Spezielles, vielseitiges Spielzeug gesucht: Art Bausatz für viele Verwendungmöglichk


Liebe Muttis und Vatis, Omas und Opas, Tanten, Onkel und was auch immer!

Bitte helft mir weiter.
Mein Sohn hat sich tatsächlich von größeren Teilen seiner Spielsachensammlung getrennt und möchte nun ein großes Teil dafür kaufen.

Ich wäre vielmehr für eine Teilesammlung.

Irgendwann hörte ich mal nebenbei ( :heul: kann mich nicht mehr erinnern wann und wo) von einem extrem flexiblen Baukastenspielsystem, das - mit etwas Phantasie - einfach alles sein kann.
Eben nicht "nur Zirkus" oder "nur Dinopark" oder "nur Pferdehof".

Bitte, bitte, bitte - fälllt jemandem was dazu ein?
Mein Kleiner wird bald 7 und ist auch für kreativ-Spielzeug zu haben (spielte als ganz Kleiner viel und gerne mit Schüsseldeckeln, Cremedosen und ähnlichem, egal, was man ihm sonst so anbot).

Gibt es für das Alter überhaupt noch sowas? Evtl. von Montesori?

Bitte denkt mal nach! Ein Hinweis würde ja schon helfen!


nabend!

Montessori war nie so mein Ding. :(
Aber ich würde meinen, dises Alter ist doch hervoragend geeignet für Lego!? :rolleyes:

So was es zumindest bei uns. :P Ich bin mir auch nicht sicher, ob hier sowas gemeint war. Aber auch hier gibt es Grundbausätze und viele weitere Themen. Ausserdem kann man dann später die ganze Sache mit der Technik-Version ergänzen.
Der Phantasie und der Kreativität kann man hier beim Bauen diverser Gebäude und Gegenstände freien Lauf lassen. Für den Anfang gibts dann überall noch Bauanleitungen. Später wird dann eh alles umgebaut und neu konstruiert.
Bei uns werden mittlerweile Fußballstadien mit kompletter Kamera-Instalation gebaut.
Hydraulik-Fahrzeuge beliefern die Catering-Zone....
Wie gesagt, so war es bei uns... ;)
Aber die lieben Kleinen sind ja so verschieden.... :wacko: ;)
Viel Glück bei der Auswahl!!

bime


Ich hätte jetzt auch gesagt Grundkasten von Lego, Construx, Fischertechnik oder die Richtung


Zitat
Irgendwann hörte ich mal nebenbei  kann mich nicht mehr erinnern wann und wo) von einem extrem flexiblen Baukastenspielsystem, das - mit etwas Phantasie - einfach alles sein kann.


Dazu fällt mir auch nur Lego ein. Nicht das "Babylego" sonder das Baukastensystem. Es kann wirklich fast alles wie bime schon sagt.
Meine Enkel 5 und 10 Jahre spielen wie doll damit.

Dankeschön :blumen:
Die Legoteile sind recht vielseitig, das ist richtig.
An die hatte ich noch garnicht gedacht.
Aber wie ist das dabei mit z.B. Tieren, etc.?
Damit er auch mal einen Zirkus o.Ä. bauen und bespielen kann?


Och, ich hab mir aus Lego immer Pferde gebaut :D
Hinten Wolle reingezickt, das war dann der Schweif! :D

Man mit Lego total krativ!

Bearbeitet von AnCathara am 03.09.2007 22:57:32


Mit Lego kanns du alles bauen. Vom Clown bis zum Roboter- vom einfachen Auto bis zum ultimativen Phantasiefahrzeug.


Zitat (Antina @ 03.09.2007 22:55:10)
Dankeschön :blumen:
Die Legoteile sind recht vielseitig, das ist richtig.
An die hatte ich noch garnicht gedacht.
Aber wie ist das dabei mit z.B. Tieren, etc.?
Damit er auch mal einen Zirkus o.Ä. bauen und bespielen kann?

Ich kann mich den Vorrednern nur anschließen: Lego ist extremst vielseitig, der Phantasie sind nur durch die Anzahl der vorhandenen Steine Grenzen gesetzt. Man kann aus Lego so ungefähr alles bauen, auch Tiere, Zirkuszelte etc.

Manchmal muss man halt ein paar Hilfsmittel dazunehmen- ein großes Taschentuch oder eine Serviette kann ein Zirkuszelt werden, Wollfäden werden zum Pferdeschweif oder zur Löwenmähne...

