Ausstechplätzchen ohne Ei


Hallo!

Ich suche Rezepte ohne Ei für Ausstechplätzchen. Also mit etwas festerem Teig zum Ausrollen, Lebkuchen oder Cookies z.B.

Ich habe mal gehört, man könnte ein Ei durch ein Gemisch aus Mehl, Öl und Wasser ersetzen. Hat jemand Erfahrungen damit, ob das wirklich klappt? Schmeckt das hinterher sehr viel anders, als mit Ei? Muß ich beim Backen dann irgendetwas beachten?

Viele Grüße
Schelmin


Geh mal ins Reformhaus, da gibt es Ei- Ersatzpulver, z. B. von Hammermühle oder Sibylle. Man kann es für annähernd alles verwenden, nur Rührei kann man daraus nicht zubereiten. Für Kuchen, Plätzchen oder Soßen dagegen ist das Zeug ideal.

Einfach 10g Pulver und 40 oder 50g Wasser (steht auf der Dose) in ein Schüsselchen geben und gut verquirlen, dann wie Ei verwenden.

Das Pulver von Hammermühle hab ich schon öfters verwendet, wenn ich Gäste mit Hühnerei- Allergie zu Besuch habe. Im Kuchen fällt's nicht weiter auf vom Geschmack, nur die Farbe der Kuchen ist halt etwas blasser als wenn "richtiges" Ei drin ist. (Die Farbe kannst du aber auch ein bisschen unterstützen mit Kurkuma oder Safran)


So weit ich weiß, kann man Eier auch durch Banane ersetzen.
Ich glaube, pro Ei eine halbe Banane.

Und es schmeckt wohl auch nicht nach Banane. Zumindest nicht sehr.


Schau mal bei Chefkoch nach, der Link funktionierte leider nicht. Bei Tante Google gibts noch mehr Rezepte :blumen:

Bearbeitet von Aquatouch am 04.11.2007 18:34:08


Ein Schelm, wer da nicht denkt: ich hab noch nie n Ei auf meinem Plätzchen gehabt.

Aber mal ohne Sch.......

Es gibt ja heute genug Allergiker, die Eier generell nicht essen dürfen. Für Plätzchen schau mal hier:

KLICK

oder hier:

KLICK

oder hier:

KLICK#

oder hier:

KLICK

Gruß

Abraxas


Zitat (Jinx Augusta @ 04.11.2007 18:21:03)
So weit ich weiß, kann man Eier auch durch Banane ersetzen.
Ich glaube, pro Ei eine halbe Banane.

Pro Ei eine Banane, so kenne ich das. Allerdings nicht in Knetteigen sondern nur bei Rührkuchen. Und es schmeckt nach Banane, hab ich selber festgestellt.

Hallo!
Danke für eure Antworten.
Das Ei-Ersatzpulver kenne ich. Nur ich wollte eben nur einmal für einen Allergiker backen, und das Zeug gibt es zumindest in meinem hiesigen Reformhaus nur in der Jahresfamilienpackung. Deswegen habe ich noch nach einer Alternative gesucht.

Ausstechplätzchen sind aber meistens Knetteige, oder? Sonst würde ich das mit der Banane mal versuchen. Den Bananengeschmack könnte man ja eventuell irgendwie ins Rezept integrieren.

Viele Grüße
Schelmin


Ich kauf das Zeug ja auch immer nur, wenn meine Eltern mal zu Besuch kommen- und wenn sie wieder abfahren drück ich Mama die Dose mit dem Eipulver in die Hand, so bin ich's los und sie hat noch Verwendung dafür ;)

Du kannst auch einen ganz einfachen 1-2-3- Mürbteig machen. 1 Teil Zucker, 2 Teile Butter, 3 Teile Mehl, und dann irgendwelche Aromen nach Belieben: Zitronenschale, Orangenschale, Zimt, Rum-Aroma, Nüsse oder Mandeln... Teig kneten, 2 Stunden kalt stellen, ausrollen, ausstechen, backen, fertig.


Och, das klingt doch mal richtig simpel und gut. Ein paar Weihnachtsgewürze oder Kakao rein oder mit lecker Marmelade zusammenkleben. Ich glaube, das mache ich. Backpulver braucht es dann nicht?

Schelmin


In traditionellen Mürbteig gehört kein Backpulver- Schaden kannst du damit allerdings auch nicht anrichten ;)

Wenn du den Teig nicht erst kühlst, kannst du ihn auch mit einer "Kekspresse" direkt auf das Backblech spritzen. So 'n Ding hab ich von meiner Oma geerbt, und es ist immer mein "Retter in der Not" wenn sich überraschend Kaffeebesuch ansagt. Du kannst auch einen Teil des Mürbteigs mit Kakaopulver einfärben und "Schwarzweißgebäck" machen, oder Teig auf Vorrat kneten, zu Rollen formen und einfrieren- bei Bedarf einfach eine Stange Teig aus der Truhe nehmen, kurz antauen lassen, in Scheiben schneiden und backen.



Kostenloser Newsletter