Insulin-Diät


Hallöchen! :winkewinke:
wer hat Erfahrung mit dieser Diät und kann mir helfen? Möchte gern mehr darüber wissen, da mein Freund eine Diät machen will!
Hab schon im Forum gesucht, aber nix gefunden - also nicht schimpfen wenn es das Thema schon gibt :)


Such mal unter Glyx-Diät, vielleicht meint er ja das?

http://de.wikipedia.org/wiki/Glyx-Di%C3%A4t

Dabei geht es zumindest darum, den Insulinspiegel nicht hochzujagen....


Ähmm verdrehst du da was mit Diabetis??

Insulin ist in Überdosis tötlich. Diabetiker haben zuwenig davon, deswegen müssen sie es sich spritzen, damit der Zuckerspiegel im Lot ist.

Aber Insulin-Diät?? :huh: Was soll das sein?


Sorry, hab mich vielleicht falsch ausgedrückt :(
Schlank im Schlaf heißt die Diät und das insulin soll im Schlaf Fett verbrennen!


Ich halte nichts von Diät aber hier kanst du dich schlau machen:Klick mich! ;)

Sogar mit Rezepten! :D


Zitat (Alte Eule @ 22.08.2007 20:54:28)
Sorry, hab mich vielleicht falsch ausgedrückt  :(
Schlank im Schlaf heißt die Diät und das insulin soll im Schlaf Fett verbrennen!

... yeeep, sämtliche meiner arbeitskolleginnen sind dieser diät verfallen - & was soll ich sagen, es scheint zu wirken.

alle nehmen ca. 1 - 1,5 kg pro woche ab !

die diät basiert übrigens auf einer speziellen art von trennkost !

hier noch mal ein link der viell. ganz interessant ist ...

Bearbeitet von Pixies am 22.08.2007 21:17:54

Hallo,
ja das mit der Insulin Trennkost hört sich ein wenig verwirrdend an und man denkt es ist für Diabetiker. Noch dazu das Thema Schlank im Schlaf ist auch ein wenig übertrieben.

Es dreht sich um Trennkost, bei der man stetig aber langsam abnimmt. Es ist weniger als kurzfristige Diät anzusehen, eher ein anderes Essverhalten.

Gut erklärt wird es auf der Seite: www.schlankschlafen.de

ich mache das seit 4 wochen und habe ehrlich ohne zu hungern 5 kg abgenommen. man muss keine pillen kaufen oder sonst irgendwie viel geld ausgeben. der ganze bericht leuchtet mir ein.
gruss lena


hallöle,

habs mit meinem mann zusammen probiert, insulintrennkost.Er wollte 5 kg abnehmen,und hats geschafft und ich wollte 2-3 abnehmen und hatte dann aber keinen bock mehr.
Abends soll man ja fleisch sprich eiweiß essen, und das hat mich nach dem 5 mal abends fleisch (mit dem entsprechenden zusätzlichen geschirr fürs zubereiten) so genrvt das ich aufgehört habe. ich eß ab und zu fleisch, aber jeden abend die schnitzel reinhaun, würg. Mittags muss ich eh für die kids kochen, da gibts ja auch mal fleisch, und abends dann minutensteks. nee....
und dann morgends kaffe ohne milch morgends. Da könnt ich schon morgends mit dem kopf gegen die wand laufen---also so bissel spaß will ich auch noch ahben und kaffe ohne milch find ich oberätzend.
mein GÖGA fand die diätsuper, 2 mal täglich bekocht werden mit viel fleisch und schwarzen kaffee mag er eh total gern..und abgenommen hat er echt 8 insgesamt!
Nur dann hat die Bekocherin gestreikt und so muss er nu wieder FDH machen.
Hab mit 3 Kindern echt genug arbeit, da muss ich nicht auch noch 2 am tag kochen :ph34r:


Mahlzeit! :)
Danke für eure Links und Erfahrungen!
Mal sehen wie es bei ihm funktioniert - mit 3 Schichten!
Bis dann


Ich halte auch nichts von irgendwelchen Diäten. Wichtig ist doch einfach die Ernährung so umzustellen, dass weniger Fett und Zucker auf den Tisch kommt.

Dazu ausreichend Bewegung, ----fertig.

Trotzdem bin ich auch der Meinung, man nimmt im Schlaf ab. Mir geht es zumindest so, wenn ich einen ruhigen entspannten Schlaf habe, wiege ich früh deutlich weniger, als wenn ich unruhig schlafe und viel zwischendrin munter bin.

