Ein Thread nur für Katzenliebhaber: Witze, lustige Zitate, Gedichte usw.


Inspiriert durch Sunlights wunderschönen Beitrag , den sie unter dem Thread
" Bartimäus, ein Kater schwarz wie die Nacht " geschrieben hat, kam mir der Gedanke, diesen Thread zu eröffnen. Unter uns hat es so viele Katzenliebhaber,
die sicherlich dazu beitragen werden, hier auf dieser Seite Lustiges und
Skurriles über ihre Samtpfoten zu berichten.
Ich dachte z. B. an Witze, Zitate, Gedichte, usw.
Habt ihr Lust mitzumachen, ich würde mich sehr darüber freuen ! :winkewinke: :winkewinke:

Ich mache mal gleich den Anfang und erzähle euch nen Katzenwitz:

Zwei Katzen schleichen auf dem Dach einer Entbindungsstation entlang. Vor einem offenen Fenster bleiben sie beide erstaunt stehen und schauen zu den Säuglingen hinunter. Meint die eine zur anderen :
" Wie viele die wohl von Ihrem Wurf behalten darf " ! :augenzwinkern: :grinsen:


oh, da habe ich mal irgendwann, irgendwo was ganz nettes und passendes gelesen.
ist aus dem i-net, ich kann aber leiden nicht mehr sagen woher genau.
wenn es also aufgrund der fehlenden quellenangabe nicht gewünscht ist, bitte löscht es.


dieser hier soll wohl von francesco petrarca sein
Die Menscheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.

hier ist der autor unbekannt
"Ein Hund denkt:
Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich... sie müssen Götter sein.
Eine Katze denkt:
Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich... ich muss ein Gott sein."

Bearbeitet von bödefeld am 15.10.2007 16:53:52


Gott schuf die Katze, damit der Mensch einen Tiger zum Streicheln hat.

Victor Hugo


Katzenaugen schillern grün,
glänzen in dem Licht
und es wird mein Herz bewegt,
wenn das Katzerl "spricht".

Eigenwillig, schlau und keck,
hebt es seine Pfötchen
und ich lache, sprich mit ihm,
streich' vergnügt mein Brötchen.

Listig, flink und ganz verspielt,
springt es durch den Raum.
Nur am Abend, wenn es müd',
schnurrt es, rührt sich kaum.

© Ingrid Riedl


:lol::lol::lol:B)


Auszüge aus dem Tagebuch eines Hundes und einer Katze[COLOR=red]


"Auszüge aus dem Tagebuch eines Hundes" [COLOR=blue]

7:00 Uhr - Boah! Gassi gehen! Das mag ich am liebsten.

8:00 Uhr - Boah! Fressi! Das mag ich am liebsten.

9:30 Uhr - Boah! Eine Spazierfahrt! Das mag ich am liebsten.

9:40 Uhr - Boah! Im Auto pennen! Das mag ich am liebsten.

10:30 Uhr - Boah! Eine Spazierfahrt! Das mag ich am liebsten.

11:30 Uhr - Boah! Heimkommen! Das mag ich am liebsten.

12:00 Uhr - Boah! Die Kinder kommen! Das mag ich am liebsten.

13:00 Uhr - Boah! Ab in den Garten! Das mag ich am liebsten.

16:00 Uhr - Boah! Noch mehr Kinder! Das mag ich am liebsten.

17:00 Uhr - Boah! Fressi! Das mag ich am liebsten.

18:00 Uhr - Boah! Mein Herrchen! Das mag ich am liebsten.

19:00 Uhr - Boah! Stöckchen holen! Das mag ich am liebsten.

21:30 Uhr - Boah! In Frauchens Bett schlafen! Das mag ich am liebsten.



"Auszüge aus dem Tagebuch einer Katze"[COLOR=blue]

Tag 2983 meiner Gefangenschaft.

Meine Wärter versuchen weiterhin mich mit kleinen Objekten an Schnüren zu

locken und zu reizen.

Ich habe beobachtet wie sie sich den Bauch mit frischem Fleisch

vollschlagen, während sie mir nur zerstampfte gekochte Reste von toten

Tieren mit kaum definierbarem Gemüse vorsetzen.

Die einzige Hoffnung die mir bleibt, ist die einer baldigen Flucht.

Währenddessen erlange ich Genugtuung in dem ich das eine oder andere

Möbelstück zerkratze.

