Nicht-Fisch - Fisch


moin,

mein Artzt meint, ich solle mehr Fisch essen wegen der fettsäuren und dem Zeugs.

Die Sache hat nur ein Problem: Ich kann den Geschmack von Fisch nicht vertragen. Bei Fischstäbchen gehts gerade noch so, aber so richtig gesund sind die auch nicht.

Daher meine Frage: Wie bereitet man Fisch zu, ohne daß er wie Fisch schmeckt?


Habe jetzt die Tag Viktoriabarsch gegessen und erfahren, das dieser Fisch nicht nach Fisch riecht und beim Geschmack hat man es auch nicht unbedingt bemerkt.
Der wurde so zubereitet: Fisch bissi würzen (glaub es war nur Salz aber das kannst du ja nach eigenem Gusto machen), ganz ganz leicht in Mehl wälzen und in der backen. Gibt dann eine schöne braune Kruste und schmeckt wirklich lecker.
Und Gräten habe ich nicht eine einzige gehabt. Versuchs doch mal, ich war echt begeistert davon und hatte ihn vorher noch nicht gegessen.

Bearbeitet von Rheingaunerin am 25.09.2007 22:08:48


hmm...

klingt ja lcker: ist das ein Süß- oder Salzwasserfisch?


Ein Süßwasserfisch - schau mal da


Ich habe Down Under super gerne Flake (also Haifisch) gegessen, hat nämlich gar nicht nach Fisch geschmeckt... weiß nur nicht wo's den hier gibt... falls Du das rausfindest, sag mal Bescheid :sabber:

Ansonsten hilft evtl. ganz viel Knoblauch zum Fisch, da schmeckt der Fisch nicht mehr so vor... und frisch muss er sein, bloß kein Tiefkühlfisch, die sind manchmal richtig eklig... Tüte auf und schon stinkts...


Thunfisch schmeckt auch nicht wirklich fischig. Im rohen Zustand als Sushi, wie ganz zartes Rind- oder Kalbfleisch.


Oder frischer Thunfisch schmeckt auch nicht nach Fisch mehr wie Fleisch!!!

nur nicht zu Durchbraten sonst wird er Trocken!!! :D

Klick!

Bearbeitet von wurst am 25.09.2007 22:30:03

Einfach Fisch jeglicher Sorte zubereiten. Dazu Beilagen nach Wahl. Zuerst den Fisch unter Zuhilfenahme einer sich auf der Nase befindlichen Wäscheklammer verspeisen, dann Wäscheklammer abnehmen und die Beilagen genießen. :D

Ach ja... Seeteufel erinnert von Konsistenz und Geschmack auch eher an Kalbfleisch oder Hühnchen als an Fisch.


Ganz profanes frisches Rotbarschfilet schmeckt auch nicht fischig; das essen sogar Kinder sehr gerne. Da kann man auch eine leckere Kräuterpanade machen und lecker Kartoffelpü dazu... :sabber:


hatten wir nicht schonmal das thema wo die freundin ihrem freund fich andrehen wollte, der aber fisch verabscheute und sie nach rat fragte???
vg cutie


hell,dein arzt meint wahrscheinlich "omega-3-fettsäure",welche unser körper nicht
selbst produziert....

musst jetzt nicht "fischen gehen";da du den geschmack nicht magst,probiers mit
öl:leinsamen,wallnuss,rapsöl etc,haben einen hohen gehalt an o.g.
beim zubereiten verwenden und du bekommst genügend von o.g :)

LG,rosti...


Und das Jod, dass vermehrt im Salzwasserfisch drin ist, kannst du dir auch anderweitig holen, zB. durch Jodsalz.


Zitat (hell @ 25.09.2007 22:03:03)
moin,

mein Artzt meint, ich solle mehr Fisch essen wegen der fettsäuren und dem Zeugs.

Die Sache hat nur ein Problem: Ich kann den Geschmack von Fisch nicht vertragen. Bei Fischstäbchen gehts gerade noch so, aber so richtig gesund sind die auch nicht.

Daher meine Frage: Wie bereitet man Fisch zu, ohne daß er wie Fisch schmeckt?

