Augenarzt: schminken?


Hallo ihr Lieben, hab mal eine Frage. Ich muss nächste Woche zum Augenarzt, Vorsorgeuntersuchung. War bisher noch nie bei einem gewesen. Nun ist es so, dass ich ungeschminkt nicht vor die Tür gehe. Nee, nicht Tuschkasten, nur habe ich ganz helle Wimpern und sehe ungetuscht aus, wie ausgesch..... Also ich fühl mich dann wirklich nicht gut. Unser Augenarzt ist, dem Erzählen nach, ein ziemlich arrogantes A....loch und ich hab echt Bammel, dass er mich blöd anmacht, wenn ich mich schminke. Wie macht ihr denn das?


Ich schmink mich nie, wenn ich zum Augenarzt gehe :lol:

Also, eigentlich dürfte das kein Problem sein, da es für die Untersuchung nicht relevant ist. Und zweitens - DU bist der Kunde, er wird von dir bezahlt (wenn auch über die Krankenkasse). Anmachen brauchst du dich schon gar nicht.

Bearbeitet von Sparfuchs am 17.04.2007 10:27:04


Zitat (squirrel @ 17.04.2007 10:19:26)
Unser Augenarzt ist, dem Erzählen nach, ein ziemlich arrogantes A....loch

Wenn man einen Arzt so bezeichnet, dann ist es wohl das beste, einen anderen aufzusuchen. Letztendlich vertraut man ihm ja seine mit wichtigsten Organe an.

Was willst Du denn beim Augenarzt machen? Nur Sehtest? Schlimmstenfalls bekommst Du Tropfen und die Schminke verläuft. Also keine Panik!

Ich schminke mich auch wenn ich aus den Hause gehe,
aber zum Augenarzt schminke ich mir die Augen nicht, zum Zahnarzt lasse ich den Lippenstift weg,
Wenn die mit Händen Bereich Augen gehen verschmiert das vielleicht und mit Zähne muss es nicht sein das der Zahnarzt Lippenstift an seinen Handschuchen bekommt.
Auch wenn ich Kunde bin finde ich es nicht verkehrt auch die andere Seite zu bedenken.

Bearbeitet von internetkaas am 17.04.2007 10:31:43


Hallo!

Den Augenarzt interessieren im Grunde nur die Augen an sich- nicht das, was drumrum ist. Also wären Wimperntusche, Lidschatten etc. nicht hinderlich für eine Untersuchung. Kajal am Lidrand würd ich allerdings weglassen, das Zeug könnte mit dem Tränenfilm überall auf dem Auge herumschwimmen.

Lippenstift beim Zahnarzt... darüber hab ich ehrlich gesagt noch nie nachgedacht. Was mir dabei aber einfällt: wenn mehr als nur eine "Inspektion" ansteht, hat der ZA sogar ein Tübchen Lanolin oder Vaselin griffbereit, z. B. für trockene Mundwinkel damit die nicht einreißen. Farblosen Lippenpflegestift kann man meiner Meinung nach hemmungslos auflegen. Rücksicht auf die Handschuhe ist sicherlich nett gemeint, aber der ZA zieht sowieso für jeden Patienten ein frisches Paar an. Meiner zumindest...


Also ,da schliesse ich mich der Meinung von Tom -Kuehn an ...........wenn der Doc echt so ein XXX ist..........Ne-also da würde ich mir auch einen anderen Doc suchen!!!


Und ansonsten -ich glaube das ist dem sowas von egal ob da jemand geschminkt oder ungeschminkt ankommt ..........denke ich mal .


Zitat (Valentine @ 17.04.2007 10:44:29)
Rücksicht auf die Handschuhe ist sicherlich nett gemeint, aber der ZA zieht sowieso für jeden Patienten ein frisches Paar an. Meiner zumindest...

Dar habe ich nie drauf geachtet ich bin wenn ich von Zahnarzt fertig bin sehr schnell weg :mussweg:

Bearbeitet von internetkaas am 17.04.2007 10:58:28

Danke für eure Antworten. :blumen:
Also mein Optiker hat mir empfohlen zum Augenarzt zu gehen, weil mein linkes Auge sich in der Sehkraft mehr verschlechtert hat als das rechte. Also mehr eine Routineuntersuchung.
Bei uns gibt es leider nur den einen Facharzt und wenn ich in den Nachbarstädten einen Termin will, fragen die gleich wo ich wohne und dann bekomm ich keinen, weil wir ja einen haben. Trifft auch für unseren Orthopäden zu.
Also werde ich mir einen wasserfesten Mascara besorgen und den Kajal weglassen, wegen der Augentropfen. Werde euch dann in der nächsten Woche berichten, wie es war.


