Weisheitszähne entfernen: Wer hat Tipps für die Nachbehandlung?


Hallo,

meinem Sohn werden nächste Woche alle 4 Weisheitszähne auf einmal bei örtlicher Betäubung entfernt.

Kann mir jemand von euch Tipps geben, damit er nicht mit Monsterbacken herumlaufen muss? :unsure:

Oder was ist sonst noch zu beachten? :huh:


Also ich hatte dabei keine Probleme! Mir waren 2 in die Wangen gewachsen da hatte ich vorher schon dicke Backen. Bei den anderen 2 gab es gar keine Probleme. Das wichtigste ist halt nur kühlen, kühlen und nochmal kühlen.


Schau mal hier, da findest du bestimmt ne Menge Tipps.


Zitat (sunlight @ 20.07.2007 18:12:49)
Hallo,

meinem Sohn werden nächste Woche alle 4 Weisheitszähne auf einmal bei örtlicher Betäubung entfernt.

Kann mir jemand von euch Tipps geben, damit er nicht mit Monsterbacken herumlaufen muss? :unsure:

Oder was ist sonst noch zu beachten? :huh:

da zieh ich mal den hut vor deinem sohn.
meine beiden haben das selbe vor sich und was machen die????
sie drücken sich...aber sonst große klappe :lol:

tipps habe ich leider keine aber ich wünsch ihm alles gute :blumen:

Da er sie unter örtlicher Betäubung entfernt bekommt, nehm ich an, sie werden einfach nur gezogen und nicht rausgeschnitten?

Hab selbst gerade vorgestern einen gezogen bekommen. Ist nix wildes. Tut überhaupt nicht weh, nur das Knacken beim "raushebeln" ist ziemlich ätzend.

Also, mindestens 2-3 Std. gut kühlen, falls dann (wenn überhaupt) noch Schwellung da ist immer weiter kühlen. Aufpassen, dass er sich keinen Gefrierbrand holt ;)
Auch mind. 2-3 Std. nichts essen!

Schmerzen wird es wohl kaum geben. Klar, Wundschmerzen beim Schlucken oder wenn er mit der Zunge rangeht. Aber die sind kaum der Rede wert. Und am nächsten Tag so gut wie weg.
Wenn er alle vier gezogen bekommt am besten nur Suppe (nicht zu heiß und mit Strohhalm) zum Essen oder höchstens sehr weiches, das man mit der Zunge am Gaumen zerdrücken kann. Aufpassen, dass nix in die Löcher kommt.

Nach dem Essen GANZ VORSICHTIG Zähne putzen oder wenn er sich nicht traut, GANZ VORSICHTIG mit Wasser bzw. Chlorhexamed spülen. Aber bitte wirklich vorsichtig sonst fängts wieder an zu bluten.

Mein Zahnloch ist schon fast zu und ich hab wirklich überhaupt keine Probleme. Ich drück die Daumen, dass es bei ihm auch so Problemlos verläuft. Und Gute Besserung!

Auf jeden Fall aber nochmal den Zahnarzt fragen was er tun bzw. nicht tun soll.


:blumenstrauss: Danke für die guten Wünsche! :blumenstrauss:

Die Zähne müssen raus geschnitten werden, da alle noch im Kiefer versteckt sind.

Ich melde mich auf jeden Fall dann Ende nächster Woche und berichte wie es gelaufen ist, als Ansporn für bisher nicht so "Mutige". Vielleicht hilft ihnen ja der Erfahrungsbericht.


bei mir hat folgendes geholfen:

sofort nach der OP (noch beim Zahnarzt) Kühlelemente auf die Wangen, damit gar keine Schwellung entsteht. Die meisten Schmerzen hatte ich (bei der ersten OP) wegen der Schwellung, die massiv war. Ich alg 4 Tage auf der Nase...
Bei der 2. hatte ich Dank der sofortigen Kühlung keine Schwellungen udn fast keine Schmerzen und war am nächsten Tag wieder fit.


