Hornissennest! (Angriff der Killerhornissen ;-)): unter Naturschutz?


Hallo,

meine Frage bezieht sich zwar heute auf keine Pflanzen, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem weiter helfen.

Wir haben irgendwo im Garten oder sogar im Geräteschuppen ein Hornissennest. Im Großen und Ganzen wäre es kein Problem, da die Viehcher ja nicht direkt Menschen stechen, wenn man sie fein in Ruhe lässt. Aber ich habe eine kleine Tochter (9Monate), sprich zu jung um ihr zu erklären, dass es gefährlich ist und zu alt um sie einfach ins Laufgitter "abzuschieben". Sie krabbelt und interessiert sich für ALLES. Wenn ich sie im Garten habe ist sie schon unter Aufsicht, aber es wird immer schlimmer mit den Hornissen. Ich habe das Gefühl es werden immer mehr. Wir hatten innerhalb von 12h 2Hornissen auf der Türschwelle sitzen. :whaaaaaat:

Falls wir das Nest finden, was kann man machen? Denn ich meine gehört zu haben, dass sie unter Naturschutz stehen. Nicht das ich jetzt verbal gesteinigt werde, aber ich würd die Fliegeviehcher wirklich gern ausräuchern. Mache mir unheimliche Sorgen.

Zumal ich mit Lea jetzt mal auf der Wiese saß und mit einmal mal kam so ein Monstertier angeflogen-genau auf uns zu :schockiert: Das war nicht schön!!!

Sorry fürs lange bla bla und im Vorraus Danke für hilfreiche Antworten


UM GOTTES WILLEN...

alles klar

http://www.hornissenschutz.de/inhalte.htm

ich hab aber Angst :heul:


:trösten: :trösten: :trösten: Au weia, ich versteh dich!
Leider weiß ich auch nicht, was man da machen kann, aber ich hoffe, irgendwer anders hier weiß da nen Rat... :blumen: :blumen: :blumen:


PS: Hab grad gesehen, du bist aus Meissen......viele Grüße aus Dresden... :rolleyes: :blumen:

Bearbeitet von Aha am 26.05.2007 14:28:26


Hätte ich auch !!!
Um die Kleine halt !
Bei uns kann man die Feuerwehr fragen,ob die das nicht wegmachen !
Oder evtl.ein Imker ?
Selber würd ich das auf keinen Fall wegmachen ! Stehen die nicht unter Naturschutz ?!


Hornissen stehen unter Naturschutz....Xara,ich würde an deiner Stelle einfach mal bei der Gemeinde nachfragen,ob es wegen deinem Kind nicht möglich ist,das Nest von Fachleuten umsiedeln zu lassen.
Kann sein,das du dafür einen schriftlichen Antrag stellen musst....bin da nicht so ein Experte.Auf jeden Fall gibt es spezielle Fangboxen für so ein Nest in Wohngebieten.


Hornissen :o

Ich trau mich hier schon gar nicht mehr auf dem Balkon. Bei uns schwirrt die ganze Zeit ein rießen Oschi umher, macht krach für zehn Hornissen und taucht jedesmal dann auf wenn ich auf den Balkon will :labern:

Ich trau denen auch nicht über den Weg :schlaumeier: vielleicht sollte wir auch mal gucken ob nicht irgendwo ein Nest ist. Sagt man nicht, das wo eine ist, sich auch die anderen aufhalten? :hmm:

:mussweg:

Bearbeitet von Rheingaunerin am 26.05.2007 14:43:58


Hallo Xara,

Killerhornissen gibt es nicht - wohl einen Gruselfilm gesehen!?

Schau mal zum Tread am 20.05. von Bi(e)ne da haben wir das Thema schon.


Also Hornissen stehen natürlich unter Naturschutz, und sind, wie oben schon erwähnt, nur von einem Fachmann, also z.B. Imker, umzusiedeln. Ausräuchern geht schonmal gar nicht.

Dazu kommt, dass Hornissen viel friedfertiger sind als Wespen. Und wenn man nicht grad Allergiker ist, ist ein Hornissenstich zwar schmerzhafter als ein Wespenstich, aber nicht gefährlicher. Dieses "7 Hornissen töten ein Pferd"-Gelabere ist Unsinn aus Grossmutters Zeit.

ICh selber hatte mal ein Hornissennest in der Gegend, und es verirrten sich öfters Hornissen in mein Zimmer. Die sind zwar laut, aber sonst ganz harmlos gewesen und haben sogar selbstständig wieder hinausgefunden :-)


einen hornissenstock sollten nur fachmänner entfernen. schau in die gelben seiten oder frag in deiner gemeinde nach.
ich hatte vor etwa 3 jahren einen stock auf dem dachboden.ich habe ihn von schädlingsbekämpfern umsiedeln lassen. kostenpunkt 100 €


Zitat (Xara @ 26.05.2007 14:17:22)
Hallo,

meine Frage bezieht sich zwar heute auf keine Pflanzen, aber ich hoffe ihr könnt mir trotzdem weiter helfen.

Wir haben irgendwo im Garten oder sogar im Geräteschuppen ein Hornissennest. Im Großen und Ganzen wäre es kein Problem, da die Viehcher ja nicht direkt Menschen stechen, wenn man sie fein in Ruhe lässt. Aber ich habe eine kleine Tochter (9Monate), sprich zu jung um ihr zu erklären, dass es gefährlich ist und zu alt um sie einfach ins Laufgitter "abzuschieben". Sie krabbelt und interessiert sich für ALLES. Wenn ich sie im Garten habe ist sie schon unter Aufsicht, aber es wird immer schlimmer mit den Hornissen. Ich habe das Gefühl es werden immer mehr. Wir hatten innerhalb von 12h 2Hornissen auf der Türschwelle sitzen. :whaaaaaat:

Falls wir das Nest finden, was kann man machen? Denn ich meine gehört zu haben, dass sie unter Naturschutz stehen. Nicht das ich jetzt verbal gesteinigt werde, aber ich würd die Fliegeviehcher wirklich gern ausräuchern. Mache mir unheimliche Sorgen.

Zumal ich mit Lea jetzt mal auf der Wiese saß und mit einmal mal kam so ein Monstertier angeflogen-genau auf uns zu :schockiert: Das war nicht schön!!!

Sorry fürs lange bla bla und im Vorraus Danke für hilfreiche Antworten

... ... ...hääää???... ... ...

google mal unter Hornissen und dann schaue in den Fred von @biene... ... ...

keep cool baby... ... ... ;) ;) ;)


...grisu...

Hornissen sind ungefährlicher als Wespen und stehen unter Naturschutz, die Horrorgeschichten sind totale Ammenmärchen. Wenn du die loswerden willst frag nen Experten, aber Ausräuchern geht nicht, außer du stehst drauf dafür derbe viel Kohle für ne Strafe abzudrücken, die viel höher ist als die Kosten für ne Umsiedlung durch Experten.



Kostenloser Newsletter