Der erste Maikäfer


Huhu!

Gestern abend habe ich den ersten Maikäfer in meinem Leben gesehen :jupi: . Ich kannte die niedlichen Dinger sonst nur aus dem Fernsehen und aus Büchern. Nachdem ich ihn kurz auf die Hand genommen habe und mir den süßen Fratz genauer angesehen habe, wurde er natürlich sofort wieder in die Freiheit entlassen. Früher waren die Maikäfer ja eine Plage, jetzt werden es immer weniger. Ich finde es schon beeindruckend, dass die Käfer 3-4 Jahre als Engerling in der Erde verbringen, bis sie vollständig entwickelt sind.
Das sind echt schöne Tiere diese Maikäfer, auch wenn er schon im April die Gegend unsicher macht :yes:

P.S.: Unsere Mauersegler sind auch zu früh dran dieses Jahr. Am Sonntag kamen sie schon aus Afrika angereist, sonst sind sie erst Afang Mai da. Dieses Jahr haben wir echt ne verkehrte Welt :blink:

Liebe Grüße,
Sonita


Ich hab zwar dieses jahr noch keinen Maikäfer gesehen, aber seit 3 Jahren feiern die wahre Sexorgien unter und auf meinem Balkondach im 2. Stock. :D Allerdings ihrem Namen entsprechend erst im Mai. Aber dann sind´s ein paar Tage lang jeden Abend bestimmt um die 20 - 30 Stück.
Zuerst dachte ich, ich seh nicht richtig. :)


Einen Maikäfer habe ich dieses Jahr auch schon erblickt.
Leider lag der tod auf dem Boden vor der Bank bei uns im Ort.

Keine Ahnung was ihn schon in den Tod getrieben hat - der hat ja nicht mal den Mai erlebt! :blink:

Früher gab`s ja mal ganz viele von diesen Käfern.
Ich habe als Kind immer am Abend bei uns am Eingang das Licht angelassen und dann kam nach ein paar Minuten ein Käfer angeflogen.
Ich hatte für ihn immer eine Schuhschachtel mit Haselnuss-Blättern vorbereitet und liess ihn darin eine Nacht leben und am Morgen habe ich ihn wieder frei gelassen.

Als Kind macht man solche Dinge eben... ;)


Zitat (rosengift @ 24.04.2007 14:07:47)

Ich hatte für ihn immer eine Schuhschachtel mit Haselnuss-Blättern vorbereitet und liess ihn darin eine Nacht leben und am Morgen habe ich ihn wieder frei gelassen.

Als Kind macht man solche Dinge eben...  ;)


Ja, und Juni- Käfer haben wir immer gefangen. Die gab es damals in Unmengen.
Dazu noch Kaulquappen im Einmachglas.
Die Krönung war ein Feuersalamander, den ich vor Ewigkeiten als Kind gefangen hatte. Nach 2 Wochen im "Terrarium" wurde er wieder an gleicher Stelle freigelassen. :) War übrigens auch der Einzige, den ich jemals in freier Natur gesehen habe.

Zitat (Catweazle @ 24.04.2007 17:00:43)

Dazu noch Kaulquappen im Einmachglas.

:lol: ... ja von Kaulquappen war ich auch total fasziniert ...

... leider überlebten sie nie lange genug, um mal die ganze Entwicklung mitzubekommen ... B)

Iiihhh, Maikäfer, da hab ich voll die Phobie vor :mussweg:


Herrlich - Jaaaaaaaa....
Die Kaulquappen hatte ich auch.
Boah - das war immer schön!
Eine Tonscherbe habe ich ihnen auch immer mit ins Glas getan - damit sie sich verstecken können - und Sand natürlich.

Überlebt haben die wahrlich nicht lange - aber ich fand`s dennoch maximal faszinierend!

