Abnehmen, aber wie?

Neues Thema Umfrage
Zitat (fenjala, 07.08.2011)
bis jetzt  lag ich immer bei 1500-1600 und es hat sich tatsächlich nicht viel getan...eigendlich gar nix.

Es sind eben zu viele Kalorien, die unterm Strich den Körper schwer halten. (--->Mehr zu essen, ein Tipp von der Lobby der Lebensmittelindustrie ??)

meine nachbarin ißt zur zeit(4.tag)nur harzer käse und verschiedenen salat dazu, sie hat 6 kg runter.

aber für mich wär das nix,1. könnte ich das nicht( respekt davor,wer´s kann) und 2. würde dies mir zum hals raus hängen ;)
aber man sieht, es hilft :)


Naja, lilly, warte mal, bis sie diese Diäat abgeschlossen hat - und dann 2 Monate später.....

:offtopic: Harzer Käse!!! Beim GEdanken allein wird es mir fast schlecht...


Ich würde gerne mal ihr Blutbild sehen. Weiß sie was sie ihren Organen da antut? :hirni:


Zitat (Dena, 09.08.2011)
Ich würde gerne mal ihr Blutbild sehen. Weiß sie was sie ihren Organen da antut? :hirni:

sie ist frisch verliebt, ist ihr warscheinlich egal :blink:

Wieviel Gramm Harzer Käse isst sie denn so am Tag? Das würde mich wirklich interessieren-


Zitat (fenjala, 07.08.2011)
so auch bei mir :daumenhoch:


Danke fenjala - endlich mal jemand, dem es ähnlich geht.

Und übringens @Micheal: Auch im 1. und 2. Weltkrieg gab es einige wenige, die eben trotz allem nicht abgenommen haben. Ich bin ja auch der Meinung, dass es wahrscheinlich für 90-95% der Menschen gilt - je weniger gegessen wird, desto dünner. Aber offenbar stimmt das nicht für alle.
Aus Erfahrung kann ich Dir übringens sagen, dass schon eine leicht Schilddrüsenunterfuktion zur Gewichtszunahme führen kann (KANN, muss aber nicht).

Ich habe kürzlich eine Dokumentation gesehen, in der ein Mann vorkam, der schon seit einigen Jahren nichts isst und nur Wasser trinkt. Trotzdem hatte er leichtes Uebergewicht. Er wurde übringens zweimal in einem Universitätskrankenhaus 14 Tagelang 24-Stunden lange beobachtet. Mindestens in dieser Zeit hat er nachgewiesenermassen nichts gegessen und nicht abgenommen. - Ich kann es selber kaum glauben.

So, es ist soweit, die erste Hürde ist genommen. Die Waage zeigt endlich unter 110kg an!!! :jupi: Grob geschätzt sind nun gut 20kg weg und mir passt keine Hose mehr. Da ich aber noch gut 10kg weniger haben möchte kaufe ich im Moment keine neuen Klamotten.
Letzte Woche habe ich eine Bekannte getroffen die ich seit einem guten Jahr nicht mehr gesehen habe. Es tat irgendwie gut als sie sagte das sie mich im ersten Moment nicht erkannt hätte. :)

Nun steht mein Gewicht erst mal still. Es geht nix runter, aber auch nix rauf. Werde mich mal wieder mehr aufs Rad setzen.


:applaus: :applaus: :applaus:
FReue mich riesig für Dich! Bisschen neidisch schon... Ich hätte gerne so 15 kg weg, sie sind aber verflixt anhänglich. :angry:


Abnehmen ist Eigentlich ganz einfach man muss nur wissen wie,das wichtigste ist Abends keine richtigen Mahlzeiten mehr zu dir zu nehmen,und wenn dann nur Eiweiß Produkte,wie Thunfisch,Eier,Pute es gibt noch so viele Eiweiß Produkte,aber ich beschäftige mich auch mit dem Thema abnehmen auf meinem Blog,kannst ja mal rein schauen wenn du Lust hast ***...und du kannst gerne mal die Forenregeln lesen, wenn du Lust hast. Darin steht einiges interessantes zum Thema Werbung*** t Gruß: M.L :P

Bearbeitet von Cambria am 24.09.2011 20:42:47


Zitat (tabida, 09.08.2011)
...Und übringens @Micheal: Auch im 1. und 2. Weltkrieg gab es einige wenige, die eben trotz allem nicht abgenommen haben. ...

Hi, Tabida,

nicht alle Menschen während des 1. Weltkriegs oder danach mussten hungern, z.B. hatte unser aller Kaiser Willhelm II mit seinem Hofstab immer reichlich zu essen.

Und auch im 2. Weltkrieg wurde für das Establishment (NS-Führerschaften, SSD, SS, RSHA u.ä.) ausreichend Nahrungsmittel zur Verfügung gestellt. Reichsluftwaffen-Meyer Göhring hatte erst im Allierten-Knast allerlei Kilos verloren.
Bei einer 1000 Kcal-Diät nimmt selbst ein Schilddrüsenunterfunktionskranker nicht zu, wovon auch.

Bearbeitet von micheal am 25.09.2011 09:38:46

Ich häng mich mal mit einer Frage an:

Wenn ich einfach nur möglichst schnell möglichst viel Gewicht verlieren will (so nach dem Motto: 2kg bis zum Wochenende) - ist es dann sinnvoller, garnichts zu essen oder sollte man trotzdem immer wieder Protein essen um den Metabolismus am laufen zu halten? (jetzt mal ganz abgesehn davon, wie ungesund das ist - ich rede nicht von einer Diät über längere Zeit, wirklich nur von jetzt auf gleich leichter werden).


Hallo werschaf ... ich kann dir leider nur sagen, was nicht (!) funktioniert:

vor vielen Jahren wollte ich zur Hochzeit meiner besten Freundin unbedingt in ein ganz bestimmtes Kleid passen und hab 3 Tage lang nur Reis gegessen (bääääääääh) ... und kein einziges Gramm abgenommen ... und ein anderes Kleid angezogen

ich möchte annehmen, dass es mit Eiweiss besser funktioniert aber das ist bloss eine logische Vermutung


Ich könnte mir vorstellen, dass nichts essen in Kombination mit Brottrunk funktioniert. Eine Freundin von mir fastet jedes Jahr und trinkt in dieser Zeit dann nur Wasser, Tee und eben jenen Brottrunk, der dafür sorgt, dass alles möglichst schnell aus dem Körper raus kommt. Alternativ geht wohl auch Sauerkrautsaft.


Zitat (Tetris, 05.10.2011)
Alternativ geht wohl auch Sauerkrautsaft.

Also mit Sauerkrautsaft funktioniert nur die Verdauung, da kann man das Haus nicht verlassen.

Erfahrung meines GG der mal abends eine Flasche (0,7l) getrunken hat, weil ihm der Saft so gut schmeckte rofl

FDH ;)
bzw. abends die Kohlenhydrate weglassen
das hilft sehr schnell, wenn man mal 2-3 kg verlieren möchte :) :)


Ok.. ich denke, das sinnvollste ist wohl, wenn man versucht so wenig wie irgend möglich zu essen und wenn mans garnicht mehr aushält, ne kleine Portion Protein - magere Hähnchenbrust oder sowas - reinzuschieben ^^


Öfter mal was neues: Paläo-Diät: Essen wie in der Steinzeit
Und am besten noch selbst Jagen und Sammeln :ph34r:


Hallo Leute:)

ich bin 14 Jahre und möchte sooo geeeerne bisschen "abehmen"! Ich möchte das mein Bauch flach wird, und meine OBerschenkel dünn werden. Ich schau jeden Tag im Internet nach irgendwelchen Tipps aber nie ist irgendetwas passendes dabei. Ich brauch irgendwie feste Sachen. Kann mir vielleicht jemand gute Tipps geben mit welchen Sport ich am besten "abnehmen" kann?! Wir haben daheim auch eine Hometrainer und ein Rad. Ich wiege zuzeit 65kg bei 1.62 :( Bitte helft mir ich bin echt am verzweifeln ich weiß nicht mehr weiter. Ich brauche eine festen Plan an den ich mich auch halten kann.

Liebe grüße Vera :)

Freu mich über eure Tipps ;)


hallo vera
sage mal haste denn schon an der Ernährung was getan?
also nicht Diätpillen!!!!!!!!!!

die Beine kannst du an jeder Treppe prima kurz bearbeiten, einfach jede Treppenstufe 2 x gehen.

den Bauch, ist auch sicherlich einmal die Woche bei zu kommen wenn du deiner Mutti hilfst die Treppe zu putzen.
aber bücken und schruppen.
ansonsten gehen auch situp´s wenn du sie machst.

aber auf alle fälle: nie übertreiben!!!!!!!!!!!!!!!!
denn aus einem schlank Wahn wieder raus zukommen ist viel schwerer als rein zukommen.


Zitat (Vera-, 19.10.2011)
Hallo Leute:)

. Ich wiege zuzeit 65kg bei 1.62 :( Bitte helft mir ich bin echt am verzweifeln ich weiß nicht mehr weiter. Ich brauche eine festen Plan an den ich mich auch halten kann.


Hi Vera,

dass mit deinem Sport ist gut, weiter so. Wie wär's mit Joggen, erst zweitäglich 5 km, dann nach 3 Monaten 10 km zweimal wöchentlich. Damit könntest du "frei" essen und trinken.

Zitat (micheal, 19.10.2011)
Wie wär's mit Joggen, erst zweitäglich 5 km, dann nach 3 Monaten 10 km zweimal wöchentlich. Damit könntest du "frei" essen und trinken.

Sorry, aber das kann man so nun wirklich nicht pauschalisieren. Wenn ich "frei" esse und trinke, kann ich Sport machen so viel ich will und ich nehm trotzdem zu.

Zitat (werschaf, 19.10.2011)
Wenn ich "frei" esse und trinke, kann ich Sport machen so viel ich will und ich nehm trotzdem zu.

Hi,

nein, nein, da gibt es noch den uralten Klinikjargon: "Viel Sport macht schlank, weil man dabei gerade nichts isst."
("Frei essen, heisst Diätfrei, nicht schlemmen")

Hallo, ich habe im April diesen Jahres meine Ernährung umgestellt. Verzichte möglichst auf Kohlehydrathe und Kalorien. Esse Ost und Gemüse und Vollkornbrot. Keine Nudeln, keine Kartoffeln und kein weißes Brot und Brötchen. Außerdem radle ich jeden Tag so 15 km. Ich habe ca. 15 Kilo abgenommen und fühle mich wohl. Abends ab 18 Uhr möglichst nichts mehr essen oder nichts kalorienhaltiges oder Kohlehydrathe. Immer schaffe ich es nicht, aber es klappt. Meine Weißweinschorle trinke ich am Abend trotzdem. Auch mal nun Ouzo. Ab und zu sündige ich aber auch. Aber nicht sehr oft.
LG Jupahesi :mellow:


Zitat (micheal, 19.10.2011)
"Viel Sport macht schlank, weil man dabei gerade nichts isst."

Hi micheal,
das mag stimmen aber danach habe ich tierischen Hunger -_-

ich mach zweimal die Woche Nordic Walking wir sind ca 1,5 Std.unterwegs....
laut Schrittzähler sind das um die 11.000 Schritte und 6,7 Km. (pro Lauf).

Bringst das was zum abnehmen wenn man sich dabei normal ernährt?
Dürfte ich dabei sogar "frei essen"? -_-


LG Fenjala

Zitat (fenjala, 16.11.2011)
Bringst das was zum abnehmen wenn man sich dabei normal ernährt?
Dürfte ich dabei sogar "frei essen"? -_-




Hi, Fenjala,
noch so eine Regel:
"Nicht zu süß, nicht zu fett, nicht zu viel". In dem Rahmen bist du "frei". ich weiss, dass das sehr schwer ist .

Zitat (micheal, 16.11.2011)

Hi, Fenjala,
noch so eine Regel:
"Nicht zu süß, nicht zu fett, nicht zu viel". In dem Rahmen bist du "frei". ich weiss, dass das sehr schwer ist .

Und was sagst du zu meiner Bewegung?
Sollte ich noch mehr machen um abzunehmen?
Joggen klappt nicht,bin dabei zu steif werde auch später nicht lockerer.
Vielleicht kommt das von meiner Bandscheibe-habe im Lendenwirbel ein Vorfall.

Zitat (fenjala, 16.11.2011)
Und was sagst du zu meiner Bewegung?

