Luftkissen unterm Pops: andere sagen Blähungen dazu...


Ich muss hier mal ein etwas "unanständiges" Thema anschneiden.

Seit geraumer Zeit kann ich mich der Luft die meinem Darm entweichen will nicht mehr erwehren. Zwar würden gönnerhafte Leute jetzt sagen: Alles raus was keine Miete zahlt... Aber wir leben im Prinzip ja doch in einer vornehmen Gesellschaft. :pfeifen:

Also kommt hier meine Frage:

WAS KANN ICH DAGEGEN TUN? :werwolfmädl:


Kümmel essen oder trinken als Tee, soll derbe gut sein.


Wenn du noch früh genug eine "Ankündigung" merken kannst, such die entsprechenden Räumlichkeiten auf, mach ein paar Kniebeugen und Rumpfbeugen, damit es in eben diesen Räumlichkeiten bleibt...
Kenne das Problem und bin immer froh, wenn "Zusammenkneifen" noch hilft, bevor ich eben die oben genannten Übungen in eben den Räumlichkeiten absolvieren kann.

Wenn das nicht mehr klappt: nicht rot werden, sondern z. B. im Restaurant den Leuten am Nebentisch sagen: Machen Sie sich nichts draus, das kann jedem passieren.


Also wenns erst seit einiger Zeit auftritt und du früher damit keine Probleme hattest, könnten Darmprobleme dahinter stecken. Würde das Problem mal deinem Arzt berichten...

Bis dahin würde ich auf eiweißreiche Nahrung und Hülsenfrüchte verzichten...

Von Kümmeltee kann man glaube erst recht pupsen, das sagte zumindest meine Freundin, die in der Stillzeit Kümmeltee ohne Ende getrunken hat, damit ihr Baby ne bessere Verdauung bekommt. Tja, hat wohl funktioniert, beide trällerten um die Wette :lol:

Bearbeitet von Mellly am 01.03.2007 23:30:53


hallo
hast du deine ernährung umgestellt?? Ich kann ja milch nicht ab, und Körner und so..solltest du auch weglassen.
Sille


Hallo Ulisha...

ganz dumme Frage:::

WWWOOO liegt den da das Problem???

Menschen werden Dich schon verstehen,

mit dem obligatorischen Gruß...


Grisu1900...


ich würd auch abklären, ob irgendwelche unverträglichkeiten dahinter stecken. bei mir wars eine lactose-intoleranz, die das und auch andere probleme mit sich brachten.

was mir immer ganz gut half und es auch immer noch tut im ernstfall: Sab Simplex Tropfen
ist zwar ein medikament, aber da mans schon säuglingen geben darf, ist es, nehme ich an, relativ unbedenklich.

und blähende lebensmittel wie kohl, hülsenfrüchte, frisches brot, zwiebeln, kohlensäurereiche Getränke, ... vermeiden.


Zitat (märchentante @ 01.03.2007 23:22:55)
Wenn das nicht mehr klappt: nicht rot werden, sondern z. B. im Restaurant den Leuten am Nebentisch sagen: Machen Sie sich nichts draus, das kann jedem passieren.

Hi,
wie wär's mal mit einfach weniger essen?

Zitat (micheal @ 04.03.2007 10:21:47)
Zitat (märchentante @ 01.03.2007 23:22:55)
Wenn das nicht mehr klappt: nicht rot werden, sondern z. B. im Restaurant den Leuten am Nebentisch sagen: Machen Sie sich nichts draus, das kann jedem passieren.

Hi,
wie wär's mal mit einfach weniger essen?

Also wenn ich NOCH weniger esse, dann esse ich gar nix mehr. Ich esse ja eh schon nicht wirklich viel. Von daher würde ich auch sagen, haben Blähungen nichts mit der Menge des Essens zu tun. Das wäre ja genauso, wie wenn man sagen würde, dass jemand, der sehr oft Auto fährt eine sehr hohe Unfallwahrscheinlichkeit hat.... (Aber jemand der mehr fährt, der hat auch mehr Fahrpraxis...)

Es kann auch eine sog. Fructose-Malapsorption (Fruchtzuckerunverträglichkeit) dahinterstecken.
Die verursacht ähnliche Symptome. Lässt sich ganz leicht durch einen Atemtest beim Arzt herausfinden.
Isst du viel Obst, viel Gezuckertes, Schokolade? Führe doch mal für eine Woche ein Lebensmitteltagebuch. Schreib alles auf, was du tagsüber zu dir nimmst mit Uhrzeit, daneben deine Beschwerden mit Uhrzeit. So kann man am ehesten einen direkten Zusammenhang mit dem Essen und den Beschwerden feststellen.

