Es gibt wieder Bärlauch: war heute sammeln


Hallo an alle,
die Bärlauch genauso lieben wie ich:
Die Saison hat begonnen. :applaus: :applaus: :applaus:

Ich war heute in der Mittagspause kurz am Bach und hab mir die erste Portion dieses Jahres geholt. *Soooooooooo Lecker* :rolleyes:


Mhmm, Legga.....

hab allerdings noch nie selber welchen gepflückt :ph34r:

Was machst du mit Bärlauch?

Ich liebe ihn so aufs Brot geschnitten, oder als Pesto, statt Basilikum :sabber:


lg Pixies :blumen:


Für Den Bärlauchpesto:

100 g Bärlauch
30 g Pinienkerne; geröstet
ich nehme manchmal auch Mandeln! ;)
Salz
Pfeffer
125 ml. Olivenöl
30 g Parmesan; gerieben

Bärlauch waschen, abtupfen und Stiele abschneiden. Bärlauchblätter mit allen Zutaten, außer dem Parmesan, im Mixer pürieren. Zuletzt den geriebenen Parmesan untermengen.
Zu Nudeln oder auf gerösstetes Weißbrot :sabber: :sabber: :sabber:


Bärlauch!? :sabber:


Zitat (wurst @ 08.03.2007 21:16:42)

ich nehme manchmal auch Mandeln! ;)

Walnusskerne kann man auch nehmen .

:sabber:

Da fällt mir grade ein Bärlauchbutter (statt Kräuterbutter) ist bestimmt auch mal einen Versuch wert.

Hungrige Grüße
Pixies

Bärlauch... Yummy :sabber: !

Schmeckt superlecker im Kräuterquark, zusammen mit Brennnesseln und Leckerzahn. Als Deko dann noch ein paar Gänseblümchenblüten, und dann das Ganze wahlweise auf Brot oder zu Pellkartoffeln...

Einfach so auf Butterbrot mag ich Bärlauch auch. Oder als Bärlauchomelette... oder Pesto zu Nudeln.

Allerdings kann ich Bärlauch nur abends essen- mir zimmert's dann immer den Kreislauf zusammen...


Gut ist auch Bärlauchöl

1 Handvoll Bärlauch samt Wurzeln 1 TL Salz 1 l Sonnenblumenöl,
Bärlauch&Salz in Öl in einer Flasche 14 Tage einlegen dann abseihen. :)



@ Pixies,

eigentlich mach ich da auch nur Bärlauch-Pesto draus (über Nudeln, Kartoffeln, Reis...) oder schnippel mir den aufs Brot, über den Salat usw.
Vielleicht nicht besonders einfallsreich, aber oberlecker.

Solange es den frisch gibt, benutze ich den wie andere frische Kräuter einfach als Würzmittel für alles Mögliche.

Letztes Frühjahr habe ich auch noch so eine Bärlauchkur gemacht (jeden Tag eine Handvoll frische Blätter essen), das ist allerdings nicht jedermanns Geschmack.

Außerdem habe ich auch angefangen, den bei mir im Garten zu kultivieren. Bei Freunden von mir ist das irgendwann richtig gewuchtert, paradiesisch. Man brauchte bloß auf die Terrasse zu gehen, sich runterbücken und den frischen Bärlauch ernten. Hoffentlich wird das bei mir im Garten in ein paar Jahren auch mal so :D

Von einer Bekannten meiner Mutter habe ich letztes Jahr Bärlauchessig geschenkt bekommen, das war auch sehr lecker. Da will ich mir jetzt auch noch das Rezept suchen.


Zitat (madreselva @ 08.03.2007 21:33:28)


Von einer Bekannten meiner Mutter habe ich letztes Jahr Bärlauchessig geschenkt bekommen, das war auch sehr lecker. Da will ich mir jetzt auch noch das Rezept suchen.

Vieleicht wirst du hier füntig:Klick!!!

Zitat (madreselva @ 08.03.2007 21:33:28)

Außerdem habe ich auch angefangen, den bei mir im Garten zu kultivieren. Bei Freunden von mir ist das irgendwann richtig gewuchtert, paradiesisch.

