Backofen-Beleuchtung kaputt: Glühbirne wechseln?


In meiner Wohnung steht ein uralter Herd mit Backofen von der Firma MAYBAUM (hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört)
Sieht zwar nicht schick aus, funktioniert aber noch, deshalb will der Vermieter ihn nicht ersetzen. Versteh ich auch und find's ok.
Schade ist nur, dass das Licht im Backofen nicht mehr geht (das ist so seit ich eingezogen bin), so dass sich der Zusand von Pizza, Kuchen u.s.w. im hinteren Drittel nur schwer beurteilen läßt.
Hinten im Backofen sieht man das runde Abdeck-Dings wohinter sich vermutlich die Glühbirne befindet. Außenrum hat's einen Metall-Ring. Hab mit der Hand versucht zu drehen ...erfolglos.
Weiß jemand wie ich das machen muss?
Wierum drehen?
Brauch ich ein Werkzeug?
Schrauben sind da jedenfalls nicht zu sehen

:hmm:


Hi Meredith Grey :blumen: ,
schau mal im Baumarkt, am besten nimmst Du das durchgebrannte Exemplar mit.
"Herdglühlampe 15W kurz" heißt das Dingens laut meinem Männe.

Viel Erfolg wünscht Biene :)


Wenn, dann gegen den Uhrzeigersinn lösen.
Bei mir ist noch ein Schutzglas über der Birne. Die Birne selbst kann man wesentlich einfacher lösen.

Nur in Ausnahmefällen gibt es "Linksgewinde" wo es nötig ist - zum Beispiel an einer der Pedalen am Fahrrad.

Wenn der Ofen alt ist, ist es bestimmt sehr fest. Versuche, mit ner Zange irgendwo ansetzen zu können.

Nach Möglichkeit mache doch mal ein Foto davon, dann kann man evtl. weiter helfen

Bearbeitet von Jaxon am 01.03.2007 00:23:44


Zitat (Die Bi(e)ne @ 01.03.2007 00:19:47)
schau mal im Baumarkt, am besten nimmst Du das durchgebrannte Exemplar mit.
"Herdglühlampe 15W kurz" heißt das Dingens laut meinem Männe.

Das Problem ist ja, dass sie an die Birne nicht rankommt :pfeifen:

@ Meredith:
Hast du eine Bedienungsanleitung zu dem Teil. Vielleicht steht da was drin :blumen:

Also das Glas sitzt wohl einfach zu fest. Ohne ne Zange wird das glaub ich nix. Bedienungsanleitung hab ich natürlich leider nicht (Herd ist ja soooooo alt und hat wahrscheinlich schon zig Vormieter überlebt).
Werde mir also irgendwo mal ne Zange organisieren und es gegen den Uhrzeigersinn drehen vielleicht lockert sich ja was. Öl kann doch auch nicht schaden oder?
Melde mich falls es Erfolge gibt.

Danke für Eure Hilfe :blumen:

Meredith

edit: foto wird nix. Ist zu dunkel ;)

Bearbeitet von Meredith Grey am 01.03.2007 14:21:57


hier ist nun doch ein Foto von der widerspenstigen Backofenlampe


Danke, das Foto hilft wirklich!

Die Scheibe sieht eher aus, wie fest in dem Blech verbaut.
Da kann man ja nirgends mit ner Zange ansetzen.
Die ist sicher nicht zum Abschrauben gedacht.

Kann man das Blech evtl. ganz herunterklappen oder so?

Was ist denn das Ding links daneben?

Ist das nur die "Steckdose" für den Grill-Einsatz, oder ist das das Schloß, mit dem das Blech senkrecht verriegelt wird?

Vielleicht ist das auch nur so ein Schnapp-Mechanismus?

Kann man vielleicht links und rechts hinter das Blech greifen und dran ziehen?


H a l l o...

ich würde erst einmal Vorsicht walten laasseeennn....

Wem gehört das Ding???

Dem Vermieter oder Dir???

Gruß von hier an da...


Grisu1900...


vieleicht solltest du einfach nur einen kleinen schraubendreher nehmen und das glas herauslösen. klemmverschluss kann ich mir da nur vorstellen.
aber evtl. einfach mal den vermieter fragen, vielleicht hat er ja noch eine anleitung.


Ich würde ganz vorsichtig mit einem dünnen Spachtel oder scharfen Messer versuchen, den "Sprengring" außenrum loszuhebeln.
Sieht so aus, als wäre der aufgesteckt (und im Laufe der Jahre sicherlich fest"gebacken"). Eventuell etwas "Rostlöserspray" vorher draufsprühen? :blumen:

Oder guck mal unter Maybaum bei Google.

