Wäsche trotz "nicht trocknen"-Symbol in Trockner?

 

Wer kennt sich hier aus?
Ich habe zwischenzeitlich in vielen meinerr Pullis das durchgestrichene Trockner-Symbol entdeckt, die ich aber schon monate- bzw. jahrelang in den Trockner gebe - ohne Einlaufen oder sonstigen Schaden festzustellen.
Wenn ich beim Kauf von neuen Klamotten, die mir gefallen, auf das Etikett achte, stelle ich zu 80% fest, dass diese nie Trockner-geeignet sind.
Nu bin ich bei jedem neuen Kleidungsstück wieder misstrauisch. Wirfste die jetzt da rein oder nicht? Meistens mache ich's dann doch und es passiert... nichts.
Wozu dann dieses Symbol, bzw. wie ernst muss man das wirklich nehmen?
Ich habe oft keine Lust, die Wäschespinne aufzustellen und eigentlich auch auf Anhieb nie den Platz dafür, oder keine Lust, stundenlang auf den "Erfolg" zu warten.
Welche Erfahrungen habt Ihr mit sowas?

Gruss aus Hamburg
Mart


Hallo!
Ich denke, damit sichern sich die Hersteller nur ab, FALLS mal etwas mit den Klamotten im Trockner passiert.
Glaube auch, dass man die meisten Sachen in den Trockner geben kann. Bei Sachen, die auf keinen Fall einlaufen sollen (oder mit Aufdrucken drauf), bin ich aber vorsichtig: 20 Min. nur in den Trockner und dann ordentlich auf die Leine (dann entfällt auch das Bügeln :lol: )
Auf jeden Fall nie "extratrocken" wählen, lieber die Wäsche nach dem Trocknen noch einige Zeit aufgelockert liegenlassen (auf dem Bett oder so), damit sie "ausdampfen" kann, nicht sofort in den Schrank legen!

Viele Grüße!


Ich denke es hängt sehr stark von der Faser ab.

Lammwolle zum Beispiel hab ich schon einmal auf barbiegröße geschrumpft und bei anderen lammwollsachen ist es wieder egal. weiß net warum. baumwolle ebenso. manches geht gnadenlos ein manchen stücken ist es egal. so lycra gedings lass ich auf jeden fall im trockner, bei rayon weiß ich es noch nicht-

acryl geht mir ein.

das ist einfach trial and error. manchmal probier ich es auch zu trocknen wenn mir nichtsm ehr an den sachen liegt. da weiß ich dann für die zukunft wie man richtig gemacht hätte-


B)

Ich schmeiß fast alles in den Trockner.
Bei Klamotten wo ich bedenken habe, nehme ich das Schonprogramm, da wird die Luft nicht so heiß.
Ganz empfindliche Sachen lasse ich auf dem Bügel über der Badewanne trocknen und gebe sie später ca 10 Min. in den Trockner. Dann sind die meißten Sachen wieder weich und auch glatt.

Gruß Hexe :rolleyes:


Hmmmm,

ich hab auch schon Sachen in den Trockner geschmiessen in der Hoffnung das sie
Einlaufen z.B. Socken aber was passiert??
Nix :blink:
Aber ansonsten sollte man nur bei Wolle drauf verzichten.


Zitat (Sanne @ 08.01.2005 - 10:35:42)
Hmmmm,

ich hab auch schon Sachen in den Trockner geschmiessen in der Hoffnung das sie
Einlaufen z.B. Socken aber was passiert??
Nix :blink:
Aber ansonsten sollte man nur bei Wolle drauf verzichten.

Hihi ... DAS Problem kenne ich auch ... Wenn man mal will, dass so ein Ding einläuft, passiert garantiert nix, aber wehe, es passt wie angegossen ... :blink:

Ich schmeiße aber eigentlich alles in den Trocker, was ich nicht bügeln möchte (je mehr Kunstfasern, desto niedriger die Temperatur und kürzer die Zeit). Also alles außer T-Shirts mit Druck (die können krümmelig werden und abgehen oder verkleben), Woll-Sachen und Unterwäsche (ich trage halt kein "Schießer-Feinripp" und Spitze nimmt einem den Trockner echt übel).

LG
Lady Khaos