Morgen werde ich mal wieder eine Zimmerpflanze fressen.

Heute habe ich es beinahe geschafft, einen Wärter durch schleichen zwischen

den Beinen zu Fall zu bringen und ihn dadurch zu töten. Ich muss einen

günstigen Moment abpassen, zum Beispiel wenn er sich auf der Treppe

befindet.

Um meine Anwesenheit abstoßender zu gestalten, zwang ich Halbverdautes

wieder aus meinem Magen auf einen Polstersessel. Das nächste Mal ist das

Bett dran.

Mein Plan, ihnen durch den geköpften Körper einer Maus Angst vor meinen

mörderischen Fähigkeiten einzuflößen ist auch gescheitert. Sie haben mich

nur gelobt und mir Milchdrops gegeben. Was wiederum gut ist, weil mir davon

schlecht wird.

Heute waren viele ihrer Komplizen da. Ich wurde für die Dauer deren

Anwesenheit in Einzelhaft gesperrt. Ich konnte hören, wie sie lachten und

aßen. Ich hörte, dass ich wegen einer "Allergie" eingesperrt wurde. Ich muss

lernen, wie ich diese Technik perfektionieren und zu meinem Vorteil nutzen

kann.

Die anderen Gefangen sind Weicheier und wahrscheinlich Informanten. Der Hund

wird oft frei gelassen, kommt aber immer wieder freudestrahlend zurück. Er

ist offensichtlich nicht ganz dicht. Der Vogel dagegen ist garantiert ein

Spion. Er spricht oft und viel mit den Wärtern. Ich glaube, dass er mich

genauestens beobachtet und jeden meiner Schritte meldet. Da er sich in einem

Stahlverschlag befindet, kann ich nicht an ihn ran. Aber ich habe Zeit.



Mein Tag wird kommen...[COLOR=orange]

:zwinkern: augenzwinkern.gif
:pfeifen:
rofl

Katzen erreichen mühelos, was uns Menschen versagt bleibt: durchs Leben zu gehen, ohne Lärm zu machen. -Ernest Hemingway -

Das Leben und dazu eine Katze, das gibt eine unglaubliche Summe. -Rainer Maria Rilke-


anja123: SUPERteil! :wub:
Danke fürs posten! :)


Geht ein kleines Kätzchen in die Bar. Fragt der Wirt :
" Ein Glas Milch, wie üblich ? "
" Nein, heute soll´s ein harter Whisky sein", antwortet das Kätzchen.
" Warum ein Whisky ? " erwidert der Barkeeper verdutzt. Darauf das Kätzchen :
" Nun, ich will halt morgens auch einmal mit einem Kater aufwachen.........."

:hihi: :hihi:


Zitat (anja123 @ 15.10.2007 20:13:01)

Auszüge aus dem Tagebuch einer Katze

hallo anja, das war ganz, ganz toll, danke !! :applaus: :applaus:

Könnte man die Menschen mit Katzen kreuzen,
würde man damit die Menschen verbessern,
aber die Katzen verschlechtern ! - Mark Twain - :pfeifen:

Ich habs irgendwann irgendwo gelesen, gesagt hat es der Autor der
"Felidae ? " Romane:

...nicht wörtlich, aber sinngemäß...

Ich habe kein Auto, ich wüßte gar nicht, wohin ich fahren sollte.
Meine Katzen und meine Frau sind Zuhause !

Tante Edit meint, daß ich anja123 noch ein dickes Kompliment aussprechen soll :blumen:

Bearbeitet von Sunday am 16.10.2007 17:57:33


Kommt mir meiner Lucy nicht zu nahe!


vielen Dank!!!

:blumen: :blumen:

Katzen sind halt einfach wunderbar
:wub: :wub:


Kommunikation der Mieze

Leider kann Eure Mieze sich nicht mit "Worten" mitteilen,
aber wenn man sie genau beobachtet,
kann man sie auch "verstehen".
Folgende Beschreibung soll dabei helfen:

Ablegen und Präsentieren von Beute, die Katze bleibt stehen oder sitzen:
"Spiel mit mir"

Ablegen von Beute, die Katze entfernt sich:
Mitbringsel für den Menschen

Anheben der Pfote:
Danger!!!!!! "gleich schlag ich zu"

Ducken mit flach zurückgelegten Ohren und vorgestrecktem Körper:
Angriffsposition, "Attacke"