Isch haaaabe keinen Garten, leider. -_-

Trotzdem pflanze ich jedes Jahr im wintergarten und auf kleinem Balkon jede Menge Kräuter und Minigemüse :D

Meinst du Bärlauch geht auch in Topfkultur??? :hmm:

Zitat
Da fällt mir grade ein Bärlauchbutter (statt Kräuterbutter) ist bestimmt auch mal einen Versuch wert.

Ja, jetzt wo Du's sagst fällt es mir wieder ein. Die Freunde mit dem vielen Bärlauch im Garten haben auch immer Bärlauchbutter gemacht. :sabber: :sabber: :sabber: Da haben wir mal an einem Abend beim Grillen zu fünft ein ganzes Einmachglas leergeputzt, so lecker war das.

Hält sich auch eine ganze Weile (wir haben nämlich im Sommer gegrillt, da war nicht mehr Saison) da muss ich mal die Tage nach dem Rezept fragen, und wie die das haltbar gemacht haben.

@ wurst,

Danke für den Link, da gibt es ja eine Menge toller Rezepte. Muss ich mal ein bisschen was ausprobieren dieses Jahr.

@ Pixies,

ich hab keine Ahnung, ob das mit Topfkultur geht. Im Prinzip sind es ja kleine Bärlauchzwiebelchen, wirst Du sehen, wenn Du mal einen ausgräbst. Die müssten dann eigentlich im näxten Jahr auch wiederkommen. Ich glaube, wichtig ist, dass man die ersten paar Jahre nicht zuviel abpflückt, damit die Pflanze sich etablieren und vermehren und ausbreiten kann? Von meinem Bärlauch im Garten wird zumindest dieses Jahr noch nix abgepflückt. Wichtig ist auch, dass man die Blüten dran lässt, bis die Pflanze sich zurückzieht, damit der Bärlauch sich weiter aussähen kann.
Ich habe im Gartenmarkt auch schon Bärlauchsamen gesehen. Aber ob das in Topfkultur funktioniert, da bin ich echt überfragt. Ich bin ja bei mir im Garten selbst noch beim Experimentieren.
Andererseits: Ich habe auch schon mal gesehen, dass im Supermarkt ein Kräutertopf mit einer Bärlauchpflanze verkauft wurde. War allerdings sündhaft teuer (so um die 2 Euro, und da waren gerade mal 3 Blätter dran). Da würde ich mir dann doch lieber eine Schaufel schnappen und mir in der freien Natur ein paar Pflänzchen ausbuddeln.

@ Valentine:

Zitat
Schmeckt superlecker im Kräuterquark, zusammen mit Brennnesseln und Leckerzahn. Als Deko dann noch ein paar Gänseblümchenblüten
ich seh schon, Du isst auch immer die halbe Wiese auf, genauso wie ich. :D Leider kenne ich nur ein paar Wildkräuter (Bärlauch, Sauerampher, Brennesseln, Gänseblümchen, Kapuzinerkresse, Brunnenkresse, Löwenzahn... und das war's auch schon. Oh, halt, nein, den leckeren Giersch habe ich fast vergessen). :D Ich würde echt gerne mal so eine Wildkräuter-Gemüse-Wanderung mitmachen, um mehr essbare Wildgewächse kennen zu lernen.
Ich finde das faszinierend, was bei uns alles zum Nulltarif wächst. Letztes Jahr, da war ich noch in meiner alten Wohnung. Unser Rasen war hoffnungslos, der bestand fast nur aus Löwenzahn. Und da gab es so ein Blumenbeet, das war von Giersch überwuchert. Das war toll im letzten Frühjahr. Bin einfach rausgegangen, habe das "Unkraut" abgezupft und als Salat gegessen. Garantiert frisch auf den Tisch, voller Vitamine, ungespritzt und zum Nulltarif. Ich habe sogar angefangen, dort Brennesseln anzusiedeln :rolleyes:

Bearbeitet von madreselva am 08.03.2007 22:09:28

Zitat (madreselva @ 08.03.2007 21:55:36)
Da würde ich mir dann doch lieber eine Schaufel schnappen und mir in der freien Natur ein paar Pflänzchen ausbuddeln.

