Katzenuringeruch in der Kleidung


Hallo!

Ich hoffe, ich hab das richtige Forum erwischt (:

Meine Katze hat seit kurzer Zeit die Macke, sich in dem Korb für die Schmutzwäsche zu erleichtern. Dementsprechend riechen die Sachen einfach nur noch abartig. Waschen scheint nicht zu helfen (ich habe auch schon mehrere Waschmittel durchprobiert); nach dem Waschen riecht zwar alles frisch, aber sobald ich die Sachen wieder anziehe, habe ich den unverkennbaren Katzengeruch in der Nase.

Wie bekomme ich den Geruch wieder ganz heraus? Alles wegwerfen bringt leider wenig, da sie sich sicher auch an den neuen Sachen vergehen würde ;)

LG Serasa


Versuchs mal mit Kaisernatron!

Und lass die Katze mal beim TA untersuchen und gib ne Urinprobe ab. Es kann gut sein, dass sie eine Blasenentzündung hat.
Es ist niemals normal, wenn eine Katze nicht ihr Klo benutzt - aber eine Katze kann nur so ausdrücken, das was nicht ok ist.


das stimmt,würde auch sofort zum TA gehen.
Was die Kleidung betrifft,versuch es mal mit Domestos oder Dan Klorix.Natürlich verdünnt,weil das Bleichmittel sind,die aber auch Gerüche entfernen


Danke für den Tip (:
Einfach vor dem Waschen darin einweichen? Werde ich mal versuchen.
Aber wegen der Bleichmittel.. Schadet das nicht den Stoffen/Farben?

Sie geht sonst immer auf ihr Katzenklo ;) Sie macht auch nirgendwo sonst hin, wirklich nur ab und an in den Wäschekorb. Das passiert auch nicht alle Tage, nur ab und an eben, nur hat sie damit so ziemlich jedes Kleidungsstück schon einmal erwischt.
(Sie ist FIP-infiziert und ich kann mir vorstellen, dass es ihr nach 7 Jahren damit schlechter geht, aber da konnte der TA auch bei der anderen Miez nichts machen.)


nicht zu lange Einweichen und ständig bewegen. Wie gesagt,verdünnen.Den Wäschekorb würde ich auch woanders hinstellen,wo Mieze nicht hinkommt.Hat sich denn irgend etwas in deinen Haushalt verändert, was Mieze nicht mögen könnte?Das kann auch zu solchen Reaktionen führen.


Ah, okay, danke (: Dann werd ich morgen mal einkaufen gehen.. Und alles nochmal waschen xD
Verändert hat sich auch nichts. Ich bin vor 2 Jahren mit ihr umgezogen und das war die einzige Stresssituation für sie. Deswegen ist mir das so unverständlich.
Wegen der Wäsche habe ich eine Übergangslösung gefunden, nicht schön, aber fürs erste muss es ausreichen, bis mir etwas besseres einfällt (dummerweise kommt sie ja an alles, wenn sie nur genug will ;)).
Vielen Dank für die Hilfe (:

Bearbeitet von Serasa am 01.03.2010 21:28:38


Kleidung mit Synthetikanteil mag das Chlor gar nicht. Da das Zeug das einzige ist, was bei Hautpilz hilft haben Freunde von uns da schlechte Erfahrungen gemacht ;)
Das Kaisernatron ist unschädlich für Mensch, Tier und Wäsche, stinkt nicht und hilft sehr gut (selbst beim Geruch potenter Kater :pfeifen:

FIP hat nichts mit Unsauberkeit zu tun.
Vielleicht möchte sie ihr Klo sauberer haben, die Streu gefällt nicht mehr? Falls ne Haube drauf ist die runter nehmen. Und in die Nähe des Wäschekorbs ein zweites Klo stellen?
Ich würd da nichts unversucht lassen. 1. weil bepieselte Wäsche eklig ist, 2. weil der Katze definitiv was missfällt und das sollte man ändern.


