Wandern


Hallo,
hab mir auf unserer heutigen Wanderung durch den Pfälzer Wald gedacht, wieviel Muttis wandern überhaupt noch. Welche Ausrüstung habt ihr, macht ihr kleine Touren oder größere und wo wandert ihr am liebsten.


Hm,
ich geh walken. Nicht "nordic walking", sondern ohne Stöcke! Und ich gehe auch spazieren. Wanderstiefel an und los! Ich weiss jetzt nicht genau, ob das das "Wandern" ist, was Du meinst.

Sowieso... gibt´s eigentlich nen Unterschied zwischen "wandern" und "spazieren gehen"? Mein ich jetzt echt ernst die Frage. Ist hoffentlich keine allzu doofe Frage. :unsure:

Gruss
Kröti

Das Wandern ist des Krötis Lust, das Waaandern ist des Krööötis Lust, das Wa-han-dern! :pfeifen: Ich bin ne Wander-Kröte rofl


Zitat (Krötilla @ 15.04.2007 17:55:08)
Sowieso... gibt´s eigentlich nen Unterschied zwischen "wandern" und "spazieren gehen"? Mein ich jetzt echt ernst die Frage. Ist hoffentlich keine allzu doofe Frage. :unsure:

Gruss
Kröti


Doofe Fragen gibt es nicht - es gibt nur Doofe die nicht fragen.

Spazieren gehen ist bei mir, wenn ich mit dem zum Waldrand fahre, 1km lässig gemütlich gehe. Wandern dagegen: 10-20km zügig laufen (aber nicht rennen).

Zitat (Sparfuchs @ 15.04.2007 18:00:24)
Doofe Fragen gibt es nicht - es gibt nur Doofe die nicht fragen.

Spazieren gehen ist bei mir, wenn ich mit dem Auto zum Waldrand fahre, 1km lässig gemütlich gehe. Wandern dagegen: 10-20km zügig laufen (aber nicht rennen).

Hm, ist was dran! :lol:
Wenn das so ist, geh ich eigentlich nie spazieren, sondern wander IMMER! rofl Mein Mann beschwert sich immer, wenn er schnaufend hinter mir her eilen muss, weil ich "spazieren gehen" wollte! :lol: Der sagt immer "Mann, renn doch nicht so".

Also wenn ich "walke", sind das meist so ca. max. 5 - 6 km. Also kein Wandern. B)

Eine bessere Definition hier

... und hier waren wir heute

Bearbeitet von Sparfuchs am 15.04.2007 18:13:10


Wir sind gerne im schönen Wald und genießen unsere Heimat sehr. Allerdings wandern wir oft in größeren Gruppen oder mit Familienangehörigen und deren Kids - Spaß ist immer angesagt. Vor allen Dingen während des Unterhaltens merkt man die Steigungen nicht so, da man abgelenkt ist. Unsere Ausrüstung ist bescheiden: Wanderschuhe, knöchelhoch. Schlechtes Wetter gibt es auch nicht - nur schlechte Kleidung. Stöcke brauchen wir noch nicht, die nehmen wir erst s p ä t e r . :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Bei so viel Wald vor der Haustür - einfach ein m u s s - raus in die Natur = Entspannung für Geist und Seele. :blumen:


Zitat (nanamanan @ 15.04.2007 18:17:09)
Bei so viel Wald vor der Haustür - einfach ein  m u s s  - raus in die Natur = Entspannung für Geist und Seele. :blumen:

Wenn es noch mehr Wandermuttis in der Nähe gebe, könnte man ja auch ein Mutti-Wander-Treff machen :lol:

Stelle ich mir lustig vor.