Thanxx für die Tips :blumen:

Leider ist das in good old Bärlin nicht so einfach mit dem Bärlauch in freier Wildbahn :wacko:

Zitat (madreselva @ 08.03.2007 21:55:36)

Schmeckt superlecker im Kräuterquark, zusammen mit Brennnesseln und Leckerzahn. Als Deko dann noch ein paar Gänseblümchenblüten[/QUOTE] ich seh schon, Du isst auch immer die halbe Wiese auf, genauso wie ich. :D Leider kenne ich nur ein paar Wildkräuter (Bärlauch, Sauerampher, Brennesseln, Gänseblümchen, Kapuzinerkresse, Brunnenkresse, Löwenzahn... und das war's auch schon. Oh, halt, nein, den leckeren Giersch habe ich fast vergessen). :D Ich würde echt gerne mal so eine Wildkräuter-Gemüse-Wanderung mitmachen, um mehr essbare Wildgewächse kennen zu lernen.
Ich finde das faszinierend, was bei uns alles zum Nulltarif wächst. Letztes Jahr, da war ich noch in meiner alten Wohnung. Unser Rasen war hoffnungslos, der bestand fast nur aus Löwenzahn. Und da gab es so ein Blumenbeet, das war von Giersch überwuchert. Das war toll im letzten Frühjahr. Bin einfach rausgegangen, habe das "Unkraut" abgezupft und als Salat gegessen. Garantiert frisch auf den Tisch, voller Vitamine, ungespritzt und zum Nulltarif. Ich habe sogar angefangen, dort Brennesseln anzusiedeln :rolleyes:

Wildkräuter-Gemüse-Wanderung:Klick!!! :D:D:D

@ Pixies,

guck mal hier link da gibts Adressen, wo Du Samen oder Zwiebeln online bestellen kannst.
Oder einfach mal googlen. Die können Dir vielleicht auch beantworten, ob das in Töpfen funktioniert. Und im Zweifelsfall: Probieren geht über Studieren ;-)

@ Wurst

Zitat
Wildkräuter-Gemüse-Wanderung:Klick!!! 

W-a-h-n-s-i-n-n ... Hunderte von Wildkräutern, die man einfach so aufsammeln und essen kann. Eine Freundin von mir meinte mal: "Im Prinzip kannst du die ganze Wiese aufessen, bis auf das Gras halt" ^_^ Ich glaube aber, ich brauche die Kräuterwanderung im Real-Life, ich hätte einfach gerne jemand, der mal mit mir über die Wiese geht und mir zeigt, hier, und hier, und hier :rolleyes:

Bearbeitet von madreselva am 08.03.2007 22:25:02

Zitat (wurst @ 08.03.2007 22:13:53)

Wildkräuter-Gemüse-Wanderung:Klick!!! :D:D:D

Interessanter Link, Wurst.....

Bilsenkraut ist ja auch ein vielseitiges Kräuterlein.... :D:P

Zitat (Pixies @ 08.03.2007 22:20:01)
Zitat (wurst @ 08.03.2007 22:13:53)

Wildkräuter-Gemüse-Wanderung:Klick!!! :D  :D  :D

Interessanter Link, Wurst.....

Bilsenkraut ist ja auch ein vielseitiges Kräuterlein.... :D:P

Aber Stark giftig! :o:o:o

Zitat (wurst @ 08.03.2007 22:23:49)

Aber Stark giftig! :o :o :o

Ja, ist ja auch nicht zum Verzehr bestimmt B)

Zitat
Bilsenkraut ist ja auch ein vielseitiges Kräuterlein....
^_^ ich sag nix, ich grinse nur. Übrigens hätte ich auch gerne mal eine Pilzwanderung :rolleyes: B) B) B) B) Da gibt es ja auch die verschiedensten Juwelen direkt vor unserer Haustür :P