Hi,

oh, ja, deine Bewegungsanstrengungen sind sehr gut und auch wirkungsvoll. Ruhig weiter so.
Das Bessere ist dann die weniger kalorienreiche Nahrung.

Interssanterweise ist bei einem Bandscheibenschaden Sport das Beste, sagt man.

Zitat (micheal, 16.11.2011)

Interssanterweise ist bei einem Bandscheibenschaden Sport das Beste, sagt man.

Da kann ich aus eigener Erfahrung nur zustimmen! Nachdem mich vor einigen Jahren ein Bandscheibenvorfall runtergerissen hat und ich seitdem wieder verstärkt Lauftraining, aber vor allen Dingen Bauch- und Rückenmuskeltraining mache, habe ich keinerlei Probleme mehr mit dem Rücken. :)

Da bin ich ja beruhigt.
Ich mach auch nicht nur Nordic Walking,
zweimal die Woche bin ich noch im Studio um Bauch und Rückenmuskelatur zu stärken.

Macht mir tierisch viel Spass,
es gibt aber ein Problem,
ich habe in der Brustwirbelsäule eine Vorwölbung und seitdem ich an die Geräte gehe habe ich ständig starke Nacken und Kopfschmerzen die auch mehrere Tage anhalten :(

Laufband und Fahrrad machen trotz Bandscheibenvorfall kein Problem ,
aber das Butterfley scheint mir nicht gut zu bekommen.
Ich nehme auch nicht so viel Gewicht ....15 Kilo ,daran kanns eigendlich nicht liegen.

Bin schon am überlegen mich in ein Injo*studio anzumelden,dort hat man gute Betreuung...allerdings sind diese Studios auch sehr teuer :wacko:

Bei Mc F*t kann man die Trainer suchen ,meißtens sind die selbst am Pumpen und gucken nicht nach den anderen.....außer man schreit ganz laut <_<


Ich hab mein Weg gefunden um die lästigen Kilos runterzukriegen.

Ist die Methode die im TV gerade viel Werbung verbreitet,
bin nun 1 ne Woche dabei ,war heute das erstemal zum wiegen und bin 800g leichter...nicht viel aber wenigstens etwas.

Dabei habe ich mehr gegessen als vorher nur gesünder ,außerdem brauch ich Druck dahinter-ist eigendlich kein Druck aber man will Erfolg sehen und tut etwas dafür.

Freu mich schon auf nächsten Samstag-dann ist wieder Wiegetag....natürlich kann man auch eine Gewichtszunahme oder Stillstand haben ...normalerweise geht das Gewicht aber wöchendlich nach unten.

Drückt mir die Daumen das es weiterhin gut läuft :)


Zum Treffen wollte ich noch schnell sagen....ich find das Wiegen am besten-die Tips der Gruppenleiterin sind auch supi-es gibt auch einige nette Frauen dort aber im groben muss ich doch schmunzeln was an dummklugen Spüchen von einigen Teilnehmerinnen kommt....so nach dem Motto...ich weiß viel mehr-ich bin die schlauste- :wacko:

oder melden sich um Sachen loszulassen die mich nicht interessieren ...hauptsache man ist in der ersten Reihe und fühlt sich wichtig rofl

na ja...war aber schon immer so...ich und Frauen das ist so ein Thema.....kann mich mit männliche Wesen besser unterhalten...die sind meißt einfacher gestrickt (mit Ausnahme)!!!!

Grüß euch ganz lieb
Fenjala


Zitat (Vera-, 19.10.2011)
Hallo Leute:)

ich bin 14 Jahre und möchte sooo geeeerne bisschen "abehmen"! Ich möchte das mein Bauch flach wird, und meine OBerschenkel dünn werden. Ich schau jeden Tag im Internet nach irgendwelchen Tipps aber nie ist irgendetwas passendes dabei. Ich brauch irgendwie feste Sachen. Kann mir vielleicht jemand gute Tipps geben mit welchen Sport ich am besten "abnehmen" kann?! Wir haben daheim auch eine Hometrainer und ein Rad. Ich wiege zuzeit 65kg bei 1.62 :( Bitte helft mir ich bin echt am verzweifeln ich weiß nicht mehr weiter. Ich brauche eine festen Plan an den ich mich auch halten kann.