Leider ist Lego nicht ganz billig, aber ewig haltbar: Juniors "Erstausstattung" in Lego hat bereits in meinem eigenen Kinderzimmer reichlich Verwendung gefunden- und ich hab einiges wiederum von größeren Cousins "geerbt". Einige Steine sind inzwischen locker 40 Jahre alt und tun immer noch ihren Dienst!

Hallo Antina!

Also meine fahren auch voll auf Lego ab, im Moment zwar noch mehr auf Duplo (meine sind 3 und 5), aber das "kleine" Lego kommt immer mehr...

Was meiner Großer noch hat und viel damit baut, ist von "multitech" ein Baukasten, damit kann er alle möglichen Fahrzeuge aus ca. 257 Einzelteilen zusammenbauen,
entweder nach Anleitung, oder eben frei Schnauze...
Cool findet er natürlich, dass da ein richtiger Akku-Schrauber dabei ist..

Vieleicht wäre das ja auch was für Deinen...

Aber zu 98% wird hier mit Lego gespielt..
(daraus kann man sich dann ausrechnen, wie oft ich im Kinderzimmer zum Staubsaugen u.ä. komme.... :blink: )


Zitat (Füxin @ 04.09.2007 10:10:51)
Aber zu 98% wird hier mit Lego gespielt..
(daraus kann man sich dann ausrechnen, wie oft ich im Kinderzimmer zum Staubsaugen u.ä. komme.... :blink: )

Das Problem hatte ich auch ursprünglich. Bis ich Junior ein großes Bettlaken gegeben habe: einfach das Laken auf dem Boden ausbreiten, die Legos darauf kippen, nach Herzenslust spielen- und wenn dann Bettzeit gekommen ist, oder Mama mal Staub saugen muss, alle vier Ecken des Lakens greifen und alles zusammen in die Spielkiste packen.

@ valentine

wow...musst Du grosse Bettlaken haben :lol:

momentan zieht sich hier im Kinderzimmer eine Eisenbahnlinie vom Fenster, einmal quer durch's Zimmer, unter der Spielküche (jetzt Tunnel) hindurch bis kurz vor's Bett..


Sag mir, wo es sooooooolche Laken gibt, und ich flitz los.... ;)

Aber ansonsten hast Du natürlich recht, wir hatten früher so einen grossen Sack, in dem die Legosteine waren, den konnte man abends auch einfach zuziehen und gut...

Nur mit den aufgebauten Sachen gibt's eben Tränen, wenn ich das so handhaben würde...


Och- mein Bettlaken hat wohl so 2 x 2,5 Meter, ein altes Erbstück von den Großeltern aus Vor-Spannlaken-Zeiten, das langte Junior. Bei Ikea gibt's auch Bettwäsche in Übergröße (2,20x2,40 cm²)!

In der Vor-Bettlaken-Ära hab ich mir meinen Weg zum Fenster zwecks Lüften auch mal mit der Schneeschaufel gebahnt, und zum Aufräumen gab's ein Kehrblech (extra für die Legos angeschafft).

Fertig aufgebaute Sachen kamen ins Regal, da war Platz genug... wenn mal die Carrerabahn oder die Briobahn aufgebaut war, wurde eben mal eine Woche nicht gesaugt, "notfalls" hab ich auch mal zwei Wochen gewartet- danach musste dann irgendwie improvisiert werden.


Zitat (Valentine @ 04.09.2007 12:20:58)
wenn mal die Carrerabahn oder die Briobahn aufgebaut war, wurde eben mal eine Woche nicht gesaugt, "notfalls" hab ich auch mal zwei Wochen gewartet- danach musste dann irgendwie improvisiert werden.

:hmm: valentine, ich glaube, wir schweifen ab...

ansonsten, genau wie du beschrieben hast,
ich rufe meistens laut "Ich sauge jetzt im Kiiiiiiinderzimmer...."

Und schon kommen zwei angerast und bringen Ihren Kleinkram in Sicherheit.. :pfeifen:

Tagchen!

Sag ich doch: Lego!!

Da gibts aber nicht nur die Möglichkeit, Tiere und dergleichen nachzubauen, es gibt auch Sets mit richtigen Tierfiguren drin. Für den Bauernhof oder den Zoo bieten die sich super an. Man kann ja trotzdem noch dazubauen...

Lego ist auf jeden Fall was für viele Jahre. Immer wieder mit anderen Themen erweiterbar. Und irgenwann dann mit Lego Technik.

Kuck doch mal auf der Lego-Seite!

Ich würds immer wieder kaufen!
Aussderdem kann man dann auch zu Geburtstagen oder Weihnachten einfach weiterhelfen, wenns um die Geschenke geht.

