Menstruieren Kaninchen? Pflegetiere und Bluttröpfchen


Brauch mal grad Hilfe von Kaninchenkennern...
Seit Freitag haben wir zwei Kaninchen (Männlein, kastriert / Weiblein) über die Ferien in Pflege.
Die zwei verstehen sich sehr gut, keine Probleme. Heute fand ich im Häuschen allerdings Fellbüschel und auf dem Boden waren kleine Bluttröpfchen.
Weil die zwei sich so gut verstehen, auch mit unseren Meeris, versuche ich nun mal in die Richtung Menstruation und Nestbautrieb zu forschen.

Kann es sein, dass das Mädel -wie sagt man- läufig ist, menstruiert und sich das Fell auszupft, um damit ihren zukünftigen Babys ein Nest zu bauen?

Vielleicht ist die Frage echt blöd gestellt, ich hab auch noch keine Ninchen gehabt, sorry deswegen für diese Unkenntnis.
Ich hoffe, dass sich die Blutgeschichte als ganz normaler Zyklus entpuppt.

Murkel


Klar, sind doch Säugetiere :schlaumeier:


Hm, das habe ich bei unserer Flecki nie gesehen...


Guck mal ob eines Verletzt ist! Die Kaninchendame könnte scheinträchtig sein und ihr Nest verteiligt haben! ;)
Menstruieren glaube ich nicht! :lol:


Und wieso sollten Kaninchen keine Menstruation haben? Selbst ein Blauwal hat eine, nur der hat das Glück, dass das Wasser den Mist wegspült...


na klar haben Tiere auch eine Menstruation ...die haben schließlich auch einen Eisprung. Aber ich denke dies geschieht nicht monatlich ,sondern so ein bis zweimal im Jahr (wenn sie läufig sind)
gruß venus :blumen:


Kaninchen bekommen keine Menstruation,sie können immer schwanger
werden.Der Eisprung erfolgt wohl nur beim Deckakt.Schau mal nach
Verletzungen,oder kann es auch Urin sein?Manchmal haben Kaninchen
roten Urin,das kommt aber vom Futter.


Kaninchen haben durchaus auch einen regelmäßigen Eisprung, allerdings "menstruieren" Nagetiere nicht, sie haben keine regelmäßigen Blutungen. (Wär ja auch ziemlich unpraktisch, wenn ein Fluchttier wie Meerschweinchen oder Kaninchen es sind einen Jäger (Fuchs etc.) durch Blutspuren auf die eigene Fährte bringen würde).


Fellausrupfen kann bei Kaninchen verschiedene Ursachen haben: Trächtigkeit, Scheinträchtigkeit, oder auch Parasiten.

Blutstropfen in der Einstreu: äußere Verletzungen, Blutungen aus einer Körperöffnung (z. B. bei Blasenentzündung, Gebärmutterentzündung...).

Wenn du im "Nest" keine Babies findest, stell das Ninchen bitte umgehend einem Tierarzt vor.


Zitat (Don Promillo @ 08.10.2007 14:19:26)
Und wieso sollten Kaninchen keine Menstruation haben? Selbst ein Blauwal hat eine, nur der hat das Glück, dass das Wasser den Mist wegspült...

Ja, wirklich, ich stell mir gerade vor, wie groß ansonsten die passenden Hygieneartikel sein müssten :blink:

Zitat (niliqb @ 08.10.2007 15:23:29)

Ja, wirklich, ich stell mir gerade vor, wie groß ansonsten die passenden Hygieneartikel sein müssten :blink:

Bitteschön, der passende Tampon :ph34r::D:pfeifen:rofl

:nene: Das sind di MINIS für Elefanten!


Schau dir mal die Krallen genau an,denn manchmal reissen sie sich ausversehen irgendwo ne Kralle ab und das blutet schonmal ein bissi.
Oder er hat sich den Hinterlauf wundgetreten,das kann auch manchmal vorkommen.
Aber bei nem Kanickel hab ich noch nie eine Menstruation gesehen.

:lol: @ die Elefantentampons rofl


Zitat (Don Promillo @ 08.10.2007 17:31:10)
:nene: Das sind di MINIS für Elefanten!

Ok, dann dieses hier :D


Vorher die Hörner absägen, sonst piekt es, dann sollte es noch ein Bad in Dan Klorix nehmen, damit es strahlendrein und persilweiß wirkt, und fertisch :pfeifen::ph34r::Drofl

oder sie haben sich echt "nur" gefetzt.schau mal nach kleineren verletzungen.
gibts bei kaninchen oft wenn sie auf zu engem raum leben müssen.


Danke schon mal für Eure Antworten! :blumen:

Verletzungen hab ich keine entdeckt und auch sonst sind sie vom Verhalten her ganz normal.
Bis jetzt gab es auch keine weiteren Blutspuren. Wenn es sowas wie ne Entzündung wär, würde es wohl weiter bluten. Ich gehe von ner einmaligen Sache aus, deswegen hak ichs jetzt erstmal ab und beobachte weiter.

Grüßle
Murkel


Hallo Murkel!

Also: Kaninchen menstruieren nicht.
Entweder stammt das Blut von kleinen Verletzungen (es kann ja auch mal ne kleine Wunde sein, die unter dem Fell nicht sichtbar ist), oder es ist rötlicher Urin.
Was fütterst Du den Kaninchen? Wenn sie viele Karotten bzw viel Löwenzahn fressen, verfärbt sich der Urin rötlich-orange. Das sieht fast aus wie Blut (ich bin in der ersten Zeit auch öfters erschrocken, weil ich dachte, sie hätten sich verletzt).


Sie bekommen Karotten, mal nen Salat oder Äpfel, viel Heu und etwas Trockenfutter.
Der Urin ist es nicht, denn dann müsste es wohl großflächiger rot sein *überleg*. Es waren aber nur 4-5 kleine hellrote Tröpfchen.
Naja, wie gesagt, jetzt ist nichts mehr zu sehen und das Verhalten ist auch völlig normal, von daher geh ich von nichts Schlimmem aus.

Zitat
Wenn sie viele Karotten bzw viel Löwenzahn fressen, verfärbt sich der Urin rötlich-orange.

Ist ja witzig, von Löwenzahn wird der Urin rot? :mellow: Man lernt nie aus...

Wurde der Rammler erst vor kurzem kastriert?
Dann kann es nämlich auch sein, daß er sein Revier markiert. Nach der Kastra dauert es einige Wochen, bis die Hormone abgebaut sind, in der Zeit ist er durchaus noch "ein ganzer Mann", und grad wenn dann noch ein Umzug hinzukommt, kann es schon mal sein, daß er seine Marke setzt.

Beobachte einfach weiter, und wenn nichts mehr ist, dann würd ich mir keinen Kopf machen.



Kostenloser Newsletter