Es gibt Fisch und Fisch, nimm einen der nicht zu fischig ist wie eine Forelle oder Kabeljau.
Frischer Thunfisch ist auch lecker. Leider etwas teuer. Tröpfle ein bisschen Zitrone druber oder mariniert ist auch gut.
Wie steht es mit Sardinen oder Makrelen oder Thunfisch aus der Dose. Auch sehr gesund wegen dem Omega 3.
Hofe habe Dir ein bisschen helfen können.
Liebe Grüsse,
Viel Gutes

Zitat (aussie @ 25.09.2007 22:17:49)
Ich habe Down Under super gerne Flake (also Haifisch) gegessen, hat nämlich gar nicht nach Fisch geschmeckt... weiß nur nicht wo's den hier gibt... falls Du das rausfindest, sag mal Bescheid :sabber:

Ansonsten hilft evtl. ganz viel Knoblauch zum Fisch, da schmeckt der Fisch nicht mehr so vor... und frisch muss er sein, bloß kein Tiefkühlfisch, die sind manchmal richtig eklig... Tüte auf und schon stinkts...

hmmm.. ich komme gerade aus Australien, aber da hab ich das auch nirgens gesehen.

Zitat (Rausg'schmeckte @ 25.09.2007 22:38:04)
Einfach Fisch jeglicher Sorte zubereiten. Dazu Beilagen nach Wahl. Zuerst den Fisch unter Zuhilfenahme einer sich auf der Nase befindlichen Wäscheklammer verspeisen, dann Wäscheklammer abnehmen und die Beilagen genießen. :D

Ach ja... Seeteufel erinnert von Konsistenz und Geschmack auch eher an Kalbfleisch oder Hühnchen als an Fisch.

die Idee hatte ich auch schon, hat aber nicht funktioniert :(
Irgendwie kam der Geruch doch durch

Zitat (rostigernagel @ 26.09.2007 02:06:14)
hell,dein arzt meint wahrscheinlich "omega-3-fettsäure",welche unser körper nicht
selbst produziert....

musst jetzt nicht "fischen gehen";da du den geschmack nicht magst,probiers mit
öl:leinsamen,wallnuss,rapsöl etc,haben einen hohen gehalt an o.g.
beim zubereiten verwenden und du bekommst genügend von o.g :)

LG,rosti...

ich weiss nicht, obs nur Omega 3 sein soll, denn daran hab e ich eigentlich wirklich keinen Mangel

Also,ich bin auch nicht so der Fisch-Fan ,-aber Seelachsfilet (paniert) -finde ich sehr lecker -und gar nicht so "fischig" . :)


Zitat (hell @ 26.09.2007 07:13:07)
Zitat (rostigernagel @ 26.09.2007 02:06:14)
hell,dein arzt meint wahrscheinlich "omega-3-fettsäure",welche unser körper nicht
selbst produziert....

musst jetzt nicht "fischen gehen";da du den geschmack nicht magst,probiers mit
öl:leinsamen,wallnuss,rapsöl etc,haben einen hohen gehalt an o.g.
beim zubereiten verwenden und du bekommst genügend von o.g :)

LG,rosti...

ich weiss nicht, obs nur Omega 3 sein soll, denn daran hab e ich eigentlich wirklich keinen Mangel

Kauf Dir Fischölkapseln. Die meisten Fischsorten die hier genannt wurden beinhalten die Fettsäuren gar nicht. Gerade Thunfisch ist eine Cholesterinbombe No. 1?

Hi
der Fisch für Anfänger heisst Talapia !!!
Das ist ein süsswasserfisch aus Afrika. Er kommt ohne (!!) Gräten mit einem Doppelfilet daher und schmeckt wirklich nicht nach Fisch wenn er frisch gekauftwird.
Da es ein superfestes Fleisch hat kannst du alles mögliche damit machen...
Ich verarbeite ihn gern in Alufolie....
Also, Fisch waschen Trockentupfen Salzen, Pfeffern, und eine Spuhr von Ingwer einreiben.
Alufolie mit Olivenöl einreiben und den Fisch darauf legen.
Sehr viel Dill waschen und trockenschleudern und aud den Fisch legen.
Orangenfilets schneiden und Ziegelförmig auf die Dillschicht legen.
Die Folie zumachen und in den Beheizten ofen ( oder wenn es schön ist) ca. 20 min.
In der zwischen zeit Guten O-saft mit etwas Orangenlikör in einen geben und reduzieren lassen.. Die sosse mit Ingwer, salz Pfeffer ,und einem hauch von Ahornsirup abschmecken...
Alufolie öffnen und den Fisch mit einem Spatel auf den Teller legen...sosse dazu anrichten und mit etwas Dill ausgarnieren..
Bei uns gibt es Kartoffeln ( Drillinge) dazu...
Im übrigen habe ich auch mal die Sache mit Rosmarin versucht, weil wir nen freund haben der mag Dill nicht..geht auch!!!

