Hühnerleber: Rezeptideen?


Hallo,
möchte gerne mal Hühnerleber machen und würde mich über Anregungen freuen.
Danke und Grüße Sybille


Zitat (Sybille @ 13.04.2007 10:38:12)
Hallo,
möchte gerne mal Hühnerleber machen und würde mich über Anregungen freuen.
Danke und Grüße Sybille

Soweit mir bekannt, kann man [frau] Hühnerleber in ähnlicher Art wie Wiener Schnitzel behandeln; also einfach panieren und rausbacken. Dazu eine Schale Mayonaisesalat und ein kühles Bierchen. Und fertig ist das zwar schmackhafte aber doch eher ungesunde Futter.

Hallo Sybille,

ich mache immer nur normale Leber aber ich hab mal bei Google
nach was leckerem geschaut....

hier oder hier oder hier und hier auch :blumen::blumen:

Viel Spaß beim ausprobieren.


Ich hole mir immer frische hühnerleber auf dem markt, brate sie in der pfanne gar und gebe sie über einen leckeren (grünen) salat. sehr lecker und gar nicht ungesund

kokkari


Ich danke euch schon mal ganz herzlich, das hört sich alles lecker an. :sternchen:


Fusilli mit Hühnerleber

400 g Fusillinudeln
500 g Hühnerleber
1 groß. Apfel 50 g Butter
2 EL Cognac 1 TL Zucker 1 Prise Zimt
Salz,Pfeffer
Apfel schälen, in Stücke schneiden. In einer beschichteten 25 g Butter auflösen, Apfelstückchen dazugeben, mit Zucker und Zimt bestreuen und bei kleiner Flamme bräunen.
Hühnerleber grob zerkleinern und in einer Pfanne mit der restlichen Butter goldbraun braten. mit Cognac ablöschen, Apfel damit vermischen,mit Salz und Pfeffer würzen nochmals gut erhitzen und die "al dente" gekochten Fusilli damit anrichten. :sabber:


Ich brate die Hühnerleber mit Zwiebeln, Räucherspeck und Knoblauch an. Dann ein bis zwei Löffel Tomatenmark dazu, anrösten. Mit einem Schuß Weiswein ablöschen, ein Becher Sahne dazu, einkochen lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Petersilie drüber. Fertig.

Dazu gibt´s Nudeln.


Normalerweise brate ich die Hühnerleber in Butterschmalz und in einer separaten Pfanne Apfel- und Zwiebelscheiben. Die Leber salze ich erst nach dem Braten. Letztens habe ich die Leber mit einem Schuss Himbeeressig verfeinert. Einfach kurz vor Ende der Garzeit in der Pfanne kurz aufkochen.


Hmmm..lecker,könnte ich auch mal wieder machen.Ich brate Zwiebelringe an,dann kommt die Leber dazu und zum Schluss ein kleingeschnittener Apfel dazu.Alles kurz köcheln lassen,würzen mit Hühnerbrühwürfel,Salz und Pfeffer.Damit ein wenig Sosse dabei ist, ein wenig Wasser dazu tun.Dazu gibt es Pürre und Endiviensalat.Guten Appetit.Zum reinlegen lecker. :sabber: Lizzylady


ich mag die hühnerleber am liebsten scharf angebraten mit salz pfeffer und viel curry! dazu braune gewürzte zwiebeln und püree :sabber: :sabber:


ich mach das immer so:

zwiebel anrösten, geschnittene HLeber dazu, ein bisserl stauben und mit Wasser aufgießen; Knoblauch und Suppenwürze und gewünschte Kräuter dazu und dann mit viel viel Saft essen.
Als Beilage gibt's bei uns nur Semmeln.


Das ist auch lecker.

Tagliatelle delicate
(Nudelpanne mit Hühnerleber)

Zutaten : 500 gr Bandnudeln
150 gr Hühnerleber
50 gr Butter
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
Muskat
3 Eigelb
125 ml Sahne
30 gr Butter
50 gr Reibekäse
1 EL Petersilie


Die Zwiebeln fein würfeln und in der Butter glasig dünsten, die feingehackte Leber dazugeben und durchbraten. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und warmhalten.
In einer zweiten Pfanne die Butter zerlassen, mit der Sahne, dem geschlagenen Eigelb, Petersilie und Reibekäse verrühren. Die inzwischen gekochten Nudeln hinzugeben und durchheben. Kurz aufwärmen und unter ständigem Rühren mit der gebratenen Hühnerleber vermengen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Heiß Servieren.


yummy!!!!!!! wird notiert. ich finde kalbsleber allerdings viel leckerer.


ich machs so:
hühnerleber in der pfanne scharf anbraten mit pfeffer und salz würzen dann paar zwiebeln dazu und mit braten
mit brühe ablöschen und paar min ziehen lassen.
dazu pommes.
geht recht flott und schmeckt super legga :sabber:

Bearbeitet von raven am 15.04.2007 09:55:51


Also ich mag die kleinen Hühnerleberböbbl am liebsten auch leicht mehliert in Butter herausgebacken. Ich tue sie aber nie ganz durchgaren, denn sonst werden sie zu trocken - so schmecken sie mir nicht mehr!

Das gilt bei mir übrigens auch für Schweine-, oder Rinderleber. Die mach ich mir auch immer "medium" was für die anderen am Tisch meist eklig ist. Mir schmeckt es aber so. Hab kein Bock auf Schuhsohlen! :hihi:


Wenn es um Hühnchenleber geht mag ich sie am besten ganz einfach zubereitet.