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 03.03.2007 06:29:02


Da der Herd zum sogenannten "vermieteten Inventar" gehört, sollte sich der Vermieter darum kümmern. Es handelt sich zwar bei dieser vermieteten Sache um einen "genutzten" Gebrauchsgegenstand wie z.B. eine Wasserarmatur. Aber es handelt sich auch um stromführende Gegenstände und das ist nun mal Sache des Vermieters....Wenn der sich nicht darum kümmert: (ganz leise gedacht: so ein Backofen kann schon mal sein Leben aushauchen...)


Kann er... in DEM Alter sowieso (Maybaum rechnet inzwischen zum Museumsstück und könnte eher verkauft oder gestiftet werden, als effizient genutzt... :D :D

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 14.04.2007 04:49:47


BEI DIESEM GERÄT KOMMT MAN NUR VON HINTEN DRAN; MUSS EIN KUNDENDIENST MACHEN; DA MUSS DIE RÜCKWAND UND DIE ISOLATION WEG


Zitat (FLIPP @ 26.04.2007 13:11:48)
BEI DIESEM GERÄT KOMMT MAN NUR VON HINTEN DRAN; MUSS EIN KUNDENDIENST MACHEN; DA MUSS DIE RÜCKWAND UND DIE ISOLATION WEG

Ja, wo der Flipp recht hat...
Ein technisch begabter Freund hat schwupps die richtigen Sicherungen rausgedreht, Rückwand abgeschraubt, alte Birne raus, neue Birne rein (Kosten ca. 3 Euros) Rückwand wieder dran, Sicherungen wieder rein. Fertig!

Denn der Vermieter will den Herd leider nur ersetzen wenn er kaputt ist. Und für so kleine Reparaturen bis 75 Euro muss ich laut Mietvertrag selbst aufkommen, d.h. Kundendienst wegen ner Glühbirne rufen ist nicht so angesagt :(

tja, ein energiesparender neuer Herd mit Effizienz A wär mir auch echt lieber, aber vermutlich wird mir mein Vermieter (so wie ich ihn kenne) wenn mein Maybaum eines Tages wirklich mal das zeitliche segnet, eh einfach ein anderes altes Ding aus irgend ner andern alten Wohnung hinstellen...

Übrigens: der Elektrohändler, bei dem ich die Glühbirne gekauft hab, geriet in Verzücken als ich ihm von dem Herdmodell erzählte. Gehört scheinbar echt ins Industriemuseum... :lol:

Also, Problem gelöst, danke für Eure Hilfe :blumen:

Zitat (Meredith Grey @ 12.11.2007 02:07:33)


Übrigens: der Elektrohändler, bei dem ich die Glühbirne gekauft hab, geriet in Verzücken als ich ihm von dem Herdmodell erzählte. Gehört scheinbar echt ins Industriemuseum... :lol:

Also, Problem gelöst, danke für Eure Hilfe :blumen:

Sei Froh das das Teil aus dem "Mittelalter" noch geht ;)
Andere haben noch nicht mal Töpfe die sie drauf stellen könnten :unsure:

Habe Früher auch so ein Altes Teil gehabt rofl mir kommen heute noch die :heul:

Na ja Früher. Heute Glaskeramikfeld mit allem Schnikschnack und dann noch ein Herd induktions platten, muss noch oft die gebrauchs anweisung rauskramen :pfeifen: :pfeifen:

Gruss der Böse onkelz aus Eifel ;)

Bearbeitet von Eifel (Rursee) am 12.11.2007 02:23:40

Die gläserne Schutzabdeckung der Lampe im Backofen läßt sich nicht abnehmen, um die Birne zu wechseln. Vielleicht festgebacken. Ist schon ärgerlich, ein Backofen ohne Licht. Über hilfe würde ich mich freuen - danke.


Hallo,

dann kannst Du nur mit viel Wasser versuchen die Verkrustungen aufzuweichen.

Vorher aber mal schauen, ob nicht eine Schraube das Glas festhält!

Andere Möglichkeit ist zu versuchen mit einem längeren Messer zwischen Glas und Blech zu kommen, um so 1. die Verkrustungen abzuschneiden und 2. das Glas abzuhebeln.

Aber auch bei dieser Möglichkeit vorher nach einer Schraube suchen!

Gruß

Highlander


Meine hat sich auch erst gewehrt, habe es dann mal probiert als der Ofen noch gut warm war, also grad so das man an das Glas langen kann ohne sich zu verbrennen, dann ging es mit etwas Kraft abzuschrauben. Habe zusätzlich noch ein Kunststoffläppchen für besseren Griff, ein Lappen tut es aber auch.


Und, leuchtet es wieder?

Gruß

Highlander