Hallo Sunlight,

ich habe auch alle 4 Weißheitszähne auf einmal raus bekommen, vor 20 Jahren. Ich hatte eine Mords-Angst vor dem Eingriff, weil ich viel Theater (Zahnklammer, Zähne ziehen, feste Spange was es alles so gibt) mit meinen Zähnen hatte. Die Spitze des Eisbergs waren dann zum guten Schluss eben alle 4 Weißheitszähne auf einmal, sie waren noch nett vergraben in meinem Kiefer raus...
Auf jeden Fall kann ich mich dran erinnern, dass ich alle 4 Zähne auf einmal raus haben wollte, weil ich es einfach "hinter mir" haben wollte. Einmal richtig und nicht in Raten.., dann habe ich mir zum eigentlichen Eingriff meinen Walkman mitgenommen und hab mir musikhörenderweise die Zähnchen einem nach dem anderen ziehen lassen. In gewisser Weise hat mich das entspannt - obwohl ich nicht wirklich in der Situation von Entspannung reden kann, aber egal, ich fands angenehm. Und nach dem Eingriff Kühlakkus drauf, Pause machen, erholen, keine Milchprodukte, weiß nicht ob das heute noch so ist und ich könnt mir aus der heutigen Sicht vorstellen, dass Arnica-Kügelchen bestimmt nicht das verkehrteste sind, kannte ich damals noch nicht. Arnica unterstützt die Wundheilung, stoppt Schwellungen, entspannt, entkrampft, von dem her wäre das vielleicht mal anzudenken.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir und Deinem Sohn alles Gute, ich kann das noch sehr gut nachvollziehen.. Es war nicht schön, hab's aber geregelt gekriegt. Grüsse stewi22


Hallo, das mit Arnica Globuli kann ich nur unterschreiben, hab sie selbst bei dieser OP genommen und eine so super Wundheilung gehabt, daß der Zahnarzt so baff warm daß er es in meiner Karte vermerkt hat....

Abnehmender Mond ist da glaub ich auch, daß ist auch gut für Zahn-raus-op.

Falls du die Glob. nehmen willst, soll der sohnemann schon einen Tag vorher damit beginnen und so ca. 3 Tage, so wurde mir das empfohlen...

Alles Gute !


Ich habe die Weisheitszähne auf 2x rausbekommen. Beim ersten Mal, war alles halb so wild und ich habe nach nicht einmal 3 Stunden Pizzabrötchen gegessen :pfeifen: . Bis auf die Tatsache, daß mir der Doc beim zunähen zwei Fäden durch die Wange (von innen!) gezogen hat war alles o.k. Die Wange habe ich mir selber mit der Nagelschere befreit.... (ist aber schon 10 Jahre her..)
Beim zweiten Mal war ich fast 2 Wochen krankgeschrieben. Das Gesicht total geschwollen und ein dicker Bluterguß über die eine Gesichtshälfte, trotz Kühlakku. Die Schmerztabletten die ich beim ersten Mal gar nicht gebraucht hatte, habe ich doppelt und dreifacher Ausführung verbraucht.

Außer Kühlakku sollten genügend Schmerzmittel (für alle Fälle) bereitliegen, und ´ne ruhige Kuschelecke auf´m Sofa vor der Glotze kann auch hilfreich sein.


YO :bodybuilder:

Bearbeitet von yolanda am 20.07.2007 21:59:10


Diese verschiedenen Reaktionen können wirklich auf die Mondphase zurückgeführt werden...! Bei der richtigen MP tuts kaum weh, super Heilung, falsche Phase elendige Schmerzen und so....
Ich glaub da dran...


Ganz wchtig: Ich weiß ja nicht wie alt Dein Sohn ist: Falls er ( wie ich nicht hoffe ) raucht, auf keinem Fall in den nächsten Tagen nach der OP rauchen. Ich war damals noch Raucher und zudem sehr leichtsinnig und konnte mir das Geschmöke nicht verkneifen. Die Folgen waren sehr schmerzhaft, ich hatte zwei Wochen was davon :( :( :(
Von anderen Rauchern kenne ich das auch.


Ich habe mir 1999 auch alle 4 auf einmal entfernen lassen, allerdings unter Vollnarkose. Ich hab noch im Krankenhaus mit dem kühlen angefangen, nicht geraucht und auch nix heisses gegessen oder getrunken. Am übernächsten Tag war ich schon wieder arbeiten :pfeifen:


Die Kinder einer Freundin hat es auch getroffen. Alle Weißheitszähne auf einmal. Die hatten tierische Angst. Aber ihr Zahnarzt soll echt klasse gewesen sein. Der hat vorher noch etwas mit denen gespielt und so... Und nach dem Eingriff wars es für sie auch nur halb so schlimm..

