5-Minuten-Irene


Hi.

Ich bin ja anerkannter Genießer und Hobbykoch. Aber mich würde mal interessieren, wieviel Chemie wirklich in "Heiße Tasse", "5-Minuten-Terrine" und Co. drinsteckt.

Lasst uns mal heiß diskutieren, ob das nicht mehr als ungesund ist.......

Ach ja, ich hab mangels Zeit und Lust "Kartoffelbrei mit Créme fraîche und Schnittlauch" vor mir stehen.........



Gruß

Abraxas


Leerzeilen aus Beitrag entfernt.

Bearbeitet von chilli-lilli am 18.08.2007 11:10:37


Rabe, wieso ist Dein Beitrag so groß und leer?

Also Fünfminutenterrine gibts bei mir schon seit ca. 10 Jahren nicht mehr. Fertigprodukte sowieso ganz selten. Eine Ausnahme war nur meine Diät im Winter, da habe ich abends immer ein, zwei "heiße Tassen"geschlürft.


Der Beitrag sieht wirklich komisch aus.... :huh:

Egal, ich glaube, da stecken zumindest jede Menge Konservierungsmittel drin, was allein ja schon nicht so toll ist. Mal ganz abgesehen von den künstlichen Aromen, Geschmacksverstärkern etc... :wacko:

Ich geb zu, mir schmeckts auch nicht (hab aber viel ausprobiert, bevor ichs geglaubt hab.. :ph34r: )

Bearbeitet von Harakiri am 15.08.2007 22:20:20


Zitat (Abraxas3344 @ 15.08.2007 21:58:02)

Ach ja, ich hab mangels Zeit und Lust "Kartoffelbrei mit Créme fraîche und Schnittlauch" vor mir stehen.........




Und das ist drin:

Die Inhaltsstoffe:
----------------------

Kartoffelflocken, Sahnepulver, pflanzliches Öl (gehärtet), 9,6% Croutons (Weizenmehl, pflanzliches Fett, Salz, Hefe), Trockenmilcherzeugnis, Créme-Fraiche-Pulver (4,4%), Jodsalz, Schnittlauch, Aroma, Milcheiweis, Stabilisator Natriumcitrate, Säurungsmittel Citronensäure, Antioxidationsmittel (Natriummetabisulfit, Ascorbylpalmiat, Alpha-Tocopherol). Spuren von Eier, Soja, Sellerie, Senf.


Nährwert:
-------------

248 kcal (pro Becher)
Eiweiß: 4,3 g
Kohlenhydrate 24,8g
Fett 14,6g

Edit Quelle! :lol:
Mahlzeit! :pfeifen:

Bearbeitet von wurst am 15.08.2007 22:39:01

Raaaaabe, nimm mal bitte die Leerzeilen aus deinem Posting ;)


solang man das zeugs nicht jeden tag isst, ist das bestimmt nicht so schlimm.
mir schmeckts nicht wirklich. ab und zu ist das ja mal ok. wenn man krank ist und keinen bock hat was zu kochen... ok, aber sonst? ne, da mach ich mir lieber selber kartoffelpüree.


Für mich schmeckt dieses Fertigzeug kollektiv nach Glutamat... da schmeckt man fast nix anderes mehr. Manchmal könnt ich mich reinsetzen und mich NUR NOCH davon ernähren, aber zur Zeit... nääääääh....

Plastikfood.


Und Räbchen hats Geschmeckt???? :lol:

Zitat

Ach ja, ich hab mangels Zeit und Lust


Na ein paar Spaghetti mit Butter und Parmesan dauern auch nicht Länger und Schmecken besser!!! :D

Und Nudeln machen auch noch glücklich, dieser Fertigfraß sicher nicht. Man kann mit wenig Zeit auf viele andere Leckereien zaubern. Toast Hawai oder leckeres Rührei mit verschiedenen Einlagen. Ich habe das extra ein Kochbuch für Gerichte, die schnell zu machen sind.


Also, kurz zur Erkläääääärung:

Bei meiner alten Cherry hängt manchmal die Eingabetaste. Deshalb so n langer Beitrag.

Ich hatte heute Abend nicht mal Lust aufn paar "Glücklichmacher" oder n paar verklapperte Eier, geschweige denn auf Toast Hawaii.

Ganz selten mach ich mir halt mal so en "Junk-Food", wie es neudeutsch heißt.

Rrrrichtig, es hat nach purer Chemie geschmeckt, inklusive Natriummonoglutamat. Aber so zwei, dreimal im Jahr wird das wohl nix schaden, oder? Sieht man es schon an meinem Posting? Fallen mir die Federn raus? Noch nicht. Und morgen mach ich mir Spaghetti mit Butter und Parmesan, versprochen.

Mist, schon wieder....... ich muss mir mal neue Tasten kaufen...... *ggggg

So, jezt wiki ich erst mal nach, was wurst so alles da reingeschrieben hat.......


Gruß

Abraxas


Leerzeilen aus Beitrag entfernt.

Bearbeitet von chilli-lilli am 18.08.2007 11:10:01


Naja Abraxas...vielleicht sind die Nebenwirkungen schon auf Deine Tastatur übergesprungen :hänseln: ?