Abnehmen im Schlaf

Gruß Lissy


ich mach schlank im schlaf und bin zufrieden damit.
bei keiner diät konnte ich so viel essen.
wenn du es selbst ausprobieren willst empfehle ich dir das buch zu kaufen,
ist einfach zu viel um hier alles aufzuschreiben.
nur mal kurz
morgens nur kohlenhydrate
mittags mischkost
abends nur eiweiß
zwischen den malzeiten immer 5 std.pause lassen,
das ist sehr wichtig,
ich nehme sehr langsam ab,
das kommt aber daher das ich nicht stark übergewichtig war,
bei dickeren menschen geht es schneller runter.
bin jetzt von 64 auf 61.....ich sag jetzt aber nicht in welcher zeit. :ph34r:
ich esse abends fast immer bratwurst,fisch oder fleisch mit salat,
wird langsam langweilig ich muss mir mal neue anregungen für abends suchen.


Hallo!
Ich halte von der ganzen Sache nichts und der Link von Lena ist mir auch etwas suspekt, nachdem ich dort mal ein bißchen gestöbert habe.
Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Kohlenhydrate die Umsetzung von Proteinen erhöhen, bei Trennkost ist u.a. eine erhöhte Stickstoffbilanz nachgewiesen worden.
Das einzig Gute daran ist, dass die Menschen anfangen sich mit dem was sie essen zu beschäftigen. Dennoch, ausgewogene und gesunde Mischkost unter Einhaltung des Energiebedarfs und dazu Bewegung ist immer noch die beste "Diät" und das erlernte wird auch zukünftig beibehalten.


Hallo!
Ich habe die Schlank-im-Schlaf-Diät 5 Wochen lang getestet und mich streng an die Vorgaben gehalten. Nach zwei Wochen habe ich sogar drei Kilo abgenommen, aber das war's.
Sonst tut sich nix. Bin total frustriert...
Auch diese Nomaden/Ackerbauern-Trennung ist völlig schwachsinnig!
Nach den Angaben des Buches kann ja kein Mensch feststellen, zu welcher Gruppe er gehört.
Ich gebe der Diät noch eine Chance - bin aber pessimistisch.

Mit der Pfundskur habe ich 13 Kilo nachhaltig, gesund und ohne Hunger abgenommen.
Ich würde eher das empfehlen (Autor: Dr. Volkmar Pudel).
Übrigens empfiehlt auch die Stiftung Warentest diese Diät (die keine ist).
Das Pfundskur-Kochbuch kann ich wärmstens empfehlen - tolle, einfache Rezepte!!

lg!
Mike

Bearbeitet von mas82 am 26.11.2007 12:45:15


habt ihr schon mal probiert, normal zu essen, also morgens abends, mittags, und nur die 5-6 stunden pause einzuhalten? also ich würde dann automatisch abnehmen, und ich kann mir nicht vorstellen dass diese Diät so, mit allem drum und dran, eine langfristige Lösung ist, weil, mal ehrlich könnt ihr euch vorstellen ein Leben lang, so nach Plan zu essen?
ich mach dann lieber ein bissl Sport nebenbei, und versuche nicht zu oft zu sündigen, und mich an meinen 3-4 stunden takt zu halten, und dann passt das auch :)
ich denke diese diät ist gut, wenn man wirklich übergewichtig ist, und sobald man dann das nötige ab hat, sollte man probieren seinen eigenen rhytmus zu finden, so dass man dann instinktiv 'richtig' isst...

aber da ich das buch nicht gelesen hab, und nur meine eigenen Erfahrungen mit Diät hab, die übrigens auch ohne Plan ganz erfolgreich war(en) kann ich mich auch täuschen...
für mich wärs aber nix


Also als "echte" Diabetikerin und noch dazu aus einem Arzthaushalt stammend, möchte ich ein paar Punkte hier einwerfen.

Insulin Diät bedeutet eigentlich nur, dass Kohlehydrate gespart werden sollen.
Jegliche Kohlehydrate rufen Insulin auf den Plan und das wiederum bewirkt, dass Überschüsse eingelagert werden. Der Trick dieser Diät ist es satt zu werden ohne Kohlehydrate, vor allem nachts.

Die Fettreduktion ist hierbei nicht so wichtig, denn Fett bewirkt zugleich, dass Kohlehydrate langsamer aufgenommen werden, d.h. der Blutzuckerspiegel steigt langsamer an.