Also, keine Angst, das wird schon :blumen:

Vielleicht kannst du deinen Kindern ja neue Spiele kaufen oder sowas. Das klappt bei meinen Kids auch immer :D Ich hab da letztens ein gute Seite gefunden. Da kannst du Spiele erst mal antesten bevopr du sie kaufst. So weißt du dann genau, ob das was für die kleinen ist. Ich glaube ........ heißt das da.

URL rausgenommen. Einmal Werbung für die Seite reicht, bitte nicht in jedem Beitrag.
Wecker


Bearbeitet von Wecker am 21.07.2007 12:18:29


Ich hab in Vollnarkose 3 Stück gezogen bekommen und noch ein Wurzelspitzenresektion an einem anderen Zahn.
Das war gar nicht schlimm und nur ganz wenig geschwollen.
Ich durfte auch gleich danach heim gehen.
Der Narkosearzt sagte, ich sollte 3 Tage vorher Diclo einnehmen, dann wird die Schwellung nicht so schlimm.
Hab eine genommen und hatte ganz schlimm Bauchweh davon und dann keine genommen. Vielleicht gibt´s ja auch was homöopathisches.


Ich habe zwei Weisheitszähne gezogen bekommen und es war eigentlich gar nicht so schlimm.

Dein Sohn sollte sich davor seine Lippen gut eincremen, damit sie nicht rissig werden. ;)

Arnica Globuli nehmen und schön kühlen!

Das wird schon! :yes:


Ich beantworte erst einmal eure Fragen. Mein Sohn ist 15 Jahre und Nichtraucher.

Nächsten Dienstag ist leider zunehmender Mond. Wenn ich die Beiträge richtig verstanden habe, sollte abnehmender besser sein. Da lässt sich leider nix mehr dran ändern.

Der Tipp mit den Globuli ist prima, Violina. D6 oder ???

Unser Zahnarzt hatte uns auch ein abschwellendes Mittelchen empfohlen, der Kieferchirurg nicht. Ich glaube, da frag ich noch einmal nach.

Mit Schmerzmittel ist mein Sohn gut versorgt. Er soll gleich 2 Stunden vor der OP eine nehmen.

Und seinen MP3 Player kann er sich ja zur Sicherheit in die Ohren stöpseln, dann hört er das Zähne zerteilen vielleicht nicht so genau. :pfeifen:

Ach ja, und laut unserem Apotheker soll der Mann echt Spitze sein. Der Kieferchirurg meinte, dass er 15 min für alle 4 Zähne braucht. Unser Apotheker meinte, der ist damit in 5 min fertig. Wir werden sehen. Falls es o.k. ist, schau ich es mir live an.

Ich hoffe wirklich, dass es für ihn ein erträgliches Erlebnis wird und er weiterhin ohne irgendwelche Ängste oder Bedenken zum Zahnarzt gehen wird. Es wird sozusagen seine Feuertaufe, da er noch nie mit dem Bohrer Bekanntschaft geschlossen hat.


Zitat (Die kleine Elfe @ 21.07.2007 12:51:03)
Ich habe zwei Weisheitszähne gezogen bekommen und es war eigentlich gar nicht so schlimm.

Dein Sohn sollte sich davor seine Lippen gut eincremen, damit sie nicht rissig werden. ;)

Arnica Globuli nehmen und schön kühlen!

Das wird schon! :yes:

Bei mir war es genausso. Ich habe es auch so gemacht wie die Elfe und hatte weder Schmerzen noch Schwellungen.

Das Globuli habe ich nur die ersten 3 Tage genommen und habe es immer noch. Soll ja auch bei blauen Flecken und so helfen.

Bitte bitte nicht permanent kühlen!

Auch im Gesicht und im Mundinnenraum liegen feine Lymphgefäße, denen es durch das Kühlen zu kalt wird und vorübergehend ihre "Arbeit einstellen". Deshalb sollte man nur zehn Minuten am Stück kühlen und dann eine Weile Pause machen. Kühlen soll man auch nur, wenn es weh tut, sonst nicht.

