eingefrorenes Brot: wie lange haltbar?


Ich habe im noch eingefrorenes, dunkles Brot.

Ich habe es definitiv vor dem MHD eingefroren. Meine Frage ist jetzt, wie lange es sich im Gefrierschrank hält.

Wir haben jetzt einige Scheiben aufgetaut (im ). Sie sehen noch ganz ok aus, riechen auch nicht schlecht...Aber bin mir trotzdem nicht sicher, ob sich nicht doch irgendwo was versteckt..


Eingefrorenes Brot (ganz oder in Scheiben) hält, wenn es gut verpackt ist, ca. 3 Monate :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:


Zitat (wurst @ 07.10.2007 18:40:14)
Eingefrorenes Brot (ganz oder in Scheiben) hält, wenn es gut verpackt ist, ca. 3 Monate :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

:hmm: könnte noch nicht ganz drei Monate her sein :pfeif:

Gut verpackt? :hmm:....naja, Gefriertüte halt

Habe mal etwas gegoogelt bis 6 Monate. Wenn kein Schimmel daran zu erkennen ist, kann es auch gegessen werden. Wenn es überlagert ist, schmeckt es auch nicht mehr.
Bei Wurst und Fleisch bin ich da viel vorsichtiger.


Was soll daran schlecht werden.. schmeckt dann höchstens wie Pappe ;)


Ich hab grad auf die Symbole in meinem Froster geschaut,
da ist Brot mit 6 Monaten angegeben.

Je länger es eingfroren ist, desto weniger Geschmack soll es aber haben


Zitat (Mellly @ 07.10.2007 18:43:40)
Zitat (wurst @ 07.10.2007 18:40:14)
Eingefrorenes Brot (ganz oder in Scheiben) hält, wenn es gut verpackt ist, ca. 3 Monate :pfeifen:  :pfeifen:  :pfeifen:

:hmm: könnte noch nicht ganz drei Monate her sein :pfeif:

Gut verpackt? :hmm:....naja, Gefriertüte halt

Besonders gut wäre, wenn die Luft in der Verpackung abgesaugt werden kann. Oder zumindest die Luft so weit es geht rausdrücken und mit einer Gefrierklammer verschließen.
Es gibt auch spezielle Folienschweißgeräte mit Vakuumpumpe, lohnt sich wenn du viel einfrierst.

Wir sind Studenten bei uns gehts weniger um den Geschmack, sondern danach obs einen umbringt oder nicht :P


Zitat (Mellly @ 07.10.2007 18:50:24)
Wir sind Studenten bei uns gehts weniger um den Geschmack, sondern danach obs einen umbringt oder nicht :P

Dann ist es kein Problem, frei nach dem Motto :

Was mich nicht umbringt, macht mich nur noch stärker :lol:

Wenn die erforderlichen minus 18 Grad da sind,
hätt ich keine Bedenken ^_^


Zitat (Mellly @ 07.10.2007 18:50:24)
Wir sind Studenten bei uns gehts weniger um den Geschmack, sondern danach obs einen umbringt oder nicht :P

Genau!
Solange es dir nicht seinen Namen sagen kann, nenne es einfach Frühstück! rofl
Bewegen darf es sich ruhig.
Kannst dann immer sagen: "Ich hab mir mein Essen selbst gejagt!". :pfeifen:

Ich kauf mir immer Brot und friers danach ein. So häufig ess ich das nicht und bisher ist es immer gut gegangen. Aber drei Monate oder so lag es bei mir noch nicht. Allerdings bin ich da auch nicht pingelig.

Hab nur festgestellt, dass es absolut widerlich ist, wenn man das Brot dann im Toaster auftaut. Dann schmeckts eklig und hat ne sehr seltsame Konsistenz. Lieber so hinlegen, dann schmeckt es normal nach Brot, wenns aufgetaut ist.


Zitat (Hamlett @ 07.10.2007 18:57:32)
Zitat (Mellly @ 07.10.2007 18:50:24)
Wir sind Studenten bei uns gehts weniger um den Geschmack, sondern danach obs einen umbringt oder nicht :P

Genau!
Solange es dir nicht seinen Namen sagen kann, nenne es einfach Frühstück! rofl
Bewegen darf es sich ruhig.
Kannst dann immer sagen: "Ich hab mir mein Essen selbst gejagt!". :pfeifen:

rofl rofl

Also das Brot lag ganz ruhig auf dem Teller :ph34r:

Und was den pappigen Geschmack angeht...da hab ich einfach dick Wurst und Käse drauf gelegt :pfeifen:

melly, ich kaufe dauernd brot in mengen und friere es auch ein, so in der tüte, wie ich sie kaufe. ich packe nix um .

ich hab es aber nicht so lange im gefrierer,.. da ich sooo viel esse.

hab nie probleme damit gehabt.

guten hunger.


Zitat (Mellly @ 07.10.2007 19:12:38)
Also das Brot lag ganz ruhig auf dem Teller :ph34r:

Nach drei Monaten aufm Eis regt sich da nix mehr, hast ganze Arbeit geleistet. :lol: :lol: :lol: