daunen: wie daunenweste waschen+trocknen


hallo


wollte mal kurz wissen ob man wirklich eine daunenjacke selbst waschen kann ( hab mich das bis jetzt noch nicht getraut und mal ner bekannten mitgegeben die sie dann aber auch lieber in die reinigung gebracht hat-seitdem verliert die immer wieder paar daunen/federn)

welches waschmittel kann man nehmen?

müßen in den trockner wirklich ein paar tennisbälle rein? (hab gar keine da geht es nicht mit was anderem das ich evtl nicht extra kaufen muß ?)

muß ich auf irgendwas achten beim trocknen im trockner , zb aufschütteln immer weider oder sowas damit nix verklumpt? (dann lasse ich das lieber)

auf meiner jacke steht man darf sie auf 40° waschen unter der 40 sind aber 2 so striche also wie unterstrichen nur eben so - -
das futter besteht aus grauentendaunen+federn

über antworten+ tipps würde ich mich freuen


liebe grüße an euch

einfach_anders


Hier! ;) und noch :mehr! :D

hallo wurst

erstmal danke für die links ;)

aber trotzdem noch 2/3 fragen,

kann ich anstatt spezielles daunenwaschmittel auch perwoll sport oder bübchen shampoo+shower nehmen??? (steht ja perwoll kann man nehmen meist meint man damit aber das normale perwoll und babyshampoo oder normales shampoo aber kein 2+1)

und, meint man mit dosierkugeln (anstatt tennisbälle) diese normalen plastikkugeln die beim WAMI meistens dabei sind??? reichen 2 kugeln für eine daunenweste im trockner trocknen?


...ähm, habe natürlich alles durchgelesen von den links/beiträgen !
;)
:)


Daunenjacken kann man mit einfachem Feinwaschmittel waschen. Wichtig ist, daß man "keinen" Weichspüler verwendet. Ich hatte noch nie irgendwelche Tennisbälle in der Maschine und auch keinen benutzt. Habe die Jacke zunächst kopfüber aufgehängt, (am Saum angeklammert) immer wieder geschüttelt und dann, so halbtrocken, erst auf den Bügel gehängt und immer wieder geschüttelt. Das ist viele Jahre her. Inzwischen ist das alles viel einfacher.


Also normalerweise kannst du Daunenjacken Waschen.

Wenn es "echte" Daunen sind und kein Synthetisches Zeug, müsste das gehen. Meine Mama arbeite in einer Federfabrik und muss es wissen ;)

Einfach normal waschen, aber kein Weichspüler verwenden. Dann einfach in den Trockner. Vielleicht nicht sooo viel Waschpulver nehmen.
Schließlich werden die Federn/Daunen in der Fabrik auch gewaschen, geschleudert und mit Luft getrocknet. Auch Daunenbetten kann man, wenn sie in die Wama passen, auch waschen. Macht meine Mama immer so.

Das mit den Tennisbällen kann man machen, muss man aber glaub ich nicht. Einfach nach dem Trocknen aufschütteln. Hauptsache ist, das die Jacke komplett trocken ist und möglichst nicht mehr feucht ist. Denn dann kann es sein, das die Federn da drinne verklumpen. Dann hält sie nicht mehr warm.

Aber was mir gerade einfällt. Ich habe eine "Daunenjacke" aus Synthetischem Zeug. Die hat meine Mama auch immer in der Wama gewaschen und getrocknet. Ging auch super.

LG


@kuschelmaus
na das ist ja mal ne antwort die auch ein etwas dummer mensch wie ich der einfach anders is versteht ;) wenn du mir noch sagen könntest ob ich sie wirklich in den trockner stecken kann ohne diese tennisbälle (will die nicht extra kaufen aber so 2 waschkugeln hätte ich da) dann werd ich die glaub sofort waschen *auf die uhr schiel*

ich brauch immer viele erklärungen weil ich die dinge eben verstehn/nachvollziehn will
also du hast das jetzt gut erklärt *hihi*

vielen dank :blumenstrauss:


