Mein Kater markiert trotz Kastration


Hallo, ich brauche mal einen Rat!

Ich habe zwei Kater (2jahre),beide Kastriert.
Trotz der Kastratzion,pinckelt einer meiner süssen Kater in sämtliche Räume,wie
Keller,vor die Haustür,oder manchmal auch in die Badewanne oder auf
Klamotten. Warum macht er das wohl???? Sollte ich zum Tierarzt,ist er evtl.
Krank??? Wäre nett,wenn mir jemand einen Tipp geben kann ,der ähnliches
mitmacht. DANKE schon mal,

Gruss Gibbi :D


Hallo gibbi

es ist aber ein Unterschied ob er pinkelt oder markiert , wenn es ums pinkeln geht solltest du doch zum Tierarzt gehen , denn das kann alle mögliche Ursachen haben .
wenn er kastriert ist wird er kaum markieren .


Ich schließe mich Soly an. :)
Die Kastration behebt das Markieren, so ist auch mein Kenntnisstand.

Kann die Pinkelei unter Umständen Protestgehabe sein? Daß dem Kater irgendwas nicht behagt oder paßt?
Vielleicht hat er individuelle Ansprüche an das Katzenklo / die Sauberkeit / die Streu?
das kann nämlich bei solchen Individualisten wie Katzen ziemlich variieren! :rolleyes:
Möglicherweise will er seine eigene "Köttelkiste" durchsetzen.

Dem kannst Du nur gegensteuern, wenn Du alle Türen zumachst, dort, wo er wegen Pieselgefahr nicht reinsoll und ihn ansonsten beobachtest: sobald er anfängt, in irgendeiner Zimmerecke rumzuscharren (das geht dem normalen Pinkeln immer voraus) sofort am Schlafittchen packen, scharf: "Nein!" sagen und ihn sofort auf sein Katzenklo schaffen, absetzen und dort streicheln.
Eine Garantie, daß das funzt, gibt es nicht, und Du mußt ihn immer wieder observieren, ob er die Stubenpieselei läßt. Mit ein-, zweimal ist das nicht erledigt.

Viel Glück, und denk dran, wenn Du die Wohnung verläßt: Türen zu! ;) Nur das Katzenklo und der Futterplatz müssen erreichbar sein.


Zitat (Die Bi(e)ne @ 17.02.2007 22:14:51)


Dem kannst Du nur gegensteuern, wenn Du alle Türen zumachst, dort, wo er wegen Pieselgefahr nicht reinsoll und ihn ansonsten beobachtest: sobald er anfängt, in irgendeiner Zimmerecke rumzuscharren (das geht dem normalen Pinkeln immer voraus) sofort am Schlafittchen packen, scharf: "Nein!" sagen und ihn sofort auf sein Katzenklo schaffen, absetzen und dort streicheln.

No, no, no.
Sorry, aber mag bei nem Hund klappen, bei ner Katze sicher nicht.
Wenn die pinkeln, dann haben sie einen Grund. Den muss man herausfinden.
Strafen bringt gar nichts, nur eine noch verstörtere Katze.

Zuerst lass beim TA abklären, dass keine organischen Gründe vorliegen.

Magst Du Recht haben, liebes Gift.
Aber erklärst Du uns auch, was dem Felltier nicht genehm ist? :)


Ich hatte dieses Problem auch mal mit einem Kater. Er fühlte sich vernachlässigt, da ich ihn viel alleine lassen mußte.Mit vielen Extrastreicheleinheiten hat es sich dann gelegt. Katzen reagieren sogar auf veränderungen in der Umgebung


Zitat (nelle zentner @ 19.02.2007 14:49:33)
Ich hatte dieses Problem auch mal mit einem Kater. Er fühlte sich vernachlässigt, da ich ihn viel alleine lassen mußte.Mit vielen Extrastreicheleinheiten hat es sich dann gelegt. Katzen reagieren sogar auf veränderungen in der Umgebung

genau das habe ich auch schon einmal gehört,

im Wartezimmer beim Tierarzt saß ein älteres Ehepaar mit einem Kater die schon alle möglichen untersuchen bei dem Tier haben machen lassen.
Grund für seine Unsauberkeit war die Schwiegertochter die zu ihnen ins Haus/Wohnung eingezogen war. Die "Gute" konnte keine Katzen ausstehen und ließ es natürlich auch den Kater spüren, was natürlich auch gelinde gesagt zu Spannungen innerhalb der Familie führte.

Fazit: nachdem sich Sohn und Schwiegertochter eine andere Bleibe gesucht haben hörte der Kater mit seinem Protestpinkeln auf.

Zitat (Die Bi(e)ne @ 19.02.2007 05:00:35)
Magst Du Recht haben, liebes Gift.
Aber erklärst Du uns auch, was dem Felltier nicht genehm ist? :)

*g* Wenn das so einfach wäre, dann wär ich bereits Millionärin ;)

Aber ich weiß da wen, und Gibbi mal da hin verweisen.

Zitat (Gift @ 19.02.2007 15:53:17)
Zitat (Die Bi(e)ne @ 19.02.2007 05:00:35)
Magst Du Recht haben, liebes Gift.
Aber erklärst Du uns auch, was dem Felltier nicht genehm ist? :)

*g* Wenn das so einfach wäre, dann wär ich bereits Millionärin ;)

Aber ich weiß da wen, und Gibbi mal da hin verweisen.