Mein erster Augenarzt hat mich wegen der Mascara blöd angemacht, obwohl ich keine draufhatte :wallbash: , leider war er zu diesem Zeitpunkt der einzige in unserer Nähe, also wie bei Dir.
Der meinte doch glatt, daß das Zeugs schädlich für die Augen ist :labern:

Fazit: Zudem geh ich nimmer :bäh:


Also ich gehe geschminkt zu meiner Augenärztin, ich benutze auch keine wasserfeste Wimperntusche. Selbst wenn ich weitgetropft werde, bin ich geschminkt.
Ok, die unteren Wimpern lasse ich bei dieser Untersuchung ungeschminkt.
Meine Augenärztin fingert nicht an meinen Augen rum, wenn sie die Lider bewegen will benutzt sie so eine Art längeres 'Ohrstäbchen'.
Wenn man Tropfen in die Augen bekommt, sollte es Usus sein, dass einem vorher ein Tüchlein gereicht wird, damit die überschüssige Flüssigkeit sofort ab/weggetupft werden kann.

Lass den 'Futzi' reden was er will. Er soll seine Arbeit machen, die wird nicht durch geschminkte Augen behindert. ^_^


Zitat (squirrel @ 17.04.2007 15:06:32)
Bei uns gibt es leider nur den einen Facharzt und wenn ich in den Nachbarstädten einen Termin will, fragen die gleich wo ich wohne und dann bekomm ich keinen, weil wir ja einen haben. Trifft auch für unseren Orthopäden zu.

Hier ist freie Arztwahl, wieso lässt du dich abwimmeln? Gibt hier bestimmt ne Menge Muttis, die Ärzte nicht bloß in ihrem Ort haben, bin da bestimmt nicht der einzige. :unsure: :unsure: :unsure:

Zitat (squirrel @ 17.04.2007 10:19:26)
Hallo ihr Lieben, hab mal eine Frage. Ich muss nächste Woche zum Augenarzt, Vorsorgeuntersuchung. War bisher noch nie bei einem gewesen. Nun ist es so, dass ich ungeschminkt nicht vor die Tür gehe. Nee, nicht Tuschkasten, nur habe ich ganz helle Wimpern und sehe ungetuscht aus, wie ausgesch..... Also ich fühl mich dann wirklich nicht gut. Unser Augenarzt ist, dem Erzählen nach, ein ziemlich arrogantes A....loch und ich hab echt Bammel, dass er mich blöd anmacht, wenn ich mich schminke. Wie macht ihr denn das?

:mellow:

Hallo,

lass Dich bitte nicht verrückt machen, was kann Dir denn der Augenarzt schon anhaben?

Er wird wahrscheinlich eine Untersuchung auf grauen Star machen, kostet in der Regel 30,00 € die die KK nicht bezahlt. Ist ein nettes Zubrot, auch wenn es nicht nötig ist. Opfere die 30,00 € und Du hast dann Deine Ruhe.

Bin seit sieben Jahren einmal im Quartal beim Augenarzt. 3 Jahre wurden meine Augen in jedem Quartal mit Laser behandelt. Gleich zu Beginn habe ich ohne meckern die 30,00 € bezahlt und hatte dann meine Ruhe. Andere die nicht bezahlt haben, da sie die Star Untersuchung nicht machten, hatten immer etwas Ärger, mit Terminen etc. sie wurden immer wieder auf die Untersuchung vom Praxisteam angesprochen, bis sie genervt aufgaben.

Er wird bei Dir wahrscheinlich nur die Sehstärke messen (Refraktion ) und den Augeninnendruck, das ist nicht schwierig und geht schnell und schmerzlos. Also keine Panik, Kopf hoch und gute Besserung.


:)

setz doch einfach ne sonnenbrille auf.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 17.04.2007 21:15:50)
[
Hier ist freie Arztwahl, wieso lässt du dich abwimmeln? Gibt hier bestimmt ne Menge Muttis, die Ärzte nicht bloß in ihrem Ort haben, bin da bestimmt nicht der einzige. :unsure:  :unsure:  :unsure:

Freie Arztwahl ist hier auch, aber die Ärzte sind so überlastet, dass die nur nehmen wen sie müssen. Ok. ich könnte in die nächste Großstadt fahren, aber das kostet mir zusätzlich 15 € Fahrgeld und mindestens einen halben Tag Zeit, wenn das noch reicht. Und alles nur für eine Routineuntersuchung? Praxisgebühr und Staruntersuchung kosten schon genug.

Zitat (Mumsel85 @ 17.04.2007 22:52:10)
setz doch einfach ne sonnenbrille auf.

Wetten, dass an dem Tag gerade keine Sonne scheint ;)

Danke für eure guten Ratschläge. Ne ich mach mich nicht mehr verrückt und werde auch die 30€ für den Star opfern. Und wenn er mir blöd kommt, geh ich eben nicht mehr hin.


Zitat (Petermeister @ 17.04.2007 22:47:33)

Er wird wahrscheinlich eine Untersuchung  auf grauen Star machen, kostet in der Regel 30,00 € die die KK nicht bezahlt. Ist ein nettes Zubrot, auch wenn es nicht nötig ist. Opfere die 30,00 € und Du hast dann Deine Ruhe.

Bin seit sieben Jahren einmal im Quartal beim Augenarzt. 3 Jahre wurden meine Augen in jedem Quartal mit Laser behandelt. Gleich zu Beginn habe ich ohne meckern die 30,00 € bezahlt und hatte dann meine Ruhe. Andere die nicht bezahlt haben, da sie die Star Untersuchung nicht machten, hatten immer etwas Ärger, mit Terminen etc. sie wurden immer wieder auf die Untersuchung vom Praxisteam angesprochen, bis sie genervt aufgaben.


:hmm: Wie, habe ich das jetzt richtig gelesen und verstanden?
Da wird einem eine Untersuchung auf Grauen Star aufgeschwatzt, die 30 Euro kostet, und die von der KK nicht bezahlt wird.
Und wer diese Untersuchung nicht machen lassen will, wird in dieser Praxis schlechter behandelt als diejenigen, die die Untersuchung machen lassen haben?

Ich muss also erst mal 30 Euro bezahlen, nur um als vollwertiger Patient behandelt zu werden?

Also Sachen gibt's, tz tz ...
Die Untersuchung hätte ich dann aus Prinzip nicht machen lassen :nene:

Zitat (madreselva @ 18.04.2007 22:34:15)
Zitat (Petermeister @ 17.04.2007 22:47:33)

Er wird wahrscheinlich eine Untersuchung  auf grauen Star machen, kostet in der Regel 30,00 € die die KK nicht bezahlt. Ist ein nettes Zubrot, auch wenn es nicht nötig ist. Opfere die 30,00 € und Du hast dann Deine Ruhe.

Bin seit sieben Jahren einmal im Quartal beim Augenarzt. 3 Jahre wurden meine Augen in jedem Quartal mit Laser behandelt. Gleich zu Beginn habe ich ohne meckern die 30,00 € bezahlt und hatte dann meine Ruhe. Andere die nicht bezahlt haben, da sie die Star Untersuchung nicht machten, hatten immer etwas Ärger, mit Terminen etc. sie wurden immer wieder auf die Untersuchung vom Praxisteam angesprochen, bis sie genervt aufgaben.


:hmm: Wie, habe ich das jetzt richtig gelesen und verstanden?
Da wird einem eine Untersuchung auf Grauen Star aufgeschwatzt, die 30 Euro kostet, und die von der KK nicht bezahlt wird.
Und wer diese Untersuchung nicht machen lassen will, wird in dieser Praxis schlechter behandelt als diejenigen, die die Untersuchung machen lassen haben?

Ich muss also erst mal 30 Euro bezahlen, nur um als vollwertiger Patient behandelt zu werden?

Also Sachen gibt's, tz tz ...
Die Untersuchung hätte ich dann aus Prinzip nicht machen lassen :nene:

:mellow:


Es ist zwar traurig, aber wahr und leider auch häufige Realität. Es gibt aber auch ganz sicher weniger raffgierige Augenärzte. Sind nur schwer zu finden!

Traurig, traurig, traurig!



B)

Hallo zusammen!
Ich hab beim Augenarzt mal gearbeitet und die o.g. Aussagen sind so nicht ganz richtig.
Die 30 Schleifen werden für den grünen Star/Glaukomprophylaxe fällig, sprich Augeninnendruckmessung. Das hat nix mit Raffgier der Ärzte zu tun, sondern vielmehr mit Kürzungen der KK. Natürlich ist so was ärgerlich und auch ein ganz schöner Batzen Geld, für eine Untersuchung, die nur ein paar Minuten geht. Trotzallem ist sie sehr, sehr wichtig.
Klar, die Patienten darauf zu drängen, selbige U. zu machen ist sehr unkompetent
Darauf hinweisen muss man ihn trotzdem, da im Falle eines Sehverlustes (der bei einem gefährlich erhöhten und nicht erkannten Augeninnendruck) oft vorkommt, wieder keiner von was wissen will....
Die KK bezahlen einfach immer weniger - das ist Fakt! Und zwar in jedem Bereich!
Squirell, es dürfte dem AA völlig egal sein, ob Du geschminkt bist oder nicht. Problematisch ist es nur, wenn Du zur Kontaktlinsenanpassung kommen solltest - ist bei Dir ja nicht der Fall. Und wie Reibeisen schon sagte, bekommst Du bei evtl. Augentropfen was zum Tupfen, bzw. werden die AT so verabreicht, dass Du Deine Augen nicht überschwemmt werden.

