Kaltes Kartoffelgericht


Hallo!

Im Kindergarten machen wir demnächst ein Kartoffelfest :huh:

Dazu sollen wir Eltern ein Kartoffelbuffet zusammenstellen. Damit jetzt nicht 122 Eltern mit kartoffelsalat ankommen brauche ich noch Ideen!

Die Kartoffelsuppe wird vormittags von den Kindern gekocht :)

Wir haben keine Möglichkeit, Gerichte zu erwärmen odr warm zu halten, daher sollten die Kartoffelgerichte KALT sein :blink:

Her mit Euren Ideen!

LG
Simone


Außer Kartoffelsalat in verschiedenen Variationen fällt mir da nicht viel ein. :keineahnung:

Vielleicht ne kalte Kartoffelpizza. Teig eben aus Kartoffelmehl.


Vor der selben Entscheidung stand ich auch schon mal. Ganz super sind die selbst gemachten Kartoffelchips.

Grüße
Schnattchen


Kartoffelpuffer oder Reibedatschi schmecken mir auch kalt.

Kann man kein kleines Feuer machen um Kartoffeln in Folie zu grillen?


Kartoffelbrot ;)

Klick!

Noch mehr! :D

Edit:Kartoffel-Kuchen Klick! :D

Bearbeitet von wurst am 02.10.2007 13:33:21


Eine Möglichkeit wäre ein Kartoffelkuchen

Kartoffelkuchen


Hier
kalte Kartoffelgerichte bei chefkoch.de

Radewix Pfeifferl..heisst Kartoffelnudln, Fingernudln...LECKERST!! Auch kalt!! :rolleyes:


hallo schneestern,

bin nach niederbayern "eingschmeckte", so heißt das glaub ich, und ich glaub die wixpfeifferl sind "draat" also gedreht und gewixt = gerieben.

und bei schwiegermami gibts auch kartoffelkaas, kennst du den auch, is im prinzip kartoffelbrei mit sahne, geht also nur, wenns tagsüber bei der fete nicht zu heiß wird, is aber ein gedicht. hab ich von uns dehemm also im frangenland nicht gekannt


Schmeckt auch superlecker zum Grillen, aber auch ohne Fleisch und Wurst dazu:

Knoblauchkartoffeln

Zutaten für 4-6 Personen:
1,5 kg Kartoffeln
1 großes Glas Mayonnaise
1 Becher Joghurt natur
1 Päckchen gemischte TK-Kräuter
4-6 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer
Zucker


Zubereitung:
Die Kartoffeln in der Schale garen, pellen und eventuell mundgerecht zerkleinern.
Die Mayonnaise mit dem Joghurt und den Kräutern glatt rühren. Den Knoblauch hineinpressen und mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker abschmecken.
Die Kartoffeln unterheben und zugedeckt etwa zwölf Stunden ziehen lassen.


uiuiuiui, da muss unbedingt noch der erdäpfelkäs hin, ein ganz ganz großartiger, oberösterreichischer brotaufstrich, und total easy in der zubereitung:

0,5kg mehlige kartoffeln
250g sauerrahm
1 große zwiebel, fein gehackt
salz, pfeffer, evtl etwas muskatnuss
petersilie oder schnittlauch

kartoffeln kochen, zerstampfen oder durch die kartoffelprese drücken, mit sauerram und zwiebeln verscmischen und mit den gewürzen abschmecken. petersilie als garnitur.

erdäpelkäse auf frischem schwarzbrot mit ein wenig butter...boa, großartig =)))


mizzi's Erdapfelkäs ist ein Gedicht mit TUC-Keksen :sabber:


superlecker ist auch Skordalia :sabber:


Eure ganzen Erdäpfelkäs- und anderweitigen Stampfkartoffelrezepte hören sich unglaublich lecker an. :sabber: Sicher werde ich das eine oder andere ausprobieren.
Aber ich verstehe nicht, warum ihr Kartoffeln aufs Brot streicht.
Bisher kannte ich nur entweder - oder?


@Jeannie: ja, die Kombi Kartoffeln auf Brot klingt erstmal ungewöhnlich, schmeckt aber echt verdammt lecker... :daumenhoch:
hmm, wo's herkommt... :unsure: ...könnte mir vorstellen, dass das ein Relikt ist aus Zeiten, als Kartoffeln eins der (wenigen) vorhandenen Hauptlebensmittel waren?


Danke für deinen Erklärungsversuch, compensare. :blumen:

Wenns so lecker ist wie ihr alle sagt, werde ich das einfach versuchen. Kann ja nix passieren. :) Ich melde mich, wenn ich es getestet habe.

Schließlich gibt es auch Kartoffelbrot, und das schmeckt richtig gut.



Kostenloser Newsletter