@Gift:
Ich hatte nur mit ihrer Schwester (die ebenso infiziert war und im Alter von etwa einem jahr deswegen eingeschläfert werden musste) die Erfahrung gemacht, dass sie nur irgendwohin gemacht hat, wenn es ihr schlechter ging. Wenn meiner Miez das Klo nicht passt, setzt sie demonstrativ einen Haufen in die Ecke (dann aber immer auf Fliesen, wo es leicht zu reinigen ist). Ansonsten macht sie sowas ja gar nicht. Und das Klo steht schon ziemlich dicht beim Korb (meine Wohnung ist jetzt nicht wirklich riesig ;)). Sie macht ja ansonsten wirklich keine Mucken, geht auch nicht an saubere Wäsche oder das Bett.

Aber gut zu wissen, dass die Bleiche Synthetik schadet - anderenfalls hätt ich bald wirklich die Hälfte der Sachen wegwerfen können :blink: Nochmals vielen Dank, dann spiel ich in en nächsten Tagen mal Reinigung (:


kannst du den korb denn nicht wo anders hinstellen? :wub:
so das sie nicht in deiner schmutzwäsche/katzenklo rein macht?
vielleicht ist sie auch nur der meinung, das ist dein schmutzgeruch.
sie will dir vielleicht nur arbeit ersparen, weiß natürlich nicht, das du damit mehr arbeit hast.

natürlich solltest du trotzdem zum dok. :trösten:


Da gibt es bei mir leider nicht viele Möglichkeiten (Einraumwohnung und die größte Abstellfläche ist eben der Fußboden ^^). An alles andere kommt sie ran. Ich häng derzeit alles an die Wände, weil das das einzige ist, das sie nicht interessiert :D
Ich kann mir ja denken, dass das Fusselmonster mir etwas damit sagen will, nur ist sie dabei so undeutlich ;)
*seufz* Dann wird sie einen TA-Besuch eben über sich ergehen lassen müssen, bleibt zu hoffen, dass es nichts ernstes ist.


vieleicht kannst du dir solch einen korb mit deckel leisten :trösten:


Den hab ich sogar ^_^ Aber der Deckel ist kein Hindernis. Ich müsste schon ein Schloss dranhängen (und dann verlier ich die Schlüssel, ich kenn mich doch *g*)
Die Katzen meiner Eltern haben auch nur mehrere Riegel an allen Schränken vom Plündern abgehalten ;) Wären sie nicht so unverschämt einfallsreich, hätte ich das Problem ja nicht :D


na das werden wir doch in den griff bekommen. :lol:

also stelle etwas drauf was schwer für katze, aber leicht für dich ist. :pfeifen:


:wallbash: Darauf hätt ich eher kommen können. Jetzt muss ich nur noch etwas finden, dass zu schwer ist, dass sie es nicht bewegen kann, leicht genug, dass ich es bewegen kann, dass sie es aber nicht runterschubsen kann und sie, weil es so schwer ist, verletzen kann. Ich fürchte, ich bin etwas paranoid *g* Ich mach mich mal auf die Suche ^_^ Danke, ihr seid echt hilfreich (:


dafür sind wir ja da :D :trösten:


Wenn du eine Dusche mit Tür hast, könntest du den Wäschekorb gut in der
Dusche verstecken....
Jedenfalls, viel Erfolg für dich und dein Fusselmonster!


Ich hatte mal das Problem, daß die Katze (ein Persermischling) der Eltern meines Ex sich in unser Schlafzimmer schlich und sich nachts auf seinen und meinen Klamotten erleichterte (gottseidank nur flüssig... :ph34r: ).
Bei der war es irgendein Protestgehabe, das Tier war kerngesund. Sie rächte sich für den Familienzuwachs in "ihrem" Haus an denen, die dazu führten... also dem Zuwachsbegrüßenden und dem Zuwachs selbst.

