Schwarze Nüsse: als Wintervorrat!!!


Jetzt ist die richtige Zeit zum Nüsse einlegen,dieses Jahr hängen die Bäume voll!!! ;)

Eingelegte Walnüsse! :sabber:

2 kg Grüne Walnüsse
1500 ml Gesponnener Zucker
Gewürznelken Zimtrinde
Salzwasser
Grüne Walnüsse, die noch keine harte Schale gebildet haben, werden mit einer Nadel mehrmals durchstochen, 8 bis 10 Tage lang in täglich zu erneuerndes, kaltes Wasser gelegt und schließlich in Salzwasser weichgekocht;jetzt weden sie richtig schwarz.
Die abgeseihten Nüsse werden mit heißem, gesponnen Zucker (1 Kg Zucker mit 1/2 l. Wasser) übergossen und 12 Stunden lang an einen kühlen Ort gestellt. Dann wird der Zucker abgeseiht, aufgekocht und abermals über die Nüsse gegossen. Dies wird noch fünfmal wiederholt.
Schließlich wird der Zucker nach Zugabe einiger Gewürznelken, die man später entfernt, und Zimtrinde dick eingekocht und über die in Gläser gefüllten Nüsse gegossen. Die Gläser werden mit doppeltem Pergament zugebunden,6 Monate durchziehen lassen!

Zu Wildgerichten!

Bearbeitet von wurst am 09.07.2007 20:29:19


:sabber: :daumenhoch:


Zitat (wurst @ 09.07.2007 16:39:58)
Jetzt ist die richtige Zeit zum Nüsse einlegen,dieses Jahr hängen die Bäume voll!!! ;)

Eingelegte Walnüsse! :sabber:

Zu Wildgerichten!

Hallo wurst,

Danke für diesen Tipp, das hört sich echt genial an :blumen: und Zugriff auf voll hängende Walnussbäume hätt ich auch ;) nur noch eine Frage zu dem "gesponnenen Zucker", ich dachte bisher, das ist Zuckerwatte? Hier aber nicht oder? :unsure: :unsure:

Danke für eine Aufklärung :blumen:

Ich denke das Wurst mit gesponnenem Zucker karamellisierten Zucker meint. Gesponnener Zucker ist im Grunde nichts anderes. Nur das man kurz vor dem Siedepunkt mit einem Schneebesen Fäden herauszieht und diese erkalten lässt. Wird oft bei Kuchendeko verwendet.


Nix karamellisierten Zucker,ist im Buch komisch beschrieben! :D

Einfach 1/3 Wasser und 2/3 Zucker aufkochen und heiß über die Nüsse geben.

Das ganze 5X alle 12 Stunden! ;)


Merci Euch :blumen:

@wurst: aber noch ne Frage, wie serviert man (dann später, eben irgendwann im Winter, wenn sie halt fertig sind ;) ) die "schwarzen Nüsse" zum Wild? Eher als warme Beilage wie z.B. Maroni oder kalt wie z.B. Preisselbeeren??


Natürlich kalt!!!


Ok, wenn DU das sagst :rolleyes: :P


Das klingt echt interessant, habe ich noch nie gehört, geschweige denn gegessen.

Wurst, wie süß schmeckt das denn dann? So richtig süß, oder eher süßlicher Beigeschmack, oder wie? Kann's mir gar nicht so richtig vorstellen.


Die unreifen Walnüsse sind bitter,nach den Kochen und Einlegen sie etwa so herb wie Preisselbeeren. ;)
Deshalb passen sie so gut zu Wild aber auch Geflügel!!! :sabber:

Bearbeitet von wurst am 09.07.2007 21:08:57


Muss ich dazu grüne Walnüsse vom Baum ernten, oder kann ich das "Fallobst" nehmen, das jetzt z.T. schon von selbst runterfällt?


Fallobst würde ich nicht nehmen,sie sollen doch bis zum Winter halten!!! ;)

Besser vom Baum pflücken da weiß mann was mann hat! :lol:


Das könnte man ja jetzt fast falsch verstehn....... :pfeifen: :pfeifen:


Tz tz tz....... schwarze Nüsse......... klingt nach asiatischem Tr......



Gruß

Abraxas


Hallo Wurst,

prima, dass ich noch mal bei FM vorbeigeschaut habe, bei Google die angegebenen Rezepte verwirren irgendwie.
Also, meine Walnüsse baden nun schon 7 Tage.
Was mir nur nicht ganz klar ist: Reicht die Flüssigkeit am Ende, um die Walnüsse vollständig zu begießen oder ist das nicht erforderlich?

Ich habe sie mal auf Rhodos gegessen, wusste erst gar nicht, was das ist, hat wunderbar geschmeckt und nach einigen Recherchen bin ich auf schwarze Walnüsse gestoßen.
Hoffentlich klappt es auch !

Bitte noch kurz um schnelle Antwort bezüglich der Flüssigkeitsmenge

Vielen Dank schon mal

Gruß vom Niederrhein
Nate


Eigentlich schon ;)

Ich habe vorletztes Jahr Die hier gemacht die waren auch lecker,und nicht ganz so aufwendig ;)


Boaaaaaaaaaaaaah, @Würschtl: das ist ja der Wahnsinn, das Rezept!- Du bist ja echt zu 'was zu gebrauchen, Isi's
Lieblingswürstchen aus Franken! :P

Nun weiß ich, wohin mit den Walnüssen....


Danke...Isi

P.S.: Hat mal jemand die chinesischen 1.000jährigen "schwarzen Eier" probiert? :rolleyes:

Bearbeitet von IsiLangmut am 01.07.2011 15:04:27



Kostenloser Newsletter