Bearbeitet von Sparfuchs am 15.04.2007 18:22:50

Zitat (Sparfuchs @ 15.04.2007 18:19:03)
Zitat (nanamanan @ 15.04.2007 18:17:09)
Bei so viel Wald vor der Haustür - einfach ein  m u s s  - raus in die Natur = Entspannung für Geist und Seele. :blumen:

Wenn es noch mehr Wandermuttis in der Nähe gebe, könnte man ja auch ein Mutti-Wander-Treff machen :lol:

Hohe Loog, Kalmit, Weinbiet, Hambacher Schloss, Pfalzblick, Lamberts Kreuz, oder die vielen Burgruinen. S U P E R - Mutti - Ziele.
Meinst Du viele Muttis sind so wanderfreudig????? Ich bin geübte Wanderin. Aber heute war es eine Radtour Richtung Rheinebene. Schön, die Rietburgbahn - kennen wir auch und haben sie zur Zeit als unser Sohn noch klein :heul: war immer mal wieder im Programm gehabt. In unserer herrlichen Gegend kann man aber auch so vieles den Kindern zeigen und es macht riesenspaß und man selbst bleibt beweglich.

LG aus der Heimat :blumen:

Du und ich sind ja schon 2.
Wir sind nicht mit der Sesselbahn hochgefahren - dass machen nur Spaziergänger.
Wir sind vom Hirschweiher (hoffentlich richtig) hochgewandert, weiter zum Ludwigsturm und wieder zurück - zur Schweizer Hütte wollten die Kinder nicht.

Gestern waren meine Frau und ich den Brunnenweg zu gelaufen und nächste Woche gehts in den raum Pirmasens (wo ich ursprünglich her bin).

Möchten diese Jahr gerne eine Nachtwanderung mit dem Pfälzerwaldverein machen.

Wanderer meldet Euch :lol:

Bearbeitet von Sparfuchs am 15.04.2007 18:41:25


Als Kind war ich fast jeden Sommer mit meinen Eltern in den Dolomiten wandern. Ab und zu waren dann auch mal ein paar sanfte Klettersteige dabei...

Ich glaub, heute würde ich das konditionsmäßig nicht mehr hinbekommen.... :pfeifen:
Obwohl ich doch manchmal wieder die Lust dazu verspüre......man könnte sich ja wieder langsam an das Thema heran tasten..... ^_^


Hilschweiher (mit Bootsverleih), da laufen wir als weiter entweder zum Naturfreundehaus oder zum Hüttenbrunnen. Schweizer Hütte ist wirklich anstrengend, zumindest wenn man sie von der Rietburgbahn unten aus besucht.

Ward Ihr schon mal bei dem Friedensdenkmal (Richtung Kropsburg)? Ist für Kinder finde ich auch interessant (Aussichtspunkt und Geschichte).

Edit meint noch: Nachtwanderungen habe ich früher im Sommer immer organisiert für allerhand Kindergruppen. Da waren manche Kinder dabei, die konnten nachts nicht schlafen, weil sie Eltern hatten, die ihnen noch nie den Wald gezeigt haben. War eine riesen Aufregung für die Kids. Aber eben aus diesen schönen Erinnerungen habe ich ganz viel Energie mitgenommen. :pfeifen:

Bearbeitet von nanamanan am 15.04.2007 18:49:12


Zitat (nanamanan @ 15.04.2007 18:43:49)
War Ihr schon mal bei dem Friedensdenkmal (Richtung Kropsburg)? Ist für Kinder finde ich auch interessant (Aussichtspunkt und Geschichte).

Ja, ist schon eine Weile her, da war meine Tochter mit der Schule da und haben einen Tag wie Indianer Verbracht mit Tippi und so.

Aber gute Idee, könnten wir einmal wieder hingehen.

Ab und zu überkommts mich - dann zieh ich feste Schuhe an und laufe durch den Wald. So zehn zwölf Kilometer. Nennt man das schon "wandern"? Ich muss nicht mal vorher ins Auto steigen, habe den Habichtswald direkt vor der Haustür. Ich habe einige Zeit am "Sallmannshäuser Rennsteig" gewohnt, da bin ich oft stundenlang mit dem Hund gelaufen. Heute fehlt mir meist die Zeit, längere Touren zu machen - oder auch die Lust und die Leute. Am meisten gewander bin ich in der letzten Kur in Bad Elster. Um den Ort herum ist ein 22-Kilometer langer Wanderweg, mit Zuwegen ungefähr 25 Kilometer. Den bin ich mit Mitpatienten in vier Wochen fünf Mal gegangen.

Bin ich jetzt ein........ Wandervogel?