Katzenbuckel bei seitlich gedrehtem Körper und gesträubtem Fell:
Imponiergehabe, "Komm nur her, ich bin der Grösste"

Krallenwetzen:
Körperpflege, aber auch Imponiergehabe

Augen oval verengt:
Zeichen beginnender agressiver Grundstimmung

Kopf leicht zur Seite geneigt:
Interesse, friedliche Grundstimmung

Beissen:
Wenn die Katze einen zum "Fressen" gern hat,
beknabbert sie ihren Menschen schon mal


Köpfchengeben:
freundliche Begrüßung, Liebkosung
"ich mag Dich"


Augen weit geöffnet:
Teil einer vertrauensvollen, friedfertigen Mimik

Kuß mit der Nase:
zärtlicher Freundschaftsbeweis

Lecken:
Zeichen großer Zuneigung, manchmal auch Beschwichtigung

Anschmiegen:
freundliche Geste, Vertrauensbeweis,
"Bitte hab mich lieb, knuddel mich"


Ducken mit seitlich abgewinkelten Ohren und zurückgestrecktem Körper:
Demutsgebärde

Ausstrecken des Körpers und Darbietung der Bauchseite:
große Vertrauensbekundung, aber auch ein Art Demutsgebärde

Harngabe hier und da:
Reviermarkierung, oder "mir passt was nicht"

Katzenbuckel ohne besondere Körperstellung mit glattem Fell :
Ausdruck von Wohlbehagen

Was ist die Sprache der Menschen
gegen dieses einfachste aller Mittel,
sich verständlich zu machen ?

( E. T. A. HOFFMANN )

So Leute alles klar?
Jetzt versteht ihr uns doch schon ein Stückchen besser, gell???

Ein ganz tolles Buch für Katzenliebhaber:

"Nero Corleone" von Elke Heidenreich

Gruß Moni


Zitat (mkraft @ 16.10.2007 20:50:51)
Ein ganz tolles Buch für Katzenliebhaber:

"Nero Corleone" von Elke Heidenreich

Gruß Moni

Habe ich auch gelesen, einfach zauberhaft! :wub:

Nero Corleone habe ich auch gelesen. :yes:
Es gibt wohl kaum einen Katzengeschichte die ich nicht kenne. Akif Pirincci, ein in Bonn lebender Türke, schreibt wunderbare Katzenkrimis. Hauptfigur ist der Kater "Klugscheißer Francis" mit kriminalistischem Spürsinn.
Ich habe auch ein Buch "Katzenhorokope" und eins, "welcher Name passt zu deiner Katze"
Mein Tiger quengelt gerade um mich herum.....


Es gibt tierisch gute Gründe, das Leben lieber mit eine Mieze, als mit einem Mann zu teilen
Hier die Überzeugendsten:


Katzen schleppen nichts in Haus: keine Computer- oder Autozeitschriften, keine alten Autoteile, und auch keine Musterpullis von Mama

Spielen mit Staubflocken, anstatt sich darüber aufzuregen

Haben keine Bierfahne, wenn sie sich nachts rankuscheln

Liegen immer zu Fuße

Werden nicht schon durch eine Grippe zum pflegebedürftigen Invaliden – schließlich haben sie 9 Leben

Spüren ganz genau, wie wir drauf sind. Männer wissen ganz genau, wie sie drauf sind

Lassen ihre Socken nicht überall liegen

Müssen nicht immer wieder aufgefordert werden, sich die Nägel zu schneiden; Kratzbrett zur Verfügung stellen genügt

Haben von Natur aus einen perfekten Körper, Männer glauben das nur

Fressen, was man hinstellt

Interessieren sich für Wäsche: sie hocken stundenlang vor der Trommel

Können durch Kastrieren vom Streunen abgehalten werden

Schnarchen nicht, sondern schnurren, wenn sie neben uns im Bett liegen

Nehmen auf der Couch nicht so viel Platz weg

Laden ihre Mutter nicht zum Essen ein; werden auch umgekehrt nicht von unserer eingeladen

Mögen alle Fernsehprogramme, nicht nur Fußball und Action

Haben beneidenswert volles und glänzendes Haar

Kapieren irgendwann, wie das mit dem Klo funktioniert

Kann man sich nach Alter, Rasse und Typ aussuchen. Und, man kann problemlos mehrere haben

Stellen den Kühlschrank nicht mit Bierdosen voll. Katzenfutter lässt sich problemlos unter der Spüle lagern


