Sprung im Glaskeramikfeld: AUWEIA


Ich liebe meinen Sohn, aber heute könnte ich ihn.....

Er hat den Glasdeckel von der Pfanne auf das Kochfeld fallen lassen, jetzt ist da ne Ecke weggesprungen.

Hat jemand eine Idee was ich da machen könnte??

Kann jedem passieren, ich weiß und es tut ihm auch leid, aber :wallbash: :labern: :wallbash:

Bearbeitet von Bollrich am 10.10.2007 20:05:55


Kannst Du die nicht wieder reinkleben oder ist es nur ein Sprung?

Edit: Upps, habs Bild jetzt erst endekckt. Ist leider ein bissle klein. Ich würde versuchen, das Stück wieder anzukleben. Es gibt spezielle Glas/Keramik-Kleber.

Bearbeitet von Don Promillo am 10.10.2007 20:07:49


Reinkleben geht nicht, ist so zerstückelt zersprungen, also so ganz kleine Teile. Weißt wie ichs meine? :huh:
Man, deine Antwort kam jetzt aber schnell ;)

Oh man, :wallbash: :labern:


Dann kannst Du leider wenig machen. Vielleicht die Stelle mit Silikon auffüllen. Ne neue Platte wird halt teuer.


Auf dem Bild ist es leider nicht gut zu erkennen.
Hast du das Bild vielleicht etwas größer?

Wenn die Stelle nicht sehr heiss wird, könnte ein Kunstharz aller Carglas helfen.
Hast du eine Glasversicherung?

Bearbeitet von Sparfuchs am 10.10.2007 20:15:44


Am besten mal zum Fachhandel gehen und fragen ob es da spezielle Sachen zum ausbessern gibt. Vielleicht gibt es ja ne spezielle Spachtelmasse für so Fälle. Sonst würd ichs echt mit Silikon probieren. Gibts ja in vielen Farben und ist Hitzebeständig. Außerdem ist´s ja nur am Rand.


Muß ich morgen mal schauen ob ich ne Glasversicherung habe. Glaube aber nicht das die das Übernehmen würden. Ist ja eigenverschulden. Wo würde ich den sowas zum füllen herbekommen?

Oh, ich muß ruhig bleiben :pfeifen:


Zitat (Bollrich @ 10.10.2007 20:22:50)
Wo würde ich den sowas zum füllen herbekommen?

Oh, ich muß ruhig bleiben :pfeifen:

Ich würde entweder beim Baumarkt, Glaser, Elektrohändler oder (nicht lachen) bei carglass anfragen.

Eventl. auch bei einem Modellbauer

Bearbeitet von Sparfuchs am 10.10.2007 20:26:35

Zitat (Bollrich @ 10.10.2007 20:22:50)
Muß ich morgen mal schauen ob ich ne Glasversicherung habe. Glaube aber nicht das die das Übernehmen würden. Ist ja eigenverschulden.

Hallo @Bollrich...

Ähemmmm... wie alt ist denn Dein Sohnemann???

Die Antwort beinhaltet dann, ob er zum Haushalt gehört oder vielleicht nur zu Besuch war...

DANNNNNN... "Ein Unfall ist ein plötzliches und unerwartet eintretendes Ereignis, das nicht vorhersehbar war... ... ..." ergo könnten Schäden aus solchen "Ereignissen" irgendwie versichert sein... :pfeifen:

Prüfe doch mal Deine Versicherungslage und gehe mal in Dich... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen: ... ich schätze doch mal, das DU der Versicherungsnehmer bist... ... ... und Dir ist es nicht passiert...

Mit mal wieder nur so eine Idee Gruß...

Grisu...

meines wissens nach, deckt die glasversicherung aber das Glaskeramikfeld NICHT mit ab - das muss seperat versichert werden.

Bearbeitet von bödefeld am 11.10.2007 14:19:50


Ich würde da nichts kleben etc.

-also -wir jedenfalls hatten damit kein Glück :(

Ich habe dann bei Haushaltsauflösungen in der Zeitung geachtet (wollte schauen ob da ein Herd dabei ist -mit Glaskeramikfeld-zum auswechseln des Glaskeramikfeldes) .

Vllt -ist das vorrübergehend eine Idee?


Meine Mutter hatte vor einigen Monaten genau dieses Problem, ihr war der Salztopf drauf gefallen. <_<

In diesem Fall lief das unter Glasbruch in der Hausratsversicherung.


Hi, Bödefeld, die neueren Glasversicherungen decken auch die Schäden am Glaskeramik-Kochfeld ab. Wir haben vor einiger Zeit (ca. 1/2 Jahr) unsere Versicherungen mal durchchecken lassen und festgestellt, daß wir überhaupt keine Glasversicherung hatten. Wir haben dann eiligst eine solche abgeschlossen und unser Versicherungsmakler hat uns bei dem Abschluß gesagt - und das ist auch schriftlich im Vertrag niedergelegt - daß nunmehr auch das Kochfeld im Gegensatz zu älteren Glasversicherungsverträgen, mitversichert ist. Was das Eigenverschulden anbetrifft, da sollte man dann mit dem Versicherungsagenten seines Vertrauens mal ein paar diesbezügliche Worte reden. Der hat meist eine Idee und Möglichkeit, die Versicherung davon zu überzeugen, daß der Schaden übernommen wird.

