T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

T-Shirts, Tassen, Schürzen & mehr

In unserem Merch-Shop findest du eine tolle Auswahl an Artikeln mit unseren neuen Logos - Jetzt shoppen!

2 mal sitzen geblieben, was machen wir ?

Gesperrt Neues Thema Umfrage

(2) Bei einer Nichtversetzung hat die Schülerin oder der Schüler dieselbe Jahrgangsstufe zu wiederholen. Bei zweimaliger Nichtversetzung in derselben Jahrgangsstufe oder in zwei aufeinander folgenden Jahrgangsstufen der Realschule oder des Gymnasiums oder der entsprechenden Schulzweige einer schulformbezogenen Gesamtschule hat die Schülerin oder der Schüler die besuchte Schule oder den besuchten Zweig zu verlassen. Sie oder er darf nicht in eine Schule desselben Bildungsganges aufgenommen werden; § 78 Abs. 1 Satz 3 bleibt unberührt.

Bearbeitet von Mumsel am 20.06.2007 17:48:51

Zitat (simin @ 20.06.2007 17:31:18)

Es geht ihm gar nicht gut. Aber ich glaube nicht dass sein zustand mit Persische erwartungen zutun hat.

wahrscheinlich nicht. bei meinem freund ist es nur genauso. er lügt seinen vater oft an, weil er angst hat seine erwartungen zu enttäuschen. so kriegt sein vater auch nicht mit, dass er fast von der uni geflogen wäre

Zitat (simin @ 20.06.2007 17:31:18)

Aber er schweigt die ganze zeit. Das heisst seit gestern Mittag.
Es geht ihm gar nicht gut.

simin,
ich habe einfach das gefuehl, dass der junge "angst"hat euch enttaeuscht zu haben. und dazu kommt noch das wahrscheinlich in seinem kopf der rest der familie auf ihn zeigen wird und sagen wird: "guckt ihn euch an, hat's zu nichts gebracht." und jetzt musst du handeln und ihn einfach bloss verstehen. schau mal ist es nicht besser so??? glaub mir abi zu machen ist nicht einfach und das studieren erst recht nicht.
du sagst zwar, dass du ihn unterstuetzen willst aber du musst es auch WIRKLICH tun. du hast naemlich hier versucht irgendwelche tips und tricks zu bekommen wie der bub eventuell doch wieder in die schule koennte. und genau das ist der zweck der sache nicht. der junge braucht 'nen "neuen weg"!
cutie

ach cutie!!! genau das selbe dachte ich mir auch... :blumen: :wub:


Ich versuche doch auch nur, ursachenforschung zu betrieben.

Simin, Du willst Symptome behandeln, ohne die Ursache zu sehen. Das bringt nichts.

Ich glaube nicht, dass er auf eine andere Schule (gleicher Zweig) gehen kann. Das würde auch gar nichts bringen, denn er ist auf dieser Art Schule 2x sitzen geblieben.
Fang an herauszufinden, warum. Was will er?

Und studieren ist nicht alles. Realismus bei der Berufswahl ist die erste Stufe, um später glücklich zu werden.


Cutiepie..........
Was machst du Befuflich?
Bist du GROSSHÄNDLER? Oder hast du eine IMPORT EXPORT geselschaft?
Heutzutage wenn man nicht was gelernt hat muss man Händler werden.
Ich weiss auch dass alles nicht in der Uni endet.
Aber nochmal die Frage war , WAS KANN MEIN SOHN NACH DIESE SITUATION MACHEN?
von § 78 Abs. 1 satz 3 habe ich verstanden dass er nur in gleiche schulsystem nicht aufgenommen werden kann.oder?