Sollte es arg geschwollen sein, darf der Zahnarzt oder Kieferchirurg auch Lymphdrainage aufschreiben. Das hilft, die Schwellung abzubauen und so Schmerzen zu lindern.

Ich wünsche viel Erfolg!


Zitat (Don Promillo @ 21.07.2007 13:08:28)

Das Globuli habe ich nur die ersten 3 Tage genommen und habe es immer noch. Soll ja auch bei blauen Flecken und so helfen.

Lieber Don, genau , ich hab die auch immer parat, bei sämtlichen Stürzen, Prellungen und so helfen die klasse....Bin letztes Jahr unsere ganze Wendeltreppe runtergefallen und dann noch mit der Stirn gegen den Türstock ( schlaftrunken, nicht be-trunken, gell ?? B) ), gleich D 30 reingeschmissen und gekühlt, und man hat nix gesehen, keine Schwellung !!!
Knieoperation ist auch schneller aubgeheilt, ach ich könnte ins Schwärmen kommen mit diesen Globuli... :pfeifen:

@ sunlight

ich hab meistens D 30, die muß ich dann nur 1 mal tgl. nehmen !


Ich hab vor ca. 1,5 Jahren zwei noch verstecke Weisheitszähne gezogen bekommen und danach auch keine höllischen Schmerzen gehabt. Zum Glück! Ende August-Anfang September geht's an den letzten Zahn, der aber schon draußen ist.

Ein Tipp, der hier noch nicht genannt wurde:
Auf die Löcher wird der Arzt sicher ein bisschen Verband auflegen, damit es nicht so stark blutet. Das sollte man auf keinen Fall rausnehmen!!! Zumindest nicht bevor so ca. 3-4 Stunden oder mehr vergangen sind.
Ich hab diesen Fehler gemacht und durfte dann erstmal Blut schlucken. So schnell konnte ich mir keinen neuen Verband da reinstopfen. -_-


Zitat
[...] keine Milchprodukte, weiß nicht ob das heute noch so ist [...]


Das ist heute noch so und zwar wegen der Milchsäure und der Lactobakterien in der Milch. Das könnte sich leicht infizieren.
Ebenso kein Obst wegen der Fruchtsäure, das könnte die Wundränder reizen.

Am schlimmsten bei der ganzen Sache war, dass ich nicht wusste, was ich essen soll. Nix mit Milch und kein Obst, und dann kann man ja auch kein Steak oder so kauen ... :wacko:
Ich hab mich hauptsächlich mit Brühe und Weißbrot über Wasser gehalten. Und nachdem die drei Tage, in denen ich diese "Diät" hatte, vorbei waren hab ich mir erstmal einen großen Milchshake geholt. :D


Also: toi, toi toi!!! ^_^

Hallo!
Habe Dein bericht über Weisheitszähne gelesen.
Muss Dir aber sagen das nicht jede Weisheitszahn entfernung so ablaufen muss! Jeder Zahn liegt anderst und es kommt auch darauf an ob der Zahn schon im Mund ist oder nicht!
Die Sache mit der Milch kommt daher, das oft Antibiotika nach der Entfernung verschrieben wird, und das soll ja nicht mit Milchprodukten eingenommen werden. Das mit dem Obst ist mir neu!
Mann soll auf jeden Fall eine Stunde nach Entfernung des Zahnes auf das weise Zellstoff (Tupfer) beißen, damit die Blutung steht! Falls es danach nochmal zur Blutungen kommen sollte, ein gebügeltes stück Baumwolle (z.B.Geschirrhandtuch) nehmen und nochmals fest drauf Beißen.
Mit dem essen auf jeden Fall warten wis die Betäubung weg ist!!!
Die Verlezungsgefahr ist zu groß! Dann nicht so alzu heiß, eher kühl, Eis essen, im Sommer genau das richtig! :P
Also BITTE sich nicht von schrecklichen Geschichten beeinflussen lassen, jeder Mensch, jeder Zahn ist anderst und in der Regel ist es NICHT schrecklich!
Es gibt natürlich ausnahmen!
Ich hoffe ich konnte Euch weiter helfen! Aus Fachlicher Hand, bin Zahnarzthelferin und habe schon viele Weisheitszähne mit enfernt, wo viele einfach und unkomliziert waren!
Also allen die sowas vor sich haben toi toi toi! ;)


Zitat (Violina @ 21.07.2007 19:01:16)
@ sunlight

ich hab meistens D 30, die muß ich dann nur 1 mal tgl. nehmen !

Mir hat man in der Apotheke das Arnika D 6 empfohlen.

Ich dachte Anfangs auch, das D 30 wäre 5 Mal so stark als das D 6. Ist aber wohl nicht so, sonst würden sie ja nicht das gleiche kosten.

Mir hat mal jemand erklärt, dass es sich bei der Bezeichnung nicht um die Menge des Inhaltstoffes handelt, sondern wie oft die Kügelchen getaucht wurden.

Hab das aber auch nicht so richtig verstanden. Das war so ein komischer Heilpraktiker-Slang... :blink: Kann es daher auch nicht erklären. :keineahnung:

Die Zahl hat was mit der Verdünnung zu tun.
Also, wenn ich richtig informiert ist D30 ganz stark verdünnt und D6 weniger verdünnt, also stärker.
Aber von der Wirkung her ist das was mehr verdünnt ist stärker.
D30 ist also stärker verdünnt als D6, wirkt aber schneller oder besser als das weniger verdünnte.
Vielleicht kann mir ja noch jemand folgen.


Verdünnt ist nicht das richtige Wort, es heißt verschüttelt und bedeutet, daß je öfter verschüttelt, desto komprimierter der Wirkstoff...


Vielleicht mit Salbeitee gurgeln oder Spezielles aus der Apotheke.
Gute Besserung


Zitat (Violina @ 21.07.2007 18:55:52)
Knieoperation ist auch schneller aubgeheilt, ach ich könnte ins Schwärmen kommen mit diesen Globuli... :pfeifen:

Hi, Violina,
bei wissenschaftlichen Medikamenten-Wirkstudien (unter Placebo-Kontrolle!) haben sich deine Globuli D 30 als unwirksam erwiesen, was nicht schlimm ist und dich ja wohl weiter nicht stört.
Das Gute ist, dass Prellungen und Schwellungen nach Stürz von A nach B auch ohne jede Geldausgabe abheilen.
Nebenbei: Wie lange benötigt denn gewöhnlich eine Abheilungsphase nach einer Knieoperation ohne Globuli?

PS.Übrigens, ich habe nichts gegen unwirksame Globuli, nur etwas gegen deren wirkungsvoll hohen Preis!

Ist halt wie bei vielem. Manche schwören darauf, andere halten es für sinn- und wirkungslos.


Zitat (Don Promillo @ 22.07.2007 13:06:21)
Ist halt wie bei vielem. Manche schwören darauf, andere halten es für sinn- und wirkungslos.

Stimmt, wie bei der Wahl eines (Ehe-) Partners!

Zitat (micheal @ 22.07.2007 13:41:49)
Zitat (Don Promillo @ 22.07.2007 13:06:21)
Ist halt wie bei vielem. Manche schwören darauf, andere halten es für sinn- und wirkungslos.

Stimmt, wie bei der Wahl eines (Ehe-) Partners!

rofl rofl rofl

:pfeifen: :engel:

Liebster Michael, das kommt ja, wie du wissen müsstest auf die Art der OP an und bestimmte Umstände, die ich jetzt zeitmäßig nicht erörtern kann....

Meine Globuli kosten nix, weil ich die über meinen alten AG zur Verfügung gestellt bekomme, gut, gell???

Und wenn ich da so manchen Schrott aus der Apo sehe und was die kosten, mannomann, da wird mir schlecht....

Apropos schlecht.....na nehm ich doch gleich ein paar Globuli, .... rofl

Zieh jetzt mein Dirndl an und geh aufs Gärtnerfest....Servus !

Schönen Sonntag noch allen !


Ich hab damals auch mein Walkman mitgenommen. Der Arzt hat erst ganz schön komisch geschaut, dann gelacht und es vor allem erlaubt.
Für mich war es recht angenehm so musste ich die schrecklichen Geräusche nicht so extrem miterleben. Da die Zähne noch im Kiefer zertrümmert wurden.

Ansonsten viel kühlen und von Mutti verwöhnen lassen.


Hallo!