@rossi genau das mit dem ausschütteln immer wieder wäre mir zu riskant also wenn das im trockner so prima geht wie kuschelmaus sagte dann ist das perfekt ansonsten hätte ich sie in die reinigung gebracht weil die ziemlich teuer war und ich die gerne anzieh
:)


Meine Tochter arbeitet in einem Bettenhaus (hat das auch 3 Jahre gelernt). Sie sagt, waschbare Daunen (in Jacken, Decken etc. ) sind besonders behandelt und imprägniert. Wenn man sie nicht mit besonderem Daunenwaschmittel (reines Konzentrat) wäscht, verlieren sie diesen Schutzmechanismus und gehen mit der Zeit kaputt.

Ganz wichtig: Man soll die Daunen-Sachen in den Trockner stecken, denn anders würden die Daunen verklumpen bzw. kaputtgehen. Und am besten sind nun mal Tennisbälle zum Auflockern.


hmm das waschen scheint wohl dann echt ein "problem" zu sein *ganz verwirrt bin*

eigentl ist die jacke ja nicht dreckig nur möchte ich das sie wieder gut riecht (und nicht nach bahnhof o.ä.)

hab mal irgendwo glaub gelesen man kann im trockner auch was lüften aber ne extra taste zum lüften gibts bei mir nicht der trockner von mir lüftet glaub nur am schluß irgendwann automatisch aber ob das DAS lüften ist keine ahnung???

und ob das überhaupt geht

*euch fragend ankuck*


AAAlso

Ich habe grad meine Mama angerufen. :wub:

Und jetzt mal Schwarz auf Weiß:

Du darfst deine Jacke waschen aber ohne Weichspüler. Du brauchst keine spezial Waschmittel. Am besten bei 30°C.

Dann unbedingt in den Trockner tun. Leider MIT Tennisbällen. Keine
Plastikdinger o.ä.
2 Reichen aber. Die lockern die Federn auf und die Jacke wird schön fluffig. Ohne können sie klumpen!

Und bitte Trocknen, bis die ganze Nässe aus der Jacke raus ist!!

So hat mir es meine Mutter gerade am Telefon erzählt. Und sie arbeitet Hauptberuflich mit Federn. Macht Federbetten, wäscht die, mischt die usw usw. :)

LG :blumen:


@kuschelmaus
das is ja süß/lieb von dir das du extra deine mama angerufen hast

danke *liebsag*

werde dann wohl die blöden tennisbälle kaufen (viell gibts die ja auch billig in so nem 1euro-laden)


liebe grüße
:blumengesicht:

einfach_anders


Vielleicht hat ja auch eine Nachbarin Tennisbälle, oder du fragst die Kinder aus der Nachbarschaft. Ich hatte früher immer Tennisbälle zum spielen da. :)

Hab ich doch gerne gemacht. :wub:


LG :blumen:


Hallo einfach anders...

...haste keinen Tennisplatz in der Umgebung... klingt vielleicht blöd was ich jetzt sage, aber auf Tennisplätzen gibt es immer so einen Eimer, in dem "Alte" Tennisbälle sind... ;)

Die sind einfach nicht mehr zum Spielen gut genug, aber für DEINE Aktion müssen die noch reichen. Schwing DICH aufs Rad und schaue mal... ... ... :P

Ich habe früher mal einige da geholt, habe da meine Musikboxen draufgestellt. Wegen der Schallübertragung auf den Boden... ... ...mit Tennisbällen war dann vom Nachbarn Ruhe... ... ... B)

Wenn Du das machst, die Bälle holen, nimm ruhig genug. Die Dinger werden in dem Trockner bestimmt nicht alt... ... ... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


mit ideenhaftem Gruß von hier an DICH...


Grisu...


*hihi**lol* das is ne guuute idee rofl
werd gleich mal nachkucken obs das bei uns gibt *kicher*

:blumenstrauss:


Mein Hund fand die immer in der Nähe des Tennisplatzes.
Nach denen schaut keiner mehr, wenn die Dinger mal über den Zaun geflogen sind.

