Würstchenpackung offen, wie lange haltbar?


Moin,

ich habe hier eine Packung Holzfällerwürstchen in so einer Blisterpackung. Die Packung ist knapp eine Woche offen. Haltbar ist das Zeug bis min. 14.04. Sind die Würstchen noch genießbar oder könnten die schon verschimmelt sein oder so?

Danke :-)


Das MHD ist mit sehr großer Wahrscheinlichkeit für die ungeöffnete Packung gedacht.

Die Packung wäre für mich zu lange offen. Die Würstchen würde ich nicht mehr essen.


Wenn Du die wieder gut eingepackt hast, könntest Du die noch essen.
(Schimmel würde man sehen). Es kann sein, daß die Würstchen "schmierig" sind, dann
abspülen. Probier doch mal ein Stücken.


Bloss nicht mehr nach einer Woche offen essen!!!
Auch nicht, wenn Du sie in einer Frischhaltedose hattest!!!
Das MHD ist nur gültig in der ungeöffneten Packung!
Gut... ich bin da eh sehr empfindlich, was das betrifft. Aber ich schmeiße eigentlich alles weg, wo sich schon Tropfen in der Dose oder Verpackung gebildet haben. Ist für mich ein Zeichen von "alt".
Riech mal dran... das sagt auch schon oft alles...! :kotz:


Hast du eine Katze? Dann lass sie ein Stück probieren. Meiner Erfahrung nach rührt eine Katze nichts an, das nicht mehr tadellos in Ordnung ist, jedenfalls ist das bei meinen Katzen so.


Ehemänner taugen auch, aber da muß man dann erst ein paar Stunden abwarten, ob das Zeug wirklich noch gut war.... :engel:


Wenn die Würstchen im Kühlschrank waren, nicht stinken, keinen Schimmel haben oder irgend welche obskuren Colorationen aufweisen sind die noch in Ordnung. Sollten sie etwas schmierig sein, wäscht man das einfach heiß ab. Der Umgebende Darm schützt die Würstchen vor zu schnellem Verderb. Das ist wie eine zweite Verpackung.

Wären die Würstchen jetzt aufgeschnitten, würd ich sie auch nimmer essen, weil die Bakterien, die den Verderb verursachen, ja ins Fleischbrät gedrungen sind.

Ist wie beim Aufschnitt, der verdirbt sehr schnell. Ist die Wurst aber am Stück, so hält sie sich viel viel länger.


Sind Holzfällerwürstchen eher so was wie Wienerle / Bratwürste oder eher so was wie Salami / Mettwürstchen / Landjäger?

Im ersten Fall würde ich wohl sehr vorsichtig tasten, riechen und ein Stückchen probieren, bevor ich den Rest essen würde, im zweiten Fall halten sich die Dinger erfahrungsgemäß länger.


Sind Bratwürst...

Danke für die Tipps. Ich muss dann wohl mal eine Runde Einkaufen fahren ;)


Zitat (Knuddelbärchen @ 05.04.2008 14:16:58)
Wenn die Würstchen im Kühlschrank waren, nicht stinken, keinen Schimmel haben oder irgend welche obskuren Colorationen aufweisen sind die noch in Ordnung. Sollten sie etwas schmierig sein, wäscht man das einfach heiß ab. Der Umgebende Darm schützt die Würstchen vor zu schnellem Verderb. Das ist wie eine zweite Verpackung.

Wären die Würstchen jetzt aufgeschnitten, würd ich sie auch nimmer essen, weil die Bakterien, die den Verderb verursachen, ja ins Fleischbrät gedrungen sind.

Ist wie beim Aufschnitt, der verdirbt sehr schnell. Ist die Wurst aber am Stück, so hält sie sich viel viel länger.

:daumenhoch:

Bei mir fliegen Lebensmittel erst in den Müll wenn sie wirklich verdorben sind. Egal was für ein Datum auf der Packung steht. Auf das MHD hab ich mich noch nie verlassen.

Viele Sachen halten erheblich länger als bis zum angegeben Datum. Deshalb heißt es ja auch MINDEST...

Sollten Deine Würschen vom Geruch her unauffällig sein würde ich sie noch essen.

@ genau Don Promillo

So schnell verdirbt schon nichts im Kühlschrank.
Ich kaufe auch Wurst, Käse Joghurt, Gemüse usw. was kurz vorm Ablaufdatum ist.
Man bekommt es 30 % oder noch günstiger.
Überhaupt Käse, der muß richtig reif sein und das ist er erst nach dem Ablaufdatum.
Einen festen Camenbert, neee, er muß laufen.


Käse muss richtig reif sein, das sehe ich auch so. :sabber:

Aber bei Bratwürsten wär ich seeehr vorsichtig!
Lieber hau ich mal was in die Tonne, bevor ich mir den Magen verrenke.
:kotz:

Es sei denn, ihr wollt unbedingt neue Beiträge im Forum "Gesundheit" lesen... :pfeifen:


Zitat (Don Promillo @ 05.04.2008 14:36:34)
Sollten Deine Würschen vom Geruch her unauffällig sein würde ich sie noch essen.


