Haselnussernte: Wie röstet man frische Haselnüsse?


Ich habe dieses Jahr viele Haselnüsse geerntet und frage mich nun wie ich die Nüsse konservieren kann? Im Supermarkt steht auf den Haselnüssen ja immer "geröstet" drauf...
Muss ich sie mit oder ohne Schale rösten? In der oder im ? Und wie lange?
Habt ihr Erfahrung?


Ich würde sagen in der Pfanne ohne Schale :blink:
Da warte aber lieber noch auf die Experten-Antworten ;)


Dazu hätte ich auch eine Frage. Ich habe noch grüne vom Strauch abgefallene Haselnüsse aufgesammelt. Reifen die jetzt noch zuende, sprich werden die Haselnüsse noch braun, oder funktioniert das nur wenn die noch am Strauch hängen?
Bis jetzt sind die Haselnüsse nur etwas dunkler geworden aber ich weiß nicht, ob die nachher auch essbar sind. :lol: Wäre toll, wenn jemand eine Antwort wüsste. Danke!

Kleine Hexe


Normalerweise sind Nüsse so, wie sie vom Baum kommen, monatelang haltbar. Aufbewahren: kühl und trocken- also z. B. im Keller.

Geröstet werden sie nur des Aromas wegen. Geröstet werden nur die Kerne, in einer heißen trockenen Pfanne unter ständigem Rühren damit nix anbrennt.


Die Erntezeit beginnt in der Regel im frühen Herbst. Die Haselfrüchte sind erntereif, wenn die Nüsse braun zu werden beginnen und erst bei kräftigem Schütteln aus den Kelchhüllen herausfallen. Zum Trocknen hängt man sie am besten an einem kühlen, luftigen Ort in Netzbeuteln auf. Denn ihre optimale Genussreife erhalten die Früchte erst drei bis vier Wochen nach der Ernte.
Schimmelige oder verdorbene Haselnüsse sollte man niemals essen! ;)
Geröstet werden sie nicht wegen der Haltbarkeit,trocken in der Schale sind sie ein paar Monate haltbar :D

Bearbeitet von wurst am 30.08.2007 16:21:17


War meine Idee mit der Pfanne doch nicht so falsch *g*
Ach, ich muss grad irgendwie an Hanuta denken rofl

Bearbeitet von Janna am 30.08.2007 16:12:02


:rolleyes: Vielen Dank!!!


Haselnüsse röstest Du für Kuchen, oder wenn du Haselnußkrokant machen willst, um einen intensiveren Geschmack zu kriegen.
Aufheben kannst Du sie einfach kühl und trocken, ohne Lichteinwirkung- am besten im Schrank in einem nur mäßig geheizten Zimmer (so habe ich mal Walnüsse halbwegs unfreiwillig "aufgehoben" und war erstaunt, wie gut die nach 1 Jahr noch waren ^_^ ).

Einfach mit Schale abtrocknen lassen, nicht knacken. :) Dann ab nach kühl, trocken und dunkel.
Haselnüsse rösten (z.B. für Kuchen) mache ich so: gehackte oder geriebene Haselnüsse in einer gut heißen Gußeisenpfanne ein paar Minuten um und um wenden (schütteln, Holzlöffel verwenden). Sie dürfen nicht zu dunkel werden oder brandig riechen.