Kann man Gurken einfrieren ?


Hallo an Alle !

Wollte wissen ob man Gruken einfrieren kann ?

Vielen dank !

Liebe Grüsse !


Hallo Engel.

Herzlich willkommen bei den Muttis!


Na, ich denk mal, da Gurken sehr viel Wasser enthalten, wird das nix. Ich habs zwar noch nicht probiert, denke aber, das Wasser in den Gurken kristallisiert beim Einfrieren. Wenn du die Gurken dann auftaust, werden sie matschig. Also, besser: Einlegen. Rezepte dazu findest du hier, wenn du die Suchfunktion nutzt.

Oder frag mal unseren Doktor wurst.


Wurst.......... wuuuuuurst......... komm, gib mal Tips.........


Gruß

Abraxas


Hey , danke Abraxas3344 für deine Antwort ! :) :)

Grüsse !


Richtig was der Rabe sagt.

Es sei denn, Du willst aus den aufgetauten Gurken Tzaziki machen - oder eine Gurkenkaltschale. Dann ist das kein Problem.


Einfrieren ist nix!(das Raben immer Recht haben müssen)

Machs so:
Schlangengurke süß sauer einlegen ;)

2 kl. Schlangengurken in Scheiben schneiden
und in mittlere Schraubgläser schichten,bis 1 cm unterm Rand
1/2 TL Gurkengewürz
1 Loorbeerblatt
evtl. 1 kl. getr. Chillischote, kann muß nicht dazu geben.
1/2 L Wasser
150-200 g Zucker
50 g Essigessenz
zum kochen bringen dann in die Gläser füllen,
voll bis zum Rand,verschließen und 5 min.auf den Kopf stellen.
2-3 Wochen .ziehen lassen.Ca. 1 Jahr haltbar,
angefangene Gläser im Kühlschrank aufbewaren. :sabber:


Tja, Raaaaaben haben IMMER Recht, Würste dagegen nur solange, biss sie gegessen sind.....

Gruß

Abraxas


Danke für eure Tipps :) werde ich machen :P !

Liebe Grüsse aus Frankriech !


Na ja, um es mal ganz wörtlich zu nehmen: EINFRIEREN kann man Gurken selbstverständlich. Es wurde ja nicht danach gefragt, wie sie nach dem Auftauen aussehen, oder? :D :pfeifen:


Mein Bruder hatte mal als er noch kleiner war, den Salat eingefrohren. Er wollte unserer Mutter nen gefallen tun, weil wir zuviel hatten.... :pfeifen: rofl :pfeifen: rofl :pfeifen: rofl :pfeifen:


Zitat (tastenmaus @ 30.07.2007 07:57:46)
Mein Bruder hatte mal als er noch kleiner war, den Salat eingefrohren. Er wollte unserer Mutter nen gefallen tun, weil wir zuviel hatten.... :pfeifen: rofl :pfeifen: rofl :pfeifen: rofl :pfeifen:

Interessante Geschichte. Was ist sonst noch so alles bei euch passiert?

Hallo,

ich würde darauf verzichten, Gurken einzufrieren. Sie werden höchstwahrscheinlich nach dem Auftauen total matschig. rofl rofl rofl


Zitat (VincentVega @ 30.07.2007 09:25:45)
Zitat (tastenmaus @ 30.07.2007 07:57:46)
Mein Bruder hatte mal als er noch kleiner war, den Salat eingefrohren. Er wollte unserer Mutter nen gefallen tun, weil wir zuviel hatten.... :pfeifen:  rofl  :pfeifen:  rofl  :pfeifen:  rofl  :pfeifen:

Interessante Geschichte. Was ist sonst noch so alles bei euch passiert?

rofl rofl rofl

Hallo ihr alle,

die werden nicht nur "höchstwahrscheinlich" matschig! Sondern sogar ziemlich sicher!

Als ich gerade 19 von Mutti ausgezogen bin und dann mal so die ersten Versuche am Wochenende so richtig gesund gekocht habe. Hatte ich noch ne 1/2 Gurke vom Gurkensalat übrig. Ich mir überlegt dass doch nächstes WE Schmorgurke machen könnte! Also die 1/2 Gurke ins Gefrierfach! Samstags Abens rausgeholt, da sah sie gefroren noch echt gut aus! Sonntags morgens in die Küche gegangen und eine total matschige schlappe und Gurkenpampe vor mir liegen gehabt!
Das war kein schöner Anblick! :kotz:

Letztens kam bei irgend so einer Wissensendung dann die Erklärung warum die matsch werden! Da Gurken wohl zu ca. 90% aus Wasser bestehen, und Wasser beim einfrieren Kristalle bildet, was die Zellwände der Gurke zerstört. Können die zerstörten Zellen nach dem auftauen das Wasser nicht mehr halten!
Gleiches gilt für Melonen und andere sehr waserhaltige Gemüse- und Obstssorten...
-> Womit bewissen wäre. Fernsehen bildet!
Grüße


hab mal gehört, daß wenn man gurken einfrieren will, sie auf jeden fall in scheiben schneiden soll, dann wären sie noch verwendungsfähig. hab es selber nie ausprobiert.


Gurken sollte man vor dem Einfrieren pürieren. Dann geht nichts schief.


Oder mit Hackfleisch füllen und durchgaren und einfrieren!

250 - 375 g Mett,
1 ‘Schlangen’gurke,
Käse, Senf, Salz, Pfeffer.

Die Gurke der Länge nach halbieren, entkernen, mit Salz und Pfeffer bestreuen, mit Senf ausstreichen und schließlich mit Mett (Gehacktes von Rind-, Schwein) füllen.
Die gefüllte Gurke auf ein gefettetes Backblech legen und bei etwa 200° C ungefähr 30 min backen.

Erkalten lassen und einfrieren,nach den auftauen Gurke mit Käsescheiben belegen und überbacken. :sabber:


Na, Professor wurst, das Gehackte ist dann knackig, die Umhüllung wird dann nach dem Aftauen zu grünem Ketchup......... auch nicht schlecht.........


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 01.08.2007 20:59:34)
Na, Professor wurst, das Gehackte ist dann knackig, die Umhüllung wird dann nach dem Aftauen zu grünem Ketchup......... auch nicht schlecht.........


Nöööö gegarte Gurke einfrieren Funktioniert! :P :P :P

Erst probieren dann lästern! :D

Bearbeitet von wurst am 01.08.2007 22:10:03

Warum soll ich nicht erst löstern, Herr Professor Doktor brau. Durst-Wurst?

Ich war soooo gespannt auf dein Bier. Da warste unerbittlich und hart. Nu sind die Gurken dran. Da bin ich unerbittlich und hart, im Gegensatz zu deinen Gurken.......


rofl rofl rofl


Gruß

Abraxas


für alle die nicht mehr wissen wohin mit den gurken aus dem garten. gurkensalat für den winter.

gurken werden geschält, in scheiben geschnitten, gut gesalzen, 1 stunde lang stehen gelassen, ausgedrückt und in ein großes glas mit fingerdick salz gegeben. auf den boden des glases kommen nach dem salz 2 finger dick gurken, dann salz und dann wieder gurken usw., bis das glas voll ist. dann gibt man obenauf salz. im winter nimmt man die benötigte menge bis zu einer salzschicht herunter, wässert sie gut aus, damit sie den salzgeschmack verliert, und macht sie mit esseig, öl, etwas frischen knoblauch und pfreffer zu einem salat an. dieser salat ist besser als der frische. das einlegeglas mit pergamentpapier verbinden und an einem beliebigen ort aufstellen.