T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

2 mal sitzen geblieben, was machen wir ?

Gesperrt Neues Thema Umfrage


Ich suche einen umweg zum Abitur.


Also dieser Umweg ist noch schwerer als der direkte Weg. Er muss dann erst einen Beruf lernen, Erfahrung sammeln und darauf aufbauen.

Man sollte seine Kinder so fördern, wie es ihre Fähigkeiten zulassen.
Es bringt nichts etwas zu wollen was nicht erreichbar ist.


Da sieht mans doch mal wieder, Simin versteht einfach nicht, was WIR sagen.

"Ich suche einen Umweg zum Abitur".

Ja, ICH suche. Nach dem Willen und den Fähigkeiten des Sohnes fragt sie erst gar nicht. Er MUSS Abitur machen, sonst ist er unten durch. Kein Wunder, dass der Junge bei so einer Mutter zusammenbricht. Es interessiert Simin einen Dreck, WAS ihr Sohn kann und will, er MUSS. Was ich hier denke, was man mit der Mutter tun sollte, schreibe ich lieber nicht. Sie gehört zu denjenigen Menschen, die lautstark die ganze Welt auf die Menschenrechte hinweisen will, ihrem eigenen Sohn aber nicht auch nur einen Funken "Recht" einräumen will. Der Junge hate EIN RECHT AUF FÖRDERUNG SEINER FÄHIGKEITEN, nicht die Forderung nach dem Abitur. Und wenn ich den nächsten Schwachsinn von "Umwegen zum Abitur" lese, dann werde ich meine Meinung GANZ deutlich schreiben.


Gruß

Abraxas


ich denke (bzw hoffe) simin meinte: eine alternative zum abitur womit meinem sohn trotzdem noch viele wege offen sind.

falls nicht, tut mir der junge leid. wie schon geschrieben wurde mein freund auch in so ein leben gepresst. egal, was er wollte, hauptsache abitur und studieren; ob er damit glücklich ist oder nicht. ansonsten müsste er ja in den Import/Export... rofl :pfeifen:
simin, lass sich deinen sohn erstmal beruhigen. dann sprich mit ihm! lass ihn auch reden! frag ihn, was er denn WIRKLICH will und nicht, was er denkt was du erwartest.
dein vorhaben zum direktor zu gehen und dann zum arbeitsamt war doch schonmal nicht so schlecht.


Zitat
Man sollte seine Kinder so fördern, wie es ihre Fähigkeiten zulassen.
Es bringt nichts etwas zu wollen was nicht erreichbar ist.


Und man muss seine Kinder so lieben und akzeptieren wie sie sind und nicht wie wir sie gerne hätten. Damit zerstört man die Seele seines Kindes und will nur seinen eigenen Ehrgeiz befriedigen.

Zitat (moni* @ 20.06.2007 22:51:34)
Zitat
Man sollte seine Kinder so fördern, wie es ihre Fähigkeiten zulassen.
Es bringt nichts etwas zu wollen was nicht erreichbar ist.


Und man muss seine Kinder so lieben und akzeptieren wie sie sind und nicht wie wir sie gerne hätten. Damit zerstört man die Seele seines Kindes und will nur seinen eigenen Ehrgeiz befriedigen.

sorry, wenn das jetzt vielleicht falsch rüberkommt (soll es ganz und garnicht). es ist typisch persisch. wie cutie schon erwähnt hatte sind perser bzw iraner sehr ehrgeizig und auf beruflichen erfolg bedacht. denke mal, dass das zumindest eine kleine rolle spielt

Die Frage ist für mich, sieht der Sohn das genauso oder wird er in diese Rolle gewaltsam hineingepresst?

Ich vermute hier eher Zweiteres. Und deswegen tut er mir leid.

Wenn man als Sohn mit einer Mischung aus Hintern nachtragen und dem Druck, Erwartungen zu erfüllen ins Erwachsenenleben gezwungen wird....ich weiss nicht, ob das so prall ist.

Aber ich habe nicht den EIndruck, dass es simin um das geht, was ihr Sohn will, sondern klar ihre Erwartungen erfüllt werden sollen. Ich hoffe, der Kleine erstickt nicht daran.


murphy...........
Was für eine Geschichte!
Was erzählst du da murphy???
Du kennst weder uns noch unsere Vorstellungen und Erwartungen. Jede Mensch ist anderes , auch wen diese Mensch Mein Sohn wäre, wird in der tatsache nicht ändern und die Tatsache ist dass Teil von Deutsche Geselschaft Ausländerunfreundlich ist, stell dir in unser Situation vor , obwohl es dir sehr schwerig fählt.
Sogar Professoren an der Uni sind EIFERSÜCHTIG wegen entwicklung eine Ausländer, oder auch im Sport oder oder............