Oder frag jemanden, der Tennis spielt. "Alte" Tennisbälle springen scheinbar nicht mehr richtig und werden ausgemustert.

In diesem Sinne

SissyJo


soooo...

...jetzt läuft gerade meine WAMA mit meiner daunenjacke und zwar mit

-perwoll sport waschmittel (hab die hälfte dosiert von dem was ich normal benutz für meine wäsche, die dosierkugel mit in die WAMA rein wie immer)

-auf 30-40°

-zusätzlich die taste "mehr wasser" und "sanft"

-dann noch das programm genommen für pflegeleichte wäsche

-geschleudert wird sie bei 1000 umdrehungen

oh man ich hoffe es ist jetzt alles richtig und der passiert nix


-danach wird sie mit meinen ! 2 neu gekauften ! tennisbällen *lol* im trockner getrocknet


hoffentlich geht alles gut


wollte ich euch nur kurz berichten das ergebnis werd ich euch natürlich auch mitteilen (vielleicht sucht ja mal wieder tipps für "daunenjacken waschen" *g*)


liebe grüße an euch
:blumengesicht:


kurzer zwischenbericht,

hab sie eben aus der WAMA rausgenommen und die roch sehr merkwürdig
es ist der gleiche geruch wie wo ich mal etwas gewaschen hab das mit latexflocken gefüllt war

was ist das denn???
:unsure:
das riecht ganz merkwürdig und nicht gut

ich hoffe das geht im trockner weg und die jacke riecht nach dem trocknen dann gut
(hab noch lenortücher da falls das dann was bringt würd ich sie nochmal mit den tüchern ne weile trocken)


...trockner trocknet immer noch <_<

hab sie zwischendrin aber immer wieder rausgeholt und die klumpen auseinander gepopelt und geschüttelt (frag mich ob die tennisbälle wirklich ihren sinn+zweck erfüllen???)

zuerst war das ja nur noch so n dünner lappen ich dachte " oh du meine güte :blink: jetzt hab ich auch schon putzlappen mit ner sportmarke :blink: :wacko: " naja und jetzt nach einigen stunden und rumgepopel und gezupfe wird sie glaub wieder was *hoff*


...


sodele

:)

*freu*

hat geklappt !

meine jacke ist jetzt sauber und wieder schön fluffig (<--oder wie das heißt *gg*) und vor allem riecht sie guuuut nach meinem lieblingsparfüm mmmmlecker :eis:
hähä find grad kein passenderen smilie

sry ich bin quatschig drauf weil ich mich soo freu das es geklappt hat

dank den usern aus dem forum :blumenstrauss:


das mit dem parfüm-baumwolltüchlein-tip hab ich übrigens hier ausm forum ;)
(hatte aber zusätzlich , also davor, noch 2 lenortücher reingepackt, wollte auf nummer sicher gehn ;) der einzigste nachteil ist dass das sooo ewig dauert die jacke zu trocknen *puuuh*)

ganz liebe grüße
:blumen:

einfach_anders


Hi kann mir jemand sagen wie ich meine daunen weste waschen kann ohne das die federn verkleben! Hoffe ihr könnt mir helfen!

MfG CHris_KR


Hi, Chris KR,
steck die Jacke bei einem Feinwäscheprogramm (maximal 40 Grad und Schonschleudern) in die und gib ein Woll- oder Feinwaschmittel dazu und keinen Weichspüler. Nach der Wäsche kommt die Jacke in den Trockner aber nicht bei voller Trockenleistung, sonden nur gemäßigter Hitze. Ich würde mal sagen, so ungefähr eine gute Stunde und gib einen Tennisball mit in den Trockner, das plustert die Federn schön auf. Sollte die Jacke noch nicht 100 %ig trocken sein, häng sie auf einen Bügel und laß sie an der Luft noch einige Zeit hängen, aber nicht in der Sonne, denn das macht die Federn brüchig.
Schau doch mal nach, ob in der Jacke so ein Pflegehinweis-Zettel eingenäht ist, da steht auch alles nochmal drauf.

Murmeltier