Gruß

Abraxas


Zitat (Sparfuchs @ 15.04.2007 18:48:07)

Ja, ist schon eine Weile her, da war meine Tochter mit der Schule da und haben einen Tag wie Indianer Verbracht mit Tippi und so.

Aber gute Idee, könnten wir einmal wieder hingehen.



Dieser Platz bietet sich einfach an für Kinder/Jugendgruppen - hat den Kindern bestimmt viel Spaß gemacht. Ich stelle mir den Platz vor als Zeltplatz mit Lagerfeuer und Gitarre - das wäre etwas für mich (leider kann ich nicht Gitarre spielen :heul: ).

Ich wandere verdammt gern- sogar durch unser Flachland (bin eine gebürtige "Bergziege" :lol: ). Allerdings lieber allein und mit Hund, als mit diesen skistockklappernden Walking-Gruppen. Mit dabei ist oft der Fotoapparat, sofern ich einen Farbfilm drin habe und eben der Hund. Wie schnell man 10, 15 km schafft, ist einfach unglaublich- und was man da alles sieht!!! :blumen: Vom Eisvogel über Störche bis zu netten Leuten, mit denen man kurz redet... Kormorane, Reiher, Pferde, Boote und Schiffe!
Ich LIEBE meine Fußmärsche! :wub: Da kann ich in minderwertigen, halbzerrissenen Jeans und Pulover von meinem Dicken losziehen, und keiner stört sich dran. Schuhe sind insofern egal, als daß sie lange halten müssen! ^_^ Wen stört es? Den Hund???? ^_^


Auch ich bin bei jedem Wetter drausen an der frischen Luft! :) Da ich es mir von meinem Job her leisten kann, nehme ich mir einmal in der Woche, wenn einigermassen schönes Wetter ist frei, schnappe mir unseren Hund u. gehe in die Berge! Bin umziengelt von Bergen! Meine Ausrüstung sind Bergschuhe, leichte od. kurze Hose, Regenschutz, seit kurzen nehme auch ich die Wanderstöcke, Kappe leichte Kost u. viel zu Trinken, meist Leitungswasser, od. aus dem Bergbach! Bei der Kleidung benutze ich die Zwiebeltechnik u. habe auch noch trockene Ersatzkleider dabei! Wenn ich Lust habe, und das Wetter im Tal sehr heiss ist, kann es schon einmal passieren, das ich den Schlafsack dabei habe! Für mich ist es sehr erholsam, in den Bergen zu sein,den auch die Vielfalt der Pflanzen,die jetzt blühen ist gewaltig!

Wünsche allen ein " Berg heil " und viel Spass dabei
l.g.: Rosenelfe

Erste Hilfe Ausrüstung nicht vergessen!!!


Auch ich liebe das Wandern und lange Spaziergänge.
Am allerliebsten allein mit Hund, so bekommt man am meisten von der Natur mit.

Auch liebe ich meine nächtlichen Touren mit dem Hund. Es ist immer wieder erstaunlich, wieviele Tiere Nachts unterwegs sind.

Mein großer Traum ist ja der Europäische Fernwanderweg E1 von Schweden bis nach Italien.
Aber bis ich mir den erfüllen kann, muß ich noch ein Weilchen warten, immerhin bin ich dann ja einige Monate unterwegs.

Als kleiner Trost ist deshalb im nächsten Jahr erst einmal der Friesenweg dran, der geht von Osnarbrück nach Papenburg.


Bine


Also im Scbwarzwald gibt es reichlich Wanderstrecken!!! Baiersbronn gilt sogar als Wanderhimmel. Auch Freudenstadt bietet viele Strecken. Die kann man auch im Nordic Walking bewältigen- Das mache ich immer. Habe schließlich Heimvorteil. Kann ich euch nur empfehlen. Die Streckenläänge läßt sich beliebig erweitern..

Eure Nordicwelli


Es gibt nichts schöneres als Laufen in der Natur :blumen:
Mit Hundi macht es natürlich immer super Laune, aber ich genieße es ausgesprochen, auch mal einfach ganz alleine unterwegs zu sein :)
Bei den "Flachlandtirolern" ist es schon auch sehr nett, aber je mehr bergig es um mich herum ist, desto mehr geht mir das Herz auf :wub:


Hier ist noch eine, die lange Fußmärsche mit Hund liebt.

