Wie bevorrate ich mein Basilikum? Einfrieren oder trocknen oder wie?


Meine Basilikumpflanze nimmt langsam Urwaldcharakter an.Allerdings kann ich sooo viel Basilikum gar nicht immer sofort verarbeiten.Also: wohin damit? Im Ofen oder der Micro trocknen? Oder klein schnitzen und einfrieren? Wie macht ihr das?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Das ist eine gute Frage...
Bei mir wuchert der Petersil so. Bin auch schon mal gespannt auf Tipps und Tricks.
:pfeifen:

War diese Antwort hilfreich?

Eine Tante macht das so: kleinschneiden und einfrieren. Habe mich selbst überzeugt, dass die Kräuter (in dem Fall war es Dill) wie frisch schmecken - das müsste doch mit Basilikum auch gehen?

War diese Antwort hilfreich?

Also ich schneide alle Kräuter, die ich nicht sofort verbrauchen kann klein, gebe ein ganz klein wenig Wasser dazu und friere sie in Eiswürfelbehältern ein.

Dann hat man immer kleine Portionen griffbereit.

War diese Antwort hilfreich?

Ganz klar einfrieren. Ich empfehle es ohne klein zu hacken, denn somit verletzt du die Blätter und musst bestimmt einen grossen Aromaverlust von dem feinen Gewürz hinnehmen.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (Binefant @ 08.06.2005 - 12:42:51)
Also ich schneide alle Kräuter, die ich nicht sofort verbrauchen kann klein, gebe ein ganz klein wenig Wasser dazu und friere sie in Eiswürfelbehältern ein.

Dann hat man immer kleine Portionen griffbereit.

Mit Wasser einfrieren?
Verlieren die kräuter dann nicht ihre streufähigkeit? :unsure:
War diese Antwort hilfreich?

ich hab mir zur Angewohnheit gemacht, dass ich Kräuter ohnedies (bis auf den Schnittlauch) im Ganzen einfriere.
Ich find's halt einfach praktischer und weniger mühsamer, zuerst die einzelnen Blätter zu entfernen, dann zu schneiden etc. So nehm ich "runter" was ich will, die Stängel lassen sich mühelos weglegen und die Kräuter sind leicht zu zerkleinern.

War diese Antwort hilfreich?

Meine Nachbarin hat auch so einen riesengrossen Basilikum im Blumentopf vor der Haustuere stehen. Was sie gemacht hat, (kann natuerlich nicht jeder) Hat alle Nachbarn gebeten sich daran zu bedienen. Frag doch einfach auch mal in der Nachbarschaft, ob jemand Basil moechte. Dann kommt immer was weg und der Gewuerzbusch waechst immer schoen weiter. Und du hast ihn immer frisch. Und das ist doch immer 1000% besser als eingefrohren oder getrocknet
Fledi :rolleyes:

War diese Antwort hilfreich?

ich hack die immer klein, geb olivenöl dazu, dann ab ins gefrierfach.

War diese Antwort hilfreich?

Zitat (esra @ 08.06.2005 - 13:12:33)
ich hab mir zur Angewohnheit gemacht, dass ich Kräuter ohnedies (bis auf den Schnittlauch) im Ganzen einfriere.
Ich find's halt einfach praktischer und weniger mühsamer, zuerst die einzelnen Blätter zu entfernen, dann zu schneiden etc. So nehm ich "runter" was ich will, die Stängel lassen sich mühelos weglegen und die Kräuter sind leicht zu zerkleinern.

Stimme dir da voll und ganz zu , geht super und schnell , mache das mit allen Kräutern so , lassen sich auch wunderbar abbrechen, nehme dazu Beutel.
War diese Antwort hilfreich?

Her mit Eurem Basilikum!
Ich habe immer zu wenig!!!

zur Vorratshaltung: Basilikumpesto mixen, aber ohne Käse, sondern nur mit Olivenöl und ggf. etwas Salz und dann ab in den
ansonsten: Basilikumöl, Basilikumessig, Basilikumbutter herstellen.

Liebe Grüße
Annzipieh

War diese Antwort hilfreich?

Wie waere es denn mit sowas? My Webpage

Fledi :rolleyes:

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen