Wasser: wie lange haltbar?


Ich bin eigentlich nie ohne eine Wasserflasche unterwegs.
Jetzt hab ich mich schon ein paar Mal gefragt wie lange das Wasser noch trinkbar ist nachfem es auf war, denn manchmal vergesse ich eine Flasche in der Tasche und weiß dann nie, ob ich das noch trinken kann, ohne gesundheitliche Schäden, wenn´s schon ein paar Tage alt ist.


Nach ein paar Tagen kann da gar nix passieren. Und in Glasflaschen ist Wasser soundso seeeehr lange haltbar.

Ich würde mir erst Sorgen machen, wenn ne PET-Flasche schon seit Monaten in der Sonne rumliegt. Denn dieses Material ist ja durchlässig.

Ansonsten verstehe ich den ganzen Hype mit dem MHD auf Wasserflaschen nicht ganz. Was soll denn da bitte schlecht werden? :keineahnung:


Zitat (kulimuli @ 22.07.2007 10:57:46)
Ich bin eigentlich nie ohne eine Wasserflasche unterwegs.
Jetzt hab ich mich schon ein paar Mal gefragt wie lange das Wasser noch trinkbar ist nachfem es auf war, denn manchmal vergesse ich eine Flasche in der Tasche und weiß dann nie, ob ich das noch trinken kann, ohne gesundheitliche Schäden, wenn´s schon ein paar Tage alt ist.

Ich habe mir gestern Mineralwasser beim Pl.. gekauft, und neuerdings ist jetzt auf der Flasche ein Vermerk drauf, dass das Wasser nach Öffnen binnen 2-3 Tagen getrunken werden sollte ....

Zitat (kulimuli @ 22.07.2007 10:57:46)
nachfem es auf war,

Also 2-3 Tage sollten nichts ausmachen,aber länger nicht!

Durch das Trinken kommen ja Bakterien ins Wasser! ;)

Irgendwann vergammelt fast alles, ich glaub in Deutschland schreibt der Gesetzgeber vor, dass auf fast jedes Lebensmittel n MHD muss, obwohls nicht unbedingt sein muss, vor allem um auch den Hersteller abzusichern. Soweit ich weiß sind n paar Lebensmittel unter optimalen Bedingungen derbe lange haltbar, auch Jahrzehnte, sowas wie Reis, bestimmte Teesorten, Kakaopulver und und und.
Bei Wasser isses so, dass das den idealen Nährboden für alle möglichen Bakterien bildet und auch zu Algenbildung neigt. Stellt mal ne Flasche Wasser n paar Monate geschlossen in die Sonne, da wirds irgendwann grün drinnen, und dass die Algen immer gesund sind kann man nicht voraussehen. N Chemiker oder Biologe wird da bestimmt n Buch drüber schreiben können, was in ner Flasche Wasser so alles passieren kann.
Und wenn die Flasche erstmal auf war, sind da schon ne Menge Bakterien drin, durch die Berührung mit dem Mund und durch das, was alles in der Luft rumfliegt.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 22.07.2007 11:10:11


Nach 2 bis 3 Tagen kann man es schon noch trinken, allerdings hat sich dann auch ein Teil der Kohlensäure verfüchtigt. Da ich nur medium trinke, schmeckt das dann nicht mehr. Abr trinken kann man es schon noch.


Ich trinke immer nur stilles Wasser ganz ohne blubber auf Plastikflaschen.
Aber ich hätt jetzt schon gedacht, dass es etwas länger hält.

Ich bin eigentlich nicht sehr empfindlich, aber was das MHD angeht, da schon.


Zitat (Kalle mit der Kelle @ 22.07.2007 11:08:45)

. Stellt mal ne Flasche Wasser n paar Monate geschlossen in die Sonne,


Wer macht das schon??? ;)

Zitat
Bei Wasser isses so, dass das den idealen Nährboden für alle möglichen Bakterien bildet und auch zu Algenbildung neigt


Also viel Nährwert hat Wasser nicht! :P

Ich glaube halb Deutschland müsste schon längst ausgestorben sein, weil es schon mal Wasser getrunken hat, das älter als 3 Tage ist.

Dann müsste das Wasser aus dem Wasserhahn ja auch hochgradig vergifftet sein, denn auch da stecken viele Keime und Bakterien drin. Die ganze Welt besteht aus Keimen und Bakterien, ich vertehe die ganze Aufregung nicht.


Ich schütte das ja nicht gleich weg, wenn ein paar Tage ist.
Hat mich nur mal interessiert, weil ja wie schon gesagt, auf jeder Wasserflasche ein MHD drauf ist. Aber wenn die Flasche zu ist kann ich mir auch nicht vorstellen, dass das schlecht wird.
Und weil mein Magen nicht grad der Härteste ist, geh ich da lieber auf Nummer sicher.


Ich meine auch nur, selbst wenn unser Wasser schon monatelang geöffnet rumsteht, ist es sicher noch reiner und gesünder als in manchen Ländern in S-Amerika, Afrika oder Asien.


Zitat (Don Promillo @ 22.07.2007 11:20:49)
Ich glaube halb Deutschland müsste schon längst ausgestorben sein, weil es schon mal Wasser getrunken hat, das älter als 3 Tage ist.


Hallo Don! :D

Es geht um angebrochene /offene/schon draus getrunkene Flaschen! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Zitat (Don Promillo @ 22.07.2007 11:20:49)
Dann müsste das Wasser aus dem Wasserhahn ja auch hochgradig vergifftet sein, denn auch da stecken viele Keime und Bakterien drin.

Eben darum soll man das Wasser morgens erstmal n bisschen laufen lassen, weils die Nacht durch in den Rohren nicht bewegt worden ist und nicht das erste trinken, was da rauskommt. Gbt Leute die können das ab, aber nicht jeder.
Genau das Problem hat grade das Krankenhaus in Fulda. Die Küche wird renoviert, die Leitungen nicht benutzt, das Wasser steht da drin. Kann sein mittlerweile isses wieder aufgehoben worden, aber die Patienten durften nicht duschen, weil im Wasser Legionellen entdeckt worden sind, und die verbreiten sich durch die Luft durch Spritzwasser und Nebel. Nem gesunden, kräftigen Menschen hauen die nicht unbedingt um, aber Kids, Alte und Kranke sind da derbe gefährdet.

Bearbeitet von Kalle mit der Kelle am 22.07.2007 11:32:07

Zitat (wurst @ 22.07.2007 11:29:48)
Zitat (Don Promillo @ 22.07.2007 11:20:49)
Ich glaube halb Deutschland müsste schon längst ausgestorben sein, weil es schon mal Wasser getrunken hat, das älter als 3 Tage ist.


Hallo Don! :D

Es geht um angebrochene /offene/schon draus getrunkene Flaschen! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Das meinte ich ja auch. Ich bin mir sicher, das jeder zweite schon mal ein Sprudel getrunken hat, der über drei Tage geöffnet in der Küche stand.

Bearbeitet von Don Promillo am 22.07.2007 11:38:10

Hab grad bei Oma in der BamS gelesen, dass Wasser, welches verschlossen ist unbegrenzt haltbar ist, der Gesetzgeber aber vorschreibt ein MHD draufzudrucken.

Und bei geöffneten Flaschen denk ich auch, dass die länger halten als 3 Tage, wenn man nicht direkt aus der Flasche trinkt.
Aber ich werd dann meine Begleiter-Flasche in Zukunft immer schön leer trinken und nicht aufheben.


Zitat (kulimuli @ 22.07.2007 19:08:27)
Hab grad bei Oma in der BamS gelesen, dass Wasser, welches verschlossen ist unbegrenzt haltbar ist, der Gesetzgeber aber vorschreibt ein MHD draufzudrucken.

Genau das ist es ja. Unser Wasser ist qualitativ sehr hochwertig. Aber in Deutschland gibt es mit die strengsten Vorschriften, Verordnungen und Kontrollen weltweit, daher muss bei uns ja auch immer alles geregelt sein... :wacko:

Bei Mischgetränken macht das Sinn, insbesondere wenn sie in PET-Flaschen abgefüllt sind. Aber bei Wasser finde ich das einfach nur überflüssig. -_-

Wie Wurst schon schrieb hat Wasser keinen hohen Nährwert und selbst das genügsamste Bakterium braucht ein bissel mehr als nen feucht-warmes Örtchen zum gedeihen.
Man kann zwar davon ausgehen, dass ein paar Bakterien beim Abfüllen in die Flaschen geraten, aber das wird nicht wesentlich ins Gewicht fallen. Es gibt bei jedem Hersteller in- und teilweise auch externe Kontrollen und vom Staat werden diese auch nochmal überprüft. Genauso wie bei allen Lebensmitteln.

Was das Wasser aus Leitungen angeht, so gehen Wissenschaftler davon aus, dass sich ca. jeder 2. Bundesbürger schonmal mit einer bestimmten Bakterienart infiziert hat, dass in Wasserleitungen siedelt. Hab leider vergessen wie das Bakterium heißt. Die Symptome sind ähnlich der einer Grippe und meist wird die eigentliche Infektion nicht erkannt. Sporthallen, Schulen, öffentliche Gebäude etc. werden regelmäßig überprüft.
Wenn also mehrere Hausbewohner bei euch plötzlich dasselbe haben könnte es vielleicht daran liegen.
Wollte jetzt aber keinem Angst machen mit der Geschichte, sowas ist meistens echt harmlos. ^_^


Hallo,
finde im Zimmer meines Pubertisten auch oft halb volle Wasserflaschen. Keine Ahnung wie lange die da schon liegen.
Gieße lieber die Blumen damit.
Viele Grüße
Agricola


Der Fred liest sich so, wie ich es von Radio Eriwan gewöhnt bin:

Im Prinzip hält sich Wasser einige Millionen Jahre. Es verdampft, kondensiert, fließt durch Stein und gott-weiß-was-noch, wir in Flaschen abgefüllt, getrunken, ausgeschieden und der Kreislauf beginnt erneut. Also nichts Schlimmes. In geöffneten Flaschen lediglich ein paar Tage "haltbar, weil es Verunreinigungen (z.B. Speichel der Freundin) aufnimmt. Was heißt haltbar? Die Frage müßte konkretisierter heißen, wie lange ist Wasser genießbar? Auch da streiten sich die Gelehrten. Genießbar ist Wasser, solange es rein ist, also ohne die Spucke von Kathrin, Daniela oder Wilheln drin. Also wieder einige Millionen Jahre lang. Denn ich habe, auch in Gelehrtenkreisen, noch niemals gehört, dass Mineralien (also feste, im Wasser gelöste Stoffe) verderben. Ich denke, das MHD ist also nur eine Farce der EU. Und wer sich halt nicht traut, eine Flasche Mineralwasser mit dem MHD 28. 1. 1975 zu trinken, der schüttets halt in seine Scheibenwaschanlage. Das mach ich auch mit Resten aus angebrochenen Flaschen.

Gruß

Dr. rer. nat. phil. hc Abraxas


rofl rofl rofl

Raaabe, und Dein Beitrag hört sich an wie Löwenzahn von Peter Lustig... :lol:

Gut geschrieben :daumenhoch:


Rabe - recht hast du.

Es liegt vor allem an dem Speichel, so denke ich.

Auch meine Wasserflaschen halten sich monatelang - auch geöffnet und schmecken immer noch. Gäste sind wie sie sind - der eine will Wasser normal, der andere aus dem Kühlschrank. Manchmal weiss ich dann gar nicht, wie alt ist das Wasser jetzt eigentlich?

Also bis jetzt hatte ich noch keine Toten zu verzeichnen :lol:

Ob mein Urbacher aber noch in 1 Million Jahren geniessbar ist, wie soll ich das rausfinden? :heul:


Ganz einfach, sly: lebe ein paar Millinen Jahre, und du wirst feststellen, dass du ein bestimmtes Wasser schon einmal getrunken hast..... als ich vor ungefähr 475 Jahren auf die Welt kam, habe ich dasselbe Wasser getrunken wie heute auch.

@ Don promillo Missiö cladiere: Peter Lustig ist lustig. Aber ich bin lustiger.......

rofl rofl rofl

Gruß

Abraxas Lustiger


Zitat (Rabe)
Dr. rer. nat. phil. hc Abraxas

Alter Vater,hast du viele Titel...da kann man ja neidisch werden. rofl

Wenn bei uns das Wasser nicht mehr blubbert, bekommen es die Blumen. Das kann 1. Tag sein oder aber auch 2.-3. Tage. Aber meistens ist bei uns die Flasche schnell verbraucht.


Zitat (Abraxas3344 @ 22.07.2007 22:59:17)
@ Don promillo Missiö cladiere: Peter Lustig ist lustig. Aber ich bin lustiger.......

Hey Blackbird - Zweifelsohne.

Das habe ich im Basilikumfred auch mal versucht. Leider fand ich keine Lacher... :(
Muss wohl noch ein bissi bei Dir abschauen. :lol:

Wie lange ist eigentlich Weihwasser haltbar? :hmm:

Also, Don Alkoholix:

Ich war hmmm...... muss nachdenken... so vor 278 Jaaahren mal Hofraaabe am Kloster Ettal. Da hielt sich Weihwasser genauso lange wie die Brühe, die aus dem Brunnen kam. Mit dem Wasser, das ist genauso, wie mit der Erfindung der lenkbaren Bratkartoffel: Es geht oder es geht nicht. Bei mir gings immer.......

Gruß vom Klosterbruder

und Dr. rer. nat. phil. hc. habil. Abraxas,

Dozent an der Unität Tippsala


Zitat (Abraxas3344 @ 24.07.2007 19:14:00)
Also, Don Alkoholix:

Ich war hmmm...... muss nachdenken... so vor 278 Jaaahren mal Hofraaabe am Kloster Ettal. Da hielt sich Weihwasser genauso lange wie die Brühe, die aus dem Brunnen kam. Mit dem Wasser, das ist genauso, wie mit der Erfindung der lenkbaren Bratkartoffel: Es geht oder es geht nicht. Bei mir gings immer.......

Gruß vom Klosterbruder

und Dr. rer. nat. phil. hc. habil. Abraxas,

Dozent an der Unität Tippsala

Du wirst dieses Wässerchen meinen??? :stuhlklopfen::stuhlklopfen::stuhlklopfen:

Mein Gott, wurst, jetzt hast du mich aber beim k......... erwischt. Möööönsch, stümmt, datt war das "Weihwasser" vom ehrwürdigen Bruder Abt. Und der ging schon immer so "desinfiziert" durch die Gegend.......... ich habe ihm seinerzeit eine Destilliermaschine gebaut, dacht, er würde wertvolle Ööööle destillieren........ der arme Kerl starb mit dem Kopf in einem Schnapsfass....... ich glaube, ich bin schuld......... ich geh wieder ins Kloster........


Gruß

Bruder Abraxas



Kostenloser Newsletter