Bearbeitet von simin am 20.06.2007 17:46:01


Lies meinen Beitrag, simin.


es ist unmöglich für ihn zu studieren!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! lest mal bitte meinen beitrag! er MUSS die schule verlassen.
dann stellt sich die frage auch garnicht. da er in der 11. zweimal sitzen geblieben ist muss er die schule verlassen. er kann ja nicht auf eine realschule gehen, weil es da nur bis zur 10. klasse geht. es gibt nix überm gymnasium...


und man kann auch viele, viele andere sachen machen als import/export!!!! rofl rofl rofl rofl rofl
er kann eine ausbildung machen. er hat doch die mittlere reife.

Bearbeitet von Mumsel am 20.06.2007 17:48:04


Also gut:

er kann nicht mehr auf einem Gymnasium weitermachen.

Er hat aber ohnehin automatisch Realschulabschluss also kann er von der Schule eghen, und sich einen Ausbildungsplatz suchen.

Zufrieden?


Zitat (simin @ 20.06.2007 17:43:57)

Aber nochmal die Frage war , WAS KANN MEIN SOHN NACH DIESE SITUATION MACHEN?

ICH GEB'S AUF!!!!!



:punktpunktpunkt:



p.s.: erzaehl aber wie's ausgegangen ist

Murphy......
Er soll nach eine Ausbildungplatz suchen.....
Wie ist es mit andere Deutschsprachige Länder?
Zum beispiel: Österreich...

Oder ganz andere Richtung : England, da die Schulsystem ganz anderes ist.
Ich weiss mein Sohn ist nicht Doof.
Denkt an Einstein, wie er war und am ende was er gleistet hat.!

Bearbeitet von simin am 20.06.2007 17:52:03


genau das ist doch die einzige möglichkeit. aber simin scheint das nicht verstehen zu wollen.
für was interessiert sich dein sohn denn?
er könnte jetzt ein praktikum machen, um rauszufinden, was er mag. da man da meistens kein geld bekommt sollte er geld beantragen beim amt.
wenn er bereits weiß, was er machen möchte (mal abgesehen von architektur), dann soll er sich eine ausbildung suchen. ER, nicht du!


Zitat (simin @ 20.06.2007 17:26:06)
bonny..........
du hast dich schlau gemacht.
Eine Schulwechsel ist nicht zustande gekommen.

na sicher simin, ich mach mich immer schlau und gehe allem auf den grund,
will ja wissen mit wem und was ich es zu tun habe.
eigentlich ist deine frage schon längst beantwortet und du solltest jetzt konsequenzen
daraus ziehen.

Zitat (simin @ 20.06.2007 17:43:57)
Heutzutage wenn man nicht was gelernt hat muss man Händler werden.

...schaem dich!!!
bin ich froh nicht solche eltern zu haben. anhand deiner eintellung weiss ich jetzt bescheid.
mein motto : WHAT COMES AROUND, GOES AROUND.
aber weisste was, ich hab keinen bock mehr. ich bin eh noch viel zu traurig als mich ueber so'n kleinkram zu aergern. life is way too short.
cutie :peace:



p.s.: es gibt viel wichtigere dinge im leben

Bearbeitet von Cutiepie am 20.06.2007 17:53:20

Mumsel ........
Danke für deine Beiträge.


@simin:

es tut mir leid, aber Dir ist nicht wirklich zu helfen. Du willst nicht wissen, was er will, Du bist verblendet weil Du willst, dass er studiert.
Solange Du nicht mal fragst, was er eigentlich will, ist es Zeitverschwendung, wenn Du nach anderen Ländern suchst. Wenn er gezwungen wird, etwas was er nicht will, im Ausland zu tun, wird er genau so versagen und vor die Hunde gehen wie hier.

Warum willst Du das nicht verstehen? Liebst Du Deinen Sohn? Ist Dir wichtig, dass er glücklich ist? oder ist Dir wichtiger, dass er DEINE Erwartungen erfüllt?


Cutiepie..........
ich dachte du hast aufgegeben, und übrigens reg dich bitte ab.


Zitat (simin @ 20.06.2007 17:50:03)
Murphy......
Er soll nach eine Ausbildungplatz suchen.....
Wie ist es mit andere Deutschsprachige Länder?
Zum beispiel: Österreich...