:wub:


Früher haben wir Kinder nicht nur einfach Maikäfer gesammelt, sondern Kaiser, Müller und Schornsteinfeger.
Kaiser: rötlicher Kopf und rötliches Brustschild
Müller: mehlig weißlich behaart
Schornsteinfeger: dunkel mit wenig Behaarung

Die Kaiser kamen am seltensten vor und hatten dementsprechend einen hohen Sammel- und Tauschwert!


WAAAAS?!!!! Du hast den ersten Maikäfer? :wub:
Muß morgen gleich losgucken (mir war so, als ob in der Dämmerung hier was anfängt zu fliegen... ^_^ ). Warm genug ist es ja!

(Mein Dicker und ich gehen jedes Jahr Maikäfer "Fangen", d.h. lediglich auf der Hand krabbeln lassen und 2 für unser Kind mitbringen, die am nächsten Morgen freigelassen werden. Maikäfer gehören einfach jedes Jahr dazu!!!! :blumen: )
(Das hier ist ein "Schornsteinfeger, oder? Kein "Bäcker"?)

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 25.04.2007 05:01:14


Da kommt mir sofort das alte Kinderlied "Maikäfer flieg" in den Sinn ... wenn ich recht überlege, ist es schon verdammt lang her,seit ich einen Maikäfer gesehen habe, schade eigentlich.


Einen Maikäfer? :blink:
Unter der Rieseneiche hinter unserem Haus kann man fast keinen Schritt tun ohne auf einen drauf zu treten... <_<

Zitat (Hamlett @ 25.04.2007 07:51:22)
Einen Maikäfer? :blink:
Unter der Rieseneiche hinter unserem Haus kann man fast keinen Schritt tun ohne auf einen drauf zu treten... <_<

Ähnlich ist es bei uns auch, nur dass ich die Herrschaften in meiner Wohnung habe :wacko: :wacko: ich wohne ja im ersten Stock und vor meiner Whg ist eine Linde, es war letztes Jahr echt kriminell. Entweder flogen sie in der Wohnung rum oder meine Miezen haben sie gefangen und ihnen den Rest gegeben. Manchmal lagen sie auch auf dem Boden.. echt gefährlich morgens beim Aufstehen :blink: :blink:

Aber irgendwie mag ich die Brummer nicht mehr so anfassen wie früher als Kind :(

Aber vorgestern Abend hatte ich auch schon den ersten in der Küche, und erst dachte ich es ist ne Hornisse weil er so gebrummt hat :pfeifen:

Bearbeitet von Blackcat31 am 25.04.2007 08:41:41

Ich hab heute bei der Gartenarbeit einen Maikäfer versehentlich ausgebuddelt, der war noch ganz feucht und verklebt. Hab ihn in die Sonne gesetzt und dann ist er losgeflogen...

Liebe Grüße von FMomma


Zitat (FreakMomma @ 25.04.2007 20:09:12)
Ich hab heute bei der Gartenarbeit einen Maikäfer versehentlich ausgebuddelt, der war noch ganz feucht und verklebt. Hab ihn in die Sonne gesetzt und dann ist er losgeflogen...

Liebe Grüße von FMomma

:hihi: hast sozusagen Hebamme gespielt :wub:

Zum Thema Maikäfer fällt mir auch ne traurige Geschichte ein.... :(

Als ich Kind war haben meine Eltern und ich auch mal einen gefangen und in ein Glas gesetzt. Nachdem wir ihn ausgiebig betrachtet hatten, wollten wir ihm so schnell wie möglich die Freiheit wieder geben....

Wir ließen ihn vor dem Haus aus dem Glas und sahen ihn über unser Dach fort fliegen....plötzlich kam er ganz panisch wieder zurück in die entgegen gesetzte Richtung geflogen und hinter ihm ein Vogel....und dann "haps"...war er verschluckt.... :heul:

Er tat mir so leid! :(


Och das ist ja auch fies :trösten: :trösten:


@Ladybird :( :( :(



Ich habe 1972 gesehen das letzte mal einen Maikäfer gesehen :o :( :o :unsure:

Bearbeitet von janice am 26.04.2007 08:07:27


Zitat (wurst @ 24.04.2007 20:29:57)
Früher haben wir Kinder nicht nur einfach Maikäfer gesammelt, sondern Kaiser, Müller und Schornsteinfeger.
Kaiser: rötlicher Kopf und rötliches Brustschild
Müller: mehlig weißlich behaart
Schornsteinfeger: dunkel mit wenig Behaarung

Die Kaiser kamen am seltensten vor und hatten dementsprechend einen hohen Sammel- und Tauschwert!

Von den Bezeichnungen Müller, Kaiser, u.s.w. hat mir mein Vater auch schon erzählt. Sie sind als Kinder auch immer auf Maikäferfang gegangen. Da soll es noch unmengen von den Käferchen gegeben haben. Außer den einen vor ein paar Tagen, der vor einer Katze gerettet wurde, habe ich die Knopfaugen nur über unseren Garten fliegen sehen. Ich hoffe ich sehe die Tage nochmal welche von den niedlichen Dingern aus der Nähe ;)

Liebe Grüße,
Sonita

Zitat (Mellly @ 25.04.2007 20:35:08)
Zitat (FreakMomma @ 25.04.2007 20:09:12)
Ich hab heute bei der Gartenarbeit einen Maikäfer versehentlich ausgebuddelt, der war noch ganz feucht und verklebt. Hab ihn in die Sonne gesetzt und dann ist er losgeflogen...

Liebe Grüße von FMomma

:hihi: hast sozusagen Hebamme gespielt :wub:

Das witzige ist, das wir letztes Jahr in der Nähe der Stelle einen fetten Engerling (heißen die so?) gefunden haben, so dick wie mein kleiner Finger und halb so lang. Den hatten wir wieder ein bischen eingebuddelt.

Wer weiß, vielleicht war er das ja.

Liebe Grüße von FMomma

Erst sehe ich mein ganzes Leben lang keinen einzigen Maikäfer und jetzt habe ich gestern schon wieder einen gesehen :jupi:. Ich saß im Wohnzimmer und habe auf einmal einen Knall an der Fensterscheibe gehört. Als ich das Fenster aufgemacht habe, saß ein Maikäfer draußen auf der Fensterbank . Nachdem ich ihn kurz reingenommen habe und er eine Runde im Wohnzimmer gedreht hat :hihi: , habe ich ihn gleich im Garten fliegen lassen. Ich glaube dieses Jahr sind viele unterwegs. Wahrscheinlich haben einige mehr überlebt, weil der Winter so mild war, wer weiß... . Ich habe mich auf jeden Fall wieder tierisch über das Käferchen gefreut :D . Und ich glaube es war ein "Schornsteinfeger", denn er war ganz schwarz unter dem Bauch.

Liebe Grüße,
Sonita


Seit vielen Jahren haben wir dieses Jahr auch mal wieder Maikäfer gesehen.

Meinem Sohn (23) musste ich erstmal sagen, was das ist, denn er hatte noch nie einen gesehen.

Als ich Kind war, wurden die auch immer gesammelt, schön in Gläsern mit vielen Kastanienblättern ausgelegt und dann getauscht. Aber abends durften sie wieder ihre Freiheit genießen. Am nächsten Tag wurde ja wieder gesammelt. Da gabs diese hübschen Käfer ja noch in Massen und das jedes Jahr.


....gestern haben wir draussen auf der terrasse gegrillt und als es finster wurde, haben wir die lampe angemacht und RUMS platschte ein maikäfer gegen diese. hat mich auch gefreut, habe ich die doch ewig nicht gesehen. hoffentlich sieht man die jetzt dann wieder häufiger, es scheint ja so, wie alle hier schreiben ;-)


Iiiiiiih Maikäfer....

Bei uns bekommt man Geld, wenn man die Viecher (tot) zur Gemeinde bringt.

Da wird in kg abgerechnet...


Ich mag Maikäfer und freue mich über jeden, den ich seh.

