Frage zu Käsekuchen-Rezept: Klebt das nicht an?


Hi,

habe bei den Tipps ein Käsekuchenrezept ohne Boden gesehen:

1 kg Magerquark
250g Zucker
50g Vanillinzucker
2 Päckchen Puddingpulver
6 Eigelb und 6 Eiweiß

Alles verrühren, Eiweiß schlagen und unterheben.

Bei 180°C 60 min backen, danach 10 min im ruhen lassen.


In welche Form kommt sowas? Wieso backt das nicht an?

Kann das eine/r beantworten? Bin Back-Legasthenikerin...

Danke und Grüße
Murphy


Springform mit 26 cm Durchmesser, vorher ein bissl fetten und mit Paniermehl ausstreuen, somit klebt nix fest. Danach drehst die Form um, dann fallen die überflüssigen Brösel raus.

Guten Happs :)


Geht auch eine Form aus Silikon? Oder zu labbelig?


Ich würde eine Metallform nehmen. Von den Silikonbackformen halte ich nicht wirklich viel.


Ok, danke (ich hoffe, ich habe eine Metallform :blink: )

da ich ja nicht backe, habe ich nur so 2 Notdinger aus Silikon, für das Blitzbrot geht das ganz gut. Aber für Kuchen ist es vermutlich echt nicht der Reisser...

EDIT: Umluft oder Ober-/Unterhitze?

Bearbeitet von murphy am 14.08.2007 16:47:45


Zitat (murphy @ 14.08.2007 16:44:18)


EDIT: Umluft oder Ober-/Unterhitze?

Ober-/Unterhitze ist besser!

Beim 10 min im Backofen ruhen lassen Backofentür(Kochlöfel reinklemmen) einen Spalt offen lassen! ;)

Zitat (murphy @ 14.08.2007 16:28:22)
Hi,

habe bei den Tipps ein Käsekuchenrezept ohne Boden gesehen:

1 kg Magerquark
250g Zucker
50g Vanillinzucker
2 Päckchen Puddingpulver
6 Eigelb und 6 Eiweiß

Alles verrühren, Eiweiß schlagen und unterheben.

Bei 180°C 60 min backen, danach 10 min im Backofen ruhen lassen.


In welche Form kommt sowas? Wieso backt das nicht an?

Kann das eine/r beantworten? Bin Back-Legasthenikerin...

Danke und Grüße
Murphy

@ murphy

ich backe auch meistens ohne Boden aber folgendes Rezept: :sabber:

1/4 weiche Butter
4 Eier (nicht getrennt)
250 g Zucker
1 Vanillinzucker
1 Packchen Puddingpulver Vanille

1 kg Magerquark
2 Eßl. Gries
1 Backpulver

Die ersten Zutaten vermengen und gut durchrühren, dann Quark, Gries und Backpulver unterrühren. Bei 175 C im unteren Teil des Backofens mindestens 1 Std. backen bis er schön braun ist :sabber: . Ober- u. Unterhitze!

Springform 26 cm gut mit Butter einfetten, mit Mehl bestäuben. Backen und dann den Kuchen zuerst auskühlen lassen - den Rand evtl. mit einem Messer lösen.

Bearbeitet von nanamanan am 15.08.2007 18:05:41

Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 12:18:21


Das mit dem Kuchen ist wohl eine Geschichte voller Mißverständnisse...

Ich habe alles nach Vorschrift gemacht. Beim Backen ging der Teig so sehr auf, dass der Kuchen 3 cm über dem Rand des Bleches war. Beim Abkühlen fiel er natürlich zusammen, aber schön aussehen tut er nicht :heul:

Was mache ich falsch?


murphy :trösten: Käsekuchen ist eine Wissenschaft für sich da sind auch schon Profis dran gescheitert,ich auch !!! ;)

Da hilft nur Üben,üben üben! :P


Zitat (murphy @ 16.08.2007 03:35:57)
Das mit dem Kuchen ist wohl eine Geschichte voller Mißverständnisse...

Ich habe alles nach Vorschrift gemacht. Beim Backen ging der Teig so sehr auf, dass der Kuchen 3 cm über dem Rand des Bleches war. Beim Abkühlen fiel er natürlich zusammen, aber schön aussehen tut er nicht :heul:

Was mache ich falsch?