Ich habe mir einfach ganz schnell angewöhnt, 1. vorm Zubettgehen die Tür zum Schlafzimmer richtig zu schließen (durchs angekippte Fenster ging sie nicht), 2. NICHTS mehr offen rumliegen zu lassen und wegen meiner und Freunds Klamotten habe ich diese vorm eigentlichen Waschen wenigstens 2 Stunden) in kräftiges Essigwasser eingelegt und erst dann durchgewaschen, wenigstens 40°C.
Der Essig hat das Katzenpipi prima neutralisiert, die Shirts und Jeans waren sogar weicher und bluteten die Farbe nicht mehr so aus. :)
Alles feste auf die Leine und durchlüften lassen: Nix stank mehr.

Tip für Dich: Versuch mal, den Wäschekorb mit Eurer Schmutzwäsche in einem Raum unterzubringen, wo die Katze nicht hinkommt, und dann beobachte nochmal.

Weißes kannst Du auch in heißer Backpulverbrühe einweichen - Backpulver neutralisiert Gerüche noch besser als Essig (aber an Buntem habe ich es wg. möglicher Bleichwirkung vorsichtshalber noch nicht probiert).
Danach alles normal durchwaschen und mal genau riechen nach dem Trocknen...

viel Glück wünscht Biene :blumen:


@Sunday: So eine Dusche hatte ich mal, nur wurde die für die Katzen leider gerade dann interessant, wenn sie verschlossen war. Aufgepopelt ist die ja auch schnell ;) Und jetzt hab ich sowas leider gar nicht mehr.

@Biene: Anfangs dachte ich auch, das wär vielleicht Protest meinem Freund gegenüber, allerdings geht der schon seit einem Jahr täglich ein und aus (und irgendwie mag sie ihn mehr als mich xD) und sie hat erst vor etwa 2 Monaten damit angefangen. Nur eben sporadisch. Ich erwisch sie auch manchmal im Wäschekorb sitzend, dann schaut sie auch nur treudoof. Also keine Aggression, kein Fluchtverhalten - sie ist einfach nur da.
Und durch das Vorspülen mit Essig riecht auch nichts mehr nach Essig? Weil ich hier irgendwo gelesen hab, dass Essiggeruch von Tieren gern man als Uringeruch von Konkurrenten verwechselt wird und sie dann erst recht gern drauflospieseln. Aber ich werds auf jeden Fall gleich morgen früh probieren (das Kaisernatron hab ich auch gleich bestellt, aber bis es da ist, teste ich gern auch was anderes ^^ Essig hat man ja eh immer im Haus.)

In einem anderen raum unterbringen geht eben leider nicht, ich hab ja nur einen Raum (: Das Bad kann ich nicht schließen, weil sie dann entweder nicht zum Klo oder zum Futternapf könnte und das wär fies. Und das Wohn/Schlafzimmer ist nun einmal der größte Raum, in dem sie auch ihre festen Plätze hat; wenn ich sie da aussperre, blutet mir das Herz, weil ich ihr Geheule nicht ertrag; meine Beine sind unter anderem auch ein fester Schlafplatz *g*

Hachja, ich fasel XD Backpulver kann ich mal testen, wenn ich ein paar weiße Sachen zusammenbekomm. Aber da ich eh alles, was ich hab, durchwaschen muss, findet sich da schon was (: Wieder einmal vielen Dank, die Tips sind klasse (:


Zitat (Serasa @ 01.03.2010 23:55:05)
Ich erwisch sie auch manchmal im Wäschekorb sitzend, dann schaut sie auch nur treudoof. Also keine Aggression, kein Fluchtverhalten - sie ist einfach nur da.

Ganz richtig: Sie ist einfach nur da, pißt dabei gemütlich in den Wäschekorb und schaut Dich treudoof an.
Die Katze meiner Ex-Schwieeltern machte das genauso: sitzt auf meinem Pullover und tut das Gleiche. Wenn Katzen auch noch dabei lächeln könnten - sie täten es.
Dieses Tier wartete auch ganz gemütlich auf der Jacke meiner Tochter (damals 3) sitzend, bis die Kleine rein kam und ihre Jacke holen wollte, nach dem Jackenzipfel griff.... dann holte sie mit ausgefahrenen Krallen aus, bis Kind verängstigt und mit großen Kratzern an Hand und Arm nach mir schrie. Ich machte dem Zirkus ein schnelles wie deutliches Ende und die Jacke war dann meine - aber so konnte es nicht weitergehen.