Ein Insulinpflichtiger Diabetiker kann sich, ohne Insulin spritzen zu müssen, Käse, Wurst, Fleisch, Eier kiloweise reinhauen, weil diese Lebensmittel keine Kohlehydrate enthalten, die Insulin notwendig machen würden. Also wenn ich 6 kg Käse essen würde, dann wäre ich bei ca. 1 Einheit Insulin (12 gr Kohlehydrate). Vorsicht bei Schmelzkäse, Scheiblettenkäse und diesen verwandten Produkten, die sind meist Kohlehydrathaltig. Nur "echten" Käse!!! Fleisch natürlich nur naturbelassen, Panade = Kohlehydrate.
Wenn man also abends Fleisch, Käse, Wurst, Ei isst, dann ruft man kein Insulin auf den Plan. Somit miss der Körper an die Fettspeicher gehen und die öffnen sich eben nur, wenn keine Kohlehydrate vorhanden sind. Das ist dann das "Abnehmen" im Schlaf. Die Kohlehydrate in Form von Vollkornprodukten, Nudeln, Reis, Gemüse, Zucker, Fruchtzucker,... also morgens, denn dann ist man aktiv und die Kohlehydrate werden zur Energiegewinnung eingesetzt und nicht eingelagert. Mittags schon etwas "Insulinfreundlicher" essen, denn es geht auf den Abend und die weniger aktive Zeit zu, d.h. man benötigt nicht mehr so viel Energie und alle überschüssigen Kohlehydrate würden dann eingelagert werden. Und abends eben Insulinfrei essen.

Weissmehl, sprich Brötchen, Weissbrot, Toast etc. sollte man komplett aus dem Ernährungsplan nehmen, Weissmehlprodukte haben fast keinen Nährwert, dafür sind sie Zucker pur, halten nicht satt und führen, durch das hervorgerufene Insulin zu Hungerschüben. Gleiches gilt für Süßstoffe!!! Keine Diätlimos trinken oder Getränke mit Zuckeraustauschstoffen. Diese sind nämlich keine Kohlehydrate, der Körper registriert sie aber als solches und schüttet Insulin aus. Die Folge: Hunger!
Vollkornprodukte haben einen niedrigeren "Zuckerwert", werden langsamer verarbeitet und halten satt.

Und wen zwischendurch der Hunger plagt, der kann immer ein paar Hartkäsewürfel naschen oder ein hartgekochtes Ei oder ein paar Scheiben Schinken, natürlich ohne Brot. Das sättigt und die Insulintore bleiben geschlossen. Und wenn es denn unbedingt mal Weissbrot sein muss, dann Ciabatta, das ist nicht ganz so weiss und meist mit ein wenig Olivenöl angereichert, hat also einen besseren Nährwert als das deutsche Weissbrot.
Die "deutschen" Produkte (Weissbrot, Toast, Brötchen,...) haben den Nährwert eines Taschentuchs, nämlich keinen!

Obst und Gemüse (frisch!) sollten natürlich ausreichend gegessen werden. Kaffee mit Milch ist im Übrigen so zienlich das Schlimmste, was man seinem Magen antun kann, denn der liegt sprichwörtlich extrem schwer in selbigem.

Wichtig ist es auch viel zu trinken. Die meisten "Blitzdiäten" beruhen auf reinem Wasserverlust aus den Zellen. Bei den üblichen "Nehmen Sie 3 kg in 5 Tagen ab" sind es erst einmal 2 kg Zellwasser, welches der Körper verliert und dem ahnungslosen Diätwilligen wird so eine Gesichtsreduktion vorgegaukelt. Das ist nicht nur schlecht für die Zellen und den Körper, sondern resultiert dann auch in schneller Wiederzunahme.

Und wem diese Infos jetzt noch nicht reichen, der kann mir gerne eine PN mit Fragen schicken. Ich habe, durch meinen Diabetes, in einem Jahr 20 kg verloren und das ohne Hungern. Und bei weitergehenden Informationen habe ich meinen Vater, der neben seiner ärtzlichen Tätigkeit auch noch Ernährungsberater ist.


Hallo zusammen!

habe viel über SiS gehört und auch gelesen.
Begeistert davon habe ich mir jetzt das Buch "SiS für Berufstätige" bestellt! (is aber leider noch nich da...)

morgens KH und mittags Mischkost ist für mich kein Problem, aber abends...