Ach so..versuch mal Dorade!!! Knobizehen in den Bauch, Haut einritzen und Zitronen stücke rein und ab auf den Grill..hmmmm

So, und nu hab ich hunger..*grummel*
Lieben Gruss
Silke


Welcher Fisch schmeckt eigentlich richtig nach Fisch?
Hier wurden so viele aufgezählt die nicht nach Fisch schmecken (sollen)
Vielleicht ist es einfacher die aufzuzählen die nicht nach Fisch schmecken :lol:


ich essen auch keinen Fisch und der geruch da könnte ich schon .......

ich muß sagen ich versuche aber jeden Fisch bei meinem Mann, wenn wir essen sind ißt er meistens Fisch das er ihn ja bei mir daheim net bekommt und ich versuche jeden und bis jetzt haben alle nach Fisch geschmekt!
Ich habe auch Lachs (glaube ich war es) selbst zu bereitet, die Wohnung hat 3 Tage lang danach gerochen, nein dank niemals mehr wieder!!!!

Also wenn es wirklich um die Omega 3 Fette geht kann man die sich mit sicherheit auch anderstern noch holen!!!Ich mache mir über mein Müsli morgens immer Leimsamen, schmeckt super lecker(nussig)!!!!! :sabber:


Haifisch Steak habe ich vor Jahren mal in Buesum gegessen. Das war wie ein Stueck Fleisch und ueberhaupt nicht fischig.


klingt recht interessant alles. Ich hab nur auch noch eine Dill-Phobie *g*

Aber ich werde wohl mal ein wenig experimentieren müssen. Oder besser meine Frau, denn wenns doch nach Fisch schmeckt ist sie eh ganz wild drauf *g*


wie gesagt ...
mein rezept geht auch mit anderen käutern und zutaten..such es dir aus...
Lieben gruss
Sille :)


Leider bin ich auch nicht der Fisch Esser, aber...

Lachsstecks (bei Discountern im Tiefkühlregal)...hmmm... Fischeln nicht so *g*, haben einen prima Geschmack. Nur Salz und Pfeffer und dann in eine gaaaaanz heiße Pfanne, die ich mit Olivenöl ausgepinselt habe. Jede Seite 2-3 Minuten, dazu Butter-Petersiliennudeln und fertisch :-)

Lieben Gruß
s' Rehlein

P.S.: Dachte immer, daß frischer Fisch nicht "riechen" sollte *grübel*


Ich würd dem Arzt sagen, dass ich keinen Fisch mag und ihn nach Alternativen fragen.


gute Idee mit den Alternativen, aber der Arzt ist gerade 15.000 km weg *g*


Wie wärs mit Sushi?

Ultrafrischer Fisch :sabber: schmeckt ganz anders und riecht auch nicht fischig


Naja, es gibt viele unterschiedliche Meinungen zum Geschmack von Fischen. Ich denke, wer keinen Fisch mag, sollte es gar nicht erst probieren, Fisch zu essen, der nicht nach Fisch schmeckt. Es gibt nur eine Sorte Fisch, der nicht nach Fisch schmeckt: Fischstäbchen.

Für mich gibt es nichts Herrlicheres, als ein Stück frischen Fisches. Egal, ob die frisch gefangene Forelle vom Grill, der Dorsch aus der Pfanne, die Finkenwerder Scholle, der ganz profane Brathering, nach dem die Küche tagelang riecht, das gedünstete Seezungenfilet in Dillsahne, der Lachs in Weißwein oder auf Blattspinat, der Matjes auf der Hand - Fisch ist das geschmackvollste und vielseitigste Lebensmittel überhaupt. Es soll nicht abwertend sein, aber ich kann Leute, die Fisch nicht mögen, nur bedauern. Sie verpassen Geschmackserlebnisse, die durch nichts zu ersetzen sind.


Gruß

Abraxas


Pangasius dürfte ideal sein!
Schmeckt nach gar nichts, kann also auch nicht nach Fisch schmecken.

Ansonsten 100%agree @Abraxas. Wenn mir was nicht schmeckt, lass ichs liegen und suche nicht nach kastrierten Surrogaten. Es gibt schon genügend Geschmacks-Pflegefälle, die Bier kaufen, das nicht nach Bier schmeckt. Pfuibäbääh!

