Kater hat Durchfall: und heute früh gebrochen


Hallo, mein Kater hat seit 2 Tagen Durchfall und heute früh hat er sein Futter erbrochen.
Habe nichts am Futter etc. geändert. Heute Abend bin ich beim Tierarzt, möchte aber vorher schon mal wissen was das sein kann bzw. vorher es kommen kann.
Wer hat Erfahrungen damit, weil ich ziemlich unruhig bin?
Danke.


Bekommt er evtl. normale Kuhmilch zu trinken. Wenns ein Freigänger ist, hat er sich die evtl. von woanders geholt.


Nein, er bekommt gar keine Milch und ist kein Freigänger.


Vielleicht hat er ja etwas anderes erbeutet. Einen Joghurt vielleicht?
Wenn nicht, der Tierarzt wird es schon herausfinden. Vielleicht nimmst Du ja etwas von dem Kot mit dorthin.


Natürlich musst Du zum Tierarzt. Aber Du könntest Deiner Katze Kohletabletten unters Futter mischen. Dein Kater wird dann zwar etwas schwarz um die Schnute, bei meiner Katze hat es gegen den Durchfall geholfen.


Nein, er hat auch nichts anderers erbeutet. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme und Kot im Katzenklo ist, nehme ich natürlich etwas mit.

Kann man denn Kohletabletten, die für Menschen gedacht sind, auch Tieren geben?

Bin gespannt auf die Untersuchung beim Tierarzt.

Aber schon mal vielen Dank.


ich habe gerade gelesen "Kalle hat Durchfall" :deppenalarm:


Kleine Tiere und Durchfall ist ein Thema für sich... der Flüssigkeitsverlust kann rasch bedrohliche Ausmaße annehmen (je nach Schwere der Erkrankung), da geht man besser jetzt als gleich zum Tierarzt. Auch wenn Wochenende oder später Abend ist.

Ursachen gibt's viele- Vergiftung oder Unverträglichkeit zum Beispiel- hat Katerchen vielleicht irgend eine Pflanze beerntet, irgendwelche Lebensmittel die nicht für ihn gedacht waren geklaut (Milch, Zwiebeln, Avocado...) oder aus der Gießkanne Düngerwasser getrunken? Kann ihm irgend jemand ein Gift untergejubelt haben? Sowas ist bei Freigängern natürlich viel leichter zu bewerkstelligen als bei reinen Stubentigern.

Möglicherweise hat er sich auch irgendwelche Bakterien oder Viren eingesammelt.

Aktivkohle kannst du ihm geben- Kohle ist Kohle, da gibt's keinen Unterschied zwischen Tabletten für Menschen und Tabletten für Tiere. Übrigens bekommen Tiere häufig Menschenmedikamente, nur die Dosierung ist meist eine andere ;)

Zum Trinken kannst du ihm zum Ausgleich des Elektrolytverlustes spezielle Lösungen geben, z. B. Oralpädon aus der Apotheke. Ersatzweise geht auch Fencheltee mit 'ner Prise Kochsalz.

Weitere Anweisungen wird dir dann heute der Tierarzt geben.


Valentine:

Also, er ist ein Stubentiger und kommt nur im Sommer/Frühjahr in den Garten, das ist schon einige Zeit her. Da hatte er wohl auch mal irgendwas gefressen und nach kurzer Zeit kam es grünlich zum Erbrechen. Durchfall hatte er aber nicht.

Lebensmittel hat er auch nicht geklaut, aus der Gießkanne (steht draußen) auch nicht getrunken.

Dass er an einer Pflanze geknabbert hat, konnte ich auch nicht feststellen.

Mir wurde auch gesagt, dass Rassekatzen empfindlicher sind bezgl. des Futters. Das weiß ich und er bekommt nur - möchte den Namen nicht nennen - dieses Futter seit Jahren.


Zitat (Sybille @ 23.10.2007 12:52:29)
Kann man denn Kohletabletten, die für Menschen gedacht sind, auch Tieren geben?

Es war ein Empfehlung des Tierarztes, die Jule war damamls 10 Wochen alt. Nun ist sie 16. Ist nun schon etwas her. Aber Flüssigkeitsverlust bei Kleintieren kann schnell bedrohlich werden, wie Valentine schon schrieb.

ich hatte das gleiche problem mit meinem kleinen kater. er hatte auch immer durchfall und erbrechen, bin dann nach 2 tagen zum arzt gegangen und der hat dann gesagt das wäre die katzensäuche.. er ist dann auch daran gestorben obwohl er nachher ein spezielles futter bekommen hat... :heul:


Hallo Sybille, wie geht's deinem Kater inzwischen?


Bobbes: dein kleiner Kater hatte Katzensäuche und ist daran gestorben, das tut mitr leid. War er dagegen denn nicht geimpft? Unserer wird ein mal jährlich gegen Katzensäuche- und Schnupfen geimpft, das ist sehr wichtig.

Valentine:
Bei der Untersuchung am Dienstag hat der Doc nichts feststellen können, zum Glück. Er hat ihm mit einer ampullenähnlichen Spritze den Rest des Kots aus dem Popo gezogen und noch eine Spritze mit Antibiotika gegeben. Gestern war er nach dem Durchfall das erste Mal auf der Toilette und der Kot war wieder normal. Ich hoffe nur, dass es so bleibt, da er ziemlich daneben und fertig war.

Liebe Grüße
Sybille :rolleyes:



Kostenloser Newsletter