Gruß vom Murmeltier


Hallo!
Mir fiel vor ein paar Jahren ein Honigglas mitten ins Glaskeramikfeld.
zum Glück habe ich eine Glasversicherung mit extra Glaskeramikfeldvers.
Die hätten aber nur die Glasscheibe plus Einbau bezahlt (nicht das ganze Glaskeramikfeld ). Ich musste mir vom Hersteller einen Kostenvoranschlag geben lassen und habe dann diesen Betrag von der Versicherung erhalten. Da mein Herd damals aber schon 12 Jahre alt war, habe ich mich entschieden einen ganz neuen Herd zu kaufen.
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende
Sabine


Wir haben auch unser Induktionskochfeld, sowie jedes andere Haushaltsgerät in unserer neuen Küche versichert!


Nabend!

Ich hatte auch mal ein kaputtes Glaskeramik-Kochfeld.

Die Versicherung hats bezahlt!
Ist doch Glasbruch!
Und wegen Eigenverschulden und so: wenn die Türen zuknallen und die Glasscheiben gehen kaputt ist das auch eigenverschulden.
Aber wegen sowas ist man doch versichert!
Eine zeit lang musste sowas extra versichert werden - ist aber wieder in der ganz normalen Haushalts-Haftpficht oder Gebäude? Keine Ahnung welche, aber eine Versicherung trägt halt Glasbruch und da ist dann auch das Glaskeramikfeld mit drin!!!

Viel Glück!

bime


Also, ich war auf der Versicherung. Da ich eine Glasversicherung habe wird alles problemlos geregelt. Puh,bin ich froh und Sohnemann erst :pfeifen:

Danke für Euere Hilfe :blumen:


Hi, bime, das mit dem Eigenverschulden - und die Versicherung zahlt - ist nicht so einfach, wie Du denkst. Mir ist kürzlich folgendes passiert: Unser Garagenvordach ist mit sogenannten Doppelsteg-Kunststoffplatten (je Platte 980 mm breit x 4500 mm lang) abgedeckt. Diese Platten müssen auch von Zeit zu Zeit mal gereinigt werden. Selbiges hab ich gemacht und zu diesem Zweck eine Maurerdiele quer über die Platten (3 Stück) gelegt. Nachdem ich fertig war, hab ich die Diele aufgehoben und dabei ist sie mir aus der Hand gerutscht und auf eine der Platten gefallen. Folge war, daß eine Platte in ihrer Breite durchgebrochen ist. Ich hab gleich den Vers.-Vertreter angerufen und dieser sagte mir, daß dies eigentlich Eigenverschulden sei und hierfür die Versicherung nicht aufkomme. Wir haben dann hin und her überlegt und sind dann darauf gekommen, daß unser Haus ja - nur auf dem Papier zwar - unserer Tochter gehört und somit unsere Haftpflichtversicherung für den Schaden aufkommt, weil ich ja was am Eigentum der Tochter zerstört habe. Heute kam die Zusage der Versicherung, daß der Dachdecker den Schaden in Höhe von 452,-- € beheben kann. So einfach ist es also nicht mit den Versicherungen!

Gruß vom Murmeltier

Hatte noch was vergessen: Im letzten Jahr hatten wir an dem Vordach einen Sturmschaden. Ein Ast war auf eine Platte gefallen. Hier zahlte übrigens die Glasversicherung, die in der Haus- und Gebäudeversicherung mit drin ist, den Sturmschaden.

Bearbeitet von Murmeltier am 17.10.2007 13:58:34


hallo ,also rep.würde ich das nicht mehr.da wirken zu große kräfte (hitze - kälte - druck von töpfen und pfannen) - also versuche es mit der versicherung

denk an die werbung von ``carglas ``.....er fuhr über ein schlagloch und KRACKS war die scheibe gerissen!!!!

die scheiben von den Glaskeramikkochfeldern sind ca.1 -1,5 cm stark und wenn das bricht möchte ich nicht daneben stehen, außerdem dürfte dein sohn gerade die höhe haben um darauf zu schauen,also AUGENHÖHE.....!!!!!
Gruß jan :(


he leute ich brauch mal eure hilfe!

ich habe mir die tage etwas zu essen gemacht (hänchen fritier im topf mit öl)
als ich fertig war hab ich die platte aus gemacht und den topf auf eine kalte platte geschoben damit er abkühlt. ich bin dann in meine zimmer und hab gegessen und als ich wider runter in die küche kahm sah ich das dass keramikfeld einen riesen sprung hatte! zudem war vorne am rand im Aluramen eine delle und oben drüber ein loch.
Das siet aus als hätte jemand drauf geschlagen!
Da aber nur ich zu hause war, konnte niemand draufschlagen.
Also denke ich das dieser schaden durch den hitze und kälte effeckt zustande gekommen ist!

bitte helft mir! :unsure:


hier ist noch ein bild!


Hallo ihr lieben!
Ich hab` das gleiche Problem. Meine Frage wäre: Kan mann nur Die Glaskeramikplatte austauschen lassen, ohne das ganze Gerät neu zu besorgen. Mein Kohfeld kostete nähmlich allein ca. 1500 Euro und ist erst 3 Jahre alt :-( ...


@Vita..ja das geht! Habe auch mal so ein Problem gehabt, dies wurde bei uns sogar von der Versicherung bezahlt (jedoch nur wenn man Hauseigentum hat!) .........und zuvor war jemand da der den Schaden begutachtet hat!!
Mecky