ich bin sprachlos! lebende Hunde als Haifischköder!


[URL=http://www.thepetitionsite.com/1/stop-dogs-being-used-as-shark-bait]


ich streike, ich boykottiere!
kein urlaub in so einem land, keine waren aus so einem land!
unmenschlich, verroht, grausam.....kann ein Mensch so sein?

Bearbeitet von Hepa am 16.07.2007 15:39:57


Ich bin erschüttert... wie kann man nur???


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 29.11.2007 21:44:20


Das darf doch nicht wahr sein! Wie grausam...


:o Wie grausam :labern:

Wie kann man nur sowas machen, ich bin wirklich entsetzt. Wer sowas tut sollte selbst mal als Haifischfutter hinterm Boot eingehakt schwimmen ... :labern:


was für ein Land tut so was ?
will den Link nicht sehen, habe einfach angst von den Bildern.


Das ist nur mittlerweile recht lange her und schon von der Regierung verboten. Also mal wieder etwas beruhigen.


Zitat (tom-kuehn @ 16.07.2007 16:44:16)
Das ist nur mittlerweile recht lange her und schon von der Regierung verboten.

Na hoffentlich :angry:

Ich glaube nach den Beiträge zu beurteilen sollte man sölcher WWW Sites nicht unterstutzen um drauf zu klicken.
Das wollen die gerade das man aus neugier sich das anschaut.
Also ich unterstütze sowas nicht, würde sowas auch nicht weiter empfehlen zum anschauen, aber das ist meinen Meinung.


Bei der Seite handelt es sich nicht um propagandaähnliches Material, sondern vielmehr um eine Petition, die es verbieten soll, dass Hunde und/oder Katzen als Haifischlockmittel auf der Insel La Reunion benutzt werden. Offensichtlich wurden die Tiere an Angelhaken gehängt und hinter Booten hergeschleift um eben Haie anzulocken. Die Seite beinhaltet keine Horrorfotos, von einem Hund abgesehen, der gerettet wurde. Man sieht den Angelhaken, der durch seine Schnauze geht. tom-kuehn schreibt, dass dies wohl der Vergangenheit angehört und die Petition wohl somit auch hinfällig ist. Das habe ich aber nicht weiter recherchiert.


:labern: Man sollte Sie selber als Köder benutzen!!!!Und sie knapp davor herausziehen!!!!
Zum kotzen find ich das :kotz: :kotz: :kotz: :kotz:

Aber wie sagt man so schön bei den wehrlosen kann mann seine Macht am besten ausüben!!!!

blumenelfe :blumen:


Ich habe es mir nicht angesehen, aber was ich hier so lese das reicht mir.

Grauenvoll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


ich hoffe, niemand von den anwesenden Damen und Herren verwendet Kosmetikprodukte, von Medikamenten etc mal abgesehen ... denn in den Forschungslabors der kosmetischen und pharmazeutischen Industrie gehts nochmal um ein Vielfaches schlimmer zur Sache ... allerdings nicht unbedingt nur auf La Reunion sondern direkt hier in unseren eigenen Landen .... think about it :huh:


Zitat (wolfamon @ 11.08.2007 19:27:52)
ich hoffe, niemand von den anwesenden Damen und Herren verwendet Kosmetikprodukte, von Medikamenten etc mal abgesehen ... denn in den Forschungslabors der kosmetischen und pharmazeutischen Industrie gehts nochmal um ein Vielfaches schlimmer zur Sache ... allerdings nicht unbedingt nur auf La Reunion sondern direkt hier in unseren eigenen Landen .... think about it :huh:

Ist halt nur die Frage was unbedingt noch sein muß.

Viele medizinische Versuche werden mittlerweile ohne Tiere gemacht. Naja, und Haie, wenn man sie unbedingt fangen muß, kann man bestimmt auch ohne LEBENDE Hunde fangen.

Es gibt auch schon Kosmetikunternehmen, die auf Tierversuche verzichten.