Oder ganz andere Richtung : England, da die Schulsystem ganz anderes ist.
Ich weiss mein Sohn ist nicht Doof.
Denkt an Einstein, wie er war und am ende was er gleistet hat.!

simin, dein sohn ist anscheinend nicht dafür gemacht. willst du unmengen von geld ausgeben für eine schulausbildung in einem anderen land (wo dein sohn mit sicherheit nicht genommen wird, weil er schlechte leistungen erbrachte) und dein sohn will garnicht. hallo??????????? redest du vielleicht mal mit ihm. mach ihm klar, dass die welt nicht untergeht nur weil er kein abi macht. mann ey, ich rege mich gerade ganz schön auf. kümmer dich jetzt um deinen sohn. wenn der heulend irgendwo sitzt.

anderes land halte ich für ausgeschlossen, weil es hier in deutschland schon relativ einfach ist. spricht er überhaupt andere sprachen?
wieso schließt du denn eine ausbildung aus?

Da mein Sohn auch gerade die 11.Klasse besucht, habe die Diskussion verfolgt.
Ich kann nur sagen, dass der Sohn meiner Freundinauch das Gym. verlassen hatte ohne Abi. Er hat dann eine Ausbildung gemacht. Irgendwas mit KFZ. Nebenbei hat er dann das Abi nachgeholt und nun studiert er. Auch irgendwas was mit KFZ zu tun hat.
Also dein Sohn kann sicher auch noch studieren, eben auf Umwegen. Auf alle Fälle hat er einen erweiterten Realschulabschluss mit der 10. Klasse schon erreicht. Der würde meines Wissens auch schon für ein Fachschulstudium reichen.
Möglichkeiten gibt es also schon. Nur eine Stelle finden ist nicht so einfach. Aber das gilt ja auch für Abiturienten.
Bei meinem großem Sohn haben welche mit 1,0 gemacht und bekamen auch nicht was sie studieren wollten.


Zitat (helena @ 20.06.2007 17:58:37)
Nur eine Stelle finden ist nicht so einfach. Aber das gilt ja auch für Abiturienten.

allerdings. ich warte seit zwei jahren. habe allerdings mein abi ganz normal gemacht.

ich denke aber, dass simins sohn einfach nicht will. der scheint zu denken, dass seine eltern das unbedingt wollen. oder warum heult er jetzt und redet nicht? normal ist das jedenfalls (meiner meinung nach) nicht

Mumsel ..........
Danke für deine Beiträge.
Wir haben Morgen um 10:30 mit Herr direktor ein Termin, natürlich mit PW Lehrkraft.
Dann werde ich mit meinem Sohn zur Abeitsagentur gehen und fragen ob er in richtung Architektur, Raumausstattung oder ähnliches was machen kann, was genau sein intresse ist.

Er sitz nirgendwo heulend.
Er schläft......da er Beruhigungsmittel bekommen hat.


egal

Bearbeitet von murphy am 20.06.2007 18:04:11


Zitat (simin @ 20.06.2007 18:02:26)
Mumsel ..........
Danke für deine Beiträge.
Wir haben Morgen um 10:30 mit Herr direktor ein Termin, natürlich mit PW Lehrkraft.
Dann werde ich mit meinem Sohn zur Abeitsagentur gehen und fragen ob er in richtung Architektur, Raumausstattung oder ähnliches was machen kann, was genau sein intresse ist.

Er sitz nirgendwo heulend.
Er schläft......da er Beruhigungsmittel bekommen hat.

na also. das hört sich doch vernünftiger an.
aber beruhigunsmittel...???? wozu? was ist denn da los?

Jetzt habe ich gelesen er will was mit Architektur machen. Nebenbei gefragt, er oder du?
Na da wäre doch erstmal Maler ganz gut oder Stukateur oder Maurer. Anschließend kann er immer noch Architekt werden. Abendschule Abi nachholen und ab gehts. Früher musste man sowieso erst eine praktische Ausbildung haben um Architekt zu werden.
Und wenn jetzt gar nichts geht macht er halt erst mal ein FSJ und findet sich selbst.


mal nachgefragt, was ist PW???


