Schneebesen oder Handrührgerät?


So stellte ich mir oft die frage wenn ich schnell was backen möchte.
Warum haben die früher oft mit einem Schneebesen oder eine Holzlöffel denn Teig vorbereitet.
Schmeckt man es oder spart es dazu auch noch Energie?
Ich habe selbst ein Tipp von eine guten Koch der meint er macht dem besten Kuchenteig mit einem Schneebesen und rührt sehr lange.
Nu ja jetzt habe ich es selber getestet Resultat: Teig war mit Schneebesen schneller fertig!
Hat einige von euch auch die Erfahrung gemacht?

Bearbeitet von internetkaas am 15.04.2005 11:07:22


...

Bearbeitet von internetkaas am 15.04.2005 11:04:44


Ja man hat mit dem Schneebesen zwar weniger abzuspülen, aber das mit dem Schneebesen geht ganz schön in die Arme. Ich glaub ich nehme lieber die Küchenmaschine. Meine steht auf der Arbeitsplatte immer bereit.

-evi-


schneebesen ist besser.... da kann man den kuchen danach ohne reue mampfen weil man schon vorher kalorien verbrannt hat! :lol:


Ich habe früher immer mit dem gearbeitet,aber als er mal den Geist aufgab,mußte ich die Küchenmaschine von (mulinex) nehmen .Ich muß sagen der Teig war sowas von locker, so habe ich es mit dem Mixer nie geschaft.
Also ab heute nur noch Küchenmaschine.

Gruß vom Puschel :rolleyes:


Biskuit würde ich auch nicht mit dem Schneebesen machen, den sollst du nämlich laaaaaaange rühren, damit viel Luft drunter kommt. Will heißen, ich lass die Küchenmaschine immer so 5 - 10 Minuten laufen. Ne, ne, das will ich nicht mit dem Schneebesen machen.


Habe selber noch keinen Unterschied bemerkt. Werde mal drauf achten.
Früher gab es doch mal einen Schneebesen mit einer kleinen Kurbel dran. Das war bestimmt auch nicht schlecht.


Zitat (Ulli @ 16.04.2005 - 22:09:58)
Früher gab es doch mal einen Schneebesen mit einer kleinen Kurbel dran. Das war bestimmt auch nicht schlecht.

Son Teil hatte meine Omma früher, als ich noch klein war.... war aber auch keine Freude, damit länger zu hantieren... :unsure:

Gab früher ja nichts anderes. Da war so ein Teil bestimmt schon Luxus.


Also luxuriös hat meine Oma nicht gerade gelebt... Ein kleines Häuschen ohne Heizung - nur Ofen in Wohnzimmer und Küche... sonst nix, kein fliessend warm Wasser, nur kaltes aus dem Brunnen, wer heisses wollte ---> Ofen anmachen, Wasserkessel drauf... kein Badezimmer - Waschbecken in der Küche, Plumpsklo im Stall.... da hätte ein elektrischer Mixer auch nicht wirklich dazugepaßt... :blink:

Bearbeitet von fiona123 am 16.04.2005 22:23:23


Habe mir auf der Messe eine Küchenmaschine gekauft, einen Oscar. Sauteuer und ein blödes Ding, wie sich leider zu spät herausgestellt hat. Nur der Biskuitteig wird super, das wäre mit einem Schneebesen zu mühsam. Oder mein Mann müsste helfen...


Ich kenn da keinen Unterschied. Kann Euch aber mal was verraten. Ich mixe sogar die Hackfleischmasse fuer Frikadellen mit dem Eletromixer. Da merkt man einen riesen Unterschied. Muesst ihr auch mal probieren. Rentiert sich wirklich.
Floh :rolleyes:


Ich nehme zum Teigrühren meistens den - aber nie den Schneebesen... wäre mir zu anstrengend... habe selbst mit dem Mixer manchmal Probleme beim Halten, das liegt aber wohl eher an den Problemen mit den Händen... Die Küchenmaschine (habe eine große von Bosch) benutze ich hauptsächlich, wenn ich mehrere verschiedene Teige zuzubereiten habe oder bei zähen Teigen, die sich schwer von Hand bewältigen lassen -> für Honig- oder Lebkuchen und Pfeffernüsse mit Sirup, Honig usw.


Hackfleischteige werden auch in der Küchenmaschine prima! Mach ich auch so... :D


Zitat (Ulli @ 16.04.2005 - 22:18:21)
Gab früher ja nichts anderes. Da war so ein Teil bestimmt schon Luxus.

Habe ich vielleicht falsch ausgedrückt. Möchte nicht mit früher tauschen, das Leben wird einem mit den elektrischen Dingern schon sehr erleichtert.
Auch wenn man die Dinger nicht immer so mag, wie das Bügeleisen.


Kostenloser Newsletter