@Betsy:

Was würdest du denn denken, wenn Maikäfer die Erde beherrschen würden, so, wie wir Menschen uns da immer einbilden? Da würde vielleicht auch ein Maikäfer sagen: "iiiihhhhhh, Betsy, die wird bei uns auch in Kilo abgerechnet......."

Was ist denn allgemein an einem Tier "ihhh"? Ich mag auch nicht alle. Vor allem Tauben nicht, weil manche Menschen so ein Brimborium drum veranstalten, und die mir aufs Auto sch...... Aber "ihhh" sage ich nicht bei Spinnen, Würmern, Schlangen oder anderen Tieren. Wenn ich sie sehe, beobachte ich sie. Spinnen zum Beispiel sind absolut faszinierend. Auch Bienen und Wespen lohnen das Beobachten (ich bin gegen deren Gift hochgradig allergisch und beobachte sie DOCH!)

Jedes Wesen auf dieser Erde hat seine Berechtigung, nur eine Spezies halte ich - gelinde gesagt - für überflüssig: Den Menschen.

Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 30.04.2007 10:56:46)
Ich mag Maikäfer und freue mich über jeden, den ich seh.

@Betsy:

Was würdest du denn denken, wenn Maikäfer die Erde beherrschen würden, so, wie wir Menschen uns da immer einbilden? Da würde vielleicht auch ein Maikäfer sagen: "iiiihhhhhh, Betsy, die wird bei uns auch in Kilo abgerechnet......."

Was ist denn allgemein an einem Tier "ihhh"? Ich mag auch nicht alle. Vor allem Tauben nicht, weil manche Menschen so ein Brimborium drum veranstalten, und die mir aufs Auto sch...... Aber "ihhh" sage ich nicht bei Spinnen, Würmern, Schlangen oder anderen Tieren. Wenn ich sie sehe, beobachte ich sie. Spinnen zum Beispiel sind absolut faszinierend. Auch Bienen und Wespen lohnen das Beobachten (ich bin gegen deren Gift hochgradig allergisch und beobachte sie DOCH!)

Jedes Wesen auf dieser Erde hat seine Berechtigung, nur eine Spezies halte ich - gelinde gesagt - für überflüssig: Den Menschen.

Gruß

Abraxas

:daumenhoch: :daumenhoch: :daumenhoch:

Gut gesprochen. Leider ist es wohl so, dass viele Menschen die Faszination der Tierwelt noch nicht erlebt haben, bzw. sich nicht damit beschäftigen. :(

Bearbeitet von cladiere am 30.04.2007 11:11:26

Zitat (Abraxas3344 @ 30.04.2007 10:56:46)

Was würdest du denn denken, wenn Maikäfer die Erde beherrschen würden, so, wie wir Menschen uns da immer einbilden? Da würde vielleicht auch ein Maikäfer sagen: "iiiihhhhhh, Betsy, die wird bei uns auch in Kilo abgerechnet......."

Jedes Wesen auf dieser Erde hat seine Berechtigung, nur eine Spezies halte ich - gelinde gesagt - für überflüssig: Den Menschen.


Abraxas :applaus: :applaus: :applaus: , ich sehe das genauso wie DU. Man sollte jedes Lebewesen achten. Jeder hat ein Recht darauf zu leben. Außerdem hat man doch gar keinen Einfluss darauf, als was man geboren wird.

Liebe Grüße,
Sonita

Maikäfer kenne ich nur noch aus meiner Kindheit, wobei jedes Jahr ein Maikäferjahr war, manchmal besser, manchmal schlechter. Bis 1976 (Ich habe die Jahreszahl so gut im Kopf, weil sich mein Leben in jenem Jahr aus einschneidenden Gründen deutlich veränderte): Nach einem langen, strengen schneereichen Winter folgte ein sehr warmer Frühling. Dieses Jahr war das letzte ergiebige Maikäferjahr. Seither habe ich keine Maikäfer mehr gesehen. Naja, gelegentlich mal einen einzelnen (tot oder lebendig), in den meisten Jahren aber keinen. Und dabei bin ich in einer eher ländlichen Gegend daheim. Heuer habe ich noch keinen gesehen.