Zitat (madreselva @ 08.03.2007 22:43:32)
Übrigens hätte ich auch gerne mal eine Pilzwanderung :rolleyes: B) B) B) B) Da gibt es ja auch die verschiedensten Juwelen direkt vor unserer Haustür :P

rofl rofl rofl
Hoffe du stolperst nicht über Magic Mushrooms :ph34r: :hihi:

Zitat
Hoffe du stolperst nicht über Magic Mushrooms 
die sind ja viel zu klein, als dass man drüber stolpern könnte.
Ohne Spaß, wir haben hier in der Nachbarschaft einige Schafe weiden (wo gibt's denn sowas, wir sind immerhin eine 40.000-Einwohner-Stadt), und die maggie-mushies lieben ja angeblich Schafk...cke, so kenne ich das zumindest aus Irland. Die kleinen Dinger würde ich sogar noch erkennen :ph34r: aber das ist echt nicht mein Ding. :)

Zitat (wurst @ 08.03.2007 21:16:42)
Für Den Bärlauchpesto:

100 g Bärlauch
30 g Pinienkerne; geröstet
ich nehme manchmal auch Mandeln! ;)
Salz
Pfeffer
125 ml. Olivenöl
30 g Parmesan; gerieben

Bärlauch waschen, abtupfen und Stiele abschneiden. Bärlauchblätter mit allen Zutaten, außer dem Parmesan, im Mixer pürieren. Zuletzt den geriebenen Parmesan untermengen.
Zu Nudeln oder auf gerösstetes Weißbrot :sabber: :sabber: :sabber:

und ich nehme Erdnüsse :sabber:
und wenns ichs ganz fränkisch mach, kommen da geröstete Haselnüsse und Diestelöl hinein und Ziegenkäse :sabber: :sabber:

Zitat (madreselva @ 08.03.2007 22:52:52)

Ohne Spaß, wir haben hier in der Nachbarschaft einige Schafe weiden (wo gibt's denn sowas, wir sind immerhin eine 40.000-Einwohner-Stadt), und die maggie-mushies lieben ja angeblich Schafk...cke, so kenne ich das zumindest aus Irland.

Man lernt doch nie aus :D

Zitat
Man lernt doch nie aus 
Ja, in Irland haben sie die Dingerchen immer zu Tausenden gesammelt. Das Schlimmste was ich dort mal gebracht habe: Ich war bei einer Freundin zu Gast, und die musste abends noch arbeiten und meinte: "Mach's dir schon mal gemütlich, zünde ein Feuer im Kamin an und so..."
Hab ich dann gemacht, und dann kam sie mit einem Kollegen von der Arbeit, wollte sich einen netten Feierabend machen, und suchte ihre maggie-mushies... von wegen: "Ich hatte so ungefähr 3.000 Stück hier auf einer Zeitung neben dem Kamin zum Trocknen liegen... Wo ist denn die Zeitung hin???"
Und ich so: "Äh, war das die Zeitung mit dem grauen Gebrösel drauf? Äh... äh... die habe ich zum Feuer-Anmachen benutzt..." :ph34r: :ph34r: :ph34r:

Naja, ist lange her. Damals waren wir alle noch jung und ungestüm :rolleyes: B) B) B) :pfeifen:
Aber egal, das Thema war ja auch Bärlauch :D

@ mwh,

Zitat
und ich nehme Erdnüsse 
und wenns ichs ganz fränkisch mach, kommen da geröstete Haselnüsse und Diestelöl hinein und Ziegenkäse
<-- DAS klingt auch extrem lecker :sabber: :sabber: Muss ich auch ausprobieren.