Wie riechen denn "unauffällige" Würstchen? :rolleyes:

Ich bin der Meinung, auch dazu gehört Erfahrung.

wo wohnst du?
bring sie mir vorbei, ich schmeiß sie in die Pfanne

erst mal heißt Mindesthaltbarkeit das, was das Wort schon sagt
mindestens, mit anderen Worten "auf keinen Fall weniger"
klar, in der Regel ungeöffnet

rohes Hackfleisch würde ich keine Woche lagern (kaufe ich aber auch nicht verpackt)
aber Würstchen sind so empfindlich ganz bestimmt nicht
Schimmel würdest du sehen
willst du sie doch sicher auch nicht roh essen?


Zitat (Die Außerirdische @ 05.04.2008 17:37:50)
erst mal heißt Mindesthaltbarkeit das, was das Wort schon sagt
mindestens, mit anderen Worten "auf keinen Fall weniger"
klar, in der Regel ungeöffnet

rohes Hackfleisch würde ich keine Woche lagern (kaufe ich aber auch nicht verpackt)
aber Würstchen sind so empfindlich ganz bestimmt nicht
Schimmel würdest du sehen
willst du sie doch sicher auch nicht roh essen?

liebe ET

bratwürstchen sind aus hackfleisch, jedenfalls die ich kaufe.
es wäre meiner meinugng nach nicht mehr essbahr.

Zitat
obelix Erstellt am 05.04.2008 16:41:57

dir gebe ich recht lieber was weg schmeißen als mit einer fleischvergiftung im krankenhaus aufwachen.

also, weg weg weg damit, würde meine meinung sein.

mit dem riechen könnte man sagen, ist deine nase schneller wieder weg als du sie zur wurst geschoben hast, dann ist es wirklich aller höste zeit sie wegzuschmeißen.

ich würde es auch nicht mehr riskieren, dazu wäre ich auch zu feige...aber abgesehen davon, esse ich kein Fleisch (Ausnahme Geflügel)
Trotzdem kaufe ich auch die abgepackten Brüh/Bratwürstchen für meine Tochter, doch diese friere ich dann einzeln ein und habe dabei dann kein schlechtes Gewissen.
Sonst halte ich mich weitgehend an die Haltbarkeitsdaten.
Gelernt habe ich nach zig Versuchen, nun gezielt einzukaufen-lieber mal einmal mehr ins Geschäft, als wegzuwerfen.Bei uns sind die Öffnungsszeiten nun flexibler geworden, sogar der Edeka Markt hat nun bis 21:00 Uhr geöffnet...so fällt das Gehamstere bei mir schon einmal weg...


Hallo tackleberry :blumen:

Wenn ich es zu entscheiden hätte, würde ich keines dieser Würstchen mehr essen.
Haltbarkeitsdaten sind immer für die geschlossene Packung gedacht.

Auch, wenn die Würstchen im Kühlschrank aufbewahrt wurden, wären sie für mich nicht mehr zum Essen gedacht. Also... weg damit!! :pfeifen:


Zitat (silent @ 05.04.2008 14:16:35)
Hast du eine Katze? Dann lass sie ein Stück probieren. Meiner Erfahrung nach rührt eine Katze nichts an, das nicht mehr tadellos in Ordnung ist, jedenfalls ist das bei meinen Katzen so.


hihi ... das mach ich auch so
mein Kater ist seeeehr wählerisch, ein verdorbenes Würstchen würde er bloss kurz abfällig beschnüffeln und dann wüsste ich Bescheid

Ich tät die Würstl wegschmeissen, bin da aber auch extrem empfindlich, weil ich als Kind mal eine Lebensmittelvergiftung hatte ... und das ist ein Erlebnis, das ich meinem ärgsten Feind nicht wünsche !!

Beim nächsten Würstchenpackungsanbrechen tät ich die Würstchen, die du nicht gleich verzehrst einfrieren, dann halten sie was länger (natürlich auch nicht ewig, also schön Einfrierdatum auf der Verpackung notieren und nach spätestens 3 Monaten heisst es auch hier sich von den Würstchen zu trennen)

schönen Sonntag (ob mit oder ohne Wurst)

P.S. Holzfällerwürstchen sind hoffentlich FÜR Holzfäller und nicht ...


In den Bratwürsten ist zwar Fleischbrät (Hackfleisch) aber da ist so viel an Salz, Gewürze und auch Konservierungsstoffe sind die auch offen länger haltbar, weil diese Sachen konservierend wirken. Die sind wesentlich länger haltbar, wie frisches Hackfleisch. Das geht in der Tat auch im Kühlschrank sehr schnell über die Wupper.


Hallo Don Promillo...
ist schon klar, dass das MHD auch überschritten werden kann.
Aber ich finde, dass es immer darauf an kommt, um welches Lebensmittel es sich handelt.
Und gerade bei Fleisch oder Fisch wäre ich dann doch lieber einmal zu viel vorsichtig...