Übrigens: Fischstäbschen sind gar nicht sooo ungesund. Im sind sie fettarm zubereitet und innendrin ist immerhin reines Filet.


Zitat (Gassine @ 27.09.2007 15:40:18)
Wie wärs mit Sushi?

Ultrafrischer Fisch :sabber: schmeckt ganz anders und riecht auch nicht fischig

naja, es sollte wohl schon Salzwasserfisch sein.
Für ultrafrisch bin ich da aber ziemlich weit ab vom Schuß

Zitat (Koenich @ 07.10.2007 23:42:07)
Pangasius dürfte ideal sein!
Schmeckt nach gar nichts, kann also auch nicht nach Fisch schmecken.

Ansonsten 100%agree @Abraxas. Wenn mir was nicht schmeckt, lass ichs liegen und suche nicht nach kastrierten Surrogaten. Es gibt schon genügend Geschmacks-Pflegefälle, die Bier kaufen, das nicht nach Bier schmeckt. Pfuibäbääh!

Übrigens: Fischstäbschen sind gar nicht sooo ungesund. Im Backofen sind sie fettarm zubereitet und innendrin ist immerhin reines Filet.

ich hab emich primär jetzt halt einfach für Pillen entschieden wegen des Jods und der Fettsäuren.
Fischstäbchen sind vielleicht noch ertragbar, aber im Ofen bekommen sie so einen Hauch von Krokette, ich weiss nicht, ob das für das Fillet so gut ist. Daher bevorzuge ioch für alles Panierte die Pfanne.

Ums nochmal zu betonen: ich könnte mich in Fisch reinsetzen. Im Urlaub in Dänemark haben wir fast nur Fisch gegessen. Egal, ob die kleine Scholle auf dem Grill in Alufolie schmurgelte, oder der ganze Dorsch auf dem Grill lag, es war besser als gut. Und es schmeckte nach Fisch, nicht nach Gammel. Ich glaube, diejenigen, die Fisch nicht mögen, haben noch nie richtig FRISCHEN Fisch probiert. Wenn Fisch sechs Wochen auf Eis liegt, sind die ganzen Aromen in das Eis gezogen. Der Fisch schmeckt nicht mehr nach Fisch, sondern nach nichts - oder gar alt. Viele haben auch nur Aversionen gegen Gräten. Die kann man - bis auf die Gräten bei vielen Süßwasserfischen, wie Karpfen, Brasse, Rotfeder oder Aland - meist völlig entfernen. Karpfen mag ich auch nicht unbedingt. Überfressen, zu fett, oder im Geschmack nach Schlamm. Da nützt auch Wässern in der Badewanne nicht viel. Nach dem Genuß von Räucheraal bekomme ich Magenschmerzen - zu fett. Mag sein, dass viele, die Fisch ablehnen, ebensolche Erfahrungen gemacht haben. Aber man sollte es nicht verallgemeinern. Wer mal - trotz Aversionen gegen Fisch - eine FRISCHE Forelle - gerade aus dem Wasser gefischt - probiert, wird feststellen, dass es nichts gibt, was vergleichbar wäre. Oder ein Stück gegrillten Hecht - vom Grill. Auch kalt eine Delikatesse. Schmeckt wie geräuchert. Selbst der Bruder meiner Liebsten, der sonst keinen Fisch mag, war begeistert. Oder eine ganz frische Seezunge in Zitronenschaum - viele ehemalige Fischhasser sind begeistert. Dafür lass ich jedenfalls JEDES noch so gut zubereitete Stück Fleisch liegen.
Ich würde es jedenfalls mal probieren.


Gruß

Abraxas


Rabe!!! :wub: :wub:

Du sprichst mir aus der Seele!!! :wub: :wub: Danke für Deinen Beitrag!!!! :wub: :wub:


Hab Dank, liebe Wollemaus. Du solltest dich umbenennen in Fischliebhaberin, wenn es denn schon so ist. Den "Wurst" hat wohl jeder hier ganz lieb, das muss man ja net betonen..... hihihihi.

Aberaberaber........ ein habbich noch..........

Wer schon mal Urlaub an irgendeiner Mittelmeerküste oder am Atlantik gemacht hat, egal, ob Portugal, Spanien, Frankreich oder Italien, der weiß mit Sicherheit, dass dort Fisch eher eine Lebensphilosophie als ein profanes Lebensmittel ist. Wenn man allein schon vergleicht, wie vielfältig Fisch sich gegenüber Fleisch zubereiten lässt, wie viele verschiedene Geschmackserlebnisse Fisch bietet, wie gut die mediterrane Küche MIT Fisch schmeckt, wie gesund Fisch ist, der pfeift auf ein paar Gräten. Und Fisch, der wirklich nach Fisch schmeckt, wird (fast) niemanden ekeln.

