Gesichtspflege: welche Marke bei reifer Haut


Hallo,

nun möchte ich noch gerne wissen, welche Marke ihr/eure Mutter so benutzt.
Meine Mutter hat Probleme mit ihrer Haut (reif/trocken) jetzt in der kälteren Jahreszeit und probiert laufend andere Marken aus.
Leider ist nichts richtig zufriedenstellend.


Ich habe diese 24 Std. Creme von R.M. geschenkt bekommen und ich muß gestehen, eine bessere hab ich für meine Haut noch nicht gehabt.
Hält die Haut zart und spendet Feuchtigkeit.


Ich benutze Baby Creme von Bebe aber nur die mit Lars der Eisbär auf dem Deckel.


Alter Falter, ich dachte immer du wärst 'n Kerl ;)

Sybille, ständiges Wechseln der Produkte ist auch nicht unbedingt günstig, das macht die Haut "nervös".

Ich weiß nicht wie alt deine Mutter ist- und auch nicht welchen Betrag sie bereit ist zu investieren, aber mir persönlich gefallen die Produkte von Vichy am besten. Gibt's allerdings nur in der Apotheke...


Valentine:

Meine Mutter ist 54 und ich weiß dass sie bereit ist, auch etwas mehr auszugeben.


Dann kann ich Vichy oder Roche-Posay aus der Apotheke nur wärmstens empfehlen. Sie möchte sich bitte von ihrer Apothekerin oder der PTA dort beraten lassen, was für sie besser ist- es gibt Serien für fettigere und trockenere Hauttypen.

Evtl. kann sie auch mal fragen ob es sowas wie die Sensium-Serie von Vichy wieder gibt. Die gab es vor ca. 10 Jahren mal, das Zeug war genial auch für gereizte Haut. Unter Anderem gehörte ein Spray dazu, welches man auch zwischendurch mal auf die Haut sprühen konnte... leider wurde die Produktion aber nach einigen Jahren wieder eingestellt, für mich völlig unverständlich.


Zitat (Valentine @ 26.10.2007 11:06:30)
Alter Falter, ich dachte immer du wärst 'n Kerl ;)

Sybille, ständiges Wechseln der Produkte ist auch nicht unbedingt günstig, das macht die Haut "nervös".

Ich weiß nicht wie alt deine Mutter ist- und auch nicht welchen Betrag sie bereit ist zu investieren, aber mir persönlich gefallen die Produkte von Vichy am besten. Gibt's allerdings nur in der Apotheke...

bin ich doch auch

Zitat (alter Falter @ 26.10.2007 11:21:05)
Zitat (Valentine @ 26.10.2007 11:06:30)
Alter Falter, ich dachte immer du wärst 'n Kerl ;)

bin ich doch auch

Ja, eben! Gesucht wird aber eine Pflegeserie für eine Dame im mittleren Alter ;)

was mir nicht schadet, kann für eine Dame im mittleren Alter nicht schlecht sein


Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Pflegeprodukte von Dr. Pierre Ricaud sehr gut wirken bei reifer, trockener Haut. Was ich ebenfalls empfehlen kann, ist die gute alte Homocenta. Da gibt es eine Creme, die nennt sich "extra fett" und die ist gerade im Winter unschlagbar und zudem noch preisgünstig dazu.


ich hab auch sehr trockene haut,
für mich ist und bleibt die gute alte niveacreme mein favorit :)


Ich hab Mischhaut und benutze nach der Reinigung diese Gesichtscreme von Bebe für ... na wofür schon!? für Mischhaut natürlich. :)
Viel Geld für teure Pflegeprodukte hab ich leider nicht, aber da ich sparsam bin werd ich schon nicht arm. Deswegen hab ich mir letztens auch al was von Vichy aus der Apotheke besorgt, was sich allerdings als Fehlinvestition erwiesen hat. Sobald ich alles verbraucht hab wechsel ich wieder.


Ich hab bis vor kurzem immer Babyöl genommen weil ich sooo trockene Haut habe. Beim letzten Arztbesuch empfahl mir meine Ärztin Euceria mit Urea und seit dem habe ich wieder eine Pfirsichhaut

Bearbeitet von Flippi am 27.10.2007 18:50:55


Zitat (Valentine @ 26.10.2007 11:17:38)
Dann kann ich Vichy oder Roche-Posay aus der Apotheke nur wärmstens empfehlen.

Hab die Tage mal wieder ein Öko-Test Heft gelesen und gerade diese Produkte sind überhaupt nicht empfehlenswert, da bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten.

Meine Mum benutzt alles was von "Frei-Öl" ist und ist sehr zufrieden.
Ich selbst benutze seit Jahren Naturprodukte von "Blauer Planet" und bin auch sehr zufrieden.


:psst: Ich benutze gar keine Cremes :ichversteckmich:

Außer in der kälteren Jahreszeit, bevor ich rausgehe.