Zitat (madreselva @ 08.03.2007 23:09:29)
Zitat
Man lernt doch nie aus 
Ja, in Irland haben sie die Dingerchen immer zu Tausenden gesammelt. Das Schlimmste was ich dort mal gebracht habe: Ich war bei einer Freundin zu Gast, und die musste abends noch arbeiten und meinte: "Mach's dir schon mal gemütlich, zünde ein Feuer im Kamin an und so..."
Hab ich dann gemacht, und dann kam sie mit einem Kollegen von der Arbeit, wollte sich einen netten Feierabend machen, und suchte ihre maggie-mushies... von wegen: "Ich hatte so ungefähr 3.000 Stück hier auf einer Zeitung neben dem Kamin zum Trocknen liegen... Wo ist denn die Zeitung hin???"
Und ich so: "Äh, war das die Zeitung mit dem grauen Gebrösel drauf? Äh... äh... die habe ich zum Feuer-Anmachen benutzt..." :ph34r: :ph34r: :ph34r:

Naja, ist lange her. Damals waren wir alle noch jung und ungestüm :rolleyes: B) B) B) :pfeifen:
Aber egal, das Thema war ja auch Bärlauch :D

Sorry, aber ich lieg grad am Boden vor lauter Lachen....... rofl rofl rofl rofl


ähem...ja, zurüch zum Thema....Bärlauch.......

Zitat
Sorry, aber ich lieg grad am Boden vor lauter Lachen.......   


ähem...ja, zurüch zum Thema....Bärlauch.......
tja, meine Freundin hat es damals dann auch mit Humor genommen. :huh: Sie musste ja auch nur rausgehen, und neue pfücken (und rate mal, wer ihr helfen musste :pfeifen: ) Diesen Vorfall werde ich nie im Leben vergessen, weil ich mir das noch monatelang bei jeder Gelegenheit anhören durfte :ph34r: Zum Glück war es nicht auch noch möglich, den Schaden finanziell zu bemessen (oder sollte ich sagen, leider? Es wäre ja bequemer gewesen, ihr ein bisschen was zu zahlen, statt tagelang durch Parks und über verk...te Schafweiden zu laufen, und immer möglichst unauffällig :pfeifen: )
Trotzdem finde ich Wildkräuter klasse und würde mich gerne viel, viel besser auskennen. Das mit den Pilzen und dem Bilsenkraut ist ja nur ein Beispiel.
Genauso toll finde ich einfach das Beispiel vom Giersch und vom Löwenzahn und von der Brennessel (vermeintliches Unkraut), die einfach super-gesund sind, und schmackhaft noch obendrein, und die wachsen hier einfach so, als Geschenk der Natur. Oder der Bärlauch, den man entweder völlig überteuert kaufen muss, oder man ist halt in der glücklichen Lage, dass man so ein geheimes Plätzchen kennt, wo der ganz von selbst wächst...

Was ich auch sehr gerne mag, ist Kapuzinerkresse.

Muss man zwar anpflanzen, sieht aber auch sehr hübsch aus.

Und Blumen und Blätter im Salat - einfach legga :sabber:


Kapuzinerkresse ist toll, und lässt sich auch ziemlich unkompliziert anbauen.
Sieht wunderschön aus, schmeckt toll und ist angeblich auch super-gesund.


kapuzenkresse im garten ist bei mir ein "muß". bärlauch habe ich vor einigen jahren aus dem wald geholt und eingepflanzt. er kommt zwar jedes jahr, hält sich aber mit der vermehrung sehr zurück. liegt wahrscheinlich am boden, denn schatten hat er.


Die grünen Knospen der Kapzinerkresse kann man auch als Kapernersatz nehmen.Müssen irgendwie eingelegt werden - weiß aber nicht genau ,wie !
Ich habe jetzt ein Hochbeet und werde mich mit Kräutern befassen und KÜRBIS !
Für Bärlauch wird's zu spät sein - aber nächstes Jahr .. :sabber: !

Wischmop
Eine Frage : gibt es eigentlich Jemanden hier aus der Ecke, der sich mit Kräutern befaßt ?? PLZ : 26629


Vorsicht bei Bärlauch !!!!!!

:verwirrt:


Sammy D.


Zitat (Sammy D. @ 10.03.2007 19:32:50)
Vorsicht bei Bärlauch !!!!!!

:verwirrt:


Sammy D.

