Wespen im Markisengestänge: wie werde ich die wieder los?


Liebe Muttis,

bei dem warmen Wetter sitze ich gern auf der Terrasse unter unserer Markise.
In letzter Zeit schwirren nach einiger Zeit viele Wespen um mich herum. Ich konnte beobachten, wie einige in eine Öffnung im Markisegestänge verschwunden sind.

Was kann ich jetzt tun? Ich habe nichts gegen Wespen, aber es nervt schon, wenn sie ewig um einen herumschwirren.
Die Öffnung, wo sie reinfliegen ist das Markisengelenk. Ich kann es daher nicht zumachen, weil ich sie ja sonst nicht mehr einfahren kann.

Weiß jemand von euch Rat?


Hallo Luckylady...

...noch kann ich nicht ganz folgen: Das Einschlupfloch ist in einem Markisengelenk? Ist da sonst noch eine Öffnung, wo sie rauskommen könnten???

Wenn nicht ist das ein kleines Problem: Morgens/ Frühmorgens mal das Loch richtig dicht verschließen. Am besten, wenn die "Damen" auf Reise sind und dann alles so lassen, bis zum nächsten Morgen oder länger...
Bei den Außentemperaturen wird das Problem langsam weniger werden...

Das Wichtigste ist, das sie abends nicht mehr in ihr Nest kommen...

Ansonsten hatten wir hier schon etliche Freds, die die Grundsätzlichkeiten schon erfassen konnten... ... ... Schau Dich mal um ... ;) ;) ;)

Mit noch nicht ganz alles verstandenem Gruß von hier an DICH...

Grisu...


Hallo Grisu,

danke für den Tipp.

Es gibt keinen Ausgang, wo sie wieder rauskommen.
Es gibt nur die eine Ein-Ausflugschneise.

Ich werde deinen Tipp ausprobieren.

Danke für die schnelle Antwort.


Zitat (Luckylady @ 06.05.2007 20:39:50)
Hallo Grisu,

danke für den Tipp.

Es gibt keinen Ausgang, wo sie wieder rauskommen.
Es gibt nur die eine Ein-Ausflugschneise.

Ich werde deinen Tipp ausprobieren.

Danke für die schnelle Antwort.

ABER denke immer daran, Wespen stehen unter "Artenschutz" und jede Nestsituation ist eine andere... ;)

Lediglich die "Grundsächlichkeiten" der Sache ansich sind Standard... ;)

Google doch einfach mal die Wespen und schaue mal in die anderen Freds... ... ... ;)

Mit geheimnisvollem Gruß von hier an DICH...


Grisu...

Ich beobachte zur Zeit auch ständig unser Haus. Ich habe zum Glück in den letzten Jahren immer beginnende Wespennester frühzeitig erkannt, aber nur die an Fenstern oder Haustüren oder Terrassen entfernt. Dann, wenn nur ein Concon oder wie das heißt mit kleinen Eiern und einer Königin mittendrin zu sehen waren. Denn solche Nester können ungeahnte Dimensionen annehmen. Und dann ist es unmöglich, sich in der Nähe dieser aufzuhalten.

Wenn Du also nicht bald Herr der Lage wirst, dann Tschüss Terrasse. Da wir an anderen Enden des Hauses auch Wespennester haben, kann ich mit Sicherheit sagen, dass Wespen schöne Unterschlupfe immer wieder aufsuchen, über Jahre hinweg (und selbst sogar Hummeln zum Umzug bewegen :labern: ).

Mein Vorschlag wäre der gleiche, den Du von Grisu bekommen hast.

Viel Erfolg. Und gib Acht, die Dinger stechen :heul:

Bearbeitet von SissyJo am 06.05.2007 21:23:41


Wir hatten die Viecher letztes Jahr unterm Dach und mein Mann hat beim Kammerjäger Kontaktgift und ein besonderes Spray mit einem langen Vorsatz besorgt. Alles einsprühen und fertig! Keine Wespen mehr da!



Kostenloser Newsletter