Ciao
Elisabeth


Zitat (Ulisha @ 04.03.2007 10:38:43)
Also wenn ich NOCH weniger esse, dann esse ich gar nix mehr. Ich esse ja eh schon nicht wirklich viel. Von daher würde ich auch sagen, haben Blähungen nichts mit der Menge des Essens zu tun. Das wäre ja genauso, wie wenn man sagen würde, dass jemand, der sehr oft Auto fährt eine sehr hohe Unfallwahrscheinlichkeit hat.... (Aber jemand der mehr fährt, der hat auch mehr Fahrpraxis...)

Hi, Ulisha,

(Der Vergleich mit dem Auto hinkt, schon wegen der besseren Fahrpraxis), aber ich meinte, nur eine Mahlzeit pro Tag zu essen, was einen eh nie verhungern lässt! -_- Und die Gasproduktion enorm einschränkt!

Zitat (Kalle mit der Kelle @ 01.03.2007 23:04:30)
Kümmel essen oder trinken als Tee, soll derbe gut sein.

Das habe ich auch schon gehört. Probier es doch einfach mal. Dass es an der Essensmenge liegt halte ich für ausgeschlossen. Dann schon eher, was Du ißt. Blähende Sachen wie Bohnen oder Erbsen, vielleicht auch besser durchkauen, damit der Magen besser verdauen kann und nicht halb verdaute Sachen in den Darm gelangen.
Wenn es sehr schlimm ist, könntest Du ja auch Deinen Hausarzt mal befragen, denn Verkneifen geht ja nun wirklich nicht und ist außerdem auch überaus quälend.

Hallo, hm, mein recht unkonventioneller Beitrag: (ich liebe Kohl, Zwiebeln und Hülsenfrüchte): wenn der Pups kommt, dann kommt er, das einzige, was du tun kannst, ist das Geräusch zu mindern/ verschwinden zu lassen und das erreicht man nicht durch zusammenkneifen: im Gegenteil, wenn man (hoffentlich in solchen momenten) ne Jeans trägt, einfach Hände in die Po-taschen und die Backen auseinanderziehen.... klingt komisch, ist aber DIE Möglichkeit die Lautstärke abzufedern....
Was den Geruch betrifft, einfach den: Wer von euch war das-Blick aufsetzen und alle finster mustern.... klappt immer. Vor allem wenn man ne Frau ist und halbwegs pikiert guckt...
:lol:


Zitat (Goody @ 04.03.2007 22:03:58)
... wenn der Pups kommt, dann kommt er, das einzige, was du tun kannst, ist das Geräusch zu mindern/ verschwinden zu lassen und das erreicht man nicht durch zusammenkneifen: im Gegenteil, wenn man (hoffentlich in solchen momenten) ne Jeans trägt, einfach Hände in die Po-taschen und die Backen auseinanderziehen.... klingt komisch, ist aber DIE Möglichkeit die Lautstärke abzufedern....
Was den Geruch betrifft, einfach den: Wer von euch war das-Blick aufsetzen und alle finster mustern.... klappt immer. Vor allem wenn man ne Frau ist und halbwegs pikiert guckt...
:lol:

Auch sehr schön :P das muß man sagen. Im Grunde ist es wahr, jeder kommt mal in die Situation, aber niemand will es gewesen sein. :pfeifen:
dazu fällt mir ein Spruch ein, weiß nicht mehr so genau, aber so in etwa ging der: Laute Fürze (Entschuldigung für das Wort ;) ) stinken nicht, aber die da leise zischen, langsam um das A.....ch wischen, diese stinken fürchterlich ! -_-
Also proben wir daheim möglichst unschuldig zu gucken, wenn es irgendwo "riecht". :rolleyes:

wie sieht es denn aus wenn du Joghurt gegessen hast oder Milch getrunken ? krümmst Du dich da vor Schmerzen nach ca. 1 Stunde ?
wenn ja hast du wohl Laktoseintolleranz :trösten: , das waren bei mir die besten Anzeichen dafür und der stark aufgeblähte Bauch


Zitat (Elisabeth @ 04.03.2007 11:54:46)
Führe doch mal für eine Woche ein Lebensmitteltagebuch. Schreib alles auf, was du tagsüber zu dir nimmst mit Uhrzeit, daneben deine Beschwerden mit Uhrzeit. So kann man am ehesten einen direkten Zusammenhang mit dem Essen und den Beschwerden feststellen.

Guter Vorschlag! Die Umstände genauer zu kennen, ist sicherlich ein guter Ansatz und kann beim Auswerten durchaus für mehr Klarheit sorgen.

Bearbeitet von murphy am 05.03.2007 09:58:21


Kostenloser Newsletter