Dumm gelaufen, Jungs: Es spricht eine Menge dafür, Euch durch etwas Flauschigeres zu ersetzen!
:augenzwinkern: :hihi:


süß :wub:

Bearbeitet von Sailor am 17.10.2007 20:34:40


Zitat (bödefeld @ 15.10.2007 16:53:08)



dieser hier soll wohl von francesco petrarca sein
Die Menscheit lässt sich grob in zwei Gruppen einteilen:
in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte.

hier ist der autor unbekannt
"Ein Hund denkt:
Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich... sie müssen Götter sein.
Eine Katze denkt:
Sie füttern mich, sie pflegen mich, sie kümmern sich um mich... ich muss ein Gott sein."

Besser kann man es nicht ausdrücken. :applaus: :daumenhoch:

Meine Katze ist Größenwahnsinnig! :lol:




Aber auch Galant! :D


Katzen kann man alles sagen

Auf der Treppe saß ein Mädchen,
ein graues Kätzchen auf dem Schoß.
"Dreimal drei ist zwölfundzwanzig",
flüsterte es ihm ins Ohr.

"Aber ja nicht weitersagen!"
Ernst sah es das Kätzchen an.
Keine Sorge! dacht ich, als ich´s
im Vorübergehn vernahm.

Katzen kann man alles sagen.
Was man auch zu ihnen spricht,
sie verraten kein Geheimnis.
Katzen machen so was nicht!

(Josef Guggenmos)


Ich liebe Katzen auch über alles, aber ich hab hier mal was lustiges entdeckt, was so ein bisschen "gegen" die Katzen geht. ;)

Das steht auf einer Karte, die ich mal geschenkt bekommen habe.



(Jeder der Humor hat, wirds mit einem Augenzwinkern sehen) :)

1. Öffnen Sie den Toilettendeckel und füllen Sie 1/8 Tasse Tiershampoo ein.

2. Nehmen Sie Ihre Katze auf den Arm und kraulen Sie sie, während Sie sich vorsichtig in Richtung Badezimmer bewegen.

3. In einem geeigneten Moment werfen Sie ihre Katze in die Toilettenschüssel und schließen Sie den Toilettendeckel. Möglicherweise sollten Sie auf sich den Deckel stellen.

4. Die Katze wird nun selbständig mit dem Reinigungsvorgang beginnen und ausreichend Schaum produzieren. Lassen Sie sich von lauten Geräuschen aus der Toilette nicht irritieren, Ihre Katze genießt es!

5. Betätigen Sie nun mehrmals die Toilettenspülung, um den „Power-wash“-Vorgang und die anschließende Nachspülung einzuleiten.

6. Sofern Sie auf dem Toilettendeckel stehen, bitten Sie jemanden, die Haustüre zu öffnen. Stellen Sie sicher, dass sich keine Personen zwischen Toilette und Haustür befinden.

7. Öffnen Sie dann aus gebührendem Abstand möglichst schnell den Toilettendeckel. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit Ihrer Katze wird deren Fell durch die Zugluft trockengefönt.

8. Toilette und Katze sind damit beide wieder sauber.



Noch was: Es heißt ja auch Hundebesitzer und Katzenliebhaber.
Katzen lassen sich nicht einfach so "besitzen" :)


LG
Kuschel

Bearbeitet von Kuschelmaus am 18.10.2007 09:23:12


Oder das mit der Tablette! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Die Kunst, einer Katze eine Tablette zu verabreichen (Achtung: Satire!)

1. Packen Sie die Katze fest in ihren Armen. Betten Sie ihren Kopf in Ihrer Ellenbogenbeuge, gerade so, als wollten Sie einem Baby eine Flasche geben. Gurren Sie vertraulich: "Was für eine liebe Katze". Drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger der rechten Hand vorsichtig auf beide Kiefergelenke. Wenn sich das Mäulchen öffnet, werfen Sie die Pille hinein. Geben Sie der Katze Gelegenheit das Maul zu schließen und zu schlucken.

2. Heben Sie die Pille auf und holen Sie die Katze hinter dem Sofa vor.

3. Wiederholen Sie die Schritte in 1. aber klemmen Sie sich die Katze unter den linken Arm.

4. Werfen Sie den unförmigen Rest der Tablette fort und holen Sie die Katze aus dem Schlafzimmer.

5. Nehmen Sie eine neue Tablette aus der Verpackung. Halten Sie nun die Vorderpfoten der Katze mit der linken Hand und die Hinterpfoten mit dem Ellenbogen des rechten Arms nieder. Stecken Sie die Pille mit dem rechten Zeigefinger ins Maul. Halten Sie das Maul zu und zählen Sie langsam bis 18.

6. Fischen Sie die Tablette aus dem Aquarium und die Katze von der Stehlampe. Widerstehen Sie der Versuchung sich eine neue Katze zu besorgen.

7. Knien Sie auf den Boden, pressen Sie die Katze zwischen Ihre Beine und halten Vorder- und Hinterpfoten fest. Ignorieren Sie das laute Knurren der Katze. Nehmen Sie ein hölzernes Lineal und sperren Sie damit das Maul auf. Lassen Sie die Tablette am Lineal herunter in das Maul rollen. Reiben Sie anschließend ausgiebig über die Kehle der Katze.

8. Lassen Sie die Katze in den Gardinen hängen und die Pille in Ihren Haaren stecken. Wenn Sie eine Frau sind, heulen Sie laut auf. Wenn Sie ein Mann sind, heulen Sie laut auf.

9. Notieren Sie sich, dass Sie ein neues Lineal besorgen wollen. Holen Sie die Katze von der Gardinenstange und nehmen Sie eine neue Tablette.

10. Stecken Sie die Katze nun so in eine Schublade, dass nur noch der Kopf herausschaut. Öffnen Sie das Maul mit einem Teelöffel und blasen Sie die Pille mittels eines, zuvor auf ca. 50 cm abgeschnittenen Gartenschlauchs, hinein.

11. Vergewissern Sie sich anhand des Beipackzettels, dass die Tabletten für Menschen nicht schädlich sind. Holen Sie einen Schraubenzieher und setzen die Schublade wieder zusammen.

12. Gehen Sie in das Badezimmer und nehmen ein großes Badetuch. Breiten Sie es auf dem Fußboden aus.

13. Holen Sie die Katze vom Küchenschrank und eine Pille aus der Schachtel. Breiten Sie die Katze nahe dem Ende des Badetuchs so aus, dass der Kopf über das lange Ende hinausragt. Beugen Sie die Vorder- und Hinterläufe der Katze platt über ihren Bauch. Wiederstehen Sie der Versuchung, gleich die ganze Katze zu plätten.

14. Rollen Sie die Katze in das Tuch. Arbeiten Sie schnell!!!! Die Zeit und Katzen warten auf niemanden.

15. Öffnen Sie das Maul mit einem kleinen Schuhlöffel. Werfen Sie die Pille hinein und ein Stück Filet hinterher. Halten Sie den Kopf der Katze senkrecht, gießen Sie ein Schnapsglas voll Wasser ins Maul und lassen die Katze schlucken.

16. Legen Sie sich einen Zinksalbe-Verband auf die Unterarme und entfernen Sie das Blut vom Teppich mit kaltem Wasser.

17. Rufen Sie die Feuerwehr, damit sie die herrenlose Katze draußen vom Baum herunterholt und ins Tierheim bringt.

18. Nehmen Sie sich vor, demnächst mal in der Zoohandlung nach Meerschweinchen zu fragen.



Gefunden im Diskussionsforum der Katzen-Internetseite www.miau.de. Verfasser leider unbekannt. rofl


@ wurst + @ kuschelmaus : :nene: :gnade: , aber trotzdem " dankeschön "


Ich habe drei Haustiere, die dieselbe Funktion erfüllen, wie ein Ehemann :

einen Hund, der jeden Morgen knurrt,
einen Papagei, der den ganzen Nachmittag lang flucht
und eine Katze , die nachts spät nach Hause kommt.

- Marie Corelli -

Bearbeitet von Shivacat am 18.10.2007 17:08:55


Was ist ein Beamtenkater ?
Er schleicht sich zur Arbeit,
legt seine Pfoten auf den Tisch
und wartet auf die Mäuse ! :o

Bearbeitet von Sky am 20.10.2007 17:22:54


Hab da auch noch was:

Katzenregeln

Dulde keine geschlossenen Türen im Haus.
Um Türen zu öffnen, kratze an ihnen und miaue nach Leibeskräften.
Wenn die Tür endlich geöffnet ist, wende dich ab und gehe fort.
Die Schwelle der Vorder- oder Hintertür eines Hauses ist ein idealer Platz,
um stehen zu bleiben und sich zu sammeln.
Das ist besonders wichtig bei sehr kaltem Wetter, bei Regen oder Schnee.