Nee,im Ernst: ich weiß nicht,was so schlimm darin ist 1 Kartoffel zu kochen und zu Brei zu hauen.


Hallo Rabe, müssen wir uns Sorgen machen??????????

Du und Fertiggericht, dass passt irgendwie nicht. :D

Koch lieber wieder selbst, dann klappt das auch mit der Tastatur!!!!!!!! rofl

Im Ernst, habe es schon probiert, aber nie wieder. Schmeckt mir zusehr nach Chemie. Dann lieber ein Butterbrot.


Zitat (Renate54 @ 16.08.2007 09:37:04)
Im Ernst, habe es schon probiert, aber nie wieder. Schmeckt mir zusehr nach Chemie. Dann lieber ein Butterbrot.

Das esse ich gerade, mir wäre lieber nach einer heißen Tasse im Moment :blink: :blink:

Ich esse manche auch zwischendurch und meine Tochter liebt sie, ist ja keine Hauptmahlzeit und wenn es schmeckt?? :lol:

Musste mich mal zwei Wochen von diesem Zeug ernähren... Frisch umgezogen, Küche noch nicht drin und ausser nem und ner war nicht viel mit Kochgeräten...

Hatte die zwei Wochen lang ständig Hunger, obwohl ich mir eine Heiße Irene nach der nächsten reingezogen habe, meine Haut hat gemacht, was sie wollte und ich bin aufgegangen wie ein Hefekloß.

Mein subjektives Lebenswertgefühl ist ohne dieses Zeug defini höher.


Naja also ständig würde ich das Zeug auch nicht essen :wacko: aber so mal zwischendurch gerade in der Arbeit ist es schon ganz gut :)


Wäre ja auch schlimm, wenn alle den gleichen Geschmack hätten.

Wovon soll die Lebensmittelindustrie sonst leben? rofl


Also das Kartoffelpulvergedöhne mag ich üüüüberhaupt nicht :kotz: ... da kann ich auch Pappe einweichen und essen.
Was mir hin und wieder gut schmeckt sind
"Nudeln in Tomatensoße" (die werden noch etwas nachgeschärft)
"Nudeln in Rahmsoße" (auch nachgeschärft und ein WienerWürstel noi)

Aber jeden Tag brauch ich das auch net :pfeifen:

Tante Edith fand die Fehler...

Bearbeitet von shyla am 16.08.2007 10:15:36


Oh Mann, jetzt musste ich gerade in die Küchhe rennen und Wasser aufsetzen :mussweg:

Ich hab vor 2 Wochen 2 Terrinen geholt und jetzt muss ich mir eine machen...
Spaghetti in Käsa- Sahne- Sauce, kenn ich nicht...

Ich mag am liebsten Nudeln in Rahmsauce. :)

Allerdings esse ich die auch nur noch selten, früher gabs die jede Woche bei meiner Schwester und mir, in der Schulzeit...
Voll dumm, die sind auch ganz schön teuer, da wäre wir mir selber Nudeln machen deutlich billiger weggekommen....

Bearbeitet von Stummel am 16.08.2007 10:47:05


Gruß,
MEike

Bearbeitet von MEike am 30.11.2007 12:17:19


Zitat (Cambria @ 15.08.2007 22:46:25)
Für mich schmeckt dieses Fertigzeug kollektiv nach Glutamat... da schmeckt man fast nix anderes mehr. 

Das sehe ich genauso :daumenhoch: - dieses Teufelszeug Glutamat. Ich bekomme von Glutamat immer einen hohen Puls. Ich habe nachgelesen, dass man nach so einer Reaktion von einer kleinen Vergiftung spricht - na Prost Mahlzeit!

Liebe Grüße,

Sonita

Ich habe vor Jahren mal eine probiert ungeachtet der Inhaltsstoffe...mein Ergebnis:

:kotz: :kotz:


Fazit: Auch wenn es gesund wäre, würde ich das Zeug nicht essen.


Sehe ich so wie Blackcat...
Ist in Ordnung,wenn man mal zwischendurch auf Arbeit Lust auf was warmes bekommt und es schnell gehen muss. ;)
Allerdings drücke ich mir lieber ein Brötchen mit einem warmen Würstchen rein....da hat man eindeutig mehr von. ^_^


Wenn es doch mal eine schnelle Tütensuppe sein muss: nimm welche aus dem Reformhaus. Da ist all das eklige Zeuch nicht drin. Die brauchen zwar 10 Minuten, schmecken aber gar nicht so übel, vor allem, wenn man sie mit Milch statt Wasser aufkocht. Zusätzlich kann man ja noch ein paar frische Zutaten zum Aufpeppen mit reintun.


paarmal im Jahr kauf ich sowas - mag normalerweise sowas nciht, aber wenn ich alleine bin weil Mann nicht da ist und ich zu faul bin, dann probier ichs mal wieder...
Kome so auf maximal 10 pro Jahr wenns hochkommt.

Was mir schmeckt : Nudeln mit Pilzrahmsauce - die sind essbar.