Fisch ist allerdings ein sehr empfindliches Lebensmittel. Fisch verliert mit längerer Lagerdauer zuerst sein feines Aroma. Fischeiweiß zersetzt sich leicht. Folgerichtig ist Fisch nicht für lange Lagerdauer geeignet - also auch nicht für langes Einfrieren. Zwar zerstetzt sich Fischeiweiß nicht unbedingt in der Tiefkühltruhe. Aber der Geschmack leidet sehr schnell. Eingefrorener Fisch schmeckt fast immer etwas fade. Das können auch die tollsten Versprechen von Iglo & Co. ändern. Ein wahrer Fischgourmet wird immer versuchen, Fisch kurz nach dem Fang zu kaufen. Oder sich eine Angelrute zulegen und seine Delikatessen selbst erlegen.

Mein erstes Gourmet-Erlebnis der anderen Art hatte ich Anfang der 80er Jahre. Bis dahin hatte ich wenig Erfahrung mit wirklich frischem Fisch.

Ich fuhr Sommers morgens um vier an den nordhessischen Twistesee. Da es um diese Zeit kalt war, steckte ich den mitgebrachten Grill gleich als Erstes an. Ein wenig Alufolie, Salz, Pfeffer, Butter und Zitrone hatte ich für den Fall der Fälle dabei. Am Einlauf des Sees fing ich bereits nach kurzer Zeit meine erste Forelle, einen Regenbogner von vielleicht einem Pfund. Schnell ausgenommen, geschuppt, im Seewasser gewaschen (der Twistesee ist das sauberste Gewässer Hessens), Salz, Pfeffer, Zitronensaft drauf, etwas Butter in den Fisch, Alufolie drum und ab auf den heißen Grill. Noch keine halbe Stunde tot, wurde dieser Fisch mit seinem herrlich frischen Geschmack mein allererstes Erlebnis mit dem frischesten Fisch, den ich je erlebt habe. Wer so etwas mal selbst erlebt hat, wird mir nur zustimmen können. Dafür lasse ich jedes Schnitzel, jeden Rehbraten, jedes Steak locker liegen.

PS: Als Kind habe ich Fisch verabscheut.


Gruß

Abraxas


Koenich hat den Nagel auf den Kopf getroffen.

Ich hab mal Pangasius-(Fisch-)Filet mit Käsekruste gemacht, bein futtern haben einge gefragt was ich denn wohl benutzt hätte.

Als ich sagte, das es Fisch sei, schüttelte die Mehrheit den Kopf.

Wie so vieles ist es Geschmackssache, was jemand mag und was nicht. **sfg** Abraxas. >> Reis mit Petersielensoße<< rofl

hm... hm... hm...

Ich lebe auch in einer Familie, in der alle verrückt nach Fisch sind und ich musste auch schon oft genug solchen "ganz frischen" probieren. OK, der ist nicht so schlimm wie Süßwasserfisch oder gar alter, aber es bleibt Fisch *schüttel*


Rabe!

Ich bin an der Quelle!! :D Ich arbeite in einem Fischgeschäft!! :wub: :D


hallo
noch schnell ein rezept mit Fisch...

Butter in einer Schale der Mikro schmelzen
Salzen , Pfeffern ein Hauch von knofi
Geriebener Käse
und Paniermehl (Semmelbrösel)
flux mit der habnd vermengen und auf ein Fischfilet nach wahl geben
ab in den Ofen damit...15 min Legga!!!!

Lieben Gruss
Sille


Ihhhhhhh....... Reis mit Petersiliensoße.............. pfui Deibel.......

.... damit hat mich mal jemand aufs Korn genommen. Sollte was zum Entwässern und Abnehmen sein. Reis ohne Salz, Petersiliensoße auch ohne Salz..... bäääääh......

Und Fisch so zuzbereiten, dass er net nach Fisch schmeckt iss ja wohl der Gipfel. Pangasius ist eine Welsart aus dem Süßwasser. Kein Fett, keine Gräten und in acht Monaten in Aquakultur gezogen. So, wie holländische Tomaten. Vermutlich auf Zeitungspapier, ebenso wie die roten Wasserkugeln von Frau Antje. Ein Fisch muss auch Zeit zum Wachsen haben. Ein Aal von 80 cm ist 15 Jahre alt, ein Dorsch der gleichen Größe 5-6 Jahre, ein Karpfen zehn Jahre.

