Kirschen ernten: Baum zu hoch -Leiter anlehnen geht nicht


wer hat eine Idee , wie ich an die leckeren Kirschen komme, bevor sie angefressen sind und runterfallen ?


Ganz spontan: So wir wir das vor vielen, vielen Monden gemacht haben.

Einer steht Schmiere und der ander pflückt die Leckereien aus Nachbars Garten.
Beute wurde geteilt und war sehr lecker.

Reden wir über deinen eigenen Kirschbaum oder den vom Nachbars Garten?


suche mal nach dem Wort Obstpflücker bei Google oder geh in den nächsten Gartenmarkt und frage danach... die sollten dir so was Klick oder was einfacheres anbieten...


Hallo Eifelgold

das erinnert mich jetzt gleich an meine Jugendzeit,genau so haben wir es auch gemacht
bloß ich bin erwischt worden.

Anny2 ist es denn der eigene Kirschbaum?


Ähh - Überschrift gelesen? Baum zu hoch - Leiter anlehnen geht nicht - Obstpflücker kenn ich nur für große Früchte , wie Äpfel und Birnen etc. - die KIRSCHEN bleiben aber nicht an den Pflückerzapfen hängen!!!
PS: der Baum gehört mir...


Zitat (ANNY2 @ 02.07.2010 20:29:58)
Obstpflücker kenn ich nur für große Früchte , wie Äpfel und Birnen etc. - die KIRSCHEN bleiben aber nicht an den Pflückerzapfen hängen!!!
PS: der Baum gehört mir...

der von mir verlinkte Obstpflücker ist z.b. zum einstellen... und es gibt auch welche die wie Zangen arbeiten...

Wenn Leiter anstellen nicht geht- dann nimm doch eine Stehleiter? Die gibt's auch mit Ausleger, bei denen man einen der Schenkel nach oben rausschieben kann.

EDIT: so eine meine ich...

Bearbeitet von Valentine am 02.07.2010 20:36:30


Naja, sieht ja sehr martialisch aus , aber ich habe starke Zweifel, ob die weichen Früchte da nicht zerquetscht werden - hatte einen" normalen" Obstpflücker mal vor Jahren an einem Zwetschgenbaum (für Nordlichter: Pflaumen ) ausprobiert und selbst zurechtgebogen, aber wie gesagt, entweder blieben die Dinger oben oder waren gematscht....hast DU das schon ausprobiert???


...also meine letzte Antwort bezog sich auf den Link von Nachi , wo man einen kriegerisch wirkenden Obstpflücker anschauen kann....und für die Stehleiter hab ich weder Platz , noch Geld ( eine Runde Mitleid..)


für Mirabellen habe ich einen einfachen schon benutzt... das ging aber bei mir...

was du noch machen kannst, wenn der Baum so und so aus den nähten platzt, die Zweige die voll hängen und zu hoch sind einfach kappen...zwar blutet da dann der Baum und das Herz aber eine Lösung wäre es...


Frag doch mal bei der Gemeinde, ob du eine solche Leiter leihen kannst? Oder schau im Telefonbuch oder im Internet nach einer Verleihzentrale. Da kann man sich vieles gegen geringe Gebühr ausleihen.

Bearbeitet von Valentine am 02.07.2010 20:54:59


Ich weiß nicht, hast Du evtl. nette Kontakte zu ansässigen Landwirten?

Mein Vater hatte einen Traktor mit Frontlader. Er hatte daran auch eine Hebebühne zu diesem Zweck. Meine Vermieter mit Bauernhof z. B. pflücken so ganz sachgerecht das Obst zum Einkochen (er traktort und hebt, sie pflückt). Bei sehr hohen Kirschbäumen kann man zwar auch nicht an die obersten Äste, aber man kommt schon weiter. Gegen ein kleines Trinkgeld kann Dir ein ortsansässiger Landwirt bestimmt diesen Gefallen tun.