Was ich ausprobiert habe:

Chillie con Carne: BÄÄÄH - die Bohnen sind nicht weich geworden und das Fleisch? auch nciht.
irgendwelche angebl. scharfen Nudeln - vor ca 4 Wochen ausprobiert: ekelhaft...
Hühnersuppe mit Nudeln: bäääh

Vor 20 Jahren gabs mal kurz eine Sorte die ich geliebt hab - hab die immer in der Schule gegessen wenn wir (einmal die Woche) Nachmittagssport hatten: Bohneneintopf. Leider war der nur ca 3 Monate im Programm- ich hab da leider mehrfach "seifige" bekommen (also verdorben)- denke, das war auch der Grund weshaltb das schnell vom Markt war).
Gab auch mal Tomatensuppe glaub "Gärtnerinnen Art" - Tomatensuppe mit ital. Gemüse und Nudeln - war super lecker - aber schon seit Jahren (einem Jahrzehnt?) nicht mehr im Programm.

Vor ca 1 jahr probiert: nudeln in Lachssahnesauce - auch nicht genießbar. Aber seitdem auch nciht mehr in Super,ärkten gesehen.

Gulaschnudeln - oder wie sich das nennt: lecker - ich schärfs aber mit Chillie nach. Ist aber momentan auch nur in den wenigsten Läden verfügbar.

Kartoffelstampf: BÄÄÄH - ne, einmal probiert, nie wieder... Mag nur selbstgemachten Kartoffelbrei.

Erbsensuppe mit kleinen SPeckwürfeln: sehr lecker -zur gleichen Zeit vorhanden wie die Bohnensuppe, aber noch schneller vom Markt - also erhältlich vor 20 Jahren für ca geschätzte 4 Wochen.


Es gab mal irgendwas mit Spargel - so vor 1-3 Jahren- fand ich war genießbar - aber auch nicht mehr erhältlich.


Komisch daß die Produkte die mirgeschmeckt haben nur kurz erhältlich waren...


Aber das hier schmeckt wirklich voll geil:



Das habe ich mir früher öfters mal geholt. Aber auch wirklich nur das, die anderen Sachen schmecken mir nämlich nicht so.


Ich oute mich mal als Geschmacksverstärkerfan. Hauptsache es schmeckt. :sabber: Stand früher schon immer auf die Süßigkeiten mit dem unbeschreiblichen Chemiegeschmack. Leider gibt es die ja heute nicht mehr. Muss ja alles natürlich sein... :wacko:


Sowas gibt es bei uns überhaupt nicht...mögen weder mein Mann noch mein Sohn und auch unsere Hunde gehen da nicht dran :D :D

Ich hab immer Möhre, Porree, Sellerie eingefroren und wenn es schnell gehen muß dann gibt es eben ein Nudelsüppchen. Das dauert auch nicht viel länger aber schmeckt tausendmal besser...uns zumindest.


Ich habe mir mal vor einiger Zeit abends im Winter ein paar Täßchen Fertigbrühe von M**** (glaube ich) gemacht. Ich bin dann irgendwann in` s Bett und dann ging `s los: Zunächst hatte ich so einen ekligen Geschmack im Mund, der trotz mehrmaligem Zähneputzens nicht wegging. Es war total widerlich. Dann konnte ich die ganze Nacht nicht schlafen, weil mir schlecht war. Am nächsten Tag war mein Gesicht völlig aufgedunsen, und ich hatte Tränensäcke wie Heino in seinen besten Zeiten. Ich habe dann mal auf die Deklaration der Brühe geschaut, ich glaube, das Natriumglutamat war an erster oder zweiter Stelle aufgeführt. Das Zeug wurde sofort entsorgt. Wenn es bei mir Fertigbrühe gibt, dann nur noch aus dem Reformhaus.
Aus Gag und weil ich zu faul war, habe ich mal Fertig-Kartoffelbrei gemacht. Meine Tochter hat ihn mit dem Kommentar "Ih, das ist ja eklig" stehengelassen. Ich war irgendwie froh, daß das Kind so einen gesunden Instinkt hat.
Meine Ernährungssünde ist Baby-Keks-Brei, den ich mir mit heißem Wasser anrühre. Dann mit einem schönen Buch in`s Bett gekuschelt und den Brei noch heiß verzehrt :sabber:


Zitat (Don Promillo @ 18.08.2007 09:03:40)



Ich oute mich mal als Geschmacksverstärkerfan. Hauptsache es schmeckt. :sabber: Stand früher schon immer auf die Süßigkeiten mit dem unbeschreiblichen Chemiegeschmack. Leider gibt es die ja heute nicht mehr. Muss ja alles natürlich sein... :wacko:

So ging mir das immer mit Schoki aus der Schweiz: Da waren in den Neunzigern noch Sachen drin, die in Deutschland schon längst verboten waren, aber die war leeeeecker :sabber:

:pfeifen: Ach Gott, wenn man keine Allergien hat, kann man sich auch einmal so etwas antun. Ab und zu ist nicht schlimm (finde ich). So ganz eng sehe ich das nicht...
Grüße von der
Käthe (die sich auch mal sowas "antut").
:wacko:



Kostenloser Newsletter