Ich wollte auch alle 4 auf einmal raus haben, aber mein Doc wollte das nicht. Also erst rechts oben/unten. Da ich da noch! nicht wusste was auf mich zukommt war es echt schlimm.hatte 2 Nette Helferinnen mit im Zimmer, die 1 hielt meine Hand, die andere streichelte mir die ganze Zeit über den Kopf! Das hat mich total beruhigt!!!
Beim zertrümmern und ziehen nichts gemerkt weil es ja betäubt war, aber danach! Ich musste jeden Tag zum Arzt, mit Antibiotika in die Wunde machen lassen weil es nicht aufhören wollte zu bluten. Mir war immer kotz übel vom Blut schlucken. Und hunger hatte ich auch... auf alles was nicht ging! Abend hab ich mir dann von meiner Ma eine Pizza bringen lassen und danach hatte ich höllische schmerzen. aber egal...



Vor 3Jahren habe ich mir dann links oben/unten entfernen lassen..
diesmal wusste ich ja was kommt: habe mir einen Termin am Nachmittag geben lassen, war mit meinem süßen schön vorher Döner essen und dann ab zum Doc.
Dieses Mal war es auch nicht ganz so schlimm wie beim 1. Mal.

Ich war allerdings bei beiden Malen jeweils 1 Woche krank geschrieben.
Hatte einen lieben Zahnarzt!!! ^_^

gruss wormi

ps. habe nur alle paar Stunden gekühlt und Ibuprofen Tabletten genommen!


Heute gilt´s!

Dank eurer Tipps kann mein Sohnemann jetzt ziemlich gelassen (zumindest bis heute früh) dem Termin am Nachmittag entgegensehen.

Wir haben ein homöopathisches Kombimittelchen gekauft, dass gegen die Begleiterscheinungen wirkt, Traumeel. Eine verordnete Schmerztablette wird er 2 Stunden vorher nehmen. Später gehen wir zusammen leckere, breiige Nahrung und Eis einkaufen und dann wird es soweit sein, dass er den MP3 Player in die Ohren stöpseln kann.

Zumindest freut er sich, dass er morgen den letzten Schultag verpassen darf. Ist doch auch ein Trostplaster! ^_^

Bearbeitet von sunlight am 24.07.2007 11:34:53


Dann Wünsche ich Deinem Sohnemann alles, alles Gute und eine schmerzfreie Genesung! :blumen:


Zitat (Violina @ 22.07.2007 14:35:29)
Zieh jetzt mein Dirndl an und geh aufs Gärtnerfest....Servus !


Hi, Violina,
find ich gut, da tust du etwas Handfestes!

Hallo,

nur als Rückmeldung für die, die wissen möchten wie es gelaufen ist.

So, lala. Gestern waren die 4 Zähne wirklich in 10 min! draußen. Gleich gekühlt, so weit alles prima. Als nach gut 2 Stunden die Spritzenwirkung nachließ, tja, da setzten trotz des vorher eingenommenen Schmerzmittels starke Schmerzen ein. Leider dauerte es eine weitere gute Stunde bis die nächsten 600mgl Ibu endlich wirkten, ziemlich unangenehm.

Kühlen, kühlen, homöopathisches Mittel einnehmen und dann wider Erwarten eine durchschlafene Nacht. Heute morgen keine Schmerzen mehr, dafür stieg die Temperatur und die Wangen rundeten sich.

Am Morgen noch einen Kontrolltermin beim Doc. Alles so weit nicht ungewöhnlich und die Wunden sehen gut aus. Nächste Woche sollen die Fäden entfernt werden.

Leider nahm der Wangenumfang auch noch am Nachmittag zu und das Fieber macht halt schlapp. Ansonsten geht es ihm gut, da er wirklich keine Schmerzen mehr hat. Er hat sogar selber vorgeschlagen Fotos zu machen.

Zum Schluss noch die Tipps vom Doc. Die nächsten 3 Tage gut kühlen, keine koffeinhaltigen Getränke, kein Alkohol, nicht rauchen, keine Milchprodukte (die Milchsäurebakterien können tatsächlich zu Entzündungen führen) essen und mindestens 2 Tage Ruhe.

Also, wer das noch vor sich hat, darf sich wirklich trauen. Fragt doch einfach den Doc, ob ihr nach der kleinen OP schon früher als nach 6 Stunden eine weitere Schmerztablette nehmen dürft, dann sind die Schmerzen wahrscheinlich auch kein Thema mehr.

