Unterw├Ąsche b├╝geln sinnvoll?

Neues Thema Umfrage

aus jetzt

Zitat (shyla, 20.02.2007)
Zitat (Pixies, 18.02.2007)
Jaaa, wer auf der ganz sicheren Seite sein will, der kann ja seine Schlüpper nach waschen und bügeln zur Sicherheit noch mal 24 Stunden ins Gefrierfach legen.

Oder nach dem Tragen einfach in die Tonne hauen und neue kaufen...hab mal gehört, daß es solche Ein-Tag-Trag-Mich-Unterwäsche gibt...und bei ORION sollet wohl auch "essbare" Unterwäsche geben... :sabber: :rolleyes:

bei Ebay vekaufen :D
Individuell nach Ihren Wünschen rofl

Wow, Unterwäsche und Socken bügeln, ich bin erstaunt ... :blink:
Um Bakterien abzutöten gibt es doch Hygiene-Spüler (sogar für 30 Grad-Wäsche, auch Wolle) von

Sagrotan


oder

Impresan

Kauf dir Baumwollunterhosen, die du auskochen kannst, dann hast du das -Problem- auch nicht.

hihi...herrlich rofl
Ich hab noch nie Schlüpfer und Socken gebügelt....und bin bis jetzt auch nicht auf die Idee gekommen, dass die Keime nach einem 60 Grad Waschgang immer noch nen Lenz feiern und mich angreifen wollen.
Stelle mir gerade die zähnefletschenden Biester bildlich vor rofl :D

Zitat (Stefan2610, 18.02.2007)
Hallo,

mich würde interessieren, ob es wirklich Sinn macht, seine Unterhosen und Socken deshalb zu bügeln, weil Keime und Bakterien mit dem heißen Eisen besser abgetötet werden als bei 60 °C in der Waschmaschine.

Reicht die Waschmaschine alleine nicht auch aus? Wisst ihr da mehr dazu?

Nein, das macht kein Sinn. Völlige Zeit- u. Energieverschwendung.
Die 60 oder auch mal 95 Grad Wäsche reicht im privaten Haushalt völlig aus.
Auch diese Wäschedesinfektionsmittel sind meistens unsinnige Geldverschwendung.

Zudem sind wir im Privathaushalt gar nicht in der Lage, die Wäsche 100% keimfrei zu bekommen, warum auch?? Das bringt überhaupt nichts und ist zudem schlecht fürs Immunsystem. Dies wird nämlich durch die totale Entkeimung auf Dauer geschwächt.

Und um dem ganzen Keimfreiwahn mal noch etwas den Boden zu entziehen hier noch eine kleine Info aus der Wikipedia. Siehe Artikel "Hautflora"

Auf der gesamten Hautoberfläche von jedem von uns leben ca. 10 Milliarden Bakterien.
Es wird jetzt wohl keiner auf die Idee kommen und sich von oben bis unten mit Sagrotan einzusprühen bzw. sowas ins Badewasser zu geben.

Aber wer weiß, manche Leute haben ja ne wirkliche Keimphobie und sollten mal zum Psychater gehen.

Garantiert nicht keimfrei grüßt rofl rofl rofl rofl

Knuddelbärchen
Zitat (Knuddelbärchen, 05.03.2007)
Auf der gesamten Hautoberfläche von jedem von uns leben ca. 10  Milliarden Bakterien.

rofl Ich hab doch gewusst, dass ich nicht alleine bin rofl rofl
Zitat (Reibeisen, 05.03.2007)
Zitat (Knuddelbärchen, 05.03.2007)
Auf der gesamten Hautoberfläche von jedem von uns leben ca. 10  Milliarden Bakterien.

rofl Ich hab doch gewusst, dass ich nicht alleine bin rofl rofl

LOL, ja, da kannst mal sehen. Die Bakterien feiern fröhlichen :kaffeeklatsch: :kaffeeklatsch: :kaffeeklatsch: auf unser aller Haut. Und das nur zum Wohle von uns selbst.

Totale Desinfektion ist nicht nur krank, sie macht es auch. Zumindest im Privaten.
Im Krankenhaus ist das natürlich was anderes.

Schlüpfer und Socken bügeln :huh: na da hätte ich viel zu tun, mir reicht schon der Rest von 4 Personen rofl rofl rofl

Zitat (Pixies, 18.02.2007)
ich bügel gar nichts. Ich bin auch noch nie auf die Idee gekommen Unterwäsche oder Socken zu bügeln weil sie eventuell nach der Wäsche noch Verkeimt sind.
Bisher bin ich damit vollkommen gesund *klopfaufholz* durchs Leben gegangen.



Genau so ist es !

Bügeln ist absolut überflüssig und eine Waschtemeratur von 60° reicht vollkommen.
Man soll es mit der Hygiene nicht übertreiben, das Imunsystem wird völlig aus der Bahn geworfen. Und die Anfälligkeit von Krankheiten ist viel höher, da der Körper, dem nichts mehr entgegenzusetzen hat.
Zitat (Omilein, 20.02.2007)

Ich bade aber jeden Abend nach dem Ausziehen in Sagrotan. Damit mache ich auch die Wandfliesen und Böden in allen Zimmern sauber.

Das ist aber auch eklig, denn dann schmierst Du ja Deine ganzen Keime an die Wand und auf die Böden...
Dann doch bitte frisches Sagrotan!! :P

Mein Freund hat mal T-Shirts, aus denen der Schweißgeruch nicht rausging, in dem "Keimfreispülmittel" gewaschen.
Mit dem Ergebnis, das seine Haut beim nächsten Tragen mit roten, juckenden Flecken übersät war (und er ist nicht einer der Empfindlichsten).
Nicht umsonst haben heutzutage soo viele Menschen Allergien. Ist jedenfalls meine Meinung!

Ok, die Antworten waren ziemlich eindeutig... vielen Dank für die zahlreichen Antworten... scheint wohl nicht alles Gold zu sein, was Mutti so erzählt :D

Wenn's nur der Keime wegen ist- dann solltest du dir ein Sterilisiergerät anschaffen wie es in Kliniken in Gebrauch ist, die Unterbuxen und Socken nach dem Waschen, Trocknen und Bügeln einzeln verpacken und sterilisieren.

Nee, mal im Ernst: wenn du nicht grad an Infektionskrankheiten leidest ist es Schwachfug hoch drei. Du bügelst die Unterbuxen damit sie keimfrei sind- und fasst sie dann mit bloßen Händen an? Spätestens dann sind sie nicht mehr steril. Und dann kommen sie in den Schrank, wo wieder Keime herumfliegen, du ziehst sie wieder an und auf deiner Haut sind schon wieder Keime... man kann's auch übertreiben. Keime sind immer und überall, man kann ihnen nicht aus dem Weg gehen. (Allerdings gibt's da harmlose und gefährliche- wenn bei uns daheim Salmonellen wären, dann würde ich die Unterwäsche und die Handtücher auch bei 95°C mit Wäsche-Sagrotan waschen und das Bad mehrfach täglich desinfizieren)

oh je, ist ja alles vollkommen verkeimt hier....... :zwinkern: :mussweg:

Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter