Wie bringe ich Geruch von toten Wespen weg?


Meine Lieben, habe wieder mal eine "Knobelaufgabe" für euch :-)
Wir hatten eine Wespenansammlung aussen am Haus (Loch beim nachbarlichen Dachvorsprung, der an unsere Hauswand grenzt). Irgendwie müssen die von innen drin, durch unsere Hauswand via Dachbalken ins Haus hinein gekommen sein. Nachdem täglich ca. 50 Wespen im TV-Zimmer/Büro waren, liess ich jemanden kommen, der sich mit Gift der Wespen annahm. Es tobte einigen Stunden lang wie wild in der Mauer drin - die Vorstellung, wie viele Wespen an der Zahl das sein müssen, war schon Horror :wacko: Drei, vier Tage später war ein eigenartiger Geruch in dem Zimmer: und er war am stärksten bei dem Wandstück, wo ich die Wespen toben hörte. Nachdem ich ein Schäufelchen voll toter Wespen draussen unter dem Wespeneingang zusammengekehrt hatte, war auch klar, woher der Geruch stammt: Von den toten Wespen! Und der ist wirklich enorm penetrant und dauert nun schon mehr als eine Woche.
Hat jemand mit sowas Erfahrung? Ich habe schon daran gedacht, ob es vielleicht einen Spray oder etwas gibt, das die Wespen wie austrocknet, damit so der Geruch "verduftet" (das Problem wäre dann höchstens noch, mit dem die toten Tierchen zu erreichen...). Oder hat jemand eine Idee?
Dankbar für Tipps,
familienfrau


Zitat
liess ich jemanden kommen, der sich mit Gift der Wespen annahm.



Hallo familienfrau,

Leichenduft von Wespen stelle ich mir auch gewaltig unangenehm vor. Kannst du den Menschen, der dir die Tierchen "erledigt" hat, erreichen und fragen, wie du das Folgeproblem lösen kannst?
Der sollte es möglicherweise am ehesten wissen.

Gehört habe ich von so etwas allerdings leider noch nie....daher nur dieser Tipp zum Tipp,
Viel Erfolg !

Hallo Familienfrau, ich weiß genau, was du meinst :-/ Ich hatte, als ich noch zur Miete wohnte, ein Wespennest unterm Dach. Der Vermieter ließ einen Kammerjäger kommen, der die Wespen vergiftete. Die Entfernung des Nestes (einige Tage später) oblag mir. Das Wespennest (das ich zuvor für übergequollene Isoliermasse gehalten hatte) war locker 70 cm lang und 40 breit. Der ganze Raum war voll toter Wespen - und es stank. Mein damaliger Freund riss und spachtelte den Bau von der Wand, in dem noch viele Larven lebten bzw. wohl starben. Der Geruch war so schlimm, dass ich beim Wegwerfen der Nestreste fast :kotz: ... Mein damaliger Freund ist Chemiker und wurde blass um die Nase, als er sich vom Kammerjäger die Inhaltsstoffe des Vernichtungsmittels aufzählen ließ. Er meinte nachher, dass er nicht ausschließt, dass der Geruch durch das Vernichtungsmittel oder eine Verbindung zwischen dem Gift und den Wespenleichen und dem Nestmaterial käme. Ich denke, dass auch die Masse der Wespenleichen durchaus schon einen Verwesungsgeruch verströmen kann (wobei ich ehrlich gesagt nur aus Kriminalromanen weiß, wie Verwesung riecht *g*). Lange Rede, kurzer Sinn: Ich würde den Kammerjäger nochmal kontaktieren. Du kommst ja durch das Loch gar nicht an den eigentlich Bau ran und kannst - z.B. mit einem Staubsauger - höchstens einen winzigen Teil der um das Nest herumliegenden Wespen entfernen. Mehr Rat kann ich dir da leider nicht geben, aber du hast mein volles Mitgefühl.... :(


Hallo zusammen, ich möchte den Thread nochmals noch oben holen, weil ich das selbe Problem habe. Wespennest ausgerottet, Gestank bleibt :(

@familienfrau - wie ist die Geschichte bei dir weitergegangen bzw. wie wurdest du den Gestank los?


Willkommen hier!
Ich würde dir raten, @familienfrau eine PN zu schicken, denn es könnte sein, dass sie hier kaum mal liest.
Denn ihr letzter Beitrag war gerade dieser zum Wespengestang, also vor 2 Jahren.
Für PN: Familienfrau anklicken, dann erscheint das Profil, auf der rechten Seite davon ist ein Button PN schicken.

Bearbeitet von dahlie am 20.09.2016 09:27:58



Kostenloser Newsletter