Die Katze guckte nur ganz doof, als ich ihr Wäschekorb wie herumliegende Sachen komplett wegnahm und wenn sie sich in die Ecken unseres Zimmers schlich, ohne Kalamitäten dort laut herausjagte.
Sie hatte unten ihr Zuhause, nicht bei uns oben. Freund hatte seltsamerweise großen Respekt vor ihr (obwohl mit ihr aufgewachsen :blink: ), ich sah und sehe (bis heute) nicht ein, mir von einem Tier auf der Nase (oder im Wäschekorb) rumtrampeln zu lassen...
Es nützte. Irgendwann saß diese Katze mir mal draußen auf dem Schoß, schnurrte sogar, kratzte auch die Kleine nicht und mied unser Zimmer wie unsere Küche in elegantem wie großem Bogen.
:bodybuilder: Wir hatten Ruhe.

Wegen des Essigs brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen, gründliches Auslüften und Trocknen nach dem Durchwaschen reicht wirklich und Du wendest ihn ja nicht konzentriert, sondern in reichlich Wasser verdünnt an. :)

Wenn meine Katinka meint sich derartig erleichtern zu müssen - vorzugsweise auf den Sachen meiner Tochter - wasche ich das Ganze mit Essigreiniger anstatt Waschpulver in der Vorwäsche. Und den Hauptgang ganz normal hinterher. Ich gebe zu ich benutze dann die doppelte Portion Weichspüler :wacko: aber dass ist wegen dem Essig-Geruch da ich meine Wäsche im Schlafzimmer trockne ;)

ist ein Hauptbestandteil von Backpulver, sollte man vielleicht mal erwähnen.

Tiere sind nicht eifersüchtig, protestieren oder wollen einen Ärgern.
Sie haben ihre Bedürfnisse und können sie nicht wörtlich mitteilen. Für ein sauberes Tier wie eine Katze ist pinkeln ein Hilfeschrei. Sie wollen sagen, dass was nicht ok ist für sie - leider ist es oft schwer zu kapieren wo ihr Problem ist.
Gerüche, Änderungen im Familienleben (neue Freundin --> weniger Aufmerksamkeit als gewohnt) oder Stress sind da noch die einfachsten Dinge.


ne gift, so nehme ich das nicht hin.
meine jungs zeigen mir genau auch das sie eifersüchtig sind.
mit jungs sind mein hund mein kater und mein mann gemeint. :pfeifen:

ach ja, das mit dem protest, ist auch so ein ding, das können meine auch.
stelle ihn einfach mal futter vom reve hin, das kann ich mir sonnst wo hinschmieren.
das fressen sie nicht, auch wenn se 3 tage nix anderes bekommen.
das gild jetzt aber nicht bei meinem mann............. wobei vieleicht sollte ich ihm das mal geben............. :pfeifen:
vieleicht kapiert er dann das er die paar meter bis zum aldi doch noch gehen sollte. :pfeifen:

Bearbeitet von gitti2810 am 02.03.2010 21:22:33


Zitat (Gift @ 01.03.2010 20:59:07)
Und lass die Katze mal beim TA untersuchen und gib ne Urinprobe ab. Es kann gut sein, dass sie eine Blasenentzündung hat.
Es ist niemals normal, wenn eine Katze nicht ihr Klo benutzt - aber eine Katze kann nur so ausdrücken, das was nicht ok ist.

Ja, Blasenentzündung könnte auch gut möglich sein!

Habe mal in einer Zeitschrift gelesen, daß Katzen, wenn sie beim Urinieren im Katzenklo dann Schmerzen haben, diese Örtlichkeit möglichst meiden, weil sie den Schmerz dann mit dem Klo in Verbindung bringen (sorry für den ellenlangen Satz!) .