Das ist Dasselbe wie mit jedem anderen Fleisch: zu schnell gezogen, keine Qualität, kein Geschmack. Pangasius kommt bei mir nicht auf den Teller.


Gruß

Abraxas


Ich lebe praktisch von Fisch aller Art, ob Suesswasser oder Salzwasser ist mir egal. Und da haben wir hier in Australien ja eine Riesenauswahl. :sabber:

@hell, ich kann nicht verstehen, dass Du hier nie "Flake" also Haifisch gesehen hast. Es wird oft auch als "boneless fillets" verkauft. Es ist der am meisten gegessene Fisch im Bundesland Victoria, grosse Fillets, rosafarben.
Und Sushi ist keine Fischsorte, sondern eine Art Fisch zu essen. Er wird in Japan meist von thunfisch gemacht, also ein Salzwasserfisch. Man kann ihn auch von Atlantischem Lachs machen und vielen anderen Sorten. Leider kann ich Dir nur die hier gebraeuchlichen Namen dafuer sagen. Aber wenn Du kein grosser Fischesser bist, dann ist Sushi wohl nicht das geeignetste.
Als meine Schwaegerin das erste Mal hierherkam, wollte sie auch keinen Fisch essen, da sie das so an ihre Kindheit erinnerte, wo das ganze Haus immer nach Fisch gerochen hat. Sie hat aber schnell ihre Meinung geaendert, nachdem sie es hier einmal probiert hat. Danach konnte sie nie genug Fisch essen, das traf sogar auf solche Sachen wie Austern und Garnelen zu.


Ach ja, und nun duerft Ihr raten, was es hier heute abend gibt!

Na klar: Fisch. Einen Salzwasserfisch (im ganzen, nicht filletiert), der hier "Leatherjacket" heisst, da er eine dicke Haut hat, die wie Schmirgelpapier ist, aber keine Schuppen. Die ganze Haut wird mitsamt dem Kopf immer abgezogen.


Downunder, schade, dass ich deinen Beitrag erst um 21.30 MEZ lesen konnte. Sonst hätt ich die Flügelgelenke geölt und wäre mal eben nach Australien geflogen, um bei euch zu dinieren. Man sagt mir ja immer nach, ich wäre eine Fleischpflanze. Das stimmt aber so ganz und gar nicht. Fisch, Fisch Fisch.... ich bin regelrecht verrückt danach. Mein Sternbild ist Fisch, mein Hobby ist Angeln und in meinem Wohzimmer stehen drei Aquarien. Warum sollte nicht auch meine Lieblingsspeise Fisch enthalten?

Gruß

Abraxas


Thunfischgulasch,
hab vor Jahren mal Fischgulasch in einer Fischbratküche gegessen,
von fischigen Geschmack keine Spur.
Mit Kartoffeln serviert,einfach Klasse,leider nix wissen wie zubereitet.(schade,schade)

MfG.Sebring


Zitat (Sebring @ 04.11.2007 13:07:01)
Thunfischgulasch,
hab vor Jahren mal Fischgulasch in einer Fischbratküche gegessen,
von fischigen Geschmack keine Spur.
Mit Kartoffeln serviert,einfach Klasse,leider nix wissen wie zubereitet.(schade,schade)

MfG.Sebring

fischgullasch zu machen ist gaaaanz einfach.

fisch in würfel schneiden,mit pfeffer und salz würzen.anschließend in mehl wenden.
fischwürfel in etwas butter vorsichtig bei kleiner hitze anbraten,bis er halb gar ist.

noch etwas butter in die pfanne,mehl dazu und aufschäumen lassen.mit etwas wasser und weißwein ablöschen.sahne nach belieben zugeben.kleingehackten dill,pfeffer und salz zum abschmecken.eine kl.ds.pilze(oder frische anbraten)eine hand voll tkerbsendazu.die fischstücke in der soße fertig gar ziehen lassen.

dazu schmeckt reis oder butternudeln.

guten hunger!

Rezept sieht lecker aus,aber was für Fisch??
Hering Kabeljau Makrele Seehecht Zander,
ich denke jeder Fisch geht nicht.

MfG Sebring.


Zitat (Sebring @ 14.11.2007 15:12:29)
Rezept sieht lecker aus,aber was für Fisch??


Festkochender! ;)


Kostenloser Newsletter