WC Verfärbung: wie geht es wieder weg??


Hallihallo,

in unseren toiletten hat sich an der wasseroberkante neleicht bränliche ververbung gebildet, topfschwann und scheuermilch hilft nicht!
Ich putze die toilette fast jeden tag und kann mir nicht erklären woher das kommt!


BRAUCHE EURE HILFE!!


Hol Dir "Kalk- und Urinsteinlöser", im Putzmittelregal bei den WC-Putzmitteln :blumen:
Das wendest Du wie WC-Reiniger an, läßt es aber länger einwirken (1-2 Stunden bei deutlicher Verfärbung), ehe Du losschrubbst.
Damit habe ich auch ziemlich verquaste Mietwohnungs-Toiletten wieder flottgekriegt.
Nicht gleich mit einem Mal, aber so nach 2-3x Anwendung hab ich schon prima Ergebnisse gehabt.

Mit Topfreinigerschwamm (und Handschuhen, natürlich) putze ich unter dem Rand alles sauber. Für das "Knie und alles andere kommt die bürste dran.
Schwören tue ich auf den Sagrotan-WC-Reiniger.

Die Biovariante ist Essigessenz/ Spritessig. Konzentriert reingeben und einwirken lassen.


Zitat (Powerlinchen @ 23.02.2007 00:58:36)
Hallihallo,

in unseren toiletten hat sich an der wasseroberkante neleicht bränliche ververbung gebildet, topfschwann und scheuermilch hilft nicht!
Ich putze die toilette fast jeden tag und kann mir nicht erklären woher das kommt!


BRAUCHE EURE HILFE!!

Das beste was da glaube ich hilft sind die kleinen zauberschwämme von Meister propper oder auch günstiger....hihi.. damit bekomme ich alles weg was weg muss :D

Für Chemiezeugs bin ich eigentlich nicht.
Ein altes Hausmittel wäre: einen Wasserkocher voll heißes Wasser in die Schüssel schütten, ein Trinkglas normalen Haushaltsessig hintendrein und noch zwei Päckchen Backpulver hintendrein. Etwa zwei Stunden einwirken lassen.
Dann mit der Klobürste und 1 TL Schmierseife kräftig bearbeiten und man hat wieder eine glückliche Schüssel.
Bei Bedarf die Prozedur in zeitlichem Abstand wiederholen.


Was erstaunlicherweise auch gegen Kalkränder usw. im Klo sehr gut hilft, ist so ein Kukident-Tabs was man eigentlich für die 3. Zähne nimmt. Wenn man das in lauwarmes Wasser gibt und dann mit der Klobürste das Klo scheuert, ist das ein Kinderspiel und alles ist sauber als wenns neu wäre.

Gut,ok, is auch Chemie - aber wirkungsvolle. ;)


Soviel Chemie ist in Kukident nicht drin, wie man meinen möchte. Die "chemischen" Wirkstoffe sind die vom Backpulver und zusätzlich eben noch was für die Zähne.
Hab ich mal auf einer Öko-Seite gelesen, leider weiß ich nicht mehr wo. Sonst würd ich den Link hier rein stellen. Ich verwende grundsätzlich Backpulver, aus dem Grund, weil ich noch nicht in dem Alter bin, wo ich Kukident brauche. :D


Schütte mal ein großes Glas Cola rein und lasse es längere Zeit einwirken, möglichst über Nacht. Bringt auch gute Erfolge.

Ciao
Elisabeth


Zitat (havanaclub @ 23.02.2007 10:19:43)
Soviel Chemie ist in Kukident nicht drin, wie man meinen möchte. Die "chemischen" Wirkstoffe sind die vom Backpulver und zusätzlich eben noch was für die Zähne.
Hab ich mal auf einer Öko-Seite gelesen, leider weiß ich nicht mehr wo. Sonst würd ich den Link hier rein stellen. Ich verwende grundsätzlich Backpulver, aus dem Grund, weil ich noch nicht in dem Alter bin, wo ich Kukident brauche. :D

Stoopp ich brauch datt auch noch nich, ich hab den Tip bloß ma bei so ner Sendung "Frag Omma" oder so gesehen ! Watt einem hier aber auch alles so unterstellt wird, nä nä nää .... :wallbash: :blink:



;) ;) ;)

Hallo erst einmal...

Du sagst das an der Wasserkante eine bräunliche Verfärbung zu sehen ist...Was nun interessant ist, welche Farbe hat die Toilette? Wie alt ist sie? Kann es sein, das ein Farbreflex vorliegt?

Ich wundere mich ein bißchen... entweder ein "Keramikdefekt" oder vielleicht auch der falsche Reiniger... Manchmal ist das was im Volksmund als sauber und hygienisch bezeichnet wird das genaue Gegenteil...

Die Tipps mit Kukident, Essig, usw. sind ja schon gegeben...jedoch das Problem scheint wohl an der "Wasserkante" zu sein, ergo, kein Reinigungsproblem... ... ...

Gruß von hier an da,

Grisu1900


Das Wc ist weiß und ca. 5 Jahre alt!

Werde verschiedene Tipps mal ausprobieren!!

Danke


Sei mal mit allem vorsichtig, was chemisch aggresiv ist. Man unterscheidet in Säuren und Laugen, soweit ich weiß für den Verbraucher in kalisch und alkalisch (bin aber nicht ganz sicher).

Das Ganze hat dann mit dem pH Wert zu tun, nicht erschrecken, der pH Wert der Haut ist 7, also ist dann alles andere drüber oder drunter... ... ...ist dann nur gefährlich für die Haut und damit für den Menschen...

Es gibt dann noch "Stoffe", wie zum Beispiel braune Verfärbungen, die man dann entsprechend "bekämpfen" könnte. Wenn man also wüßte, das es eine Verfärbung ist, die durch Rost, sprich Materialverfall entstanden ist, wüßte man auch, welches Mittel anwendbar ist... ... ...

Sei also bitte vorsichtig, nicht einfach mal machen, sondern Ursache ergründen und dann Maßnahmen treffen... ... ...

Nur so ein kleiner Tipp...


Grisu1900


Zitat (Grisu1900 @ 23.02.2007 15:46:16)

der pH Wert der Haut ist 7, also ist dann alles andere drüber oder drunter... ... ...ist dann nur gefährlich für die Haut und damit für den Menschen...


???

Haut hat pH von 5,5 durchschnittlich. pH 7 hat z.B. Wasser.

Hallo, habe gerade noch mal hier reingeschaut,

könntest Recht haben, das der pH Wert der Haut bei 5,5 liegt. Habe ich nun noch nicht nachgecheckt, sollte aber so zumindest beachtet werden.

Wäre auch logisch, denn damit wäre Wasser mit einem pH Wert von 7 "neutral"... ... ...

Werde ich nochmal überdenken...

DANKE...

Grisu1900


Bräunliche Verfärbungen komme auch oft vom Wasser selbst. Sprich das sind dann Rostablagerungen, die aus der Wasserleitung kommen.


Mit Essig erreicht man wirklich eine Menge, einfach einige Blatt Toilettenpapier mit Essig tränken, auf die braunen Ränder legen und über Nacht wirken lassen. So kann man sich die Schrubberei sparen, wenn niemand die Toilette benutzt über Nacht.
Mit den Zahntabs das ist auch ein guter Tip, die Schüssel wird richtig schön damit.

Bearbeitet von Fidelio am 26.02.2007 21:44:29