Wieso denn bloß....... :o :o :o

(IMG:http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/e/e4/Baerlauch-etc.jpg/800px-Baerlauch-etc.jpg)

Wegen der Verwechslung:Bärlauch, Maiglöckchen und Herbstzeitlose (von links nach rechts)
Maiglöckchen und Herbstzeitlose sind Giftig ;)

Bearbeitet von wurst am 10.03.2007 19:50:27


Zitat (wurst @ 10.03.2007 19:48:53)
(IMG:http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/thumb/e/e4/Baerlauch-etc.jpg/800px-Baerlauch-etc.jpg)

Wegen der Verwechslung:Bärlauch, Maiglöckchen und Herbstzeitlose (von links nach rechts)
Maiglöckchen und Herbstzeitlose sind Giftig ;)

Danke Wurst, bin nicht drauf gekommen was sie meint.... -_-

Naja, aber wenn man weiß, wie Bärlauch aussieht, und wenn man dann Maiglöcken und die Herbstzeitlose schon mal gesehen hat, dann kann man die drei eigentlich nicht mehr verwechseln.

Bearbeitet von madreselva am 11.03.2007 01:17:09


Zitat (madreselva @ 11.03.2007 01:16:08)
Naja, aber wenn man weiß, wie Bärlauch aussieht, und wenn man dann Maiglöcken und die Herbstzeitlose schon mal gesehen hat, dann kann man die drei eigentlich nicht mehr verwechseln.

hallo Madreselva :blumen:

denk ich auch...das kann man ganz gut unterscheiden ;)


lg Pixies

@ Pixies,

ich hab übrigens inzwischen irgendwo im www gelesen, dass man die Pflanzen auch auf der Fensterbank anbauen kann. Auf dem Balkon müsste also auch gehen.


Zitat (madreselva @ 11.03.2007 09:23:22)
@ Pixies,

ich hab übrigens inzwischen irgendwo im www gelesen, dass man die Pflanzen auch auf der Fensterbank anbauen kann. Auf dem Balkon müsste also auch gehen.

Guten Morgen Madres.. :blumen:

Ja werd ich vielleicht mal versuchen....und hast du schon was angepflanzt für dieses Jahr..... :)

Er ist wirklich da!:jupi: :jupi: :jupi:

Heute 1 Kilo Bärlauch gesammelt und zu 8 Gläsern Pesto verarbeitet!!! :P

Und am Wochenende such ich noch mehr,ich will mal das ausprobieren:
Tipp von Spitzenkoch Neunkirchner: Legen sie Ihren persönlichen Bärlauchvorrat für den Winter an.

Die Bärlauchblätter gründlich reinigen, entstielen und in einer Zentrifuge entsaften. Ein Kilo Blätter ergibt ca. 0,4 l heftig duftenden Bärlauchextrakt, den man gut verschlossen tiefkühlt oder in Einmachgläser füllt und sterilisiert. Den sattgrünen Extrakt verwendet Neunkirchner als Würze für Suppen, Saucen, Vinaigrettes oder verleiht Erdäpfelpuree einen Kick vom letzten Frühling.


Zitat (wurst @ 27.03.2007 17:22:42)
Er ist wirklich da!:jupi: :jupi: :jupi:

Heute 1 Kilo Bärlauch gesammelt und zu 8 Gläsern Pesto verarbeitet!!! :P


Lecker ..Lecker ... Lecker ...

Ich will auch :sabber:

lg Pixies ... die immer noch nach Bärlauch sucht ...

Zitat (Sammy D. @ 10.03.2007 19:32:50)
Vorsicht bei Bärlauch !!!!!!

:verwirrt:


Sammy D.

ich denke, im Freien gesammelt. wegen Fuchsbandwurm.

meiner schwester ihr garten ist auch übersät mit bärlauch. mag ihn total gerne. leider fällt mir außer pesto und bärlauch butter nicht viel ein...ne freundin meiner mutter hat den bärlauch mal mit nudeln gemacht kann mich aber nicht mehr errinnern wie genau glaube es war ne sahne soße. naja versuch es einfach mal


Zitat (rossi @ 27.03.2007 17:42:27)
Zitat (Sammy D. @ 10.03.2007 19:32:50)
Vorsicht bei Bärlauch !!!!!! 