Helena.........
Danke für dein unterstützung............... :trösten:
Also mein Sohn kann sicher auch noch studieren, eben auf Umwegen. Auf alle Fälle hat er einen erweiterten Realschulabschluss mit der 10. Klasse schon erreicht. Der würde meines Wissens auch schon für ein Fachschulstudium reichen.


Bei uns braucht man für ein Fachhochschulstudium die 12. Klasse.


Helena....
PW= Politik Wirtschaft
Natürlich er selbs als Kind wollte Architekt richtung Brückenbauer werden und nicht ich!


Zitat (murphy @ 20.06.2007 18:06:39)
Bei uns braucht man für ein Fachhochschulstudium die 12. Klasse.

hier auch

Fachhochschule aber für Fachschule braucht man einen erweiterten und das ist bei 10 Klassen erreicht.
Es sei es gibt ein 13. Schuljahr.


Zitat (simin @ 20.06.2007 18:07:43)
Helena....
PW= Politik Wirtschaft
Natürlich er selbs als Kind wollte Architekt richtung Brückenbauer werden und nicht ich!

also eher ingenieur...? das ist wirklich schwierig. weint er deshalb? wusste er das nicht früher?
:o

Mumsel.....
Beruhigungsmittel.......weil er Heute im krankenhaus gans schlecht ausgerastet hat.Es ist nicht Hochdosiert, und bitte frag nicht welche Mittel`?!


http://www.fachschule-gotha.de/
hab ich mal gefunden

Mumsel....
er hat geweint weil er unerwartet erfahren hat dass in PW unter 5 Punkte hat.
bist du schon mal ENTTÄUSCHT gewesen?


wie ich merke, ist es in jedem Bundesland anders. Soviel zum Schulsystem. :labern:


Helena........
Danke
....

Bearbeitet von simin am 20.06.2007 18:15:59


Ich habe so verstanden dass mein sohn das Recht auf ein Ausbildung hat.
Es gibt Bewerber mit Abitur, oder Bewerber mit Realschulabschluss.
Aber welche haben Vorfahrt? Mit Abitur oder Realabschluss?

Bearbeitet von simin am 20.06.2007 18:57:53


Ein Recht auf Ausbildung?
Das habe ich noch nie gehört.

Gruß,
MEike

@Mumsel: Berlin ist nicht die ganze Bundesrepublik. Simin wohnt in Hessen. Da gibt es andere Gesetze zum Bildungswesen, und auch die Schulen haben zum Teil andere Namen, oder sind anders ausgerichtet. Sogar die Wege zum Abitur sind unterschiedlich.


Zitat (simin @ 20.06.2007 18:56:21)
Ich habe so verstanden dass mein sohn das Recht auf ein Ausbildung hat.
Es gibt Bewerber mit Abitur, oder Bewerber mit Realschulabschluss.
Aber welche haben Vorfahrt? Mit Abitur oder Realabschluss?

Der mit der besten Bewerbung ;) und der größten Motivation!!! :P

Tipp! B)

Bearbeitet von wurst am 20.06.2007 19:34:12

Ich hab nun den ganzen Fred gelesen und kann mal wieder nicht ohne meine Meinung schlafen gehen.

Ich bin auch im Gymnasium sitzen geblieben. Weil Mathe, Physik und Latein einfach nicht in meinen Schädel wollten, habe ich Installateur gelernt. Da war ich dann auf ner Großbaustelle der Einzige, der sich in vier Sprachen mit seinen Rohren unterhalten konnte.