Auch ich laufe mit dem Hund jeden Tag und bei jedem Wetter 5- 10 Kilometer- je nach Außentemperatur. Dabei kann ich über alles nachdenken und in aller Ruhe die Natur beobachten- das Spiel der Wolken, die Tiere, Blumen Sträucher und Bäume. Bäume faszinieren mich am meisten, ich mag Bäume besonders gern :wub:

Ob ich dann aber wandere oder spaziere? Diese Frage habe ich mir noch nie gestellt. Ein bestimmtes Tempo lege ich (und mit mir der Hund) dann schon an den Tag, ein bestimmtes Ziel erreichen will ich aber selten. Langweilig ist es mir dabei noch nie geworden.

Feste Schuhe und eine sportliche Jacke mit Kapuze, passend zur Jahreszeit - mehr an Ausrüstung brauche ich dafür nicht :pfeifen:


Ich gehe lieber Inlines fahren mit meinen Kindern im Park! Macht viel Spass, die Kinder sind sehr aktiv und ich uebergluecklich Zeit mit der ganzen Familie zu verbringen!!! :rolleyes:


Ich krieg den Neid, wenn ich das hier lese....
Bin früher viel gewandert, schon als Kind immer stundenlang durch die Wälder gestrolcht, später in Schottland hier und da mal auf Berge gestiegen. Leider hab ich einen sehr unsportlichen und sehr unmotivierten Gatterich zu Hause, der zwar angeblich früher auch gaaaanz viel gewander ist - aber heutzutage keine Lust hat. Muss ihn ja schon zwingen, bei längeren Ausritten zwischendurch mal eine Stückchen zu Fuß zu gehen.... aber wenn ich hier so lese, gelüstet es mich mal wieder nach was längerem. Muss unbedingt die Wander(reit)karten finden, die ich mir mal letzthin geleistet habe...


Warum hab ich dich nicht vor zehn Jahren kennengelernt? :labern: :labern: :labern:


In der Mittagspause finde ich meine Erholung draußen. Zusammen mit meiner Kollegin gehe ich täglich raus. Die Strecken sind unterschiedlich, halt immer der üblichen halben Stunde entsprechend.
Mein Gatterich ist auch sehr sportlich, leider nur vor dem TV. Ab und an mal gehen wir zusammen mit den Kids in den Wald. Freu mich auf das WE, da bin ich wieder in der Südeifel. Dann wird mal wieder so richtig durch den Wald gestreunert. Freu mich schon auf herrliches Wetter, jede Menge Natur und Tiere und lecker BIT


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 29.07.2008 16:06:49)
Warum hab ich dich nicht vor zehn Jahren kennengelernt? :labern: :labern: :labern:

Das frag ich mich auch....?!
*schniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiief*

Hallo,

jetzt mal eine andere Frage. Wie finde ich in meiner Wohngegend (NRW, Ruhrgebiet Nähe Dortmund/Bochum) eine Frau( am besten wie ich Single) zum spazieren gehen? Über Internet und Kontaktanzeigen haben sich nur komische Leute gemeldet. Und frau geht halt heute nicht mehr spazieren. Danke Euch für Vorschläge.


Hallo Markt,

sei herzlich willkommen im FM!

Das ist eine gute Frage.

Mir fällt nur der Trick mit dem Hund ein - mit einem solchen an der Leine ist die Sache ja einfach - es gibt viele andere Frauchen, mit denen man ganz unverbindlich eine Runde mitlaufen kann. Dabei lässt sich leicht herausfinden, ob man gemeinsame Gesprächsthemen findet. Vielleicht kannst Du dir mal den Hund von Nachbarn oder Bekannten zu diesem Zweck ausborgen?

Viel Erfolg bei der Suche!


habe das Wandern grade erst für mich entdeckt und bin frisch aus einem zweiwöchigen Wanderurlaub aus Korsika zurück ;)

Wir sind hauptsächlich Tagestouren gegangen - selten nach Touristenführer, sondern größtenteils frei schnauze dort langelaufen, wo wir es schön fanden.

