Weidenkätzchen: Weidenkätzchen-Topf-Balkon?


Hallo Leute,
ich bin sehr unwissend was Pflanzen angeht :deppenalarm: , allerdings habe ich jetzt am 1 mai ein Weidenkätzchen geschenkt bekommen ....
hab mich im Internet schon umgeschaut finde aber keine passende/eindeutige Antwort darauf ob ich meinen kleinen baum auf dem Balkon lassen kann?

Wäre sehr lieb wenn mmir bald geholfen wird :hilfe:!!!!
Herzlichen Dank


Hallo!

Grundsätzlich kann man jede Pflanze auch im Kübel halten- vorausgesetzt der Kübel ist ausreichend groß und man sorgt für ausreichend Wasser und "Futter", da ja kein Bodenkontakt möglich ist wie bei "freilebenden Pflanzen". So ein Weidenbäumchen ist auch durchaus in der Lage, im Kübel den Winter zu überleben, vorausgesetzt man rückt den Kübel in eine geschützte Ecke und sorgt dafür, dass der Ballen über den Winter auch nicht austrocknet. Sehr gut bewährt haben sich für diese Zwecke Schneebälle, die man auf die Erde legt. Steigen die Temperaturen, so schmilzt der Schnee und der Topf wird sozusagen automatisch gegossen. (Ersatzweise gingen sicher auch Eiswürfel, falls auf den Balkon nicht ausreichend Schnee fällt).


Daaaaaaanke Valentine :) :blumengesicht:


Wie Valentine schreibt, ist es grundsaetzlich moeglich, Pflanzen im Kuebel zu halten.

Soweit Pflanzen frostfest sind, kann man sie auch im Kuebel ueberwintern.
Man muss, wie Valentine schon bemerkt hat, darauf achten, dass der Kuebel bei Erwaermung nicht austrocknet.

Was ich aber sicherheitshalber noch einmal deutlich hervorheben moechte:
Bepflanzte Kuebel sollten (normalerweise) im Winter nicht durchfrieren.
Einmal wegen des dadurch fehlenden Wassers (Eis!) und ausserdem wegen der tiefen Temperaturen.
Sonst sind (meistens) die Pflanzen hin.

Beachtet, dass Kuebel, die ja von allen Seiten der Kaelte frei ausgesetzt sind, schon bei Temperaturen durchfrieren koennen, bei denen die Erde im Garten noch lange nicht durchfriert.

Gruesse

Hartmut


Bei Kübeln, die auch frostharte Pflanzen (z.B. Buchs) beherbergen, mache ich es im Spätherbst so, daß ich die Kübel immer auf Bretter setze, ehe es friert (Isolierschicht zu den Bodenplatten) und die Kübeloberfläche dick mit Rindenmulch, der gut angewässert wird, bepacke.

So müßte man auch Kätzchenweiden auf dem Balkon durch den Winter kriegen. Abstand nehme ich von allen Arten des Folieneinpackens. Unter der Folie stauen sich Nässe und Wärme und bedingen meist zu frühes Austreiben der Pflanze, was fatal bei Nachfrösten ist. Lieber einen großen Papiersack bei sehr empfindlichen Pflanzen (die Weide zählt nicht unbedingt dazu, eher Clematis und Rosen) zusätzlich um den Kübel binden, das reicht aus. :blumen:

Bei Weiden ist es wichtig zu wissen, daß sie viel Feuchtigkeit lieben- sowohl Zucht- als auch wild abgesenkerte Exemplare. :) . Zudem bilden Weiden kräftige Wurzelballen: sie sollten also lieber im großen Kübel stehen.
Rückschnitt, wenn nötig, nach der Blüte und so, daß eine schöne Form der Pflanze entsteht. Je stärker der Rückschnitt, um so kräftiger die Wurzelbildung. :blumen:

Bearbeitet von Die Bi(e)ne am 01.06.2007 03:36:10


Danke für die lieben & aufschlussreichen Antworten & ratschläge :), werde sie beherzigen :D

alles liebe
mona



Kostenloser Newsletter