Kindergeburtstag


hallo muttis...
mal ne frage... mein sohn wird bald ein jahr alt, und ich weiss nicht, ob ich ein fest machen soll. bekommt das ein 1-jähriger schon mit? viele verwandte und auch die paten meinen, dass sei wichtig, ich hab aber den eindruck, dass ich das fest nur ihnen zuliebe machen soll, und nicht wegen des kindes. wie habt ihr das gemacht?


Also, bei uns kamen einfach alle Omis, Opis und Tanten und Onkels zum Kaffee-Nachmittag.
Unser Kleiner saß mal bei jedem auf den Schoß. 3 Stunden Feier etwa und das wars auch.
So ein richtiger Kindergeburtstag kam erst dann, als er in den Kindergarten ging.
Aber dann haben mein Mann und ich uns nur um die Kinder gekümmert - es war Kindergeburtstag und nicht für Erwachsene !


Hallo Nyka!

Bei meinen beiden wurde der 1. Geburtstag auch "nur" mit der Verwandtschaft gefeiert und ich hatte den Eindruck, das war für die Zwerge auch schon Aufregung genug.

Um was es da wirklich geht, verstehen die mit einem Jahr wohl wirklich noch nicht ganz.

Wie bei Paulchen wurde dann auch ab dem 3. richtig Kindergeburtstag gefeiert und das dann auch nur mit Kindern (und der einer oder anderen Mami)...


Hi, Nayka! :blumen:
Den 1. Geburtstag meiner Tochter haben wir groß mit der Familie gefeiert, es war eher eine Erwachsenenparty, ein Kind läßt das in dem Alter noch ziemlich kalt.
Ab dem 3. sollte es eine Kinderparty mit den derzeit besten Spielfreunden werden. :blumen:

Ab ihrem 10. wollte sie aufteilen in Freunde-Party und Familienfeier (verschiedene Tage). :)


Zitat (Die Bi(e)ne @ 08.03.2007 04:37:56)


Ab ihrem 10. wollte sie aufteilen in Freunde-Party und Familienfeier (verschiedene Tage). :)

wow, kluges kind, gleich 2 mal geschenke....

:hihi: :hihi: :grinsen: :grinsen: :hihi: :hihi:

Eben!!! :pfeifen: rofl


Ich hab am ersten Geburtstag von meinen Kids nur die Verwandtschaft zum Kaffee trinken eingeladen .

Seufz-lang ists her ... :D


Ich hab damals einen Kuchen gemacht, mitdem ein 1jähriger nicht viel falsch machen konnte (Rührkuchenteig mit Zuckerguss drüber) und eine wunderschöne, bunte, oberkitschige, brennende Kerze draufgestellt.

Der Kleine war ganze 10 Minuten lang begeistert!
Wir haben zig Bilder von ihm, wo er - auf Opas Schoss sitzend - die Kerze bewundert (während wir immer wieder verschiedene Geburtstagslieder gesungen haben).
Dann erst hat er den Kuchen überhaupt probiert.

Gesungen haben wir alle zusammen auch für ihn.

Aber so richtig Kinderparty gabs erst mit 3.

Ich hab allerdings auch schon von Leuten gehört, daß sie zum 1. Geburtstag eine fetzen Sahnetorte gemacht haben, die das liebe Geburtstagskleinchen dann vermatschen durfte.

Soll den betreffenden Kids viel Spaß gemacht haben, aber für mich wär´s ehrlich nix.


Habe erst vor kurzem einen 1-jährigen Geburtstag mitgefeiert.
Meine Nichte hat weitere 4 1-jährige Kinder mit Mütter aus der Krabbelgruppe eingeladen. Ausserdem waren Oma, Opa die Paten und Schwester mit Mann dabei.
Das Kleine kam einfach zu kurz.
Die kleinen Gäste stürzten sich auf die Geschenke des Geburtstagskind.
Es wurde viel geweint. :heul: :heul:
Habe mir das Geburtstagskind dann geschnappt und bin mit Ihm ein Stündchen rausgegangen.
Als wir uns dem Hausflur näherten wollte er garnicht mehr rein, weil dort der Kampf um die Geschenke weitergehen würde.
Das war viel zu viel für die Kleine und für meine Nichte auch.
Die Kinder waren alle so aufgedreht und unser Geburtstagskind war nicht im Mittelpunkt. :(
Das sollte man bei einem 1-jährigen berücksichtigen.
So Feste kann man veranstalten, wenn die Kinder größer sind und man sich mit Ihnen sinnvoll beschäftigen kann.
Der 1. Geburtstag kommt nie wieder und da es der Erste ist, sollte man sich richtig Gedanken darüber machen und nicht einen Streesstag für das Kind veranstalten.

Tante Edit sagt, Dein Kleiner ist ein süsser Spatz

Bearbeitet von Marliese am 09.03.2007 21:31:03


Zitat (Marliese @ 09.03.2007 21:28:46)


Tante Edit sagt, Dein Kleiner ist ein süsser Spatz

klar, ist ja auch selbstgemacht

rofl


Kostenloser Newsletter