Falls du dich übergeben mußt, suche dir rasch den nächsten Sessel.
Ist keiner frei, tut es auch ein Orient- oder Berberteppich.

Computer sind sehr nützliche Geräte.
Man kann auf Tastaturen springen, den Cursor auf dem Bildschirm jagen
oder sich in den Schoß seines Menschen legen,
dass er nicht mehr tippen kann - alles Methoden, um sich seine Zuneigung zu sichern.

Trainiere die Coordinationsfähigkeit deines Menschen,
indem du ihm, wann immer möglich, vor die Füsse läufst,
besonders auf Treppen, im Dunklen, wenn er schwere Gegenstände schleppt
oder beide Hände voller Einkaufstüten hat.

Wenn du die Möglichkeit hast, unter mehreren Menschen zu wählen,
mit denen du deine Zeit verbringen kannst, suche dir immer den aus,
der am meisten zu tun hat, und biete ihm deine Hilfe an.
Wenn ein Mensch liest, zwänge dich zwischen seine Augen und das Buch.
Liest er eine Zeitung, dann springe drauf.
Das macht ein wunderbares Geräusch. Menschen haben es gern,
erschreckt zu werden.

Spiele gelegenlich Versteck mit deinen Menschen,
indem du dich an einem Ort verbirgst, wo sie dich garantiert nicht finden.
Bleib dort drei bis vier Stunden.
Wenn sie Panik kriegen, komm raus, und sie werden dich mit Liebe und Leckerbissen überschütten.
B)

Grüsse von Remix und Kater Friedel

Quelle: Kleines Katzensammelsurium - Lesley O´Mara

Bearbeitet von Remix am 18.10.2007 21:38:43


Hallo Remix und Friedel,

herzlichen Dank für euren superschönen Beitrag !

Liebe Grüße von Shiva und ihrem Frauchen !


Hier noch ein kleines Witzchen :

Bei einem Tierarzt läutet das Telefon:
" Gleich kommt meine Frau mit unserer Katze zu Ihnen. Bitte geben Sie ihr eine
Spritze, damit sie friedlich einschläft................"
" Gerne ", sagt der Tierarzt, " aber findet Ihrer Katze alleine nach Hause ? " rofl rofl


Zitat (wurst @ 18.10.2007 09:28:51)
Oder das mit der Tablette! :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Die Kunst, einer Katze eine Tablette zu verabreichen (Achtung: Satire!)

Gefunden im Diskussionsforum der Katzen-Internetseite www.miau.de. Verfasser leider unbekannt. rofl

Danke Wurst! Das habe ich lange gesucht!
Das hing bei unserer Tierärztin.
Aber mit dem Zusatz:
Wenn das alles nichts bringt, kommen sie mit der Katze zu mir.

Habe mal wieder richtig laut und herzhaft lachen können. rofl :daumenhoch:

Katzen wurden früher als Götter verehrt, das haben sie bis heute nicht vergessen!


Wirklich großartig ist, daß es Katzen in allen Varianten gibt. Man findet sie passend zu jeder Einrichtung, jedem Einkommen, jeder Art der Persönlichkeit und der Laune.
Aber unter dem Pelz lebt unverändert eine der freiesten Seelen der Welt.
Eric Gurney


Miezel, eine schlaue Katze,
Molly, ein begabter Hund,
Wohnhaft an demselben Platze,
Haassten sich aus Herzensgrund.


Schon der Ausdruck ihrer Mienen,
Bei gesträubter Haarfrisur,
Zeigt es deutlich: Zwischen ihnen
Ist von Liebe keine Spur.


Doch wenn Miezel in dem Baume,
Wo sie meistens hin entwich,
Friedlich dasitzt, wie im Traume,
Dann ist Molly ausser sich.


Beide lebten in der Scheune,
Die gefüllt mit frischem Heu.
Alle beide hatten Kleine,
Molly zwei und Miezel drei.


Einst zur Jagd ging Miezel wieder
Auf das Feld. Da geht es bumm.
Der Herr Förster schoss sie nieder.
Ihre Lebenszeit ist um.


Oh, wie jämmerlich miauen
Die drei Kinderchen daheim.
Molly eilt, sie zu beschauen,
Und ihr Herz geht aus dem Leim.


