Hefepilz am Daumennagel: nix hilft


Hallo, finde leider hier nichts darüber, deshalb frage ich mal:

Seit ca. 4 Jahren habe ich diesen Pilz unter/am Daumennagel, der sich schon nach oben gewölbt hat und keine Verbindung mehr zur Haut hat.
Hautarzt und Medikamente bis dato ohne Erfolg.

Hat das schon mal jemanden von euch erwischt und wie wurde er behandelt bzw. was hat geholfen?


Bist Du sicher, daß es ein "Hefe"-Pilz ist?


Ja, es wurden vom Hautarzt Proben entnommen und eingeschickt und das Ergebnis war "Hefepilz".


Das einzige was da wirklich hilft, ist zu einem Chirurg zu gehen und den Nagel entfernen zu lassen.


Ich denke der Hautarzt zu dem ich gehe, hätte das mit Sicherheit schon längst gemacht, wenigstens vorgeschlagen!


Oh, oh! Klingt nach weh tun. Einen Finger- oder Zehennagel entfernen, macht das grosses Aua??

Happy Hippo


Mir wurde aber gesagt, dass man "heutzutage" die Nägel nicht mehr ziehen muss.
Außerdem hatte mir der Arzt Tabletten verschrieben und davon bekam ich Leberprobleme. Vorher Tinkturen, nichts half.
Au weia!


Kauf Dir mal ein Stück "ordinäre" Kernseife und mach täglich ein Seifenbad damit. Meinem Mann hats geholfen.


Meine Nachbarin hatte auch mal was mit ihren Nägeln am Fuß. Der Hautarzt hat ihr eine Tinktur verschrieben (weiß leider nicht mehr wie die hieß), die musste man regelmäßig anwenden und nach und nach wurden die Nägel (in dem Fall waren es 2 Nägel) immer dünner, bis nur noch das reine Nagelbett da war und der neue Nagel wachsen konnte (und das alles schmerzfrei). Frag doch mal beim Arzt nach. Mein Hautarzt kannte das Mittel auch! :D :blumen:


Renate54:
Kernseife habe ich zu Hause, werd ich mal probieren, danke.

usch:
versch. Tinkturen hatte ich auch schon, leider halfen die nicht gegen Hefepilz. Vielleicht gibt es wieder etwas Neues oder kannst du den "Namen" irgendwie rausbekommen?


Zitat (Sybille @ 23.10.2007 15:44:42)
Renate54:
Kernseife habe ich zu Hause, werd ich mal probieren, danke.

usch:
versch. Tinkturen hatte ich auch schon, leider halfen die nicht gegen Hefepilz. Vielleicht gibt es wieder etwas Neues oder kannst du den "Namen" irgendwie rausbekommen?

Ich versuche es mal! :)

Ich hab noch nie gehört, dass so´n Pilz durch Kernseife :hmm: oder Tinkturen verschwindet.
Bei uns in der Praxis wurde der Nagel immer entfernt und weh tut das auch nicht, weil der Finger oder Zeh ja vorher betäubt wird.
Wenn der Nagel weg ist wird am Nagelbett alles sauber gemacht und der ganze Pilz weggekratzt und dann wächst ein neuer gesunder Nagel nach.


Und wenn die Betäubung nachlässt???????????

:heul: oder was??????


Das tut gar nicht so weh und es gibt ja Schmerztabletten, aber die meisten Patienten bei uns haben keine gebraucht.


Zitat (kulimuli @ 23.10.2007 20:02:54)
Ich hab noch nie gehört, dass so´n Pilz durch Kernseife :hmm:

Probieren. Passieren oder schlimmer werden kann es nicht.
Kernseife zieht. Auch wenn man sich einen Schiefer eingehandelt hat und den sonst nicht rausbekommt. Seifenbad ist das Allerbeste!

Man sollte öfters mal die alten Hausmittel unsere Großmütter verwenden. ;)

Chef hat immer gesagt, die Seife würde das alles noch mehr reizen.
Und grad bei so ´nem Pilz, ob das gut ist, wenn man den Finger noch ins Wasser hält, wegen der Feuchtigkeit.
Aber wie gesagt, :keineahnung:


Hast du's mal mit Griseofulvin (rezeptpflichtige Tabletten!) versucht? Die sollten eigentlich helfen. Zusätzlich immer den Nagel schön flach feilen, die Behandlung zieht sich allerdings über Monate, bis der befallene Teil komplett rausgewachsen ist.


Den Namen der Tabletten, die ich bereits hatte, weiß ich nicht mehr. Werde mich aber erkundigen, da ich ja von den damals verschriebenen Leberprobleme bekam.
Danke! :P


ups, habe soeben im Internet nachgeschaut und bin geschockt:
Griseofulvin ist/kann krebserzeugend sein und hat zig Nebenwirkungen. Also doch nicht zu empfehlen.
Das mit dem feilen des Nagels ist eine gute Idee.


Problem ist nur: der Pilz ist IM Nagel drin- und da wird er auch bleiben, wenn man ihn nicht bekämpft. Feilen allein reicht leider nicht aus, weil damit nur die Oberfläche immer wieder reduziert wird... man kann es eine Zeitlang mit Tinkturen zum Auftragen versuchen, aber wenn das über Monate keine Besserung bringt, bleibt halt nur noch die Chemotherapie mit diesen oder vergleichbaren Tabletten. Oder man findet sich mit dem Pilz ab.

Was meint denn der Hautarzt dazu?


Hallo Valentine,

klar ist mir schon, dass feilen allein nicht ausreicht und ich möchte mich auch nicht weiterhin mit diesem Pilz quälen.

Termin beim Arzt habe ich erst im November bekommen.

Viele Grüße
Sybille

Zitat (Sybille @ 24.10.2007 14:16:57)
Hallo Valentine,

klar ist mir schon, dass feilen allein nicht ausreicht und ich möchte mich auch nicht weiterhin mit diesem Pilz quälen.

Termin beim Arzt habe ich erst im November bekommen.

Viele Grüße
Sybille

Ein absolut wirksames Mittel ist: " Kali Permangan" aus der Apotheke.

Es sind kleine violette Kristalle und sehr preiswert!

Ich habe im Laufe der Jahre, sehr vielen Freunden helfen können, die sehr verzweifelt waren.

Nachdem mein Arbeitekollege mehrere Ärzte konsultiert hatte. Tabletten, Pülverchen und Cremes ausprobiert hat, konnte ich es nicht mehr mit ansehen.
Gab ihm dies Rezept:

Zweimal am Tag, die Hand in einer rosa Lösung Kali Permangan baden. Vorsicht, nur wenige Kristalle nehmen, sonst wird das Wasser zu dunkellila.
Normalerweise reicht das schon.
Aber wenn Du die Heilung noch beschleunigen willst, bade die Hand noch zehn Minuten in Salbeitee.

Bei meine Kollegen, bei dem es besonders schlimm war, konntest man die Heilung
Tag für Tag beobachten.

Kali Permangan desinfiziert!

Salbei heilt!

Viel Glück
Sailor

Bearbeitet von Sailor am 27.10.2007 10:54:02

Sailor:

Danke für deinen Tipp. Werde es ausprobieren und hoffe auf Besserung.


Probier mal Loceryl Nagellack,(Amorolfinhydrochlorid) ist der Wirkstoff, laut Verpackung.
Meine Frau probiert's gerade auch,es scheint zu helfen,ist aber eine langwierige
Angelegenheit..

Mfg.Sebring.


Es ist wirklich eine lange Angelegenheit und ich hoffe, dass bald mal irgendetwas dagegen wirklich hilft. :heul:



Kostenloser Newsletter