Was ich hier gelesen habe, sprengt schon fast den Rahmen. Da ist ein 17-jähriger, offensichtlich noch pubertierender Junge, der nicht weiß, was er überhaupt will. Sicher sind Brücken interessante Bauwerke. Aber um Brücken konstruieren zu können, reicht es weder, ein auch nur mittelmäßiges Abitur hinzulegen, noch ein "einfaches" Studium der Architektur. Bei DER Verantwortung MUSS man schon ALLE Studiengänge gelernt haben, sicher auch zehn, fünfzehn Jahre als Architekt gearbeitet haben, um überhaupt an solche Projekte zu kommen.

Dann lese ich, dass der arme Junge zusammengebrochen ist. Höchst selten bei einem Teenager. Wenn er dann in diesem Alter auch schon Psychopharmaka bekommt, wird er wohl weder das Nervenkostüm für das Abitur, geschweige denn für eine so verantwortungsvolle Arbeit wie Brückenbauingenieur haben.

Und dann die Mama....... bei DEN Sprachbarrieren, die ich aus den Beiträgen herauslese, wird sie wohl kaum den Worten des Herrn Direktor folgen können. Sie versteht ja kaum den Sinn der gutgemeinten Ratschläge unserer Muttis.

Wenn ich als Elternteil will, dass MEIN Kind im Ausland einen höheren Bildungsweg geht, dann MUSS ich zuerst einmal die Sprache des Gastlandes SO verstehen können, dass ich auch für mein Kind schwierige Gespräche führen kann. Und ich muss mich mit meinem Kind auseinander setzen, WAS es überhaupt WILL und WAS es zu leisten imstande ist. Ich kann nicht aus einer Laune heraus, nur weil mein Sohn aus Lego schöne Brücken gebaut hat, ihn unbedingt zum Architekten schubsen. Als verantwortungsbewusster Elternteil versuche ich ihm den Weg zu ebnen in einen Beruf, der seinen Neigungen und Talenten entspricht.

Und schließlich: Was im Iran zählt, muss nicht unbedingt in Deutschland relevant sein. WIR haben eine etwas andere Kultur. Und die sollte man zu würdigen wissen.

Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 20.06.2007 19:44:27)


Und dann die Mama....... bei DEN Sprachbarrieren, die ich aus den Beiträgen herauslese, wird sie wohl kaum den Worten des Herrn Direktor folgen können. Sie versteht ja kaum den Sinn der gutgemeinten Ratschläge unserer Muttis.


was willste machen, wenn jemand nur das hoeren will was er/sie moechte, da hilft jeder ratschlag nicht!
cutie

p.s.: dein kommentar war echt gut :daumenhoch:

Was bin ich grade froh, nicht Lehramt studiert zu haben.

Das wars, was mir beim Lesen des Thread durch den Kopf schoss.
Man bleibt ja nicht sitzen, weil man einmal nur 5 Punkte bekommen hat.
Architektur ist so schwer, und wer keinen Abschluss hat kanns eh vergessen. Also warum soll der Junge nicht was lernen, worin er gut sein kann. Würde seinem Ego gut tun, das ist ja scheinbar eh schon am Ende.


Ja, was soll´s? Ich habe auch vor, orgendwann mal nach Schweden auszuwandern. Soll ich jetzt von jedem Schweden erwarten, dass er meinetwegen Deutsch lernt? NEIN, ich lerne schwedisch! Und ich lese mich in die Kultur des Landes ein, dessen Gast ich sein möchte. Manche mögen es mir als Ausländerfeindlichkeit auslegen, aber als GAST HABE ICH DIE VERDAMMTE PFLICHT, Sprache und Kultur zu lernen, wenn ich nicht in meiner Heimat leben will. Hier bei uns ist es offensichtlich umgekehrt...... und deshalb habe ich kein Verständnis dafür, dass Simin uns um Hilfe bittet, ohne sich selbst ein wenig zu Bemühen, die Ursachen des Versagens ihres Sohnes zu ergründen und ihm aufgrund ihrer eigenen Unfähigkeit nicht helfen kann oder will. Meine Meinung mag zwar vielen Leuten nicht passen, aber ich sage, was ich denke. Und ich handele danach.