Liebe grüße Vera :)

Freu mich über eure Tipps ;)

Das einzig Sinnvolle: Suche dir eine Sportart aus, die dir gefällt und melde dich in einem entspr. Verein an.
Selbstverständlich sollte das eine Sportart sein, bei der du körperlich belastet wirst. Ich empfehle dir Kampfsport, das stärkt dein Selbstvertrauen und du jammerst nicht mehr über die paar Kilo, die du deiner Ansicht nach zuviel wiegst.
Alle Ausdauersportarten sind sinnvoll, aber man muss sie mit Spaß ausüben.
Hast du keinen Spaß daran, wirst du nach einiger Zeit nicht mehr weitermachen, deswegen ist Gruppensport sinnvoller für dich, denn hier wird deine Motivation durch viele kleine Erfolgserlebnisse immer wieder gefördert und natürlich trainierst du immer nach Vorgaben, die der Trainer stellt.
Zu einer guten Figur kommt man nur über Sport, denn ein gutgeformter Körper wird durch Muskeln modelliert und nicht durch schlaffes Gewebe, das nach sinnlosen Diäten an einem hängt.
Hometrainer (Fahrradergometer?) und Rad sind gute Ausdauertrainingsgeräte, allerdings belastet man an ihnen vor allem die Oberschenkelmuskulatur.
Das ist zum einen für dich wohl nicht die ideale Trainingsidee und zum anderen nicht effektiv genug. Denn am meisten Fett verbrennt der, der bei der Bewegung möglichst viele Muskeln belastet wie z.B. beim Joggen. Anders gesagt, um soviel Energie wie bei einer halben Stunde Joggen zu verbrauchen, müsstest du mindestens doppelt so lange auf deinem Hometrainer strampeln und bekommst damit mit etwas Pech noch dickere Oberschenkel.
Viel Erfolg und lass' die Finger von Diäten !

Zitat (fenjala, 16.11.2011)
... . . es gibt aber ein Problem,
ich habe in der Brustwirbelsäule eine Vorwölbung und seitdem ich an die Geräte gehe habe ich ständig starke Nacken und Kopfschmerzen die auch mehrere Tage anhalten :(

Laufband und Fahrrad machen trotz Bandscheibenvorfall kein Problem ,
aber das Butterfley scheint mir nicht gut zu bekommen.
Ich nehme auch nicht so viel Gewicht ....15 Kilo ,daran kanns eigendlich nicht liegen. . ..


Wenn du offenbar schon selbst den Verdacht hast, daß dir das Trainieren am Butterfly nicht bekommt, dann lass' dieses zweifelhafte Gerät um Gotteswillen weg !
Die durch Kraftmaschinen geführten Bewegungen werden von vielen in ungünstig verspannten Haltungen ausgeführt, wenn nicht dauernd ein Trainer korrigierend eingreift.
Am Butterfly trainieren natürlich alle Anfänger, weil sie meinen, daß diese wohl bekannteste Fitness-Maschine zum Training einfach dazugehört und natürlich, weil sie immer auf dem Plan, den einem der Maschineneinweiser am Anfang mit warmen Worten aushändigt, eingetragen ist. Kein Wunder, denn Leute, die man auf Maschinen setzt, können nicht soviel falsch machen wie beim Training mit freien Gewichten und man hat nicht soviel Aufwand mit der Betreuung.
Trotzdem gibt es auch hier jede Menge Probleme und Sinnlosigkeiten. Bei dir vermute ich, daß du bereits mit verhärteter oberer Rücken/Nackenmuskulatur ins Studio kommst und dich dann u. a. am Butterfly mit zu hoch gezogenen Schultern anstrengst. Was zu weiteren Verspannungen und damit auch zu Kopfschmerzen führen kann.
Tip: Ab sofort kein Butterfly mehr, statt dessen in Rückenlage auf eine Bank legen, in jeder Hand eine kleine Hantel und diese mit, in den Ellenbogengelenken leicht angewinkelten, Armen über der Brust zusammenführen. Dann langsam (!) bis zur Waagerechten herablassen. Das nennt man "fliegende Bewegung", trainiert damit die Brustmuskulatur und schont den Schultergürtel. Bitte dazu keine Cindy-Crawford-Hantelchen ala 1,5 kg nehmen, sondern mindestens das Doppelte.
Bei allen anderen Übungen (Rudern) darauf achten, daß die Schultern unten bleiben (langen Hals machen).