Ach murphy :trösten: :trösten: das kann ich dir auch nicht sagen, bei mir ist das auch immer Glückssache :( aber beim nächsten Mal klappt es, bestimmt :wub:

Ich backe dann lieber mal die neue Schokotarte von Dr. Oetker :sabber: :sabber: ist zwar ne Fertigmischung, aber die klappt und ist echt lecker...


Murphy :trösten: Den Kuchen im noch warmen Zustand mit einem Messer vom Rand lösen und bis zum Abkühlen in der Form lassen. Bei mir isser noch nie zusammen gefallen. Ok, hilft dir jetzt auch nicht, aber dafür vielleicht beim nächsten Versuch :)


Hallo und guten Morgen

Ich habe hier auch noch ein Rezept

Käsekuchen

...150g Mehl
1 Tl. Backpulver
65g Zucker
65g Butter
1 Eigelb
750g Quark
1P. Vanillepuddingpulver
1El. Mich
2 Tl. Backpulver
3 Eier
200g Zucker
Dauer: ca. 40 Min.
Schwierigkeit: Normal
Rezeptart: Kuchen-Gebaeck
Zubereitung:
alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten
in einer gefetteten Springform geben
10 min. bei 180°C vorbacken / auskühlen lassen

Quark/Vanillepuddingpulver/3 Eier verrühren (trennen Eiweiß beiseite stellen)
Eiweiß steif schlagen vorsichtig unter die Quarkmasse heben
Quarkmasse auf den vor gebackenen Boden geben
Bei 180°C ca. 1 Std. backen


Liebe Grüße von Kati


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 12:17:05


Naja, der Teig war roh leckerer :blink:

Bearbeitet von murphy am 16.08.2007 13:57:01


Zitat (murphy @ 16.08.2007 13:56:50)
Naja, der Teig war roh leckerer :blink:

rofl rofl rofl da haste definitiv irgendwas nicht richtig gemacht -_-

Ich backe die Quarktorte ohne Boden nach einem alten Familienrezept ähnlich wie hier schon beschrieben. Dazu nehme ich aber den fetten Quark (dafür keine Butter) und noch eine Prise . Also:
1 kg Quark 40%
300 g Zucker
6 Eier
4 El Grieß
1 El geriebene süße Mandeln oder
2 EL Kokosraspeln
1P. Vanillezucker
1 Puddingpulver Vanille
1 P. Soßenpulver Vanille
1 P. Backpulver
1 Messerspitze Natron
1 gestrichener TL Salz
1 unbehandelte Zitrone (geht auch mit 2 P. Zitronenzucker)

1 El Butter und Semmelbrösel (ev. Kokosraspeln, gemahlene Nüsse, Mandeln) für die Springform
2 EL Butter und etwas Puderzucker für die Decke

Auch bei mir „sackt“ die Quarktorte manchmal zusammen- ein Quarkkuchen ist, wie schon gesagt, eine Wissenschaft für sich. Mir fiel es aber irgendwann auf, dass es nicht passierte, wenn ich in Eile gebacken habe. Jetzt beeile ich mich also und sehe zu, dass die Torte schnell in den Ofen kommt.
Zuerst fette ich die Springform ein, presse die Zitrone aus, schlage das Eiweiß mit Salz steif, heize den Ofen vor.
Dann rühre ich die Eigelb mit dem Zucker kurz auf und gebe nach und nach die anderen Zutaten dazu: Pudding- und Soßepulver, den Saft und die abgeriebene Schale einer Zitrone, den Grieß, die Mandeln, in 250g – Schritten den Quark und kurz vor Schluss Backpulver und Natron untrrühren. Noch mit einem Löffel den steifen Eischnee unterheben, schnell den Teig in die Form gießen und ab in den Ofen.
Bei 200° Ober/Unterhitze oder 180° Umluft auf der mittleren Schiene 1 Stunde backen (notfalls oben mit Alufolie oder Backpapier abdecken, sollte der Kuchen zu viel Farbe bekommen). Aus dem Ofen holen und sofort mit dem Löffel die gebräunte Butter über den Kuchen verteilen und mit Puderzucker bestreuen. Abkühlen lassen und auf die Tortenplatte legen.
Sollten alle Stränge reißen – mit „Käsekuchenhilfe“ aus dem Regal passiert es nicht.



Kostenloser Newsletter