Gruß

Abraxas


Zitat (MEike @ 20.06.2007 19:05:57)
@Mumsel: Berlin ist nicht die ganze Bundesrepublik. Simin wohnt in Hessen. Da gibt es andere Gesetze zum Bildungswesen, und auch die Schulen haben zum Teil andere Namen, oder sind anders ausgerichtet.  Sogar die Wege zum Abitur sind unterschiedlich.

das weiß ich. deswegen hab ich hier ja auch den link des HESSISCHEN kultusministeriums gepostet. und einen auszug aus dem dortigen schulrecht.
denke trotzdem weiterhin, dass der junge nicht dafür gemacht ist. wenn der schon einen nervenzusammenbruch wegen zweimal sitzenbleiben hat, was passiert dann, wenn man ne brücke einstürzt, oder sowas ähnliches. es gibt immer mittel und wege. aber da muss sich auch der sohn drum kümmern. wenn der mal fertig ist mit seiner ausbildung (egal als was), dann kann der auch nicht zu mama rennen, wenn was schief läuft.

Bearbeitet von Mumsel am 20.06.2007 20:18:43

Zitat (Mumsel @ 20.06.2007 20:18:18)
was passiert dann, wenn man ne brücke einstürzt, oder sowas ähnliches.
dann kann der auch nicht zu mama rennen, wenn was schief läuft.

rofl rofl rofl
mumsel
u r the best !!!!
:peace:

Aber MUMSEL! !

Zitat (simin @ 20.06.2007 20:59:37)
<span style='font-size:21pt;line-height:100%'>Aber MUMSEL! !</span>

sorry, simin. ist nicht böse gemeint. du solltest deinem sohn nur in den po treten. der ist echt alt genug. mach dir nicht zu viele sorgen und vor allem verwöhn ihn nicht zu sehr. ich weiß, ist als iranische mama schwer (kann da ein lied von singen). tu es nur ihm zuliebe. später ist es nämlich für seine freundin schwer ihn umzuerziehen.
ich wünsche dir wirklich, dass dein sohn macht, was IHM spaß macht und, dass du auch ein bisschen zufrieden damit bist

Aus Zeitmangel konnte ich mir leider nicht alles durchlesen...deswegen wiederhole ich vielleicht meine Vorredner... :D

Also ich studiere Architektur an einer Fachhochschule...habe nach Klasse 10 mein Fachabi an einer Fachoberschule gemacht...

Da ich immer ein guter Schüler war, weiß ich nicht, wie das mit dem 2 mal sitzen bleiben ist... aber um angenommen zu werden an einer Fachoberschule braucht man eigentlich "nur" Abschluss Klasse 10(Fachoberschulereife) mit Q-Vermerk (Druchschnitt von 3,0 ,wenn ich mich nicht irre[sicher bin ich mir da nicht - war nicht mal in der Nähe von 3,0])

Die 11 besteht dann da aus `nem Jahrespraktikum mit 1 1/2 Schultage die Woche...[jeden zweiten Samstag war bei uns der halbe Tag] und 12 ist wieder normal Unterricht... Prüfungen waren ziemlich easy - gelernt habe ich nicht.

Der Vorteil ist, dass man nur in 4 Dächern schriftlich geprüft wird: Deutsch, Mathe, Englisch und dem Schwerpunkt(bei mir Gestaltung)..man muss nur in die mündliche Prüfung, wenn man mehr als 2 Noten von seiner Vornote abweicht....will heißen: Vornote 2 , geschieben 1,2,oder 3 ist bestanden - 4 würde mündliche bedeuten....


Würde mich einfach mal an der Fachoberschule erkundigen...(bei mir war es ein Berufskolleg)

Hoffe, ich konnte helfen...


na also, vielleicht klappts ja doch noch. er kann ja während der ausbildung immernoch entscheiden, dass er was anderes machen möchte


Gesperrt Neues Thema Umfrage


Kostenloser Newsletter