Übrigens: was von der Bodenperspektive in den hohen Ästen, gerade so toll, prall und perfekt aussieht ist beim näheren Hinsehen mit 80 % nicht mehr so toll (dank Amsel, Drossel, Fink und Star - und dazu noch Wurm). In fast 100 % der Früchte eines freistehenden Kirschbaumes ist ein Fruchtwurm. Zu erkennen an einem winzig kleinem Punkt auf der sonst perfekten, prallen Hülle. Man sieht ihn kaum, man schluckt die Kirsche und merkt nichts davon, dass gleichzeitig tierisches Eiweiß in den Körper kommt. Ist ja auch nicht schädlich - im Gegenteil: öko und Proteinschub.

Grauslig war es mal, als ein Bekannter frische Kirschen zum Ansetzen eines Likörs in Schnaps tat und am nächsten Morgen auf der Brühe Dutzende von kleinen, toten Würmchens an der Oberfläche des Sud's schwammen.

Ist zwar eklig, aber den Likör habe ich trotzdem mal genossen. Ich mein', Alkohol desinfiziert, die Würmer waren weg und die Abende lauschig.

Frische Kirschen vom Baum esse ich aber nicht mehr.

Grüßle Pitz ;)


Die Idee von Pitz mit dem Traktor finde ich gut.
Wenn du Platz für so eine Landmaschine im Garten hast, sehe ich da kein Problem drin.

Mir kam schon der Gedanke, bei der Feuerwehr nachzufragen, ob sie die ne Leiter ausleihen können.
Nicht den Leiterwagen oder gar den Löschzug, sondern wirklich nur ne große Leiter.


Guten morgen - hach ,das war eine nette Antwort jetzt mall! Sitze grad beim kargen Frühstück, da ich wieder mal Samstags arbeiten muss... also die Kirschen sind echt super lecker - gestern abend wurden wieder ein paar von den niedrig hängenderen reif! Leider geht Traktor schon wieder nicht, weil dieser ganz schön große Baum die vorherrschende Pflanze in einem relativ kleinen Reiheneckhausgarten ist und man da nicht hinfahren kann, es läuft nur ein Fahrradweg dran vorbei und da darf man sich ja nicht erwischen lassen mit Befahren mit Autos etc....und außerdem bin ich grad erst eingezogen und die Kontakte zu den Landwirten lassen noch auf sich warten ( ist Stadtrand - es gibt tatsächlich Äcker in unmittelbarer Nähe ) . Schade , dass es kein Apfelbaum ist - Äpfel könnt ich besser verwerten und ich hatte auch einen Obstpflücker , mit dem ich sie gut hätte ernten können - den hab ich letzte Woche dann meinem Exmann geschenkt. Meine Katze lässt sich leider auch nicht auf Kirschenpflücken dressieren - die ist noch nichtmal auf den Baum geklettert, da der irgendwie sehr ungünstig wachsende Äste hat ( daher auch schlecht mit den Leitern aller Art ) - Oh - ich seh grad : noch ne Antwort ! Lieb - aber aus genannten Gründen auch kein Löschzug....DAAANKE trotzdem !


Das mit den Würmern fand ich auch sehr erfrischend zu LESEN ( nicht zu trinken ) ....danke für die ausführliche , nette Antwort


Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, den Kirschbaum bei Gelegenheit fachgerecht auszulichten und zu stutzen? Reihenhausgärten pflegen leider meist etwas klein zu sein, da kann so'n Riesenbaum schon mal den größten Teil des Gartens einnehmen, und er bringt sicher auch viel Schatten (was für den Rasen darunter nicht sooo günstig ist). Dann kannst du im Nächsten Jahr bequemer und sicherer ernten!


Zitat (ANNY2 @ 02.07.2010 20:29:58)
Ähh - Überschrift gelesen? Baum zu hoch - Leiter anlehnen geht nicht - Obstpflücker kenn ich nur für große Früchte , wie Äpfel und Birnen etc. - die KIRSCHEN bleiben aber nicht an den Pflückerzapfen hängen!!!
PS: der Baum gehört mir...

