Curry-Reis: Bin in der „ausprobier -Phase“


Huhu Leute!

Ja, ich weiß, ich frage hier zur Zeit sehr viel nach Rezepten, aber ich bin auch zur Zeit in der „ausprobier-Phase“ und habe Lust, vieles neues auszuprobieren. Ich habe auch schon einige Rezepte von Euch nachgekocht und Tipps angenommen.
Heute Abend möchte ich gerne Curry-Reis machen, ohne Fleisch. Meine Mutter hat den früher manchmal gemacht. Es gab so etwas fertig in der Tiefkühltruhe: Reis mit Curry, Erbsen und noch irgendwas drin. Der war super lecker, doch gestern in der Tiefkühltruhe gab es ihn nicht mehr. Hat vielleicht einer von Euch (bitte mit Mengenangabe wenn es geht) ein Rezept für Curry-Reis? Ich wäre Euch sehr dankbar! Oder wisst ihr, wo es so fertigen Curry-Reis oder Reiszubereitungen gibt? Curry kann man ja noch nachträglich reinmachen.

Liebe Grüße,

Sonita


Hie meine Variante von Curry - Reis

2 Tassen Reis kochen oder einen Kochbeutel
ins Kochwasser schon 1/2 TL Curry geben
In einem anderen Topf oder Pfanne einen TL Öl erhitzen
eine Dose Mais in das heiße Öl und kurz anbraten
Dann eine Dose Mandarinen oder Ananas in Stücken öffnen und abschütten, den Saft aber auffangen
Den Mais mit dem Saft ablöschen ca eine halbe Tasse vom Saft.
Das Obst hinzugeben und mit Sahne/Cremefino oder Schmand aufgiessen.
Würzen mit Curry, Salz, Pfeffer und bisschen Sojasoße und wer mag etwas frisch gemahlenen Chilly aus der Mühle

Das ganze kurz einkochen lassen dann den Reis dazu und gut untermischen. Wer mag kann noch ein paar Kräuter drunterrühren mach ich je nachdem was ich im Gefrierfach noch so rumliegen habe...

Hoffe es schmeckt. Bei mir gibt es das öfters, ist Preiswert und geht schnell.

LG
Stierfrau


Ich mache meinen Curryreis wie folgt, zwar mit Hähnchenschenkeln, aber vielleicht hast Du ja nen Abnehmer für das eine Schenkelchen ;)
Also, Hähnchenschenkel würzen und in einer Pfanne schön ausbraten.
Schenkel raus und Fett raus aus der Pfanne, bis auf einen kleinen Rest, in dem Du 1 große gehackte Zwiebel glasig brätst.
Dann den Inhalt zweier Beutel Reis rein in die Pfanne, und schön kräfitg anbraten. Mit Salz und Curry abschmecken, und kurz vor Schluss eine kleine Dose Erbsen mit reinmachen - fertig :)
Gutes Gelingen :blumen:

Bearbeitet von Die Schottin am 15.05.2007 12:54:34


Ich weiss nicht, ob so etwas fuer Dich in Frage kommt, aber ich habe es schon ein paar Mal gekocht - und es war superlecker!!


Zitat (Mikro @ 15.05.2007 12:51:54)
Ich weiss nicht, ob so etwas fuer Dich in Frage kommt, aber ich habe es schon ein paar Mal gekocht - und es war superlecker!!

Das hört sich nicht schlecht an, aber das Problem ist, dass wir Curry nicht so gerne im Zusammenhang mit Obst essen. Aber trotzdem danke für Deine Bemühungen. Ich suche einfach nur ein Rezept, wie man schlichten Curry-Reis selber machen kann.

Liebe Grüße,

Sonita

Ich mach den so:

Kleine Zwiebel würfeln, in Butter glasig anschwitzen, eine Tasse Reis dazu, umrühren bis der Reis das Fett aufgenommen hat, einen Teelöffel Currypulver und etwas Salz dazu, mit zwei Tassen Wasser aufgießen und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen ist.
Je nach Lust und Laune kommt noch TK- Gemüse dazu.

Maaaahlzeit

Gassine


Ich habe gerade das Rezept von Stierfrau82 ausprobiert.
Bin begeistert :blumen: :blumen: :sabber: :sabber: :sabber:


halloechen,
ich dachte,dassdie schottin NICHT kochen kann-vorsicht ist angesagt :pfeifen:


Zitat (Cutiepie @ 15.05.2007 19:47:37)
halloechen,
ich dachte,dassdie schottin NICHT kochen kann-vorsicht ist angesagt  :pfeifen:

Cutiepie woher weist du das??? ;)

Ps.Edit sagt:Richtig guten Curry-Reis kann mann nir mit Currypaste machen Currypulver
ist nur ein Ersatz! :P

Bearbeitet von wurst am 15.05.2007 20:04:09

hi wurst,
jetzt tu nicht so :wallbash:
schau doch bei der "waskommt heute bei euch uff'n tisch" schottin gibt sogar zu dass sie nicht kochen kann und meistens kauft sie was von der pizza bude,laesst sich was bringen oder schmiert a paar stullen---das nennst du kochen :(
ich wollte nur sagen, dass ihr bei ihrem rezept vorsichtig sein sollt!!!
cutie :blumen:


:o Ich bin schockiert :o
Cutie, sicherlich hast Du recht, wenn Du sagst, das ich nicht kochen kann....