:verwirrt:


Sammy D.

ich denke, im Freien gesammelt. wegen Fuchsbandwurm.


Vor der Verwendung in der Küche muss der Bärlauch gründlich in Essigwasser gewaschen werden (Fuchsbandwurm!) :P :P :P

Zitat (des andi @ 27.03.2007 17:47:07)
meiner schwester ihr garten ist auch übersät mit bärlauch. mag ihn total gerne. leider fällt mir außer pesto und bärlauch butter nicht viel ein...ne freundin meiner mutter hat den bärlauch mal mit nudeln gemacht kann mich aber nicht mehr errinnern wie genau glaube es war ne sahne soße. naja versuch es einfach mal

Bärlauch Rezepte! ;););)

Habe heute Bärlauch in Oel eingelegt! Und ich hab jedes Jahr den guten Bärlauch gerupft u. i.d. Tonne geschmissen, hatte Angst ob es nicht doch die giftige Pflanze ist, aber meine Pfoten rochen soooo nach Knoblauch, das muss doch Bärlauch sein(hoffe ich)! Wenn ich hier nicht mehr erscheine, wisst ihr, dass es doch die falsche Pflanze war!! :o

Nochmal danke, Wurst :wub:


Ich gehe morgen auch in großem Stil sammeln (meine Eltern haben so eine Kräuterfrau aufgetan, und da gibt es morgen eine Bärlauch- und Wildkräuterwanderung). Eigentlich bin ich ja vor allem scharf auf die Wildkräuter, Bärlauch kenne ich ja schon. Aber natürlich nehme ich den Bärlauch trotzdem mit. :sabber: :sabber: :sabber:

@ Wurst:

Zitat
Tipp von Spitzenkoch Neunkirchner: Legen sie Ihren persönlichen Bärlauchvorrat für den Winter an.

Die Bärlauchblätter gründlich reinigen, entstielen und in einer Zentrifuge entsaften. Ein Kilo Blätter ergibt ca. 0,4 l heftig duftenden Bärlauchextrakt, den man gut verschlossen tiefkühlt oder in Einmachgläser füllt und sterilisiert
Das klingt ja interessant. Was ist denn eine Zentrifuge? Also einen Entsafter hätte ich ja, aber eine Zentrifuge?
Bisher habe ich halt immer mehrere Gläser mit Bärlauch-Pesto gemacht, die haben sich im Kühli auch ein Jahr lang gehalten.

Zitat
Vor der Verwendung in der Küche muss der Bärlauch gründlich in Essigwasser gewaschen werden (Fuchsbandwurm!)
Und Essigwasser killt den Fuchsbandwurm? Ich habe halt bisher immer in relativ besiedelten Gebieten gesammelt und gehofft, dass da kein Fuchs mit Bandwurmbefall vorbeigekommen war. :pfeifen:
Letztes Jahr habe ich ja auch angefangen, im Garten zu kultivieren. Der hat sich bereits vermehrt. Habe heute noch drei Päckchen mit Samen gekauft. Vielleicht kann ich näxtes Jahr schon ernten :D

Mir kann doch bestimmt jemand sagen, wo/wie Bärlauch vorzugsweise wächst, oder? Feuchtwiesen z.B.?
Dann würd ich nämlich beim Gassigehen mal ein bisschen die Augen offen halten und eventuell ein bisschen ernten..... :sabber:


Zitat (keke @ 01.04.2007 00:57:45)
Mir kann doch bestimmt jemand sagen, wo/wie Bärlauch vorzugsweise wächst, oder? Feuchtwiesen z.B.?
Dann würd ich nämlich beim Gassigehen mal ein bisschen die Augen offen halten und eventuell ein bisschen ernten..... :sabber:

Klick!!! ;)

Hach, super, vielen Dank!
Der Beschreibung nach dürfte der hier überall wachsen.... :rolleyes:



Kostenloser Newsletter