Bearbeitet von simin am 21.06.2007 07:53:18

murphy...........
Du hast die Frage vergessen.
Ich werde natürlich mein Sohn helfen und alles ihm nicht überlassen.
Er braucht meine Hilfe.
Ich bin nicht eine Mutter die ihr 16-17 Jährige Sohn ein Doppelbett anschaft und als Mutter eine Mädchen, nicht die Pille besorgt.
Heutzutage sind die Kinder schlaue als deine Zeit. Die können für sich enscheidungen treffen und natürlich kühle Kopf bewahren, auf jedem fall gibt es im Leben Enttäuschungen, unerwartete missgeschichten und und...

Bearbeitet von simin am 21.06.2007 08:00:14


Die Frage wurde mehrfach beantwortet.

leider gibst Du keine Antworten. ich habe Dich mehrfach gefragt, wieviel er gelernt...


Wie wäre es denn mir einer Ausbildung als Immobilienkaufmann. Danach kann er immer noch sein Abi auf dem 2. Bildungsweg machen. Oder ein Fachabi, vorausgesgetzt man kann mit einem Fachabi Architektur studieren.

Aber wichtig ist, dass er das auch will.


Irgendwie dreht sich hier alles im Kreis. Fakt ist, daß der Junge die 11. Klasse zwei mal nicht geschafft hat. Ergo, entweder er kann es nicht oder er ist faul.
Wenn er einfach überfordert ist muss er nach Alternativen suchen und wenn er stinkfaul ist, dann sollte er sich mal Gedanken über seine Zukunft machen.
Eine Lehrstelle für ihn ist sicherlich auch schwer mit dieser Schulkarriere. Bei uns in der Firma würde er wahrscheinlich nicht mal zu einem Gespräch eingeladen. Es drängen so viele fleissige junge Menschen mit guten Zeugnissen (auch Abiturienten) auf den Lehrstellenmarkt, daß da auch gesiebt wird.

@Simin, daß du dir grosse Sorgen machst kann ich gut verstehen aber bitte höre auf die Schuld bei anderen zu suchen. Nun sind wir bei der Ausländerfeindlichkeit angelangt weil alle anderen Argumente erschöpft sind. Immer sind alle anderen schuld nur nicht der Sohn oder vielleicht sogar du selbst durch deine Erziehung.


@Abraxas und Moni: Ihr sprecht mir aus der Seele.


Zitat (Tamora @ 21.06.2007 10:03:22)
@Abraxas und Moni: Ihr sprecht mir aus der Seele.

Ihr habt eigentlich all das geschrieben, was mir auch so im Kopf rumspukt.

Entweder Faulheit - dann selbst schuld an seiner Lage oder es werden oder wurden einfach zu viele Erwartungen in den Sohn gesetzt. Da kann er einem nur leid tun.
Wurde der Sohn eigentlich einmal nach seinen Wünschen gefragt.

Und das würde ich auch jeder deutschen Mutter sagen.
Wenn die Argumente ausgehen, dann sind wir halt Ausländerfeindlich.

Thread geschlossen!

Zitat (simin @ 21.06.2007 07:51:45)
murphy...........
Was für eine Geschichte!
Was erzählst du da murphy???
Du kennst weder uns noch unsere Vorstellungen und Erwartungen. Jede Mensch ist anderes , auch wen diese Mensch Mein Sohn wäre, wird in der tatsache nicht ändern und die Tatsache ist dass Teil von Deutsche Geselschaft Ausländerunfreundlich ist, stell dir in unser Situation vor , obwohl es dir sehr schwerig fählt.
Sogar Professoren an der Uni sind EIFERSÜCHTIG wegen entwicklung eine Ausländer, oder auch im Sport oder oder............

Wo kommt denn plötzlich das Thema "Ausländerfeindlichkeit" her?

Es geht hier nicht um die Nationalität der Fragenden und ihres Sohnes, sondern um die Fragen, die weiterhin nicht beantwortet sind:

Hat er zu wenig gelernt?

Alleine dass Du Dich beharrlich weigerst, dazu was zu sagen, hinterlässt bei mir den Eindruck, Du willst die Ursachen nicht wahrhaben, sondern suchst stur nach einer Lösung für die Symptome...schade eigentlich.

Zitat (simin @ 21.06.2007 07:51:45)
Tatsache ist dass Teil von Deutsche Geselschaft Ausländerunfreundlich ist,

Hier!