AAAAABBBBEEEEEEEEERRRRRRR:

Schau Dir doch mal die Zubereitung des Curryreis von mir an, da steht was von Kochbeuteln und Erbsen aus der Dose - nennst Du das Haute cuisine???? :labern: :labern:
Ich kann zwar nicht kochen, aber ne Dose Ravioli bekomme sogar ich geöffnet - und meinen Rezepten, wenn es auch wenige sind, kann man vertrauen :sojetzthastdus: :sojetzthastdus:


So Cutiepie jetzt hast du,s,jetzt gibts was mit der Balsamicogetränkten Schottenpeitsche! :P :P :P

Bearbeitet von wurst am 15.05.2007 20:52:24


Schottin kann net kochen? Von Südhessen isses ja net weit....... fahr mal zum Meister Wurst, der bringt dir das bei............ oder ich.......... oder Obelix........ oder luchol...... oder Vincent......... oder Omi......... oder, oder oder..........


Außerdem muss man das ja nich so breittreten, dass sich jemand hauptsächlich aus der Tiefkühltruhe, der Dose, dem Türkenimbiss, der Pizzabude und dem Ketchuptempel ernährt. Da bleibt wenigstens die Küche sauber..........


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 15.05.2007 22:21:25)
Schottin kann net kochen? Von Südhessen isses ja net weit....... fahr mal zum Meister Wurst, der bringt dir das bei............ oder ich.......... oder Obelix........ oder luchol...... oder Vincent......... oder Omi......... oder, oder oder..........

Brauch ich nicht, ICH werde trotzdem satt :sojetzthastdus: :sojetzthastdus: :sojetzthastdus:

Sonita, der Gemüsereis, den du meinst, ist Pulao. Hier ein Rezept:

Zutaten für 4 Personen:
400 g Basmatireis, 2 Döschen gemahlener Safran (0,2 g), 25 g Cashewkerne, 6 EL Ghee (geklärte Butter, ersatzweise Butterschmalz), 2 Zimtrinden, je etwa 5 cm groß, 5 grüne Kardamomkapseln, 5 Gewürznelken, 3 Lorbeerblätter, 20 g Rosinen, 250 g tiefgefrorenes Möhren-Erbsen-Gemüse, 25 g Mandelstifte, 2 EL Zucker

Zubereitung:
Den Reis in einem Sieb waschen und abtropfen lassen. Den Safran in eine Schüssel geben und mit 3 EL kochendem Wasser übergießen. Die Cashewkerne klein schneiden.
In einem großen Topf das Ghee bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Zimtrinden, den Kardamom, die Nelken und die Lorberrblätter in das Ghee geben und etwa 2 Minuten anbraten.
Den Reis, die Rosinen und das Gemüse hinzugeben und etwa 3 Minuten mitbraten. Den Safran, die Mandeln, die Cashewkerne, Salz und den Zucker hinzufügen und alles gut vermischen.
1 l Wasser angießen und schnell zum Kochen bringen. Die Temperatur reduzieren, den Elektroher sogar ganz ausschalten. Den Reis etwa 15 Minuten bei geschlossenem Topf quellen lassen, bis er weich ist und alle Flüssigkeit aufgesogen hat. Dabei nicht umrühren.

Mein Lieblingsrezept ist ein bisschen aufwendiger, schmeckt aber ganz toll:

Reistraum

Zutaten:
1 Tasse Reis, 2 Tassen Milch, 2 Zwiebeln, klein gehackt, 4 EL Tomatenketchup, 1 TL Chilipulver, 1 TL Zimt, 3 Eier, geschlagen, 1 EL Petersilie, gehackt, 1 Tasse Käse, ,gerieben, 1/2 TL Turmeric (Kurkuma/Gelbwurz), 2 TL Kreuzkümmel, Salz, Fett zum Braten

Zubereitung:
Reis in Milch gar kochen. Zwiebeln anbraten, Gewürze und Knoblauch hinzugeben und unter ständigem Rühren weiterbraten. Gekochten Reis dazugeben und umrühren. Eier mit Tomatenketchup gut verrühren und unterheben. Dann Käse und Petersilie dazugeben und alles noch einmal umrühren. 3 Minuten bei mittlerer Temperatur garen. Vor dem Servieren mit Salz abschmecken.

Eine superleckere Reisspezialität mit ungewöhnlicher Gewürzkombination. Hervorragend als Einstiegsgericht geeignet für Leute, die die indische Küche noch nicht so kennen oder nicht gern zu scharf essen.