Zitat (gitti2810, 19.10.2011)
.. . . den Bauch, ist auch sicherlich einmal die Woche bei zu kommen wenn du deiner Mutti hilfst die Treppe zu putzen.
aber bücken und schruppen.
ansonsten gehen auch situp´s wenn du sie machst.

Mit solchen Tips sollte man zurückhaltend sein, denn es gibt schon zu viele Deppen, die sich mit allen Arten von Bauchmuskeltraining abquälen, bis sie irgendwann feststellen, daß der (untere) Rücken zunehmend Beschwerden macht und die Speckschicht von dem ganzen Gekeuche unbeeindruckt bleibt.
Freilich ist Bauchmuskeltraining sinnvoll, denn die meisten Menschen hierzulande haben in dieser Region Schwächen, was sich u.a. in Rückenschmerzen durch Fehlhaltungen wie z.B. Hohlkreuz äußern kann.
Wenn man also hinten verspannt und vorne schwach ist, ist Bauchmuskeltraining sehr empfehlenswert.
Allerdings nicht in Form von Sit-Ups, also jener Turnvater-Jahn-Übung, bei der ein anderer Volksgenosse die Füße festhält, während man sich selbst mit verzerrtem Gesicht vom Boden hochwuchtet.
Sinnvoller sind Crunches: Auf dem Boden, besser auf einer Matte, auf den Rücken liegen, Füße auf dem Boden, die Beine leicht angewinkelt oder auch mit, auf einem Stuhl abgelegten, Unterschenkeln.
Einatmen, unteren Rücken auf den Boden drücken (Bauchnabel einziehen) und dann ausatmend die Schulterblätter vom Boden lösen. Man kann dabei mit den Händen an den Oberschenkeln hinauffahren oder - schwerer - die Hände an den Schläfen plazieren. Nicht hinter dem Kopf verschränken.
Dann absenken, Schulterblätter setzen auf, der Kopf nicht, damit die Spannung nicht aus der Bauchmuskulatur geht, bis man nach 10 - 20 Wiederholungen erschöpft ist
Langsam ausführen und , wenn man nach ein paar Wochen etwas geübter ist, beim Aufrichten den Rumpf etwas drehen, so das man abwechselnd links und rechts an den angewinkelten Oberschenkeln vorbei schaut.

Bauchmuskeln sind relativ kleine Muskeln im Vergleich zu den Bein- oder Rückenmuskeln.
Die Muskulatur ist das Organ, welches mit Abstand den höchsten Energiebedarf im Körper hat.
In Fettpolstern steckt gespeicherte Energie.
Mit Muskeltraining verheizt man diese folglich am effektivsten.
Ein belasteter Muskel bezieht seine Energie nicht aus dem Fett, das ihm am nächsten ist, sondern aus Fettreserven, die nach einem, nicht beeinflussbaren, Plan des Organismus bevorzugt abgebaut werden.
Folglich ist jeden Tag Treppe schrubben für einen flacheren Bauch sinnvoller als Bauchmuskeltraining. Am besten ist beides.

Prima Erläuterung der Übung Crunches! Jetzt weiß ich noch besser, was zu beachten ist - habe bisher immer die Hände hinterm Nacken verschränkt. Warum ist das schlecht?

Und: Hast noch eine gute Übung für Menschen, die öfter Schmerzen im unteren Rücken haben?

(... woran ich übrigens zweifle: Abnehmen durch Gymnastik oder Sport.)


Zitat (Petunia, 22.06.2012)


(... woran ich übrigens zweifle: Abnehmen durch Gymnastik oder Sport.)

Ich sags jetzt mal böse: Wenn Du weiter frisst wie ein Scheunendrescher, dann hilft auch kein Sport!
Sorry für die Wortwahl. *schäm*

Sport kann höchstens unterstützen. Ich muss ganz ehrlich sagen, vor 20 kg hatte ich nicht mal Lust mich zu bewegen. Inzwischen gehe ich gerne zu Fuß und nehme auch mal das Fahrrad anstatt den Bus.

Zitat (Petunia, 22.06.2012)
Prima Erläuterung der Übung Crunches! Jetzt weiß ich noch besser, was zu beachten ist - habe bisher immer die Hände hinterm Nacken verschränkt. Warum ist das schlecht?

Beobachte das mal: mit den Händen ziehst Du Deinen Kopf nach oben anstatt den Kopf mit Hilfe der Bauchmuskeln nach oben zu bekommen.

Dein Beitrag ist zwar schon etwas her, aber vielleicht hast du immernoch mit deinen Kilos zu kämpfen. Ich war ich beim Arzt und er sagte zu mir ich müsste abnehmen, da ich sagte ich habe oft Gelenkschmerzen, vor allem beim Spielen mit den Kleinen. An Sport musste ich garnicht denken, die Kleinen liegen nicht weit auseinander und fordern mich bis zum geht nicht mehr. Habe dann bisschen im Internet recherchiert und mir dann einmal Paul McKennas Ich mach dich schlank und Dieter Eisfelds Mit Hypnose gesund abnehmen bestellt. Die von McKenna ist eine absolute Flaute, von der Stimme und konnte mich nicht entspannen, zudem kein Erfolg. Die von Eisfeld war für mich viel angenehmen und ließ sich einfach leichter hören. Insgesamt habe ich 24 Kilo zu viel auf den Rippen, nach 4 Monaten fleißigem Hören habe ich 14,7 Kilo abgenommen. :sabber: ich hab mich so gefreut. Meine ERnährung habe ich nicht umgestellt, es ist nur so, dass ich viel weniger Lust aufs essen habe und viel früher satt bin. Jeder muss da ganz individuell für sich entscheiden, habe mich einfach für die Bequemlichkeit entschieden.


So ein Blödsinn. Abnehmen mit einer CD? Was bekommst für Deine Werbung für den Schwachsinn?

Bearbeitet von labens am 13.08.2012 23:30:14


Der Glaube versetzt Berge.............................

Wem's hilft -_-


Zitat (Mum84, 13.08.2012)
Meine ERnährung habe ich nicht umgestellt, es ist nur so, dass ich viel weniger Lust aufs essen habe und viel früher satt bin.

Hi Mum,
hier liegt wohl der Hase im Pfeffer: Wenn die CD, die du (vielleicht viele, viele Stunden am Tage) hörst und du dann prompt weniger Kalorien zu dir nimmst, und zwar über Wochen (!) hinweg, hast du gute Chancen, weiter tüchtig dein Übergewicht in den Griff zu kriegen.

unbewusste Manipolation???


Zitat (micheal, 19.10.2011)
Hi,

nein, nein, da gibt es noch den uralten Klinikjargon: "Viel Sport macht schlank, weil man dabei gerade nichts isst."
("Frei essen, heisst Diätfrei, nicht schlemmen")

Hallo

Habe gerade kurz reingelesen und ich empfinde es auch so. Je mehr ich mich bemühe abzunehmen, umso mehr scheint sich mein Körper dagegen zu wehren!!!

Wieso ist da so?

Kann man denn nichts gegen zunahme tun?

Ich esse viel Rohkost und oder gedämpftes Gemüse. Käse, Milch und Milchprodukte wie Joghurt und Quark. Versuche gesunden Rei aus Vollkorn und Vollkornnudeln. Dazu gehe ich 2 mal die Woche zum Schwimmen. Das mache ich nun schon fast 5 monate und habe noch nicht ein Kilo abgenommen!!

Eben noch eher dazu 1 Kilo!!!

Was ist da los??

gruss

Naseweiß ... erst einmal gratuliere ich Dir zu Deiner Entscheidung. Es braucht eine Menge seelische Kraft sich selber einzugestehen das etwas in der Richtung geschehen muß, besonders wenn man diesen Weg alleine gehen muß und ihn letztlich nur für sich selber geht.

Was Deinen Göga betrifft wundert es mich nicht das er Dich nicht unterstützt. Du könntest es ja tatsächlich schaffen eine richtig heiße Puppe zu werden. Ja, und damit haben viele Männer ein echtes Problem, besonders wenn sie selber auf der moppligen Seite sind.

Ich rede da aus eigener Erfahrung. Mein Göga liebte mir heiß und innig als ich ein richtiger Moppel bei heftigen knapp 80kg war. Sah aus wie ne echte Mutti am

Nun ja, irgendwann konnte ich mich so nicht mehr sehen und beschloß das radikal zu verändern indem ich meine Ernährung umstellte und auf Trennkost umschaltete. Peu a peu flutschten die Pfunde und innerhalb eines Jahres schaffte ich es gute 20kg abzunehmen. Den Rest tat dann eine Erkrankung die aber Nichts mit meinem Abnehmen zu tun hatte.

Langer Rede, kurzer Sinn mutierte meine Konfektionsgröße von einer knallengen 44 auf 36-38, und dat gefielt Göga ganz und gar nicht weil Mutti nicht mehr in Großraumsäcken herum watschelte, und mit dem Schwinden der Pfunde ein ganz neues Selbstbewußtsein entwickelte. Unsere Ehe hat darunter spürbar gelitten, aber bis heute habe ich diesen Schritt nicht bereut.

Abschließend sage ich Dir tue es, denn es ist nicht nur eine Frage der Esthetik, sondern vor Allem der Gesundheit und des Wohlbefindens im eigenen Körper. Immerhin ist es wissenschaftlich erwiesen das im Durchschnitt die Menschen die eine normal schlanke Figur haben besser altern und oft länger leben weil sie eben beweglicher sind und sich prinzipiell gesünder ernähren. Wäre das nicht schon 'mal eine tolle Motivation für Dich darauf zu pfeifen was Dein Göga zu Deiner Gewichtsabnahme denkt?


Videos von Anne auf youtube. Sie hat unvorstellbare 160 kg abgenommen.

Anne hat es bald geschafft.

Gratis Report

Falls die "Werbung" hier unerwünscht ist, tut es mir leid. Hab es nur gut gemeint.


Der gebrochene Unterkiefer ist die beste Möglichkeit schnell abzunehmen (scherze) :) würde *link entfernt* empfehlen.

Bearbeitet von Bernhard am 28.03.2013 11:15:44


Dein Link ist Werbung.
Ich habe deinen Beitrag gemeldet.


:daumenhoch:


Hey ich möchte auch gerne abnehmen, ca 20 kg. ;)
Ich werde meine Ernährung umstellen und jede menge Sport treiben.
Vllt. finden sich hier einige abnehm willige die gemeinsam dieses Ziel erreichen wollen und sich gegenseitig unterstützen.
Zu den Gründen meines abnehmens:
1. Gesundheit (Diabetes in der Familie)
2. Meinen Marktwert verbessern :D
3. Meine fitness verbessern (ja das Treppensteigen wird schwerer)

Ich habe mir jetzt erst mal 4 sportarten überlegt die mir spaß machen, diese wären: Rad fahren, Laufen (wobei das eher erstmal spazieren sein wird), Trampolin springen und zu guter letzt Seil springen.
Ab nachher geht es los.
Also abnehmwillige meldet euch. Zusammen schaffen wir das :sabber:


Joggen, joggen und joggen! :) Ich habe immer gehört, dass Schwimmen sehr gesund ist, aber ich könnte danach alles essen, was ich sehe. Also zum Abnehmen ist es nicht die beste Wahl. Zumindest bei mir :) Sonst esse ich möglichst wenig Süßigkeiten, Chips etc. Diät konnte ich niemals machen, aber ein bisschen darauf zu achten, was ich esse, muss ich!


Neues Thema Umfrage


Passende Tipps

Sport: So hilft Bewegung beim Abnehmen

Sport: So hilft Bewegung beim Abnehmen

11 33
10 Tipps zum Abnehmen im Alltag

10 Tipps zum Abnehmen im Alltag

25 22
Abnehmen mit Akupunktur

Abnehmen mit Akupunktur

14 13
Lampenschirm stricken aus T-Shirt Garn

Lampenschirm stricken aus T-Shirt Garn

15 26
Mondkalender gibt Anleitung für den Alltag

Mondkalender gibt Anleitung für den Alltag

26 84
Gute Vorsätze: So hältst du sie ein

Gute Vorsätze: So hältst du sie ein

8 15
Low Carb Ernährung und Speiseplan zum Ausdrucken

Low Carb Ernährung und Speiseplan zum Ausdrucken

14 19
Mascara-Entferner sparen und noch sanfter zur Augenpartie

Mascara-Entferner sparen und noch sanfter zur Augenpartie

7 8

Kostenloser Newsletter