Meine hat übrigens die Angewohnheit, gerne auf Badvorleger zu pinkeln. Irgendwie scheint ihr das besonders zu gefallen <_< . Wenn ich das Teil dann wegnehme, geht sie auch wieder auf ihr Katzenklo..

Seitdem sind Badvorleger bei uns out.. :(

Wäsche mögen Katzen irgendwie als Opfer für Pieselattacken.... Passiert bei mir auch ab und zu, dass mein Kater sich darauf verewigt... Irgendwie scheinen sie Kleiderberge und das Scharren darin zu mögen....

Der Geruch geht wirklich schwer wieder raus. Was hilft ist wenn man es sofort merkt und die Wäsche sofort erst ausspült mit Handwaschmittel, Shampoo oder so und kurz einweicht um das schlimmste gleich rauszukriegen und dann sofort so heiß wie geht wäscht.

Wenn man es erst später merkt und der Geruch schon richtig eingezogen ist wirds kritisch. Musste schon einige Sachen wegschmeißen weil der Geruch einfach nicht mehr rausging.


Auch ich lebe schon eine Ewigkeit mit Katzen zusammen.

Damals auch in einer Wohnung und sie haben mir immer leidgetan,
wenn sie am Fenster saßen und rausschauten. :(

Eine Einraumwohnung ist für eine Katze Knast!
Hast Du wenigstens einen Balkon ? :huh:

Wie hier schon erwähnt, wenn eine Katze nicht Ihr Katzenklo benutzt, ist es vielleicht nicht sauber genug.
Oder Ihr gefällt das Streu nicht.

Doch meistens ist es Protest !!! :angry:

Gebe Ihr dann viel Zeit, sie braucht Streicheleinheiten und Spielen. :wub:

Meinem Kollegen hat der Kater immer auf den Schuh gepinkelt, während er telefonierte.......?!?! :wacko:

Der Tipp mit dem Essigwasser ist in Ordnung, nur stinkt es dann in der kleinen Wohnung nach Essig. :unsure:
Wie gesagt, der Korb muss wo anders hin, oder man kauft einen passenden. :pfeifen:
Tiere sind nicht eifersüchtig, protestieren oder wollen einen Ärgern.
Sie haben ihre Bedürfnisse und können sie nicht wörtlich mitteilen. Für ein sauberes Tier wie eine Katze ist pinkeln ein Hilfeschrei.

Zitat
Gift 2.03.2010 =Tiere sind nicht eifersüchtig, protestieren oder wollen einen Ärgern.
Sie haben ihre Bedürfnisse und können sie nicht wörtlich mitteilen. Für ein sauberes Tier wie eine Katze ist pinkeln ein Hilfeschrei.

Mein Kater hat ein Glas langsam Richtung Tischrand geschoben, mich angeschaut und miaut.
Wenn ich dann seinem Wunsch nicht entsprochen habe,( Türe aufmachen, Stängchen, Futter, Spielen ........)
Hat er das Glas ein Stück weiter geschoben, mich angeschaut, miaut.......
Das hat er wiederholt, wenn ich nicht reagierte, ging es " Peng" das Glas lag unten, er reckte sich hoch, schaute mich mit seinen unvergleichlich schönen Augen, triumphierend, an und ging.

Oder wenn ich mal am Wochenden verreist war, lag ein riesiger Efeutopf auf dem Teppich.
ER schaute dann interessiert zu, wenn ich den Dreck wegmachte.

Ich habe diese Katze ( Willi das Mistvieh ) geliebt :wub:
Auch Tiere protestieren, oder machen sich ihrem Ärger Luft, oh ja,

Bearbeitet von Kate am 07.03.2010 08:33:10

hallo
na ich habe ein paar tage die katze meiner freundin.sie hat mir irgend wo hin gepinkelt.wie bekomme ich den geruch wieder weg?
bitte um tipps
danke


hallo zicke?!

du solltest erst mal finden wo.
ich würde dann mit essig dagegen angehen.