Als "Ausrüstung" habe ich eigentlich nur ein paar ultrabequeme halbhohe Trekking/Hiking Schuhe, denen kein Gelände was anhaben kann und die (noch ;) ) wasserdicht sind, ne kurze Hose, bequemes Tshirt und ein Kopftuch gegen die Sonne gehabt. Reicht auch völlig. Abgesehen vom Rucksack natürlich für die genügenden Wasser- und Futtervorräte.

Zwei Touren sind wir entlang von Flüssen gegangen und haben uns zur Mittagspause ans Ufer gesetzt und ein erfrischendes Bad genossen. Sowas kriegt kein Pauschaltourist der Welt für all seine Kohle geboten.

Jetzt will ich am liebsten gleich wieder weg... raus in die Natur!


Wandern ist schön. Vor zwei Jahren habe ich eine Trekkingtour in der Schweiz absolviert. 5 Tage von Hütte zu Hütte. War ganz schön anstregend. Da habe ich das erste mal erlebt wie es ist, wenn man an seine Grenzen stößt. Aber es war super toll.
Leider geht es mir so wie Schnegge. Bei mir zu Hause steht auch niemand auf wandern. Muß ja nicht viel sein. Mal so ein Tag in den Wald gehen und 20 km wandern.

Für nächstes Jahr im Mai ist allerdings eine Tour in Schottland geplant. Mein Bagpipe Mentor und ich werden den West Highland Way von Glasgow nach Fort William am Fuße des Glen Nevis (höchste Berg GB) bewandern. Wird ca. 8 Tage dauern.

Darauf freue ich mich schon.

Ich habe auch noch alles da.

Trekkinghose (auch zum kürzen gedacht)
Lowa Trekkingschuhe
Trekkingstöcke
75l Rucksack
1,5kg Schlafsack
Poncho
Geschirr
Trinkflasche
etc...

Eigentlich könnte es morgen schon losgehen. :sabber: :sabber:

Bearbeitet von Houseman am 05.08.2008 13:56:27


Zitat (Houseman @ 05.08.2008 13:55:03)
von Glasgow nach Fort William am Fuße des Glen Nevis (höchste Berg GB) bewandern. Wird ca. 8 Tage dauern.


Das ist toll! Wunderschön da! Wir waren 2005 dort im Urlaub.

Meinen ersten Wanderurlaub (bin durch meinen jetzigen Mann erst zum Wandern gekommen) war auf La Gomera, Kanaren. Das war auch ein ganz toller Urlaub, und ich war hinterher ganz begeistert vom Wandern!

Letztes Jahr sind wir in Nordschweden gewandert. Sehr schön und wunderbar einsam.

Mensch Houseman.....kannste mich nicht mitnehmen?!
Wääääääh, ich will auch wieder nach Schottland!!!!

Ihr nehmt doch hoffentlich die Pipes mit und spielt zwischendurch? Da kommt das wahre Feeling auf....(wobei: irgendwie verstimmen sich die Teile viel zu leicht, um sie der Feuchtigkeit dauernd auszusetzen....). Wär ich dabei, könnt ich euch noch ein munteres Tänzlein dazu zum besten geben. Nen Fling würd ich gerade noch hinkriegen, auch wenn's bei mir schon Jahre her ist mit dem tanzen....


Zitat (Houseman @ 05.08.2008 13:55:03)


Für nächstes Jahr im Mai ist allerdings eine Tour in Schottland geplant. Mein Bagpipe Mentor und ich werden den West Highland Way von Glasgow nach Fort William am Fuße des Glen Nevis (höchste Berg GB) bewandern. Wird ca. 8 Tage dauern.


ach leutz, ich habs zwar nicht so dolle mit dem wandern wie ihr, komm aber eben aus der ecke da zurueck. nee, ansich nochen bisschen weiter oben, vom ende der welt, aus mallaig. da isses einfach traumhaft...........ich koennt glatt schon wieder hin. die see, die isles, das moor, die lochs, highland games......wir waren jetzt 5x da und irgendwann komm ich einfach nicht mehr zurueck.........

wenn ihr doch eh in fort william seid, tuts euch an und fahrt mit dem jacobite steam train von da nach mallaig, die landschaft ist unbeschreiblich!