Dass man diese Brummer säckeweise sammeln konnte und den Hühnern zum Fressen vorwarf oder auch beim Förster gegen Geld abgeben konnte, kenne ich nur vom Hörensagen.

Maikäfer und ihre Cousins, die Marienkäfer, nahm ich gern auf den Finger und beobachtete diese, wie sie vor dem Wegfliegen "pumpten", dann erst ihre Flügeldecken und dann die Flügel ausbreiteten und brummend davonflogen. Ihre langen, dünnen Klammerbeine machten mir keine Angst, die kitzelten höchstens ein bisschen. Vor einem Schmetterling dagegen, und wäre er noch so schön gewesen, hätte ich Angst gehabt - nie im Leben hätte sich einer auf meinen Finger oder sonstwohin setzen dürfen.


Leider habe ich -den toten Maikäfer mal ausser Acht gelassen- sonst noch keinen der Käfer gesehen.
Hoffe schon sehr, dass sich das dieses Jahr noch ergibt - aber der Mai beginnt ja auch erst morgen. ;)

Ich finde diese Käfer auch sehr schön - aber anfassen könnte ich sie wohl nicht. Mich überkommt da immer ein Ekel irgendwie, wenn das so auf der Haut kribbelt wenn sie darüber laufen.
Als ich Kind war - da war das nicht so. Schon komisch wie sich manche Sachen plötzlich ändern... -_-

Die Sache mit den toten Käfern die man nach Kilo bei der Gemeinde abgeben kann - klingt hart. Aber vielleicht richten Maikäfer irgendwelchen Schaden an und deshalb wird es so gemacht...?!
Es gibt immer Schädlinge unter den Tieren.
Freilich - da kann man jetzt sagen: Der grösste Schädling ist der Mensch und vielleicht mag das auch richtig sein. <_<


Ohhhh,sorrry Betsy,aber ich fand deinen Eintrag auch ein bisschen "daneben".(Nicht böse sein).Jedes Frühjahr muss ich im Radio hören,dass bei uns in der Nähe eine "GROSSE MAIKÄFERPLAGE DROHT"! Und wenn es dann sowit kommen würde,würde man mit Giftfliegern über die betroffenen Gebiete fliegen um sie zu bekämpfen!!!! Das finde ich (sorry) sooo pervers,da fehlen mir die Worte!
Könnte auch keinen anfassen,aber wer gibt einem das Recht diese Lebewesen,überhaupt irgendein Lebewesen zu töten?!?!? Zum Heulen.... :heul:


Ich kann mich noch an meine Hochzeitsfeier erinnern. Da flog ein Maikäfer direkt auf die Schulter eines Gastes, der neben der offenen Tür sass! Wir haben ihn sogar videografiert, denn angeblich soll es ja Glück bringen. Tja,ich bin immer noch verheiratet....wenn das kein Glück ist....... :D


Zitat (Betsy @ 30.04.2007 00:03:16)
Iiiiiiih Maikäfer....

Bei uns bekommt man Geld, wenn man die Viecher (tot) zur Gemeinde bringt.

Da wird in kg abgerechnet...

:o :o :o :o Mir verschlägst die Sprache!!!!In was für einer Gemeinde lebst Du???? :labern: :labern:

Bearbeitet von wollmaus am 01.05.2007 00:44:32

Zitat (wollmaus @ 01.05.2007 00:43:25)
Zitat (Betsy @ 30.04.2007 00:03:16)
Iiiiiiih Maikäfer....

Bei uns bekommt man Geld, wenn man die Viecher (tot) zur Gemeinde bringt.

Da wird in kg abgerechnet...