Ich glaube auch , dass es Veränderungen in ihrem Umfeld sind ,die Katzen protestieren lassen ....wenn wir es so nennen wollen :D

Ich helfe nebenbei im Tierheim aus und da haben wir auch so einen Kandidaten. Er ist super lieb und ganz süß, aber er markiert trotz Kastration, d.h. er stellt sich mit dem Po an die Wand und los geht es :wacko: . Das passiert, wenn Kater zu spät kastriert werden und vorher ihr Markierverhalten schon angefangen hatte.

Dazu braucht es eine Menge Geduld, immer wieder die Stellen sauber machen und sich intensiv um ihn kümmern. Außerdem stellt sich die Frage ob in der Nähe eine fremde Katze ist, das kann dieses Verhalten auch bei den eigenen auslösen (hatte ich auch mal, die fremde kam immer in die Wohnung, das Pinkeln hörte auf nachdem ich die andere Katze rigoros verscheucht hatte). Und bei zwei Katern kann es auch problematisch sein, vielleicht bestehen Spannungen zwischen den Beiden?

Einen 100%igen Tip kann ich dir auch nicht geben, aber Ursachenforschung kann schon mal sehr nützlich sein.

Ach ja und vielleicht mal das Katzenstreu wechseln, also eine andere Marke, Katzen sind da manchmal ziemlich exzentrisch :blink: :blink:


Hallo Gibbi,

Soleylevante hat Recht, wenn sie schreibt, dass Pinkeln und Markieren ein Unterschied ist. Unsere Katze, ein Weibchen, war als junge Katze ebenfalls unsauber. Sie hat überall hin gepinkelt, auf das Sofa, den Teppich ect. Wir sind fast wahnsinnig geworden. Der Tierarzt hat uns in dieser Zeit gesagt, dass die Katze ein Nierenleiden hat, was bei einem so jungen Tier sehr selten ist. Seitdem füttern wir konsequent nur Nierendiätfutter. Das Pinkeln in der Wohnung hat aufgehört, nachdem wir mehrere Katzenklos aufgestellt haben. Ein Katzenklo steht in einer Ecke im Wohnzimmer.

Manuela

Bearbeitet von Manuela2 am 02.03.2007 18:07:28


Hallo!

Erst mal vielen Dank.für die Tips von euch allen.
Kann jetzt endlich sagen,dass ich froh bin mit meinem Kater doch beim Artz gewesen zusein,denn er hatte eine dicke Blasenentzündung,und die kann bei Katzen böse Enden.Das, war also der Grund für sein Pickeln ,und das wurde immer schlimmer.Musste jeden zweiten Tag mit ihm zum Doc,zum Antibiotika spritzen und das fast 2Wochen lang.Das Futter musste ich auch umstellen er bekommt jetzt Urinary. Seitdem,geht es ihm wieder echt gut,hoffe das er sich jetzt ausgepinckelt hat. Der arme,darf noch nicht mal mehr irgend welche Lecker,muss mich streng nach dem Futter richten. Aber was tut man nicht alles für seine lieben. :P

Wünsche Euch allen ein schönes Osterfest :blumen:

Liebe Grüsse Gibbi


@ gibbi

Hallo, das freut mich für dich und den Kater. Der arme Kerl hatte sicher auch Schmerzen.

Meine Meinung ist immer lieber einmal zuviel, als einmal zuwenig zum Doc.


Hallo Ihr Lieben,
altens Thema immer wieder aktuell ...
Wir leben auf dem Land und es gibt um uns herum ziemlich viele Katzen. Die meisten sind kastriert (sowiet ich Zugriff habe). Wir selber haben (noch) 2 Katzen und 2 Kater die alle zw. 2 - 4 Jahre "jung" sind. Freigänger mit Zugang in's Haus mit Ausgangssperre Nachts. Auch unsere wurden alle sehr frühzeitig kastriert/sterilisiert. Kloos werden regelmäßig sauber gemacht. Alles soweit gut ...
Seit aus unserem "Kleinen" ein richtig mutiger Kater geworden ist (war früher Adjudant vom großen Kumpel) fängt er vermehrt an überall zu markieren. d.h. Vorhänge, Regale, Stühle, Garderobe, Sofa, etc.
Bei uns hat sich weder räumlich noch familiär etwas verändert außer dass im Frühling seine Schwester durch ein bäuerliches Gerät umgekommen ist. Ich habe sie aber gefunden und er hat sich verabschiedet. Er ist ein absolut hingebungsvoller Schmuser was wir auch ziemlich intensiv betreiben ... aber was soll/kann denn sonst noch gemacht werden ?!?
Ich hatte auch schon weibliche Katzen die markiert haben !!!
Für (neue) Tips bei diesem alten Thema wäre ich dankbar
Barbara


Nun ja, Kater, die Freigänger sind, dazu noch jung und mutig, stecken damit einfach ihr Revier ab. Sie zeigen ihren Rivalen, dass das ihr Revier ist. Da ihr zwei Kater im Hause habt, setzt er das auch in der Wohnung fort. Da wirst du nicht viel dran ändern können. Es riecht nur nicht so extrem, als wenn er unkastriert wäre.


Katzen machen solche Sachen auch wenn sie vom Herrchen und Frauchen zu wenig Aufmerksamkeit erfahren. Sie wollen mit dir auch spielen. Machst du das?



Kostenloser Newsletter