:hmm: Hätte da mal eine Frage! Wie hast Du letztes Jahr die Kirschen geerntet? Könntest Du mal ein Foto von dem Baum hier reinsetzen???Denn so einen grossen Kirschbaum hab ich noch nie gesehen!!!!

Zitat (wollmaus @ 03.07.2010 19:36:27)
Denn so einen grossen Kirschbaum hab ich noch nie gesehen!!!!

Ach,die gibt es so 6-8 Meter hoch,und mehr ;)
Da hilft nur Klettern und Ernten,und die unerreichbaren für die Vögel :P

Bearbeitet von wurst am 03.07.2010 20:04:45

Zitat (wollmaus @ 03.07.2010 19:36:27)
:hmm: Hätte da mal eine Frage! Wie hast Du letztes Jahr die Kirschen geerntet?

Wahrscheinlich gar nicht, denn sie ist grad eingezogen :hihi:

Zitat (wurst @ 03.07.2010 20:04:23)
Ach,die gibt es so 6-8 Meter hoch,und mehr ;)
Da hilft nur Klettern und Ernten,und die unerreichbaren für die Vögel :P

:hmm: Stammhöhe oder bis zur Spitze?? Normalerweise ist der Stamm ca. 2m hoch. Dann verzweigt sich der Baum. Und dann kann man doch da drinnen rumkrabbeln und die Kirschen ernten!

Ach ja! Tante Edit hat noch die Frage: Was ist das für ein Baum, wo man keine Leiter anlehnen kann?? :hmm:

Bearbeitet von wollmaus am 03.07.2010 20:30:49

Zitat (ANNY2 @ 02.07.2010 20:36:04)
Naja, sieht ja sehr martialisch aus , aber ich habe starke Zweifel, ob die weichen Früchte da nicht zerquetscht werden - hatte einen" normalen" Obstpflücker mal vor Jahren an einem Zwetschgenbaum (für Nordlichter: Pflaumen ) ausprobiert und selbst zurechtgebogen, aber wie gesagt, entweder blieben die Dinger oben oder waren gematscht....hast DU das schon ausprobiert???

Nordlicht an Anny2,
Zwetschgen sind keine Pflaumen, guckst Du hier:
http://de.answers.yahoo.com/question/index...14075120AAINcTg

So etwas wissen die Nordlichter. :D

Zitat (Hilla @ 03.07.2010 22:31:17)
Nordlicht an Anny2,
Zwetschgen sind keine Pflaumen, guckst Du hier:
http://de.answers.yahoo.com/question/index...14075120AAINcTg


Also : DIE sind sich da aber nicht alle ganz einig - habe für mich rausgelesen : " Zwetschgen sind eine UNTERART der Pflaumen" und wo ich und mein Kirschbaum wohnen - sagt man halt Zwetschgen zu allem was hier in der Art wächst - Pflaumen gibts auch, aber die wachsen im Supermarkt in gelb und rot und kommen von wer weiß wo...aber - egal - wollte nur für die, die nix mit dem -wort anfangen können "übersetzen"

Zitat (Valentine @ 03.07.2010 07:03:42)
Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, den Kirschbaum bei Gelegenheit fachgerecht auszulichten ....

Die Wuchsform sieht eigentlich ganz vorschriftsmäßig aus - also es kann viel Licht und Luft um die Blätter und Früchte streichen und er ist gesund! UND VALENTINE : Naja, der Baum gibt nur wenig Schatten, da er ganz in der südlichen Ecke steht, und zwar schon eine größere Höhe aufweist, aber eher schmal gewachsen ist und da die Sonne mittags sehr hoch steht, ist der Schattenwurf eben gering...könnt Ihr mir glauben, ich seh' es fast täglich! Und das mit der Leiter liegt an den Ästen die halt so ganz wie's bei einem Baum manchesmal üblich ist, um den Stamm herum angewachsen sind ( was erzähl ich da?? Ist das nicht logisch? ) und die Leiter schon ziemlich weit unten davon abhalten, sich an den Stamm anlehnen zu lassen. Und letztes Jahr - genau - gut aufgepasst, da hab ich noch in einem Haus mit Garten gewohnt , in dem kein müder Obstbaum wuchs! Ich glaube, ich muss doch einfach mal RAUFKLETTERN, bevor die letzten Kirschen in der momentanen Bruthitze verschrumpelt sind....dann kann ich gemütlich meine Johannisbeeren ernten, da muss ich mich allerhöchstens etwas bücken...