:o :o :o :o Mir verschlägst die Sprache!!!!In was für einer Gemeinde lebst Du???? :labern: :labern:

stehen Maikäfer nicht auch unter Naturschutz? :huh:

Sorry, wenn ich so so viel aufsehen erregt habe, aber Maikäfer sind eine Plage.
Eigentlich eher die Engerlinge. Was wiederum Maikäfer werden.

Bei uns kann man die morgens um 6 h, wenn's noch kühl draußen ist, von den Laternen schütteln. Da sind die noch kalt und können sich nicht bewegen.

So hart das auch klingt, ja, man bekommt Geld für die toten Tiere.
UND DAS HABE NICHT ICH FESTGELEGT!!!!!!

Wir reden schon vom gleichen Vieh:
Maikäfer

Bearbeitet von Betsy am 01.05.2007 01:44:53


Zitat (Tiffi-Frau @ 01.05.2007 00:46:58)
Zitat (wollmaus @ 01.05.2007 00:43:25)
Zitat (Betsy @ 30.04.2007 00:03:16)
Iiiiiiih Maikäfer....

Bei uns bekommt man Geld, wenn man die Viecher (tot) zur Gemeinde bringt.

Da wird in kg abgerechnet...

:o :o :o :o Mir verschlägst die Sprache!!!!In was für einer Gemeinde lebst Du???? :labern: :labern:

stehen Maikäfer nicht auch unter Naturschutz? :huh:

Jaa Tiffi!!!!

Aber scheinbar kennt man in Österreich keinen Naturshutz!!Denn da ist man sogar bereit, Natur zu zerstören, um in Kitzbühl Schnee vom Groß Glockner heranzuschaffen, um den Reichen und Schönen mangels Schnee das ach so wichtige Kandaharennen zu ermöglichen!!!!!! :labern: :labern: :labern:

Bei uns sind die Käfer unter Schutz.
Und wenn sie 10x Akeleien abfressen: ich freu mich über die Viehcher jedesmal! Würden die doch endlich mal unseren blöden Apfelbaum fressen!!!! Aber der schmeckt nicht mal den Maikäfern... :huh:

Lieber diese Käfer unter Schutz, als diese verdammten Dohlen und Saatkrähen! Das Kroppzeug könnte endlich mal bejagt werden. :labern:


Das Maikäfer unter Schutz stehen sollen ist mir neu -_-

Ich weiß nur, dass es bei uns jedes Jahr Maikäfer gibt........mal mehr,
mal weniger.....

Bekämpft werden die hier auch, weil es Tatsache ist, dass vor allem die
Engerlinge große Schäden anrichten.


Na na na......

Dohlen und Saatkrähen........... meine liebsten Verwandten. Wir sind die Gesundheitspolizei der Natur (mal abgesehen von mir, den ich bin ja eine Märchenfigur und ein Dämon).

Krähen und Dohlen und Raaaben fressen in freier Natur alles, was sonst vergammeln würde. Aas, Müll und sonstigen, für Mensch und andere Tiere nicht verwertbaren Abfall. Also bitte keine voreiligen Schlüsse, nur weil man persönlich eine bestimmte Spezies nicht unbedingt mag. Alle Dohlenvögel (da gehöre ich auch dazu) sind äußerst gelehrig (deshalb sieht man selten mal eine totgefahrene Krähe), äffen Sprachen nach (schau mal auf den Beo deines Nachbarn), und das besser als jeder Papagei und haben in wissenschaftlichen Tests eine "Intelligenz" bewiesen, an die kaum ein anderes Tier herankommt. Beobachte mal die krächzenden Viecher (bitte nicht mich, ich bin ein sehr schlechtes Beispiel). Dumm stellen die sich weiß Gott nicht an. Da könnte sich mancher Piepmatz eine gewaltige Scheibe von abschneiden.