Und sie trägt sie kurz entschlossen
Zu der eignen Lagerstatt,
Wo sie nunmehr fünf Genossen
An der Brust zu Gaste hat.


Mensch mit traurigem Gesichte,
Sprich nicht nur von Leid und Streit.
Selbst in Brehms Naturgeschichte
Findet sich Barmherzigkeit.


(Wilhelm Busch)


Hallo Katzenfreunde,

vor ein paar Jahren habe ich ein kleines Büchlein in der Adventszeit geschenkt bekommen (Schreiber-Wicke: Engel schnurren; merkt euch den Tipp!) aus dem ich euch ein Lied vorstellen möchte. Übrigens auch prima als Text auf selbst gestalteten Karten geeignet, das Jahr rast ja nur so dahin.

Katers Weihnachtsfest
(Zu singen nach der Melodie von "Leise rieselt der Schnee")

Leise tröpfelt das Wachs,
gut verpackt ist der Lachs,
rundherum etwas Papier,
freuet euch, den hol ich mir.

Um das Päckchen die Schnur:
kleiner Zeitverlust nur.
Krallen besorgen den Rest,
freuet euch, das wird ein Fest.

Leise tröpfelt das Wachs,
und verspeist ist der Lachs.
Der Mensch deckt inzwischen den Tisch,
glaubt immer noch, es gibt Fisch.


@ sunlight: das ist ja ein ganz tolles Weihnachtslied ; :pfeifen: Einfach köstlich !
Eines weiß ich jetzt schon, was ich an Weihnachten sicherlich nicht kochen werde :
...........Lachs.....................! :o :o


Die polyglotte Katze


Die Katze sitzt vorm Mauseloch,
in das die Maus vor kurzem kroch,
und denkt: "Da wart nicht lange ich,
die Maus, die fange ich!"

Die Maus jedoch spricht in dem Bau:
"Ich bin zwar klein, doch bin ich schlau!
Ich rühr mich nicht von hinnen,
ich bleibe drinnen!"
Da plötzlich hört sie - statt"miau"-
ein laut vernehmliches "wau-wau"
und lacht: "Die arme Katze,
der Hund, der hatse!

Jetzt muß sie aber schleunigst flitzen,
anstatt vor meinem Loch zu sitzen!"
Doch leider - nun, man ahnt`s bereits-
war das ein Irrtum ihrerseits,
denn als die Maus vors Loch hintritt -
es war nur ein ganz kleiner Schritt -
wird sie durch Katzenpfotenkraft
hinweggerafft!---

Danach wäscht sich die Katz die Pfote
und spricht mit der ihr eignen Note:
"wie nützlich ist es dann und wann,
wenn man 'ne fremde Sprach kann...!"

Ein Gedicht von Heinz Erhard

Bearbeitet von Sky am 23.10.2007 15:22:03


Kommt Euch das ein bißchen bekannt vor?

Klick!


Eine Katze und eine Maus kommen in eine Bäckerei.
" Ich möchte bitte ein Stück Pflaumenkuchen mit Sahne", sagt die Maus.
" Und Sie" , fragt die Verkäuferin die Katze.
" Ich möchte nur einen Klacks Sahne auf die Maus " !
:hihi: :whaaaaaat:


Zitat (Patacle @ 24.10.2007 16:27:21)
Kommt Euch das ein bißchen bekannt vor?

Klick!

roflrofl -Jaaaaaaa!!! :lol: -kommt mir sehr bekannt vor.

Katzen lieben Menschen viel mehr, als sie zugeben wollen, aber sie besitzen soviel Weißheit, daß sie es für sich behalten.

Mary E. Wilkins Freeman :o :o


Katzen sind schlauer als Hunde. Du wirst niemals acht Katzen dazu bringen, einen Schlitten durch den Schnee zu ziehen. (Jeff Valdez)


Ein ganz tolles Buch für Katzenfans mit Humor (was hier ja gegeben ist)
Katzen
Ein fröhliches Wörterbuch für alle,
die zufällig oder absichtlich
Mitbewohner eines Katzenhaushaltes
werden und sich einbilden,
Katzenbesitzer zu sein
von Günter Stein :pfeifen:


Ein ganz tolles Buch für Katzenfans mit Humor (was hier ja gegeben ist)
Katzen
Ein fröhliches Wörterbuch für alle,
die zufällig oder absichtlich
Mitbewohner eines Katzenhaushaltes
werden und sich einbilden,
Katzenbesitzer zu sein
rofl rofl von Günter Stein


@ Froschli : schönen Dank für den Tipp; ich liebe Katzenbücher sehr, und werde
mir sicherlich dieses auch noch besorgen ! :pfeifen: :pfeifen:

Kleine Katzen sind so drollig
Und so wollig und so mollig,
Dass man sie am liebsten küsst.
Aber auch die kleinen Katzen
Haben Tatzen, welche kratzen.
Also Vorsicht! Dass ihr's wisst!