Hallo Simin,

Du erwartest hier Tipps von Leuten - die Dir wirklich genügend Ratschläge gegeben haben. Ich denke Du - nur Du allein - mußt Deinen Sohn in- und auswendig kennen.

Also kümmere Dich um das Schulsystem hier im Land und mach Dich schlau, welche Möglichkeiten es gibt. Du fragst u.a. danach was besser ist: Realschule oder Abi. Ich bin der Meinung ein guter Realschulabschluß kann auch besser sein als ein schlechtes Abi, welches man ja auf anderem Wege nachholen kann. Wichtig ist, dass Du hinter den Leistungen Deines Sohnes stehst und ihn dort abholst wo er gerade steht und nicht irgendwelchen Hirngespinsten (SORRY) hinterher rennst. :blumen:

Zum Thema Ausländerfeindlichkeit so viel: Ich muss mich mit der Kultur und Sprache in dem Land auseinandersetzen in dem ich wohnen und leben möchte. Ich bin ganz und gar nicht ausländerfeindlich und distanziere mich ausdrücklich davon.

Sei gegrüßt und laß Dich von Tränen nicht beirren, in diesem Alter haben die Kids normalerweise die besseren Nerven. Glaube mir, ich spreche aus Erfahrung. :pfeifen:

Bearbeitet von nanamanan am 21.06.2007 10:48:35


Murphy....
es hat kein sinn mehr.
Natürlich hat es nicht mit der Nationalität was zutun, aber du sprichst über Persische Erziehung !
Natürlich hat mein Sohn gelernt und geübt . Wie gesagt alle seine Noten sind gut.
Weisst wie man Automatische setzen bleibt? Wen bei eine Fach die Punktzahl unter 5 ist.
Zur Info:
Wenn es im Iran sowas vorkommet armes Kind hat das Recht eine Nachprüfung zumachen. Weil man weiss dass ein Schüler auch was andrese gleistet hat.
.................................................................................................................
Du wirst wegen leichte Kopfschmerzen nicht unter der Messer !....oder?


Zitat (Renate54 @ 21.06.2007 10:44:16)
Zitat (simin @ 21.06.2007 07:51:45)
Tatsache ist dass Teil von Deutsche Geselschaft Ausländerunfreundlich ist,

Hier!

Aber nur weil sie das behauptet, ist es doch nicht einfach richtig?

Es ist in meinen Augen manchmal eine bequeme Ausrede...vermutlich wird diese Aussage jetzt auch als "Ausländefeindlichkeit" interpretiert :blink:

Zitat (murphy @ 21.06.2007 10:49:23)
Zitat (Renate54 @ 21.06.2007 10:44:16)
Zitat (simin @ 21.06.2007 07:51:45)
Tatsache ist dass Teil von Deutsche Geselschaft Ausländerunfreundlich ist,

Hier!

Aber nur weil sie das behauptet, ist es doch nicht einfach richtig?

Es ist in meinen Augen manchmal eine bequeme Ausrede...vermutlich wird diese Aussage jetzt auch als "Ausländefeindlichkeit" interpretiert :blink:

Nicht WAHR !

Wie gesagt: Teil von Deutsche Geselschaft Ausländerunfreundlich ist, und du weisst es ganz genau.

Bearbeitet von simin am 21.06.2007 10:53:52


Ich habe hier nicht das Gefühl, dass ein signifikanter Teil der Antworten das Thema "Ausländer" als Kernpunkt hervorhebt.

Die meisten Antworten waren geprägt von Hilfsbereitschaft.


Genau so sehe ich das ja auch.
Habe das leider schon oft erlebt, dass man Ausländerfeindlichkeit vorgeworfen bekommt, wenn man anderer Meinung ist.

Ich habe auch noch nie erlebt, das man bei FM Ausländerfeindlich oder Ausländerunfreundlich ist.


Zitat (tom-kuehn @ 20.06.2007 16:25:07)
Zitat (simin @ 20.06.2007 15:58:49)
Er wollte Fachabi machen , dann Praktikum und dann Architektur studieren.

Vielleicht besser so!
Wenn er nicht mal die vergleichsweise einfache Schule schafft, wie soll er dann das wohl eher schwere Studium schaffen?
Nicht jeder ist halt zum Studieren geeignet.

Den Realschulabschluß hat er doch. Warum also nicht nach einer geeigneten Lehrstelle suchen?

Ja genau so denke ich auch.

Thema erledigt.
Thread geschlossen!

Besser ein Moderator PN schicken zum schließen.


Scheint ja irgendwie alles gesagt zu sein. Ob's allerdings was gebracht hat....

Naja, Thema geschlossen.


geschlossen!!!

Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter