Maulwurf: im Garten


Hi - ich hab da ein Maulwurfproblem in meinem Garten und weiss nicht wie ich den wieder los werde. Grundsätzlich ist das nicht schlimm denn so ein paar "lockere" Erdhäufchen sehen durchaus dekorativ aus, aber ich befürchte der wird bei mir heimisch. Das Maulwürfe blind sind hab ich damit auch bestätigt bekommen, sonst wäre er in des Nachbars Garten zur rechten oder linken gebuddelt - die sind fast parkähnlich :(

Aber ernsthaft - was kann ich da machen, da die Tierchen unter Naturschutz stehen und meucheln wollte ich ihn auch ohne Naturschutz nicht. Verschwindet der im Winter freiwillig oder gräbt er sich grad sein Basislager bei mir ?

Für ein paar/viele harmlose Tips wär ich dankbar.

Bye

Holmes


ich sags ja nur ungern, aber es gibt schon 3 Maulwurf - Freds

hier

hier

und

da

LG


Nur auf ökologische Weise was zu machen.....

http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Maulwurf


Zitat (Apsyrtides @ 24.10.2005 - 22:35:05)
ich sags ja nur ungern, aber es gibt schon 3 Maulwurf - Freds


Danke und sry für den neuen Thread - aber so weit zurück hatte ich nicht geblättert.

Bye
Holmes

Hi Holmes,

ich schicke Dir Berti mal vorbei, dann haste in spätestens 2 Tagen Ruhe rofl


Zitat (flocke60 @ 25.10.2005 - 18:48:56)
Hi Holmes,

ich schicke Dir Berti mal vorbei, dann haste in spätestens 2 Tagen Ruhe rofl

Gute Idee Flocke - Katzen kennen ja keinen Naturschutz :)

und ausserdem ist Mauli dann umweltfreundlich entsorgt.

Grüsse

Holmes

Na ja , Mauli würde dann nicht mehr maulen ,....... aber entsorgen wirste den wohl selber müssen g


Zitat (Holmes @ 25.10.2005 - 19:03:34)
Zitat (flocke60 @ 25.10.2005 - 18:48:56)
Hi Holmes,

ich schicke Dir Berti mal vorbei, dann haste in spätestens 2 Tagen Ruhe  rofl

Gute Idee Flocke - Katzen kennen ja keinen Naturschutz :)

und ausserdem ist Mauli dann umweltfreundlich entsorgt.

Grüsse

Holmes

Schickt mir doch bitte die KATZE vorbei :sabber: :sabber: :sabber:

Adresse per PM.. :) :)

Zitat (Hackebusch @ 25.10.2005 - 23:40:37)
Zitat (Holmes @ 25.10.2005 - 19:03:34)
Zitat (flocke60 @ 25.10.2005 - 18:48:56)
Hi Holmes,

ich schicke Dir Berti mal vorbei, dann haste in spätestens 2 Tagen Ruhe  rofl

Gute Idee Flocke - Katzen kennen ja keinen Naturschutz :)

und ausserdem ist Mauli dann umweltfreundlich entsorgt.

Grüsse

Holmes

Schickt mir doch bitte die KATZE vorbei :sabber: :sabber: :sabber:

Adresse per PM.. :) :)

Hackebusch tztztz,

Du denkst sicher auch Katzen gehören auf den wie :heul:

Oder in die ... das nennt man dann "Dach-Hase" *michwechlach rofl rofl

By the way an Holmes: Der Wurfi buddelt auch im Winter rum, sofern nicht wochenlang strengster Frost herrscht und der den Boden nicht aufkriegt.
Die Biester pennen im Winter nicht.
Rat von meinem Schwiegerpapa (Hardcore-Version des norddeutschen Landwirts):

Stelle Dich mit dem Spaten im Garten auf, und zwar dorthin, wo der allerfrischeste, neueste Haufen ist und beobachte (zeitaufwändig und u.U. kalt, aber Du weißt ja: nur die Harten komm' in' Garten).
Und wenn sich der nächste Mini-Vesuv gerade auftun will und Wurfi die Nase hochschiebt- hin und zustoßen. Aber laß das weder Nachbarn noch den Umweltfredi sehen... :rolleyes:


Warum willst Du das arme Vieh denn vertreiben. Das Tier ist bei Dir, weil Du offenbar sehr wenig oder gar keinen Düngemittel in Deinem Garten verwendest. Deine Nachbarn offenbar schon. Diese Tiere mögen keine sehr schön kultivierten Gärten. Das Tierchen lockert die Erde auf und das bisschen Erde wirst Du doch mit der Schaufel verteilen können.

Karnickel sind schlimmer, die buddeln ellenlange Gänge unter Bäumen oder deren Nähe, legen die Wurzeln frei und fressen sie auch noch an, so dass der Baum nach einiger Zeit gefällt werden muss. Und da reichen schon zwei.

Ein Maulwurf tut dagegen gar nichts. Der kräht nicht, der quackt nicht, und putzig sind die Tierchen auch noch. :)


Zitat
Hi - ich hab da ein Maulwurfproblem in meinem Garten und weiss nicht wie ich den wieder los werde.


Also nun...
Wie ich erkennen kann hast DU ein Problem (dann heißt das auch nicht wie ich "den" wieder loswerden kann,sondern wie ich DAS wieder loswerden kann)

Wat kann dat kleine nützliche (und obendrein noch Blinde Tier [bist wohl behindertenfeindlich??] für DEINE Probleme??

Vielleicht gibt's um die Ecke ja einen Spezialist gegen Maulwurfphobie :pfeifen: :pfeifen:

Zitat
Und wenn sich der nächste Mini-Vesuv gerade auftun will und Wurfi die Nase hochschiebt- hin und zustoßen. Aber laß das weder Nachbarn noch den Umweltfredi sehen..


WO Wohnst Du ?? :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Man (Frau) kann doch nicht ALLES (und vor allem Lebewesen die auch ein Recht haben zu Existieren) nach gutdüng und Willkür vom Erdboden schaffen, der ALLEN Lebewesen gehört.!!!!

Katze ist wenigstens noch ein Nahrungsmittel.....aber Maulwurf ???

Und wenn mir jetzt jemand ankommt,und sagt.:
"Mein Land,mein Boden,mein Grundstück,den verweise ich darauf das alles das nur durch Kriege ,Enteignung und sonstige Fehlbarkeiten des Menschen zustandekam!!!

Und wie bitteschön (hab ich an anderer Stelle schonmal geschrieben) soll man seinen Kindern erklären,das der liebe Maulwurf (Sendung mit der Maus) im eigenen Garten unerwünscht ist ????

Fragen über Fragen !!!!!

Ach Stopp...ich vergaß ....Nachbarsgarten ist viel "gepflegter" als der eigene....

Mein Haus, mein ,mein Swimmingpool,mein Garten!!!!

Tja dann....immer druff auf die "NIEDEREN" Lebewesen.

Wie ist das im anderen Forum ???
Wenn ein HAi einen Menschen tötet,DANN ist er eine Bestie......
Aber wenn ein Mensch einen Hai tötet,DANN ist er ein Held.......

WOOOOOOOOOO ?????
liegt der Unterschied von Lebewesen zu Lebewesen.......

Schon gut...ich sag nixmehr....
Tötet oder vertreibt einfach alles was euch nicht in den kram passt....

So sind die Menschen halt :heul: :heul: :heul:

Zitat (Gordon Shumway @ 26.10.2005 - 21:01:02)


WO Wohnst Du ?? :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:



Sag ich Dir nicht!! :P :P

Übrigens bin ich in derartig mordender Weise noch nicht in Erscheinung getreten, da ich KEINE Würfe im Garten HABE! :D

Darf ich wenigstens Blattläuse, Spinnmilben und ähnliches verfolgen ohne gleich als Massenmörder dazustehen?? :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Zitat
Darf ich wenigstens Blattläuse, Spinnmilben und ähnliches verfolgen ohne gleich als Massenmörder dazustehen?? laugh.gif laugh.gif laugh.gif laugh.gif laugh.gif


Ohh ohh ohhh...ganz gewagte ausserirdische Prothese (oder WIE heisst das).....
Prognose!!

Gesunde Pflanzen wehren den "Eindringling" von selbst ab.

Alles andere ist mir auch fremd...

Und nu stell ich mir die Frage.:
"Wodran mag das wohl liegen???" also das da keins von den Insekten und Krabbeltieren bei mir (auf-und untertaucht..)

Na und mit den "normalen Hausstaubmilben wird der Mensch zum Massenmörder,wenn er nur die in die steckt.
Wie wär es wenn Du Deine Energie gegen kleine Außerirdische Pelzwesen einsetzt??
Alldieweil DIE sind penetrant und lästig :pfeifen: :pfeifen:

Die hab ich noch nicht im Garten gesehen... die außerirdischen Pelzwesen, mein ich...
Haben die so'n Rüssel?
Und kann das unter Umständen in kausalem Zusammenhang mit dem Verschwinden der Nachbarskatze zusammenhängen??? rofl

(Wenn ich je außerirdische Pelzwesen im Garten seh, werde ich mich einweisen lassen-- versprochen!!! Aber auf der Geschlossenen gibts wohl keinen Internetzugang... vermute ich... leider)


Als ich heute morgen das schöne Wetter und mein Maulwurfsproblem betrachtete, fiel mir die Lösung ein :)

Der Maufwurfslimerick

Ich hab' einen Maulwurf im Garten,
der gehört wohl zu den ganz harten,
seine Hügel mach' ich platt
doch jetzt hab' ich's satt
und üb' mich geduldig im warten.

Der Maulwurf zieht irgendwann weiter,
d'rum seh' ich die Sache ganz heiter,
er kann sich ruhig zieren
und bald auch noch frieren
Hauptsach' er bekommt kein' Begleiter.


In diesem Sinne - fröhliches Buddeln Mauli :)


@holmes:genau! leben und leben lassen! :lol:


Mein Vater hatte einen im Garten, hat ihn eingefangen (irgendwie mit Eimer oder so, ka..) und dann im nahegelegenen Park ausgesetzt....soo niedlich, die Tiere :)
Gruß Milka



Kostenloser Newsletter