Kleine Katzen wollen tollen
Und die Wolleknäuel rollen.
Das sieht sehr possierlich aus.
Doch die kleinen Katzen wollen
Bei dem Tollen und dem Rollen
Fangen lernen eine Maus.


Kleine Katzen sind so niedlich
Und so friedlich und gemütlich.
Aber schaut sie richtig an:
Jedes Sätzchen auf den Tätzchen
Hilft, dass aus dem süßen Kätzchen
Mal ein Raubtier werden kann.

(Autor: James Krüss)

(IMG:http://www.freegifs.de/gif/katzen/katzen00045.gif)

Bearbeitet von Sky am 27.10.2007 18:18:21


Hi Sky
Das ist aber kein Katzenbuch im üblichen Sinn, sondern ein Lexikon der anderen Art.
Z.B.
B Wie Baldrian: Hasch für Katzen. Wird angeblich auf (Katzen-)Versammlungen herumgereicht und kostet pro Joint bis zu zehn Mäuse. usw :lol:
Ich kann dir aber gern die ISB N per PN zukommen lassen.
:yes:


Zitat (Froschli @ 27.10.2007 18:25:00)
Hi Sky
Das ist aber kein Katzenbuch im üblichen Sinn, sondern ein Lexikon der anderen Art.
Z.B.
B Wie Baldrian: Hasch für Katzen. Wird angeblich auf (Katzen-)Versammlungen herumgereicht und kostet pro Joint bis zu zehn Mäuse. usw :lol:
Ich kann dir aber gern die ISB N per PN zukommen lassen.
:yes:

oh ja, Froschli, tu das bitte ! Danke im Voraus und lieben Gruß von Sky

Zitat (Froschli @ 27.10.2007 18:25:00)
Hi Sky
Das ist aber kein Katzenbuch im üblichen Sinn, sondern ein Lexikon der anderen Art.
Z.B.
B Wie Baldrian: Hasch für Katzen. Wird angeblich auf (Katzen-)Versammlungen herumgereicht und kostet pro Joint bis zu zehn Mäuse. usw :lol:
Ich kann dir aber gern die ISB N per PN zukommen lassen.
:yes:

Hallo Froschli,
stell doch die ISBN hier rein, bin sicher, daß auch noch andere, außer mir daran interessiert sind.
Gruß rossi

Bearbeitet von rossi am 27.10.2007 20:39:40

Z wie Zwinger: Zuchtstätte eines Katzenzüchters, wo Katzen- wie der Name schon sagt-zur Rasse gezwungen werden. rofl :pfeifen:
Ok (ich dachte das ist eventuell nicht erwünschte Werbung, kann ja dann gelöscht werden)
ISB N 3-8231-0119-6 :)
Lg Froschli

Zitat (Froschli @ 27.10.2007 21:00:27)
Z wie Zwinger: Zuchtstätte eines Katzenzüchters, wo Katzen- wie der Name schon sagt-zur Rasse gezwungen werden. rofl :pfeifen:
Ok (ich dachte das ist eventuell nicht erwünschte Werbung, kann ja dann gelöscht werden)
ISB N 3-8231-0119-6 :)
Lg Froschli

Danke, :blumen: :blumen:

Hab mal gegoogelt, das Buch gibs bei amazon. de schon für 0,01€ (natürlich gebraucht), einfach Nr eingeben.
Tschüss Froschli :D

Bearbeitet von Froschli am 28.10.2007 02:45:04


Danke, Froschli :blumen:

Ein Spruch :

Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen, müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

--unbekannt --

Bearbeitet von Sky am 31.10.2007 19:49:04


Oh dieser Spruch ist Klasse.
Ist zwar sehr, sehr traurig, aber die Realität ist nun mal so. :(
LG Froschli