Brotbackautomat stinkt: Neues Plastik


Habe mir am Montag einen Brotbackautomaten zugelegt. Tolles Teil, und da ein Angebot auch recht günstig. Hab ihn auch schon ausprobiert, und das Ergebnis ist bis auf eine Kleinigkeit sehr lecker.

Diese Kleinigkeit ist das Problem!
Das Gerät ist also neu, und deswegen hat der Kunststoff des Gehäuses einen sehr penetranten Geruch nach - Plastik eben. Und das Brot hatte dann auch leider einen Hauch davon.

Was kann ich (außer das Gerät auf der Terrasse lagern) tun, damit dieser Kunststoffgeruch schneller verschwindet?


Made in China?
bring das Ding zurück und lass Dir Dein Geld wieder geben. Stinkende Plastik ist ein Anzeichen für Gift, das durch Erwärmen freigesetzt wird. Guten Appetit.


würde ich auch reklamieren und gleich ganz drauf verzichten. hatten wir früher auch (so einen backautomat), der steht jetzt nur noch dumm herum. göga hat ein gutes teigrührgerät gekauft und bäckt das brot im ofen. wird viel lockerer, knuspriger und überhaupt schöner. ein klein wenig mehrarbeit aber lohnt sich.


Geht um den Brotbackautomat BBA 2865 von CLA Tronic. Ist eigentlich ne deutsche Firma - was ja leider noch nix heißt...

Das Teil hat ne CE, TÜV und GS Zertifizierung. Also kann gar net soooo viel Gift drin sein.

Außerdem stinkt das Plastik auch wenns kalt ist. Eben nach neuem Plastik. Und ich wollt nur wissen, obs nen besonderen Trick gibt, daß das schneller verfliegt.


Zitat (Wyvern @ 22.02.2007 14:02:12)
Geht um den Brotbackautomat BBA 2865 von CLA Tronic. Ist eigentlich ne deutsche Firma - was ja leider noch nix heißt...

Das Teil hat ne CE, TÜV und GS Zertifizierung. Also kann gar net soooo viel Gift drin sein.

Außerdem stinkt das Plastik auch wenns kalt ist. Eben nach neuem Plastik. Und ich wollt nur wissen, obs nen besonderen Trick gibt, daß das schneller verfliegt.

CE TÜV und GS sagen erstmal gar nichts aus. Gerade Hersteller von Billigware drucken die Symbole mal einfach auf den Karton, verkauft sich besser.

Zitat (rossi @ 22.02.2007 13:04:58)
würde ich auch reklamieren und gleich ganz drauf verzichten. hatten wir früher auch (so einen backautomat), der steht jetzt nur noch dumm herum. göga hat ein gutes teigrührgerät gekauft und bäckt das brot im ofen. wird viel lockerer, knuspriger und überhaupt schöner. ein klein wenig mehrarbeit aber lohnt sich.

Bei uns läuft der Brotbackautomat ca einmal in der Woche. Zeug rein, anstellen, 3Stunden später leckeres Brot. :sabber: :sabber: :sabber: Da hole ich meine Küchenmaschine nicht mehr für raus.

Hab mir vor ner Weile nen Wok (Aldi) und ein Waffeleisen gekauft. Die Teile stinken leider auch total nach Plastik <_<
Das Waffeleisen hab ich dann mal ne Weile auf höchster Stufe heiß laufen lassen. Dadurch ist der Geruch besser geworden, aber leider nicht ganz weggegangen. Beim Wok hat bisher nix was gebracht.
Ein Tipp dagegen wäre wirklich super.
Umtauschen geht denke ich nicht mehr...

Bearbeitet von JaJa am 22.02.2007 15:44:03


Zitat (rossi @ 22.02.2007 13:04:58)
würde ich auch reklamieren und gleich ganz drauf verzichten. hatten wir früher auch (so einen backautomat), der steht jetzt nur noch dumm herum. göga hat ein gutes teigrührgerät gekauft und bäckt das brot im ofen. wird viel lockerer, knuspriger und überhaupt schöner. ein klein wenig mehrarbeit aber lohnt sich.

da hätte dein göga aber das geld für ne knetmaschine sparen können,
das macht nämlich die brotmaschine auch. kneten lassen und weiter im ofen fertig backen. geht auch ruck zuck.

aber hier geht es ja um stinkende plastikteile was ich mir eigentlich
nicht vorstellen kann bei einer guten brotmaschine. sowas darf ja nicht sein :huh: :huh:

Bearbeitet von bonny am 22.02.2007 16:23:41

Zitat (Nobody @ 22.02.2007 14:04:42)
CE TÜV und GS sagen erstmal gar nichts aus. Gerade Hersteller von Billigware drucken die Symbole mal einfach auf den Karton, verkauft sich besser.

Sollte DAS jemals rauskommen, hat die Firma den Verbraucherschutz, und sämtliche dieser Zertifizierungsstellen schneller am Hals als die "Entschldigung" sagen können.

Im Moment ist wieder ein Brot drin, und wir werden sehen, was mit steigender Nutzungszahl aus dem Plastikduft wird...

Bearbeitet von Wyvern am 22.02.2007 19:25:33

Zitat (bonny @ 22.02.2007 15:48:28)
Zitat (rossi @ 22.02.2007 13:04:58)
würde ich auch reklamieren und gleich ganz drauf verzichten. hatten wir früher auch (so einen backautomat), der steht jetzt nur noch dumm herum. göga hat ein gutes teigrührgerät gekauft und bäckt das brot im ofen. wird viel lockerer, knuspriger und überhaupt schöner. ein klein wenig mehrarbeit aber lohnt sich.

da hätte dein göga aber das geld für ne knetmaschine sparen können,
das macht nämlich die brotmaschine auch. kneten lassen und weiter im ofen fertig backen. geht auch ruck zuck.

aber hier geht es ja um stinkende plastikteile was ich mir eigentlich
nicht vorstellen kann bei einer guten brotmaschine. sowas darf ja nicht sein :huh: :huh:

habe wir auch durch, kneten lassen und selber weiterbacken, aber alles nicht so gut wie knetmaschine und im ofen backen. knetmaschine amortisiert sich. der automat steht immer noch dumm herum. ist auch von aldi und war in ordnung. :) :) :) :) :) :)

Puhh, wie schaut es denn mit der Qualität aus?...



Kostenloser Newsletter