In diesem Sinne mit meinem Wahlspruch s.u.. :)


Zitat
Leider dauerte es eine weitere gute Stunde bis die nächsten 600mgl Ibu endlich wirkten, ziemlich unangenehm.




mensch, das ist ja doof, aber er hat es ja gut gemeistert.

mit der milch hat mir niemand erzählt, ich hab fruchtzwerge gegessen.

und - als ich ne wurzelentzündung hatte, da hat 1 WOCHE null schmerzmittel gewirkt, kein ibu - nix. und antibiotika - erst nach 1 woche konnte sie aufbohren,.. ab ne woche wie im delirium gelebt,.. solche dauerschmerzen hatte ich noch nie - und nix half dagegen, das war das schlimmste,...


alles gute für euch !

Das mit der Milch wusste ich damals auch nicht. Hab immer Joghurt und so gegessen. Nix zum kauen halt.

Glücklicherweise ist nichts passiert.

Die Mutter meiner Mitbewohnerin wär mal fast an so einer Infektion gestorben. :o


Tja, gute Tipps für die Vorbereitung hatte ich ja, leider hat mich es gestern abend unvorbereitet erwischt. War beim Zahnarzt, weil mein hinterer Backenzahn plötzlich so schräg steht, sie stellt fest, dass ist noch ein Weisheitszahn und den ziehen wir gleich...

Die Idee war schon gut, er war nach 10 Minuten draussen, dafür bin ich aber seit 2 wach und habe mir gestern beim abendessen mehrfach auf die betäubte Backe gebissen...

Also noch ein Tipp: nichts essen, solange die backe betäubt ist :blink:


Traumeel-Tabletten (homöopathisch, rezeptfrei) aus der Apotheke. Schon ein paar Tage vor dem Zahnarzttermin täglich einnehmen und dann weiter bis die Fäden gezogen wurden.
Minimiert angeblich die Schwellungen u. Entzündungsgefahr.
Ich hatte tatsächlich keine Beschwerden. Obs nun an den Tabletten lag weiß ich natürlich nicht... :rolleyes:


Mein Sohn hatte überhaupt keine Probleme, hat nur gekühlt und brauchte keine Schmerztablette! :)


Hallo,
was habt ihr für erfahrungen mit Weißheitszähnen ziehen?
Meine wurden unten heute gezogen...heute morgen um 8.30 Uhr und bis jetzt habe ich keine Schmerzen und habe nix genommen!!! Aber ich habe immer noch ein wenig Blut im Mund ,ist das normal???
Lg


Hier gibt es schon ganz viele Tips zum Thema Weisheitszähne. :blumen:

sorry hab es als Suchbegriff eingegeben und er hat mir nix gezeigt....


Zitat (Maja1 @ 08.10.2008 23:00:44)
sorry hab es als Suchbegriff eingegeben und er hat mir nix gezeigt....

Ja, Du hast es mit "ß" geschrieben, deswegen wurde nichts angezeigt. ;) Ist ja net schlimm!

hups :lol: omg


*ausgrab*

Wenn alles "normal" läuft, wie lang dauerts denn so, bis alles wieder ok ist, also man normal essen kann und so?


Bei mir war's so, dass ich ab dem Moment wo die Fäden draußen waren wieder normal essen konnte- also nach gut einer Woche. Vorher hab ich mich lieber an weichen Breichen festgehalten (Kartoffelpüree, Milchreis, Grießbrei...) weil alles Feste an den Fäden gestupft hat.

Bei Junior war's genauso. Am ersten Tag hat er nur einen Teelöffel in den Mund gebracht, am dritten Tag konnte er den Mund schon wieder weiter aufmachen. Bis zum Fädenziehen hat er nur "lutschbare" Dinge wie Fisch, gekochtes Gemüse, Kartoffeln etc. gegessen, am Fädenziehtag (exakt eine Woche nach der OP) musste dann was richtig handfestes her.

Edit meint übrigens, man könnte die diversen operierten Weisheitszähne mal zusammenlegen... wenn nichts dagegen spricht?

Bearbeitet von Valentine am 06.02.2009 13:51:46



Kostenloser Newsletter