Zitat (wurst @ 15.05.2007 19:50:23)
Cutiepie woher weist du das??? ;)

Ps.Edit sagt:Richtig guten Curry-Reis kann mann nir mit Currypaste machen Currypulver 
ist nur ein Ersatz! :P

Ja, was ist jetzt besser? Den Reis mit Currypulver zu machen oder mit Currypaste? :hmm:

Achso, ich will den Curry-Reis zu Ćevapčići machen.

Bearbeitet von Sonita am 01.08.2011 23:08:06

Liebe Sonita, das ganze ist über 4 Jahre her... :D :D
Tante Edit sagt, Du hättest zwar damals die Eingangsfrage gestellt, aber trotzdem. :P

Bearbeitet von dahlie am 01.08.2011 23:28:48


Curry ist ja nicht gleich Curry. Generell gilt: Je dunkler die Farbe, umso schärfer der Geschmack. Je heller, um so mehr ist Kurkuma dran, je dunkler, umso mehr Chillipulver ist dran. Madrascurry ist relativ mild, das Thailändische Curry ist relativ scharf. Das gilt für Paste und Pulver gleichermaßen. Intensiver im Geschmack ist Paste, was aber nicht automatisch schärfer heißt. Je nachdem, wo deine Grenze des scharfen Geschmacks ist, solltest du also hell oder dunkel bevorzugen.

Übrigens ist Curry keine indische, sondern eine englische Erfindung. Den Engländern schmeckte das indische Essen, aber sie waren schlichtweg nicht in der Lage, die Ingredenzien in ihrer Vielfalt richtig zu verwenden. Darum ließen sie, um auch in der Heimat entsprechend würzen zu können, sich von ihren Köchen die entsprechenden Zutaten abmischen und nannten das entstandene Gewürz nach dem Essen, welches es meistens würzte: Curry.

Curry ist eine Mischspeise aus verschiedensten Zutaten, die in einem Topf zusammen gegart werden und es gibt alle möglichen und unmöglichen Abwandlungen. Vor allem landschaftlich geprägt, gibt es sie mit Reis, Kartoffeln oder Maniok, mit Fleisch oder, besonders in buddhistisch geprägten Gegenden, auch vegetarisch.
Und nie würde ein indischer Koch oder eine indische Köchin auf die Idee kommen, ein fertiges Pulver zum Würzen zu verwenden. Die einzelnen Gewürze stehen in kleinen Töpfchen auf einem Tablett und werden auch einzeln dem Essen hinzugefügt. Ein indisches Sprichwort sagt, soviele Köche es in Indien gibt, soviele unterschiedliche Varianten gibt es, das Curry zu würzen.

Ich würde, und das nur für mich persönlich gesprochen, mehr ein mildes Curry zum Reis geben, denn die Ćevapčići sind ja selber schon relativ stark besonders mit Paprika gewürzt.


Auch wenn du nach 4 Jahren vermutlich schon dein persönliches Curry-Reis-Rezept gefunden hast, hier mal meine Variante:

Zutaten:

  • 2 Tassen Risotto-Reis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 l Brühe
  • Curry
  • Öl
Zubereitung:

1. Zwiebel und Knoblauch sehr klein schneiden
2. in einem großen Topf Öl erhitzen, darin dann die Zwiebel und den Knoblauch anbraten
3. den Reis dazu geben und auch 'ne Weile anschwitzen
4. dann ein bisschen Brühe dazu und kräftig rühren, bis die Flüssigkeit komplett vom Reis aufgesaugt wurde
5. immer wieder Brühe ---> Rühren ---> Brühe ---> Rühren ---> usw.
6. wenn ein Risotto-ähnlicher Brei entstanden ist, ordentlich Curry hinzugeben und verrühren
6. nach etwa 30min mal den Reis kosten und bei Bedarf mehr Flüssigkeit und Rühren hinzufügen
7. wenn das Risotto lecker ist, essen


Das ess ich gerne zu in viiiel Knobi gebratenen Garnelen :sabber:

@Tetris :)

Klingt lecker Dein Rezeptvorschlag ,ich war gerade auf der Suche nach einer Idee für heute.


Zitat (dahlie @ 01.08.2011 23:27:16)
Liebe Sonita, das ganze ist über 4 Jahre her... :D :D
Tante Edit sagt, Du hättest zwar damals die Eingangsfrage gestellt, aber trotzdem. :P

Ja, ich weiß. Hab seit dem auch nicht wieder Curry-Reis gemacht :ph34r: . Und kann mich nur daran erinnern, dass ich das woanders zu gemacht habe, aber alle diese Rezepte passen nicht zu Ćevapčići

Zitat (Sonita @ 02.08.2011 09:17:34)
aber alle diese Rezepte passen nicht zu Ćevapčići

Zu Cevapcici passt gut ein Djuvec Reis am besten mit ein wenig Chili obwohl es nicht in den meisten Rezepten steht ;)


Kostenloser Newsletter