Zitat (Mellly @ 11.08.2007 19:37:46)
Viele medizinische Versuche werden mittlerweile ohne Tiere gemacht.

haha ... schön wäre es ja - dieses Jahr sind in Bln wieder mehr Versuche an Tieren getestet worden als im Jahr zuvor ...

finde gerade die genauen Zahlen nicht - war aber wohl gravierend höher !! :(
ist also nüscht mit rückläufigen Zahlen ...

Zitat (Pixies @ 11.08.2007 19:47:56)
Zitat (Mellly @ 11.08.2007 19:37:46)
Viele medizinische Versuche werden mittlerweile ohne Tiere gemacht.

haha ... schön wäre es ja - dieses Jahr sind in Bln wieder mehr Versuche an Tieren getestet worden als im Jahr zuvor ...

finde gerade die genauen Zahlen nicht - war aber wohl gravierend höher !! :(
ist also nüscht mit rückläufigen Zahlen ...

:o

Sieh an. Hätte ich jetzt nicht gedacht. Zumal ich hier in Würzburg schon Aktionen gesehen habe, die deutlich gemacht haben, daß viele Tierversuche eben gar keine Erkenntnis bringen.

Weiß nicht mehr, wer das sagte.

"Die Medizin kann Krebs an Mäusen heilen, aber beim Menschen hat sie es noch nicht geschafft" So ähnlich ging das Zitat.

Inzwischen ist man weiter... und es wird auch nicht mehr derart viel "laut" über Tierversuche. Ganz wird die Forschung nicht darauf verzichten (können-wollen), da bin ich sicher. ;)


Zitat (Mellly @ 11.08.2007 19:37:46)
Naja, und Haie, wenn man sie unbedingt fangen muß, kann man bestimmt auch ohne LEBENDE Hunde fangen.

Und warum muss man Haie fangen ?? :hmm:
Zu Testzwecken bestimmt nicht...und die Urlauber werden an den Traumstränden durch Netze gesichert.
Hai-Attacken auf Menschen sind so extrem selten,das sie kaum in einer Statistik auftauchen.
Ausserdem sind viele Hai-Arten vom Aussterben bedroht.

Zitat (Undie @ 12.08.2007 01:08:54)
Zitat (Mellly @ 11.08.2007 19:37:46)
Naja, und Haie, wenn man sie unbedingt fangen muß, kann man bestimmt auch ohne LEBENDE Hunde fangen.

Und warum muss man Haie fangen ?? :hmm:
Zu Testzwecken bestimmt nicht...und die Urlauber werden an den Traumstränden durch Netze gesichert.
Hai-Attacken auf Menschen sind so extrem selten,das sie kaum in einer Statistik auftauchen.
Ausserdem sind viele Hai-Arten vom Aussterben bedroht.

Genau. Ganz meine Meinung!

Ich finde es ebenso grausam, was mit den Haifischen gemacht wird. Die werden gefangen, dan werden ihnen bei lebendigem Leib die Flossen abgeschnitten und der "Abfall", also der Fisch ansich geht wieder über Bord. Ohne Überlebenschance. Das wäre genauso, als würde man einem Menschen die Arme und Beine abtrennen.

Leider stirbt der Hai nicht sofort. Er geht elendig zu Grunde. Aus diesem Grund esse ich auch keine Froschschenkel. Denen wird nämlich auch bei lebendigem Leib die Beine abgetrennt und die Froschleiber sterben qualvoll auf einem blutigen Haufen Kadaver.

Ich finde es grausam, dass immer noch Haie abgeschlachtet werden, nur weil einige Asiaten denken, sie bekommen dann besser einen hoch. Ist genau das gleiche wie mit den Nashörnern, Bärentatzen, etc. Obwohl schon längst wissenschaftlich bewiesen wurde, dass diese Produkte absolut wirkungslos sind.

Als Querdenker frage ich einfach mal -> Wieso kursieren diese Berichte über die Fangmethode bei den "Urban Legends" <- Und wieso ist bei keiner ernstzunehmenden Tierschutzorganisation davon bekannt? Im Internet gibts viel Dreck, vielleicht zählt das dazu.


mal nach gefragt..regt ihr euch auch darüber auf wenn der angler den lebendigen wurm oder den lebendigen Köderfisch an den haken hängt???
Lieben Gruss
Sille


Das mit dem Wurm, ist glaube ich, längst verboten. Das Köderfischchen wird wahrscheinlich irgendwann mal vom Hecht geholt, auch ohne Angel. Und Raubfische beißen nun mal nicht auf Vanilleklösschen.