Ich persönlich finde die langen Terminvergaben schlimm und wenn man wegen Schmerzen oder einem roten Auge an die 50 km zu einem AA fahren muss, weil der gerade Dienst hat. Aber das ist ein anderes Thema....

Freunde, Voruntersuchungen schön und gut - so ab Mitte 40 würd ich alle 1-2 Jahre zum AA und wenn einen der Augenoptiker schickt (weil er auf kein eindeutiges Ergebnis bei der Brillenglasbestimmung kommt oder schon eine Erkrankung des Auges erkannt hat), aber in Sachen schlechter Sehen, Brille usw. auf jeden Fall zum Augenoptiker. In der Hinsicht können die Augenärzte gar nix! Und das ist der Wahrheit!

Grüssle,
Gandhine


So, bin jetzt zurück vom Augenarzt. Zwei Stunden gesessen trotz Termin. Das ist vielleicht ein unsympatischer Geselle :labern: Im Warteraum haben sich alle über ihn aufgeregt. Zweimal kam die Sprechstundenhilfe und hat um Ruhe gebeten. Wie im Kindergarten. Da war so ein netter älterer Herr, der hat seine Witzchen gemacht aber dann hat sich kaum noch einer getraut was zu sagen.
Die Untersuchungen waren kaum der Rede wert, einmal Luft aufgepumpt auf jedes Auge :) war vielleicht die Augeninnendruckmessung, hat mir keiner was erklärt dazu. Dann Sehtest mit Brille :blink: und der Doc hat kurz reingeleuchtet. Grauer Star im Anfangsstadium, kommt von der Schilddrüse. Braucht noch nicht behandelt werden. Das wars, keine Tropfen bekommen. Für diese Untersuchung muss ich im August nochmal hin. Hätten die das nicht gleich machen können? :wallbash:
Ach so, ich war geschminkt, hat keinen gestört.


Hallo squirel,

warten musst Du bei allen Ärzten. Allerdings kommen mir 2 Stunden schon recht lange vor.

Hat der Augenarzt einen guten Ruf. Ich meine ist er als kompetent bekannt. Dann würde ich weiter hingehen. Ob er arrogant ist oder nicht muss Dich nicht stören. Du brauchst ihn ja nicht zu heiraten.

Und erklärt bekommst Du von den wenigsten Ärzten etwas. Glaub mir ich habe mittlerweile Erfahrung mit Ärzten. Wenn Du etwas wissen willst musst du fragen.

Schönen Abend noch

Manuela


:mellow:


Bei uns ist ein Augenarzt, da sind 2 Stunden Wartezeit die Regel. Ist aber ein sehr guter Augenarzt und selten sind weniger als 40 Leute im Wartezimmer!

B)


da haben wir, mein mann und ich, was tolles erlebt. habe anfang feb. einen termin beim AA, für ende märz bekommen. anfang märz erhielten wir ein schreiben, wir sollten, wegen überlastung des arztes, einen späteren termin ordern.

wir haben den AA gewechselt und bekamen innerhalb einer woche einen termin. gemacht wurde genau das gleiche.

bei dem ersten AA waren wir viele jahre gewesen. doch wir haben die 30 euro- untersuchung abgelehnt und an einer routineuntersuchung war er anscheinend nicht interessiert.


Zitat (rossi @ 26.04.2007 15:42:05)
da haben wir, mein mann und ich,  was tolles erlebt. habe anfang feb. einen termin beim AA, für ende märz bekommen. anfang märz erhielten wir ein schreiben, wir sollten, wegen überlastung des arztes, einen späteren termin ordern.

wir haben den AA gewechselt und bekamen innerhalb einer woche einen termin. gemacht wurde genau das gleiche.

bei dem ersten AA waren wir viele jahre gewesen. doch wir haben die 30 euro- untersuchung abgelehnt und an einer routineuntersuchung war er anscheinend nicht interessiert.

:mellow:


Die 30 € Untersuchung ist der Knackpunkt!


Die meisten wollen oder brauchen keine Quittung, die Einnahme ist zu 100 % sicher, ohne Abzüge. Durchgeführt wird die ganze Untersuchung von den Arzthelferinnen. Dauer nicht einmal eine Minute!

B)


Kostenloser Newsletter