Grüzli... ;)


Zitat (Knuddelbärchen @ 06.04.2008 11:44:17)
In den Bratwürsten ist zwar Fleischbrät (Hackfleisch) aber da ist so viel an Salz, Gewürze und auch Konservierungsstoffe sind die auch offen länger haltbar, weil diese Sachen konservierend wirken. Die sind wesentlich länger haltbar, wie frisches Hackfleisch.

Länger schon, aber wesentlich länger? Ich bin in einer Metzgerei aufgewachsen und weiß, dass Bratwürste mit zu den empfindlicheten Wurstsorten gehören, ganz besonders ungebrühte.

Bratwurst aus Brät (heißt das so? diese gebrühten, die man so im 5er pack kaufen kann, sind so gräulich und irrsinnig fettig :sabber: keine frische, die mit rohem Mett hergestellt ist!!) meldet sich, wenn sie nicht mehr gut ist.
Einfach ein kleines Stück abschneiden, dran riechen und von dem kleinen Stück ein noch kleineres Abbeißen. Riecht oder schmeckt es säuerlich oder sonstwie "anders": weg damit!
Wenn nicht: ab in die Pfanne.

Bearbeitet von knuffelzacht am 06.04.2008 15:51:26


Nach einer Woche in einer offenen Verpackung würde ich weder frische noch gebrühte Bratwürste essen.

Wer einmal gespürt hat, was Salmonellen in einem menschlichen Verdauungstrakt anrichten können, würde so was NIE essen.

Mir wäre es egal, ob solche Würste "vielleicht noch genießbar" wären, bei mir würde sowas sofort in den Müll fliegen.


Gruß

Abraxas


Zitat (Abraxas3344 @ 06.04.2008 19:29:25)
Nach einer Woche in einer offenen Verpackung würde ich weder frische noch gebrühte Bratwürste essen.

Wer einmal gespürt hat, was Salmonellen in einem menschlichen Verdauungstrakt anrichten können, würde so was NIE essen.

Mir wäre es egal, ob solche Würste "vielleicht noch genießbar" wären, bei mir würde sowas sofort in den Müll fliegen.


Gruß

Abraxas

Salmonellen werden nur zum Problem, wenn man die Lebensmittel nicht sachgerecht durcherhitzt und die Salmonellen dadurch abtötet. Wer das natürlich nicht beherzigt....

@Knuddelbärchen
Du willst jetzt aber nicht allen Ernstes behaupten, vergammelte Würstchen würden wieder genießbar wenn man sie nur lange genug brutzelt? :o


Zitat (obelix @ 08.04.2008 00:02:28)
@Knuddelbärchen
Du willst jetzt aber nicht allen Ernstes behaupten, vergammelte Würstchen würden wieder genießbar wenn man sie nur lange genug brutzelt? :o

Holzkohle ist Gesund!!! :P :lol: :pfeifen:

Aber der Geschmack Wurst, der Geschmack...... :blink: :D


Zitat (obelix @ 08.04.2008 00:26:50)
Aber der Geschmack Wurst, der Geschmack...... :blink: :D

Bei eingebackten Würstchen ist das doch wurst! :unsure: :unsure: :unsure:

Zitat (obelix @ 08.04.2008 00:02:28)
@Knuddelbärchen
Du willst jetzt aber nicht allen Ernstes behaupten, vergammelte Würstchen würden wieder genießbar wenn man sie nur lange genug brutzelt? :o

Neee, falsch verstanden...

Wenn Salmonellen an den Würstchen wären, heißt das noch lange nicht, dass dies auch verdorben sind. Salmonellen kanns auch an schlachtfrischem Fleisch haben.
Was meinst du wie oft du schon Fleisch mit Salmonellen und anderern Krankheitserregern gekauft hast, was aber nicht vergammelt war.

Richtig durcherhitzt und nix ist dir passiert :) :) :)

Wären die Würstchen hypothetischerweise verdorben, würden sie natürlich auch durch starkes durcherhitzten nicht wieder genießbar. Das hab ich aber auch gar nicht behauptet!

Vom Holzkohlengrill schmecken die Würstchen eh am besten. :sabber: :sabber: :sabber:


Knuddelbärchen, Salmonellen vermehren sich explosionsartig. Ich möchte keine Bratwurst essen, die schon zur Hälfte nur aus quicklebendigen Salmonellen besteht. Die kriegste dann auch nur tot, wenn du die Wurst, wie wurst es schon gesagt hat, so brätst, dass sie auch innen schön tiefschwarz ist. Und dann kannste damit die Strasse oder deine Tapeten bemalen, aber essen geht net mehr.

Fäulnisbakterien vermehren sich in etwa genauso schnell wie Salmonellen, also kann man sich aussuchen, mit was man sich da vergiftet.

Mir isses egal, ich leg Bratwürste oder anderes Fleisch sowieso nicht ne ganze Woche in den Kühlschrank. Was ich nicht gleich verbrauchen kann, wandert in die Tiefkühlung. Da isses besser aufgehoben.


Gruß

Abraxas