Für zwei Personen nehme ich ca. 300 - 400 g Leber, 1 kleine Zwiebel, 4 Eier, 1 EL Butter, Salz, Pfeffer, etwas gehackte Petersilie.

Die Zwiebel schneide ich in kleine Würfel und lasse sie in der Butter glasig werden. Dann schneide ich die Leber in ca. 1 x 1 cm- Würfel und brate sie ungesalzen mit der Zwiebel durch. Zum Schluss gieße ich die mit Salz und Pfeffer verquirlten Eier darüber und lasse sie stocken. Ich reiche sie mit Petersilie bestreut auf eine Scheibe Brot oder zu Salzkartoffeln.
Dazu serviere ich gern Schoko - Apfelscheiben (einen Apfel gründlich waschen, das Kerngehäuse entfernen und dann in Ringe schneiden. Mit Zitronensaft betäufeln, zuerst mit Puderzucker, dann mit löslichem Schokoladepulver durch ein Haarsieb besteuen oder mit Eierlikör garnieren).


Zitat (wolfamon @ 13.04.2007 10:45:38)
[...] Dazu eine Schale Mayonaisesalat

Bitte, was ist Mayonnaisesalat?

Ich mag Hühner- oder Putenleber gerne so:

etwas Öl in der Pfanne erhitzen. Schalotten oder Zwiebeln in Streifen kurz darin anbraten. Leber im Ganzen dazu, von beiden Seiten einige Minuten braten, mit Balsamicoessig ablöschen, nach Belieben noch salzen und pfeffern. Dazu ein frischer Salat und Brot oder Reis.

Ich mache Leber immer so:Kliengeschnittene Leber kurz scharf anbraten ,Zwiebel dazu,mit 2Eßl.Mehll bestäuben,1/4li Brühe hinzu,umrühren,3Eßl.Tomatenmark darunter rühren,abschmecken mit ,Salz,Pfeffer und Steupaprika,dazu wird gegessen ,Kartoffelpü und Kopfsalat,bon apetit!! :pfeifen:


Lecker auf,s Brot :sabber:



Leberpastete vom Huhn und so ;)

250 g Geflügelleber
5 Salbeiblätter 1 EL Öl 100 g Butter
Salz frisch gemahlener Pfeffer Worcestersauce


Leberstücke und Salbei im Öl rundherum etwa 3 Minuten kräftig anbraten.
Weitere 5 Minuten ziehen lassen, so daß die Leber gar, aber innen noch rosa ist.
100 g schöne Leberstücke beiseite legen.
Die restliche Leber lauwarm werden lassen, dann mit Salbei,
Gewürzen und Butter in eine Schüssel geben,
mit einem Pürierstab zerkleinern und gut vermengen, abschmecken.
Die übrige Leber in Streifen schneiden,
Im Wechsel Lebercreme und streifen in eine passende Form drücken,
kalt stellen. Zum Servieren stürzen und in Scheiben schneiden.
Tipp:Form mit Klarsichtfolie auslegen.
Wer mag kann noch angedünstete Zwiebeln oder Knobi zugeben :pfeifen:


Zitat (wurst @ 17.06.2009 17:08:59)
Wer mag kann noch angedünstete Zwiebeln oder Knobi zugeben :pfeifen:

... oder Würfelchen von Äpfeln?

btw. meine Frage, was Mayonnaisesalat ist, wurde leider immer noch nicht beantwortet :heul:

In meinen Augen ist ein Mayonnaisesalat einfach nur ein Salat mit einer Mayonnaisensoße als Dressing und keine Vinaigrette.
Ist aber nur meine Vermutung ...


Valentine, ich denke, dass es ein Kartoffelsalat mit Mayonnaise ist.

Vielleicht verläuft sich wolfamon nochmal in diesen Thread und klärt auf :rolleyes:


Zitat (Wecker @ 17.06.2009 19:23:59)
ich denke, dass es ein Kartoffelsalat mit Mayonnaise ist.

So isses. Ich darf als Ösi mal einspringen :lol:

man nehme in etwa (das Rezept soll für 4 Personen sein, aus Erfahrung reichts grad mal für zwei)

600 g Kartoffeln, festkochend
Salz
1 rote Zwiebel
3 EL (Apfel)essig
Pfeffer
200 g Mayonnaise

Kartoffeln wie gehabt kochen und in dünne Scheiben schneiden, Schale natürlich vorher weg :rolleyes: Zwiebel feinwürfelig schneiden, zu den Kartoffeln kippen, Essig dazu, mit Salz sowie Pfeffer würzen, 15 Minuten ziehen lassen und vor dem Servieren Mayonnaise vorsichtig unterrühren.

:sabber:

Danke!


Ich würde eine Hühnerleber lieber nach Art eines Bauernfrühstücks bereiten:

Etwas Speck in einer Pfanne auslassen, Zwiebelchen dazu, goldbraun rösten, dann ein paar Champignonscheiben rein, mit Salz und Pfeffer würzen, dann die Hühnerleber und gekochte Kartoffelscheiben dazu. Braten, bis die Leber gar ist (also nicht Stunden, sondern nur Minuten), dann ein, zwei Eichen druntergezogen und vor dem Servieren ein paar gehackte Kräuter dazu - fertich.

Dazu gäbs bei mir kein Kartoffelgemansche mit Majo, sondern nur eine Scheibe dunkles, frisches Bauernbrot.........


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 17.06.2009 23:14:15)
dann ein, zwei Eichen druntergezogen

vor meinem geistigen Auge standen soeben ein, zwei ausgewachsene Bäume...

Na, so große Bäume passen net in meine Pfannen.......



Gruß

Abraxas



Kostenloser Newsletter