Zitat (kulimuli @ 27.10.2007 18:11:32)
Zitat (Valentine @ 26.10.2007 11:17:38)
Dann kann ich Vichy oder Roche-Posay aus der Apotheke nur wärmstens empfehlen.

Hab die Tage mal wieder ein Öko-Test Heft gelesen und gerade diese Produkte sind überhaupt nicht empfehlenswert, da bedenkliche Inhaltsstoffe enthalten.

Da stimme ich doch glatt zu! Vichy und La Roche-Posay gehören mit zum L´oreal -Konzern. Deren Prdukte werden fast durch die Bank weg negativ eingestuft, weil sie Erdölprodukte wie z.B. Silikone und Paraffine enthalten, auf die viele Menschen nicht nur allergisch reagieren, sondern die auch im Verdacht stehen, krebserregend zu sein.

Ich bin auch nicht mehr das jüngste Semester und benutze (da bei Test mit GUT abgeschlossen) die Creme von Aldi.
Im Winter sollte man bei großer Kälte eine Nachtcreme benutzen, da sie weniger Wasser enthält. :)
LG Froschli


Zitat (Sybille @ 26.10.2007 10:28:08)
Hallo,

nun möchte ich noch gerne wissen, welche Marke ihr/eure Mutter so benutzt.
Meine Mutter hat Probleme mit ihrer Haut (reif/trocken) jetzt in der kälteren Jahreszeit und probiert laufend andere Marken aus.
Leider ist nichts richtig zufriedenstellend.

Hallo Sybille,

die mir bekannten Frauen (inkl. meiner Mama) reiferen Alters verwenden Pflegeprodukte, wie sie verschiedener nicht sein könnten - von gemeiner Niveacreme bis hin zu fast pervers teuren Produkten aus der Drogerie... lecker Häppchen sind die Mädels aber alle ;)

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, dass es bezüglich Pflegeprodukten sehr schwer bis unmöglich ist, Empfehlungen auszusprechen. Die Haut ist so individuell wie der zugehörige Mensch - deshalb hilft nur individuelles Ausprobieren. Nach elend langer Ausprobier-Phase bin ich für mich persönlich hier angekommen :blumen:

rosalie:

habe dort Prospektmaterial angefordert, vielen Dank. :rolleyes:



ich benutze die Pflegeprodukte von Dr. Hauschka, die riechen so toll (vor allem die, wo Rose mit drin ist)
habe gerade im Winter ziemlich trockene Haut, bin mit dem Zeug sehr zufrieden

gibt's im Reformhaus und in der Apotheke zu kaufen, manchmal auch in gut sortierten Drogeriemärkten (ist übrigens überall gleich "teuer")

Meine Mama hat sich für ihr Alter ausgezeichnet gehalten (sie ist 79, geschätzt ginge sie für Ende 60 durch). :blumen:
Sie verwendet ausschließlich alles, was trockene Haut/Haare vermeidet (sie leidet schon lange darunter) und mixt die Pflegeprodukte auch und ernährt sich sehr bewußt. Da sie zudem noch wirklich aktiv ist und zu den Menschen zählt, denen weder Humor noch Zynismus und Lebensfreude abgehen, braucht sich niemand wirklich zu fragen, ob sie echt schon "sooo alt" sei. :D
Mutti ist eben Mutti :wub: : nicht mehr jung (was sie insgeheim bedauert) und noch nicht "so ganz alt" (worauf sie zu Recht stolz ist). :blumen:

Es kommt drauf an, Haut- und Haartyp rechtzeitig zu erkennen: auch spielt der Hormonhaushalt eine Rolle. Und das individuelle Lebensempfinden. :)

Ich empfehle alles, was rückfettend wirkt: und über Nacht eine dicke Schicht guter Hautcreme, die man dann morgens mit Reinigungsmilch und etwas Peeling wegbekommt. Danach: mattierende Creme für Reife Haut.


Meine Mutter schwört auf Quenty.Die hat sie schon benutzt als ich noch klein war und sie hat in ihrem Alter(60Jahre) kaum eina Falte-die Glückliche :)


Zitat (mamesa @ 03.11.2007 11:26:42)
Meine Mutter schwört auf Quenty.Die hat sie schon benutzt als ich noch klein war und sie hat in ihrem Alter(60Jahre) kaum eina Falte-die Glückliche :)

Oh, die gibts noch? Die fand ich früher auch schon klasse.

Ich habe sehr lange nach einer geeigneten Creme gesucht und durch Zufall "Cold Creme" von Avene probiert. Die ist wirklich gut und vor allem für sehr trockene und gereizte Haut geeignet. Gibt es in ausgewählten Apotheken um die 10,90 €.
Selbst mein Mann nimmt sie jetzt!!!



Kostenloser Newsletter