ICH MAG KEIN GEMÜSE AUSSER HÜLSENFRÜCHTE (die lieb ich) aber die darf man ja abends nicht essen.
Karotten mag ich noch (aber auch nur als Rohkost) und Rahmspinat - aber wie siehts denn hier jetzt mit der Sahne aus???

Was soll ich denn jetzt abens essen? Fleisch mit Nix ???
Habe mir gestern Putenbrust gut gewürzt angebraten, in eine kleine Auflaufform gegeben und mit 2 Scheiben Edamer-Käse überbacken. War sehr lecker - aber auch sehr trocken!!!

Heute werde ich mir ein Rührei machen.

Wie sieht das mit Soßen/Ketchup aus???

Lieben Dank schon mal für Eure Antworten!
marikitten


Hallo marikitten,
gib mal "Schlank im Schlaf" in die Suchmaschine ein,
dort bekommst du ganz viel Information ,außerdem gibt es Foren die sich mit SIS beschäftigen. ;)


ich habe gerade angefangen mich ins thema der basischen Ernährungsweise * unerwünschte Werbung entfernt * zu begeben. Es klingt spannend hat schon jemand erfahrung damit - es soll allerdings nicht nur gut sein hab ich gehört.
Auf dem verlinkten blog steht vieles zu diesem Thema.

Bearbeitet von Wecker am 10.02.2012 18:49:06


Zitat (Thouy @ 15.09.2010 01:30:24)
.. . . Wenn man also abends Fleisch, Käse, Wurst, Ei isst, dann ruft man kein Insulin auf den Plan. Somit miss der Körper an die Fettspeicher gehen und die öffnen sich eben nur, wenn keine Kohlehydrate vorhanden sind. Das ist dann das "Abnehmen" im Schlaf. . ...

Sehr guter Beitrag !
Ergänzen möchte ich, daß tatsächlich der Organismus in Ruhe prozentual hauptsächlich seinen Energiebedarf aus Fettsäuren deckt.
Also logischerweise besonders nachts.
Allerdings ist die absolute Energiemenge, die auf diese Weise verstoffwechselt wird, bei den meisten Menschen hierzulande sehr gering (nicht bei sehr sportlichen Menschen), denn es wird durch üppig essen + Diäten, die die Fettspeicherung vorzüglich verbessern, soviel Körperfett angesammelt, daß "Schlankwerden im Schlaf" ohne tiefgreifende Änderungen der Lebensweise ein Wunschtraum bleiben wird. Übrigens sind auch nicht wenige schlanke Menschen prozentual recht fett, erkennbar an den "Schaumgummiärmchen".
Wer abnehmen und gut aussehen will, muss sich um seine (fettverbrennenden) Muskeln kümmern . ...

Zu diesem Thema: SIS wurde unter "Abnehmen - aber wie?" schon seitenweise diskutiert. Letzter Beitrag am 26.11.11 -_-


Zitat (dahlie @ 11.02.2012 09:27:18)
Zu diesem Thema: SIS wurde unter "Abnehmen - aber wie?" schon seitenweise diskutiert.

Hi,
abnehmen im Schlaf ist eine nicht realitätsbezogene Wunschvorstellung und soll Bequemlichkeit des Abnehmens assoziieren.
Tasächlich kann man nur mit tagtäglich kalorienarmer Kost (egal ob getrennt oder ungetrennt) an Körpergewicht verlieren. Und damit das Muskeleiweiss nicht übermäßig mitabgebaut wird, ist Sport (z.B. Jogging) angesagt.
(Und weiterhin ist Sport deswegen zu nützlich, weil man dabei gerade nicht isst. :pfeifen: )

Ja und ich finde SIS und Sport ist für mich die beste Kombi.. habe dadurch schon einiges an Gewicht verloren..


Hallo zusammen,
ich mache seit ungefähr 6 Wochen eine Diät.Ich esse morgens normal, d.h Brot,Brötchen mit Wurst,Käse oder Marmelade.Mittags Vollkornnudeln oder Reis mit Fleisch oder Fisch,und nach 16 Uhr keine Kohlenhydrate mehr.Abends gibt es bei uns Salat,Fleisch,Fisch,Tomaten usw.Ich gehe 3 mal die Woche zum Sport und habe 6 Kg abgenommen.Schaut euch dieses Video http://www.youtube.com/watch?v=CjA2QOWJZPg.Vielleicht hilft es etwas weiter :augenzwinkern:
Ich drücke allen die Abnehmen wollen ganz feste die Daumen :daumenhoch:



Kostenloser Newsletter