Zitat (Sille @ 12.08.2007 13:26:51)
mal nach gefragt..regt ihr euch auch darüber auf wenn der angler den lebendigen wurm oder den lebendigen Köderfisch an den haken hängt???
Lieben Gruss
Sille

Jaja, ich weiß alle Tiere und Pflanzen haben eine Seele, Gefühle und können weinen..... :ph34r:

Vergleichst du jetzt ernsthaft Würmer mit Haien? :wacko:

Zitat (Undie @ 12.08.2007 01:08:54)
Zitat (Mellly @ 11.08.2007 19:37:46)
Naja, und Haie, wenn man sie unbedingt fangen muß, kann man bestimmt auch ohne LEBENDE Hunde fangen.

Und warum muss man Haie fangen ?? :hmm:
Zu Testzwecken bestimmt nicht...und die Urlauber werden an den Traumstränden durch Netze gesichert.
Hai-Attacken auf Menschen sind so extrem selten,das sie kaum in einer Statistik auftauchen.
Ausserdem sind viele Hai-Arten vom Aussterben bedroht.

Ähm, glaube du hast mich bissle falsch interpretiert.

Von mir aus, müßte man gar keine Haie fangen. Aussterbende Arten sowieso nicht.

Gut, als Delikatesse, wenns eben nicht gerade ne aussterbende Art ist.

Ich bin kein Vegetarier, esse auch Fisch. Von daher kann ich ja schlecht sagen; nööö, Haie darf man nicht essen.

Wenn die normal gefangen werden, wie andere Fische auch, bitteschön. Eben wie gesagt, ein Fangverbot sollte auf jeden Fall erlassen werden, wenn die Art auszusterben droht. Das gleiche gilt aber für alle Fischarten, die als Speisefisch dienen.

Zitat (Mellly @ 12.08.2007 17:58:53)
Ähm, glaube du hast mich bissle falsch interpretiert.

Von mir aus, müßte man gar keine Haie fangen. Aussterbende Arten sowieso nicht.

Gut, als Delikatesse, wenns eben nicht gerade ne aussterbende Art ist.

Ich bin kein Vegetarier, esse auch Fisch. Von daher kann ich ja schlecht sagen; nööö, Haie darf man nicht essen.

Wenn die normal gefangen werden, wie andere Fische auch, bitteschön. Eben wie gesagt, ein Fangverbot sollte auf jeden Fall erlassen werden, wenn die Art auszusterben droht. Das gleiche gilt aber für alle Fischarten, die als Speisefisch dienen.

Da haben wir wirklich aneinander vorbei geredet.
Vegetarier bin ich übrigens auch nicht.
Don Promillo hats etwas besser auf den Punkt gebracht,worum es mir ging.
Zitat
Ich finde es ebenso grausam, was mit den Haifischen gemacht wird. Die werden gefangen, dan werden ihnen bei lebendigem Leib die Flossen abgeschnitten und der "Abfall", also der Fisch ansich geht wieder über Bord. Ohne Überlebenschance. Das wäre genauso, als würde man einem Menschen die Arme und Beine abtrennen.

Leider stirbt der Hai nicht sofort. Er geht elendig zu Grunde. Aus diesem Grund esse ich auch keine Froschschenkel. Denen wird nämlich auch bei lebendigem Leib die Beine abgetrennt und die Froschleiber sterben qualvoll auf einem blutigen Haufen Kadaver.

Ich finde es grausam, dass immer noch Haie abgeschlachtet werden, nur weil einige Asiaten denken, sie bekommen dann besser einen hoch. Ist genau das gleiche wie mit den Nashörnern, Bärentatzen, etc. Obwohl schon längst wissenschaftlich bewiesen wurde, dass diese Produkte absolut wirkungslos sind.

Wenn man lebende Tiere ins Wasser wirft,um Haie schneller anzulocken,muss das ja ein Grund haben....nämlich den Hai selber zu fangen.


Kostenloser Newsletter