Also der Kirschbaum unserer Nachbarn (an unserer Grenze) ist auch riiiiesig, macht jeder Eiche Konkurrenz! Da kann man auch keine Leiter anlegen (Platzmangel, Äste etc.) und reinklettern geht auch nicht mehr wirklich, weil man den Ästen weiter oben nicht mehr so trauen kann. Kirschen hängen weit oben und außen, da ist kaum ein Rankommen. Ich kann das Problem also gut verstehen. Lösung habe ich auch keine. Die Ränder kann man vielleicht noch mit 'ner kleinen Klappleiter abernten, aber der Rest geht wohl an die Vögel. Schlimm sieht bei uns nur der Rasen darunter aus. :o
Freu dich am Schatten!
Gruß,
ElRa

Tante Edit:
Sorry, gibt ja nicht genug Schatten! Wenner gesund ist: reinklettern, dafür sind Kirschbäume mit der Art ihrer Verzweigung gut geeignet! Nur vorsichtig bitte! Cousnchen hat sich dabei mal übel den Knöchel gebrochen!
Und: meine Jo-beeren vertrocknen schon! :( halt dich ran!

ElRa

Bearbeitet von ElRaSaJo am 03.07.2010 23:43:42


Zitat (ElRaSaJo @ 03.07.2010 23:40:47)
Also der Kirschbaum unserer Nachbarn (an unserer Grenze) ist auch riiiiesig,



Hurra , hier kann jemand mitfühlen und versteht mich :D

Ich hab doch gewußt, das es dazu ein Lied gibt. :lol:


Wouuhuuou! Das ist die Krönung des Ganzen - ich glaub ich bin ein Dachhase....


Zitat (Hilla @ 03.07.2010 22:31:17)
Nordlicht an Anny2,
Zwetschgen sind keine Pflaumen, guckst Du hier:
http://de.answers.yahoo.com/question/index...14075120AAINcTg

So etwas wissen die Nordlichter. :D

ich widerspreche dieser Aussage, da die Zwetschge (Prunus domestica übersetzt Kulturpflaume) definitiv eine Unterart der Pflaumen ist. Jede Hauspflaume ist z.B. eine Zwetschge.

Hallo ANNY2, ich habe mal mit meiner Mutter geschwatzt und die meinte du sollst die Kirschen die weiter oben sind einfach mit der Gartenharke(eventuell verlängert) auskämmen und da dabei ja viel verletzt werden aus diesen dann leckeren Kirschsaft machen.


kirschbäume sind zur krone hin oft recht brüchig. wenn du nicht weit hinaufgelangen kannst, verzichte lieber auf die kirschen. gebrochene knochen oder den tod sind sie nicht wert. :blumen:


@ Nachi, es ging mir auch mehr darum, dass wohl allgemein bekannt ist, was Zwetschgen sind. Wir sind doch nicht doof hier. :D


;)

da wir auf dem Land leben und ebenfalls einen hohen Baum haben mit super leckeren
Kirschen nehmen wir unseren Traktor mit Frontladerschaufel (mit Geländer) oder Traktor
vom Nachbarn mit Hopfenkanzel. So haben wir am Sonntag die Kirschen vom Baum geholt.


rofl
Hallo an alle !
Die Kirschen sind jetzt dann erstmal alle weg! :heul:

Bis nächstes Jahr dann - und danke für all die vielen Tipps! :blumen:

Bearbeitet von ANNY2 am 13.07.2010 08:31:52



Kostenloser Newsletter