Zucker: was ist das für eine Sorte


Hi zusammen

ich hab mir bei ebay ien Backbuch über Fantasietorten ersteigert. Jetzt steht da bei manchen Rezepten Läuterzucker. Was ist denn das???? Also norm Zucker, Puderzucker kann es nicht sein. Ich glaub auch kein Vanillinzucker. Weißt jemand von euch was das für eine Zuckersorte ist????

Viele liebe Grüße

cathie


Läuterzucker, nicht zu verwechseln mit natürlichem Zuckersirup aus Zuckerrohrsaft oder Melasse ist die Bezeichnung für einen farblosen reinen Zuckersirup, der im Bar- und Gastronomiebereich Verwendung findet.
Die Bezeichnung leitet sich von läutern (reinigen) ab, da früher Zucker durch Auflösen in Wasser und Filtern von Verunreinigungen befreit wurde. Gegenüber normalem Zucker besitzt er den Vorteil, dass er sich schnell und restlos auflöst.
Die Herstellung erfolgt so: 1 kg gewöhnlichen weißen Kristallzucker in einen Messbecher geben, soviel Wasser dazugeben, dass Zucker und Wasser insgesamt die 1-Liter-Marke erreichen. Nicht mehr Wasser verwenden, zu dünner Zuckersirup beginnt bald zu gären und verdirbt. Dazu kommt dann noch ca. 1 Gramm (knapp 1/2 Teelöffel) Säure -- , Weinsäure oder Vitamin-C-Pulver (Ascorbinsäure), oder notfalls der Saft von 1/2 bis 1 Zitrone, dann wird der Sirup aber nicht mehr farblos und klar. Das ganze wird in einen gegeben und auf den setzen, wo es 15 bis 20 Minuten leicht kochen muss. Bei schlecht raffiniertem Zucker kann sich dabei etwas trüber Schaum aus Rübenrückständen bilden, diesen abschöpfen.
Durch das Kochen und die Säure wird die Saccharose (gewöhnlicher Rübenzucker) teilweise in Invertzucker verwandelt, was einerseits eine angenehmere, "rundere" Süße ergibt, und andererseits verhindert, dass der Sirup beim Abkühlen wieder kristallisiert, also wie ein zäher Honig wird.
Nach dem Kochen den noch kochendheißen Sirup durch einen sauberen Kaffeefilter zurück in den ausgespülten Messbecher geben und wenn nötig mit Wasser wieder bis zur 1-Liter-Marke auffüllen. Noch einmal gut durchrühren, Sirup in eine Flasche füllen, gut verschließen und Zuckerreste außen auf der Flasche gut abspülen. Bei dieser Konzentration ist der Sirup auch ohne Kühlung fast unbegrenzt haltbar.
Da man nun in 1 Liter Flüssigkeit genau 1 Kilogramm Zucker hat, ist die Dosierung denkbar einfach: 1 ml der Flüssigkeit entsprechen 1 g Zucker.

Quelle:Läuterzucker


Bearbeitet von internetkaas am 19.04.2005 08:52:53

Hihi, internetkaas,

das hatte ich auch gerade herauskopiert, aber Du warst schneller.

Beta


Tja ich um 8.50 und du um 12.51 ;)


Kostenloser Newsletter