Und nun wieder zurück zu den Maikäfern. Richtig, die Larven schädigen die Felder. Richtig, die Käfer fressen Bäume kahl. Aber naturgemäß nur alle paar Jahre. Auch hier ist beobachten sicher besser als urteilen. Das menschliche Urteil ist dann meist: Tod durch Gift. Warum? Weil der Mensch sich mal wieder als "Krone der Schöpfung" begreift und alles, jedes Lebewesen als Nahrungskonkurrenten sieht. Ist das ein Todesurteil wert? Ich sage: NIEMALS!!!!!!! Andersrum könnte man ebenfalls behaupten, der MENSCH ist der größte Parasit auf der Erde. Auch der verdient tausendmal den Tod. Nämlich aus dem Grund, dass er seine Natur, seine Erde nicht achtet und sie hemmungslos ausbeutet. Denkt mal drüber nach. Ich jedenfalls freue mich über jeden Maikäfer und jede Krähe.

Gruß

Abraxas


Tante Edit musste mal wieder ran.........

Bearbeitet von Abraxas3344 am 01.05.2007 20:24:36


Zitat (Abraxas3344 @ 01.05.2007 20:22:19)

Und nun wieder zurück zu den Maikäfern. Richtig, die Larven schädigen die Felder. Richtig, die Käfer fressen Bäume kahl. Aber naturgemäß nur alle paar Jahre. Auch hier ist beobachten sicher besser als urteilen. Das menschliche Urteil ist dann meist: Tod durch Gift. Warum? Weil der Mensch sich mal wieder als "Krone der Schöpfung" begreift und alles, jedes Lebewesen als Nahrungskonkurrenten sieht. Ist das ein Todesurteil wert? Ich sage: NIEMALS!!!!!!! Andersrum könnte man ebenfalls behaupten, der MENSCH ist der größte Parasit auf der Erde. Auch der verdient tausendmal den Tod. Nämlich aus dem Grund, dass er seine Natur, seine Erde nicht achtet und sie hemmungslos ausbeutet. Denkt mal drüber nach. Ich jedenfalls freue mich über jeden Maikäfer und jede Krähe.

Gruß

Abraxas


Tante Edit musste mal wieder ran.........

Aber wenn es ein Maikäferjahr gibt, dann keine Gnade für den Wald.

Ich gestehe, als Kind waren mir Maikäfer auch schon nicht sooooooo sympatisch.
Konnte es nicht leiden von ihnen angeflogen zu werden
:aengstlich:

Zitat (lassie @ 01.05.2007 21:07:31)


Ich gestehe, als Kind waren mir Maikäfer auch schon nicht sooooooo sympatisch.
Konnte es nicht leiden von ihnen angeflogen zu werden
:aengstlich:

feiges Hündchen..... rofl rofl rofl

Da sieht mans mal wieder: Käfer sind mutiger als Collies und Sheltys. Ich lass demnächst meine Schafherde von Maikäfern bewachen......

rofl rofl rofl rofl rofl


Gruß

Abraxas


Der erste Maikäfer,stimmt gar nicht sind schon zwei!!! :P :P :P
(IMG:http://www.natur-server.de/Bilder/MZ/002/mz001572-Maikaefer.jpg)


HALLO, was ist denn hier los?
Nur weil Maikäfer nicht zur Gattung meiner Lieblingstiere zählen bin
ich noch lange nicht feige :heul: :heul:

@Abraxas
Deine Schafherde kannst du mir getrost anvertrauen :sabber: :sabber:


Zitat (lassie @ 02.05.2007 20:06:01)

@Abraxas
Deine Schafherde kannst du mir getrost anvertrauen :sabber: :sabber:

Lammkeule..... :sabber: :sabber: :sabber:

Zitat (Die Bi(e)ne @ 01.05.2007 08:05:29)
Lieber diese Käfer unter Schutz, als diese verdammten Dohlen und Saatkrähen! Das Kroppzeug könnte endlich mal bejagt werden. :labern:

Da spricht ne "wahre Tierfreundin", die ihre Tierliebe wohl auf n paar Arten beschränkt. :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash: :wallbash:


Kostenloser Newsletter