Das kann ich bestätigen, die Fahrt ist wirklich ein Traum! Und von Mallaig aus kann man per Fähre sofort nach Armadale rübermachen und von dort aus den Rest von Skye begucken. Sooooo schön. Wenn's nicht gerade regnet. :-)


ich geh auch gerne spazieren oder auch wandern ,dann pack ich mir den rucksack und geh los ,bin dann einen halben tag unterwegs ,mach eine pause zwischendurch ,genieße die gegend und die waldesruhe...mein freund der hund geht gerne mit .
aber auch touren mit dem fahrrad sind eine schöne abwechselung. :) :rolleyes:

:augenzwinkern:


Ist zwar nicht wandern aber auch nicht ohne.
Morgen bringt mein Mann mich mit meinem Radel in die Eifel.
Von dort fahre ich dann zurück ins Rheinland. Die Strecke ist ca 80 km lang. Mit verfahren wegen Beschilderung nicht gesehen ca 100 km.

Was nehme ich mit: einen Känguruh-Beutel mit etwas Geld, Perso, Handy, Traubenzucker. Ne Regenjacke, 3 Liter Wasser, 5 Butterbrote und einen Apfel.
Tragen werde ich ne lange Leggings und darunter ne Kurze Radler, meine Radel-Schuhe. Ein T-Shirt, darunter ein Top. Als Jacke nehme ich ne Jacke vom Jogging-Anzug.

Also los Leute, egal wie wir uns bewegen, Hauptsache in der Natur: raus mit Euch.


Funde ich auch eine tolle Idee, Eifelgold :daumenhoch:


@Eifelgold

Viel Glück auf Deiner Radtour,vergess Flickzeug und eine Luftpumpe nicht und gib mal einen Bericht ,wenn Du wieder zurück bist . :)


Pingi, mit ner Luftpumpe mache ich nicht viel.
Habe Autoventile. Wir müssen morgen früh erst mal zur Tanke.
Männe Diesel und ich Luft.....

Klar werde ich berichten. Ich freue mich auf die Tour. Vor allem weil ich die schon vor zwei Jahren machen wollte.


So, es ist vollbracht.

Heute morgen hat mich mein Mann in die Eifel gekarrt, mein Radl ausgeladen. Sich den Quell der Erft angeschaut, ein Beweisfoto von mir gemacht. Unsere Wege trennten sich hier. Küsschen, hab dich lieb...

Dann bin ich die Erftroute Richtung Mündung, Neuss am Rhein, gefahren. Natürlich ist morgens um 8 in der Eifel noch der Fuchs begraben, da biste alleine, wenn du vom Radel kippst.
Es kamen immer mehr Wanderer oder Radler mir entgegen. Man konnte schon erkennen, fahren die länger oder gehen die nur mit Pfiffi Gassi.

In Bad Münstereifel hatte ich meinen längsten Aufhalt. Die Stadt ist zauberhaft, nur Fachwerkhäuser, römischer Einschlag, die Erft ein Rinnsal. Ich bin beeindruckt. Bilder folgen. Bitte nicht mehr heute.

Euskirchen - Sorry , aber dat is ne Drecksstadt - war weniger prickelnd.
Radwege super ausgebaut. Das war klasse und kenne ich nicht von hier.
Erftradweg? Ne Pleite. Ich denke mal, dass ich locker 15 km verfranzt habe. Danke an den Bürgermeister von Euskirchen. Ich bin sicher, DU Bürgemeister von Euskirchen fährst kein Rad. Danke , du bist mein heutiger Held. Jawoll.

Der Mund ist ein gutes Werkzeug, den habe ich häufg heute eingesetzt, denn ohne Mund biste aufgeschmissen. Leute gefragt, wenn ich hier lang radel, wo komme ich hin? Komme ich an den Rhein?Weilerswist wäre nett.
Und wieder Wanderer, mit Walkingstöcken.
Was hatten die im Gepäck?
Nicht mehr wie ich: ein paar Stullen, drei Liter Wasser, ein paar Kaugummis und ne Regenjacke.
Evt. ein Handy.

