Gehalt in Deutschland?


hallo zusammen

da ich es eventuell in erwägung ziehe in einem jahr nach deutschland zu ziehen, wollte ich mich hier mal erkundigen, was so ein durchschnittslohn von bürokaufleuten ist. ich bin gelernte werbekauffrau, habe eine zusatzausbildung zur marketingassistentin gemacht und habe dann 3 jahre berufserfahrung. habt ihr irgendeine ahnung mit was ich minimum rechnen kann, oder ist das von betrieb zu betrieb so verschieden? ich würde in den raum hessen ziehen und mir wahrscheinlich eine arbeit in frankfurt oder in der nähe suchen....

in der schweiz gibt es mindestlöhne, darum hat man da immer so eine vorstellung. aber wie ich gehört habe, gibt es das in deutschland nicht, oder?

wäre echt sehr froh, wenn ihr mir mit einem ansatz weiterhelfen könntet...

liebe grüsse aus der schweiz


Hallo!

Guck doch mal auf: http://www.lohnspiegel.org/index.php?pid=46. Da kannst Du Deine (voraussichtlichen) Daten eingeben und kriegst die Info, was andere in vergleichbaren Situationen durchschnittlich verdienen.

Gruss
kröti


das ist ein super tipp! vielen lieben dank!


Zitat (Demi @ 25.09.2007 19:21:40)
das ist ein super tipp! vielen lieben dank!

Dafür nicht. :blumen:

Allerdings muss ich Dich vorwarnen... -_- In Deuschland dürften die Gehälter - je nach Gegend natürlich - deutlich geringer ausfallen als in der Schweiz.

Viel Erfolg!

Zitat (Demi @ 24.09.2007 20:55:37)


in der schweiz gibt es mindestlöhne, darum hat man da immer so eine vorstellung. aber wie ich gehört habe, gibt es das in deutschland nicht, oder?


Hallo Demi

Gibts das wirklich?
Ist doch bei uns gerade in vielen Branchen das Problem, dass es keine gesetzlich festgelegten Mindestlöhne gibt. Gerade mit dem freinen Personenverkehr wollten die Gewerkschaften solche festelegen, sind aber mit ihren Anträgen gescheitert.

Gerade in der Baubranche ist das doch jetzt sehr aktuell.
Im Gastgewerbe scheiterten vor ein paar Jahren noch die Verhandlungen über Gesamtarbeitsverträge eben genau an der Festelegung eines Mindestlohnes (aber ich weiss da nicht wie es ejtzt aussieht).

und das es im Kaufmännischen Mindestlöhne gibt? Kannst Du mir sagen, wo das festgehalten ist. Würde mich wirklich brennend interessieren. Das letzte was ich ich gehört habe war nämlich, dass es "Empfehlungen" gibt.

Gruess Tabida

http://www.kvschweiz.ch/sw5105.asp

du hast recht, dass sind lediglich empfohlene mindestlöhne, trotzdem habe ich noch von keinem betrieb gehört, der diese unterschreitet. ich kenne jedoch einige, die genau das bezahlt bekommen und nicht mehr... vielleicht hat dies etwas mit der moral der arbeitgeber zu tun?

das man in deutschland im verhältniss weniger verdient, ist mir bewusst. es ist auch ein ganz anderes system mit den abzügen usw. blick da noch nicht ganz durch, aber hab da auch bereits ein paar interessante internetseiten gefunden....

Ich habe aber vor kurzem einen Bericht gehört, indem man die "hohen" Löhne in der Schweiz für schwierig und auf Dauer nicht haltbar erachtet. Auch die Schweiz hat mit der Globalisierung zu kämpfen und konkuriert mit Billiglohnländern.


Zitat (Sparfuchs @ 27.09.2007 07:25:39)
Ich habe aber vor kurzem einen Bericht gehört, indem man die "hohen" Löhne in der Schweiz für schwierig und auf Dauer nicht haltbar erachtet. Auch die Schweiz hat mit der Globalisierung zu kämpfen und konkuriert mit Billiglohnländern.

Ja, aber komischerweise gibt es dort - soviel ich informiert bin :ph34r: - nicht so hohe Arbeitslosenzahlen wie bei uns. Auch nicht in den gut dotierten skandinavischen Ländern. :unsure:

das stimmt.... hier hat es im schnitt relativ wenig arbeitslose. ich kann mir aber nicht vorstellen, dass sie die löhne drücken werden, denn die lebenshaltungskosten sind schon ziemlich hoch. es ist halt schon alles ziemlich angepasst. es gibt sehr viele familienväter wo z.b. in der autobranche oder handwerksbranche arbeiten, vor allem ausländer, die nicht mehr als 4500 fr. verdienen und eine 4 bis 5 köpfige familie durchbringen müssen. das wird dann mehr als knapp.... wenn alleine eine normale 4-zimmer-wohnung in meiner gegend bereits über 1500 fr. kostet. dazu kommen die krankenversicherungen dazu, die bei uns von jedem zu 100% selber bezahlt werden müssen.


Zitat (Demi @ 27.09.2007 08:43:43)
dazu kommen die krankenversicherungen dazu, die bei uns von jedem zu 100% selber bezahlt werden müssen.

Wieviel Fr. sind denn 1 Euro? :unsure:

1 Euro sind ca. 1,42 Sfr


Ein € sind ungefähr 1,6 SF
Eine SF sind ungefähr 0,6 €.


im moment ist der kurs so hoch wie nie....

1 Euro = ca. 1.62 Fr.



Kostenloser Newsletter