Da Lego in der Anschaffung nicht ganz billig ist, würde ich vieleicht mal auf diversen Second-Hand-Basaren und Trödelmärkten danach suchen. Lego kann man ruhigen gewissens gebraucht kaufen. Eigentlich passiert an den Einzelteilen nicht viel und wenn Einem die Lösung wegen der Hygiene nicht behagt: waschen. Kopfkissenbezug - Lego rein - GUT zubinden - bei 30 Grad waschen - Anschliessend auf handtücher verteilen und Trocknen lassen.
Das ganze geht auch ohne Waschmaschine - wird jedes Jahr aufs neue in den Kindergärten gemacht.

bime wünscht viel Spaß beim bauen!!


und wenn die Kinder groß sind und immer noch nicht von Lego lassen können, müssen sie sich hier austoben roflroflrofl

http://www.legoland.de/

grüssle... :)


So - dann gebe ich mal schnell zwischendurch einen Statusbericht:

Wir waren heute in nem halben Dutzend Läden/Kaufhäusern/Spieleabteilungen.
Die Auswahl an verschiedensten Lego-Sets und auch ebensolchen-Technik-Teilen hat mich total begeistert!
Leider nur mich.

Ich stand schon da mit einem Riesen-Angebots-Eimer mit sogar durchsichtigen(!) und einer Packung mit leuchtenden (!) Steinen, sowie einem Roboterbausatz, als mein Sohn meinte, was ICH denn damit bauen wollen würde.
Er hätte diese Sorte Plastiksteinchen doch schon im Kindergarten nicht gemocht... .

Da hatte ichs nun.

Letztlich hat er sich für so ein Metallbaukastenset entschieden. Mir gibt das garnix. Irgendwie ein Haufen kleine Metallteile mit echten Schrauben und Werkzeug dazu.
Daraus soll man - sagt die Packung... - auch größere Sachen wie Spielzeugkräne, Autos, Miniräder und sowas bauen können.

Na ja - er ist jedenfalls glücklich und zufrieden.
Er wartet jetzt auf den Papa, damit der ihm heute Abend hilft. Der versteht ihn halt... *seufz*


nabend!


Kinder gibts... :wacko:
...beruhigend, das Jedes so "seine Macke" hat! :pfeifen:

Wenn er es absolut nicht mag, kannst Du ihm natürlich die Sache nicht schön reden.
Nur in der Ecke rumstehen - dafür ist Lego nun wirklich zu teuer.
Er hat es dir immerhin vorher gesagt, und nicht nach dem Kauf - das ist auch nicht selbstverständlich. Meistens wird das Spielzeug doch erst gekauft und steht dann zuhause rum. :heul:

Ich wünsche deinem Junior und dem Papa viel Spaß beim schrauben!! ;)

Und dir beim Zusehen!!!!! :rolleyes:


Hallo Antina,

nachdem ihr ja nun schon eingekauft habt kommt mein Tipp vielleicht etwas spät.

Dennoch würde ich mich mal beim Arbeitsausschuß "spielgut" informieren:

http://www.spielgut.de/index.html .

Dies ist eine unabhängige Institution die Spielzeug prüft und testet und v.a. viel Wert darauf legt, dass die Kinder kreativ und sinnvoll und ohne gefährliche Inhaltsstoffe im Material beschäftigt werden. Es gibt auch einen großen kostenlosen Downloadbereich.

Wenn deinem Sohn Lego nicht gefällt wäre vielleicht Fischertechnik etwas für ihn. Hier gibts auch einiges im Angebot und es kann dem Alter entsprechend immer weiter ausgebaut werden, ist aber wie Lego nicht ganz billig (Qualität hat eben ihren Preis).


Liebe Grüße

lisa28


Erstmal Dankeschön an alle :blumen:

Scheint tatsächlich das Richtige gewesen zu sein (auch wenn ich immernoch dem bunten Steineeimer mit dem schönen Drachen nachtrauere :rolleyes: )

Papa und er haben schon eine halbe Satelitenschüssel fertig. Nur ein "Fuß" fehlt noch. Gestern Abend und heute Früh (noch vor der Arbeit) haben sie sich drauf gestürzt.
Tatsächlich schraubt der Kleine, und Papa assistiert nur dann und wann mit hilfreichen Tipps!

Hoffen wir, daß es so bleibt.
Das gebaute Teil sieht schon irgendwie beeindruckend aus. Aber die restlichen Teile sind für mich irgendwie nur ein Haufen Metall mit Löchern und Schrauben dazu.

Na ja - solange es ihnen gefällt.

Ich hätte dafür bei den bunten Steinchen liebend gerne mitgebaut :pfeifen:



Kostenloser Newsletter