Ich fasse mich hier jetzt kurz, denn ich kann ecgt nicht mehr: Es war toll, es war super, ich bin müde, ich kann nicht mehr.
Es war einfache nur Geil....


@ Eifelgold :)

Da kannst Du stolz auf Dich sein,dass Du das durchgezogen :bodybuilder: Finde ich eine super Leistung von Dir . :applaus:


Ich habe mittlerweile sogar meine Mutter dazu bewegen können, mich auch mal in die Alpen zu begleiten. Hatten dort eine schöne mehrtägige Tour mit genussvoller Ruhe und tollen Panoramen. DAS ist Wandern.


Da ich die Berge quasi vor der Haustüre habe, ist das wandern für mich das null plus ultra!! Wenn ich frischen Käse will, schnapp ich mir unseren Hund u. hohle mir den Käse frisch auf der Alp!! Brauche gut eine dreiviertel Stunde dort hin :wub: Wenn ich auf den Gipfel will ist natürlich alles dabei was es braucht, Bergschuhe, Kleider für jedes Wetter (schlägt sehr schnell um in den Bergen) u. zum Wechseln. Stirnlampe, gutes Taschenmesser, 2 Feuerzeuge, Isomatte- u. Isodecke, erste Hilfe Set, Karte von der Umgebung genug zu trinken u. leichte Kost zum essen. Auch Hundefutter darf nicht fehlen! Natürlich weiss auch meine Familie Bescheid, wenn ich alleine Unterwegs bin, welche Route ich gehe, den wenn was passiert nützt auch das teuerste Handy nicht,s! Wenn ich bis am nächsten morgen nicht zu Hause bin, wird Hilfe alarmiert!! Wenn sich nun jemand fragt wieseo bis am morgen, es gibt einige Berghütten zum übernachten, wenn das Wetter umschlägt, dann ist es besser, wenn man später Unterwegs ist zu übernachten und das Gewitter abzu warten. Am Saison Anfang laufe ich mich ein, d.h.: Ich steigere mich von Gang zu Gang, so vermeide ich Sinnlosen Muskelkater u. Unfälle zweck,s Ermütung! Leider ist die Zeit nun vorbei, es hat vor einigen Tagen bis ins Tal hinunter geschneit, aber der nächst Sommer bzw. Spätsommer ( die schönste zeit bis zum Herbst hin zum wandern) kommt bestimmt. Freu mich nun schon auf,s Schneeschuh-wandern! Ich liebe es, in der Natur zu sein u. geniese diese Art von Freiheit. Dafür bin ich sehr dankbar, könnte mir nicht vorstellen in der Stadt zu Leben!!!
Schönen Sonntag noch
l.g.: Rosenelfe


Also wir wandern oft, manchmal einfach ein paar Orte weiter zum Mittagessen gehen,oder wenn wir im Umkreis von 10-15 km auf Kirchweih gehen.Dann naturlich im Urlaub, meist Harz oder mit den Paten unseres Jüngsten in der Kulmbacher Region.
Ausrüstung wie folgt: 1 oder 2 nicht zu kleine Rucksäcke,reichlich Wasser,Äpfel und Müsliriegel wenn keine Einkehr vorgesehen ist Brote und Gemüsesticks.
Dann feste Schuhe,Jacken, je nach Wetter Mützen oder Käppi( Sonnenschutz !ganz wichtig!), die 1.Hilfe Box ist immer dabei, ein Handy und Geld für Notfälle sowieso.Und seit wir mal in ein richtig schlimmes Wetter gekommen sind die ganz einfachen Capes für einen Euro, die wiegen fast nicht nehmen kaum Platz weg und schutzen im Notfall vor zuviel Nass von oben :D


Ich schubse das Thema mal nach oben.

Ist jemand von Euch schon mal den Eifelsteig erwandert?

Den möchten mein Mann und ich dieses Jahr gerne machen und suchen Erfahrungsberichte.
Das Netz ist ja voll davon, aber meist nur Etappenberichte.

Vor allem Interessieren mich auch die Partnerwege, weil wir nicht bis nach Trier durchlaufen wollen, sondern bei Bitburg in Richtung Vianden wollen.



Kostenloser Newsletter